1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Kyocera Ecosys MA6000ifx, MA5500ifx und MA4500-Serie

Kyocera Ecosys MA6000ifx, MA5500ifx und MA4500-Serie: Neue S/W-Lasermultifunktionsdrucker im 60- bis 45-ipm-Segment

von Ronny Budzinske

Kyocera stellt insgesamt sechs neue S/W-Laserdrucker mit Scan- und Kopierfunktion vor. Die neue MA-Serie im Bereich von 60 bis 45 ipm bietet neuen Toner, mehr Sicherheit und die Bedienoberfläche der Taskalfa-Serie. Die Folgekosten bleiben eine Stärke der Ecosys-Modelle. Sowohl der M3860idnf als auch der M3655idn/A bleiben erhalten.

Rund zwei Monate nach Vorstellung der neuen S/W-Laserdrucker der PA-Serie (ohne Scanfunktion) folgt bei Kyocera nun auch eine Modellpflege der entsprechenden Multifunktionsvarianten. Entsprechend der neuen Kyocera-Nomenklatur handelt es sich daher um die MA-Serie (A4-Multifunktion).

In dieser Klasse bleiben sowohl das erst im Herbst eingeführte 55-ipm-Modell Ecosys M3655idn/A (ohne Fax) als auch der "große" 60-ipm-Drucker Ecosys M3860idnf mit eingebautem Finisherfach (das entspricht der bisherigen Bedeutung vom "f" im Modellnamen) am Markt.

Kyocera Ecosys MA6000ifx

Abgesehen vom genannten M3860idnf ist der Ecosys MA6000ifx das neue Spitzenmodell, welches für rund 3.900 Euro den M3860idn ablösen wird. Die Abkürzung MA steht für Multifunktionsgeräte in A4, "i" steht für die Erweiterungsplattform "HyPAS", das "f" für die integrierte Faxfunktion und "x" für die Kombination aus Duplexdruck und Ethernet.

Wie alle hochklassigen Ecosys-Systeme bekommt der MA6000ifx eine extrem ausdauernde Bildtrommel, die für bis zu 500.000 Druckseiten konzipiert ist. Das Laserdruckwerk bietet dabei eine native Auflösung von 1.200 dpi.

Die Leistungsdaten entsprechen dabei weitgehend denen des Vorgängers. Im A4-Standardmodus können 60 Seiten je Minute ausgegeben werden. Im automatischen Duplexbetrieb schafft der MA6000 noch immer ordentliche 43 ipm - das sind etwas mehr als 21 beideitig bedruckte Blätter. Die erste Druckseite soll dabei nach 4,5 Sekunden im Ausgabefach liegen. Die Aufwärmzeit aus dem Stand beträgt rund 25 Sekunden.

Quer eingelegtes A5-Papier kann sogar mit einem Tempo von 90 ipm bedruckt werden.

Papierzuführung

Zum Standard gehört eine 500-Blatt-Papierkassette für Medien ab Din A6 mit einer Grammatur von höchstens 120 g/m². Spezialmedien, darunter auch Banner bis zu 91,5 cm, können in die Universalzufuhr für bis zu 100 weitere Blätter eingelegt werden. Darüber sind dann auch etwas schwerere Medien bis zu 220 g/m² zulässig.

Der automatische Duplexdruck ist für bis zu 120 g/m²-Medien und ab Din A5 möglich. Kleinere Formate (z.B. Din A6) können ausschließlich einseitig bedruckt werden.

Als Option bietet Kyocera bis zu vier Zusatzkassetten (PF-3110), die jeweils maximal 500 Blatt (bei 80 g/m²) in A4 oder A5 und bis zu einer Grammatur von 120 g/m² fassen an. Abgesehen vom fehlenden A6-Druck entspricht das den Spezifikationen der Standardkassette. Maximal lässt sich das Multifunktionssystem somit mit bis zu 2.600 Blatt über die sechs Einzüge bestücken.

Die standardmäßige "Face-Down"-Papierablage fasst bis zu 500 Blatt und beinhaltet einen Sensor, der vor Überfüllung warnt und den Druck rechtzeitig pausiert. Alternativ bietet Kyocera als Option ein 250-Blatt-"Face-Up"-Ausgabefach (PT-320) an, bei dem die bedruckte Vorderseite nach oben ausgerichtet ist.

Ohne Fishiner (Option)

Abgesehen von einem halbautomatischen Hefter gibt es keinen Finisher oder Finisher-Optionen. In der Ecosys-Serie verbleibt jedoch das Modell M3860idnf der vorherigen Generation mit einem zusätzlichen Finisherfach und automatischer Heftfunktion.

Für anspruchsvollere Nachverarbeitungen benötigt man bei Kyocera ein Modell der Taskalfa-Serie.

Scanner mit Dual-Duplex-ADF und Ultraschall

Der Originaleinzug zum Scannen von mehrseitigen Dokumenten ist beim Spitzenmodell Ecosys MA6000ifx besonders leistungsfähig. Das gilt nicht nur für die hohe Kapazität von bis zu 100 Blatt (gemessen bei 80 g/m², maximal 120 g/m²) des Dual-Duplex-ADF für Formate von A6 bis A4, sondern auch für die Ultraschallfunktion. Mit dieser werden Mehrfacheinzüge automatisch und wirksam erkannt.

Zur händischen Korrektur von fehlerhaft eingezogenen Blättern wird der Scanauftrag temporär angehalten.

Bei den Leistungsdaten orientiert sich Kyocera am Vorgängermodell. Im S/W-Modus werden bis zu 60 Originale je Minute (Farbe oder S/W) eingezogen. Im automatischen Duplexbetrieb gibt es dabei keinen Zeitverlust, so dass man in dieser Betriebsart auf üppige 120 ipm (Vorder- und Rückseite) kommt.

Bedienung, Display, Sprachen & Anschlüsse

Eine der größeren Neuerungen gegenüber der Vorgängerserie ist das Bedienfeld. Zwar hat sich an der grundsätzlichen Anordnung nicht viel getan - einschließlich dem Farbbildschirm mit Touchbedienung und einer 17,8-cm-Diagonalen, jedoch mit einer neuen Menüstruktur.

Diese soll nun weitgehend der vom 7054ci aus der Taskalfa-Serie entsprechen. In dem Zug ist auch das physische Nummernfeld zur Eingabe von Zahlen entfallen und wird durch eine Display-Lösung ersetzt. Mit der "HyPAS"-Unterstützung lässt sich das System mit Apps erweitern sowie für angepasste Workflows konfigurieren.

Der Arbeitsspeicher ist ab Werk mit 1,5 Gigabytes bemessen, lässt sich jedoch auf insgesamt 3,5 Gigabytes erweitern. Zur Zwischenspeicherung von größeren Druckjobs und dem Dokumentenmanagement gibt es SSD-Speichererweiterungen im Bereich von 32 bis 512 GByte. Mit dieser erhält man nun auch kostenlos das "Data Security Kit", mit dem sich diese zudem sicher verschlüsseln und auf Wunsch auch sicher löschen lässt.

Die Kontrollersprache ist Kyocera-typisch "Prescribe". Als Emulation "versteht" der Drucker jedoch auch ohne Probleme die gängigen Standards PCL 6, Postscript 3 (KPDL3), PDF-Direkt (Version 2.0) und XPS.

Vom Scanner eingelesene Originale können in der Standardkonfiguration zwar als PDF gespeichert, jedoch nicht durchsuchbar gemacht werden. Hierfür ist ein optional gegen Aufpreis erhältliches OCR-Kit ("Scan Extension Kit (A)") notwendig. Kyocera empfiehlt in dem Fall die Aufrüstung des Arbeitsspeichers auf das Maximum (3,5 GBytes). Weiterhin möglich ist die Ablage in Netzwerken (SMB v3) sowie die Weiterleitung per E-Mail mit dem integrierten SMTP-Server samt TLS-1.3-Verschlüsselung.

Neben dem USB-Host-Anschluss für Speichersticks (Druck von PDF 1.7, XPS, Bilddaten) gibt es zudem eine USB-2.0-Schnittstelle für den Anschluss an einen Computer. Die Integration in Netzwerke erfolgt über das Gigabit-LAN. Optional ist eine WLAN-Einbaukarte - auch für das 5,0-GHz-Band - erhältlich.

Weiterhin werden aus dem Netzwerk empfangene Daten nach den Standards Mopria sowie Airprint ohne drahtlose Einbindung des Druckers ins Netz verarbeitet. Eine App zur Nutzung von weiteren Funktionen (einschließlich dem Scanner) ist für Android- und iOS-Systeme von Kyocera erhältlich.


Kyocera Ecosys MA5500ifx

Für fast eintausend Euro weniger bietet Kyocera in der 55-ipm-Klasse nun auch den neuen MA5500ifx an. Das Fax-Multifunktionsgerät bietet generell ein geringeres Drucktempo, hat jedoch die gleichen Optionen, was die Papierzuführung angeht. Das rund 2.870 Euro teure (inkl. MwSt.) Gerät löst dabei den M3655idn ab. Der M3655idn/A (ohne Faxfunktion) verbleibt jedoch am Markt. Dieser wurde ohnehin erst im Oktober 2022 vorgestellt.

Die Leistungsdaten beim Scanner sind identisch mit denen des großen Bruders. Verzichten muss man jedoch auf den Ultraschallsensor, der Mehrfacheinzüge erkennen soll.

Wie auch beim MA6000er gelten für den neuen MA5500ifx neue Sicherheitsfunktionen, die mit der neuen Generation eingeführt werden. Dazu gehört ...

  • der sichere Start (Secure Boot)
  • eine stetige Integritätsprüfung (Run-time Integrity Check)
  • eine Prozess-Whitelist (Allowlisting)
  • SIEM Support (SysLog)
  • S/MIME (Verschlüsselung von E-Mail-Anhängen)
  • SCEP (Zertifikationsverteilung)
  • OCSP & CRL (Zertifikatsprüfung)
  • elektronische PDF-Signatur

Unterschiede gibt es zudem bei der Tonerkapazität und den Folgekosten.

Kyocera Ecosys MA4500- und MA4500i-Serie

Weitere Einschränkungen bei einem niedrigeren Kaufpreise gibt es in der MA4500i-Serie. Diese ist als Ecosys MA4500ifx (2.490 Euro, Nachfolger vom M3645idn) und dem MA4500ix (2.250 Euro, Nachfolger vom M3145idn) ohne Fax erhältlich. Beide Geräte sind mit "HyPAS" kompatibel und haben die gleiche Bedienoberfläche wie die "großen" Geräte und damit auch dem Taskalfa 7054ci.

Sichtbare Unterschiede gibt es bei den beiden Modellen ohne "i" in der Bezeichnung. Sowohl der Ecosys MA4500fx (rund 2.000 Euro) sowie die Version MA4500x (ohne Fax) für rund 1.800 Euro. Beide Geräte verwenden ein einfacheres Bedienpanel mit einem hintergrunbeleuchteten Textdisplay samt physischem Nummernfeld.

Aufgrund der fehlenden HyPAS-Unterstützung entfällt auch die OCR-Option.

Leistungsmäßig ist das reduzierte Drucktempo der größte Unterschied. So schaffen die vier Geräte 45 ipm beim Simplexdruck und nur noch 22,5 ipm im Duplexdruck. A5 im Querformat kann immerhin mit 62 ipm bedruckt werden.

Einschränkungen gibt es zudem beim Scanner. Der ADF fasst lediglich bis zu 75 Blatt und ist mit einer Wendemechanik ausgestattet. Während der Simplex-Scan im Unterschied zu den beiden größeren Serien im S/W-Modus weiterhin mit 60 ppm angegeben wird, reduziert sich das Duplextempo auf nur noch 26 ipm oder entsprechend 13 beidseitig eingelesenen Originalen.

Die Papierkapazität der Ausgabe ist mit 250 Blatt nur noch halb so groß - immerhin bieten aber auch diese Serien einen Sensor zur Erkennung einer "vollen" Ablage.

Kyocera S/W-Multifunktion 45 bis 60 ipm (2023)
Kyocera Ecosys MA6000ifx

Ecosys MA6000ifx

Kyocera Ecosys MA5500ifx

Ecosys MA5500ifx

Kyocera Ecosys M3655idn/A

Ecosys M3655idn/A

Kyocera Ecosys MA4500ifx

Ecosys MA4500i-Serie

Kyocera Ecosys MA4500fx

Ecosys MA4500-Serie

4-in-1 mit FaxMA6000ifx
ab 2.785 €*1
MA5500ifx
ab 1.273 €*1
MA4500ifx
ab 1.199 €*1
MA4500fx
ab 1.072 €*1
3-in-1 ohne FaxM3655idn/A
ab 1.989 €*1
Vorstellung
MA4500ix
ab 1.777 €*1
MA4500x
ab 794 €*1
Version mit FinisherKyocera Ecosys M3860idnf

M3860idnf
ab 4.269 €*1
Vorstellung
(2019er Generation)

Version ohne Scanner
Vorstellung
PA6000xPA5500x
PA5000x
PA4500x
VorgängerM3860idnM3655idn(weiterhin erhältlich)M3645idn
M3145idn
M3645dn
M3145dn
Erweiterbar
durch
HyPAS
jajajaja
Druckwerk
A4-Drucktempo
Simplex / Duplex
60 ipm/
43 ipm
55 ipm/
39,5 ipm
45 ipm /
22,5 ipm
A5-Drucktempo
Simplex
90 ipm82 ipm62 ipm
Aufwärmzeit / erste Druckseite25 Sekunden /
4,5 Sekunden
23 Sekunden /
5,3 Sekunden
16 Sekunden /
5,3 Sekunden
Druckauflösung1.200 dpi (nativ)
PapierzuführungKassette: 1x 500 Blatt (A6, A5, A4, bis 120 g/m²)
Universell: 100 Blatt (60 bis 220 g/m²)
Mindestformat: 70 x 140 cm (ca. A6)
Banner: bis 216 x 915 mm
Kassette: 1x 500 Blatt (A5, A4, bis 120 g/m²)
Universell: 100 Blatt (60 bis 220 g/m²)
Mindestformat: 70 x 140 cm (ca. A6)
Banner: bis 216 x 915 mm
Papierzuführung
optional
Kassette: bis zu 4x 500 Blatt
(60 bis 120 g/m², A5, A4)
Bestellnummer: PF-3110
Papierzuführung
maximal
2.600 Blatt
(in 5 Kassetten und Universalzufuhr)
Papierausgabe500 Blatt
(mit "Ablage voll"-Sensor)
250 Blatt
(mit "Ablage voll"-Sensor)
Duplexdruck /
Randlosdruck
ja (A5, A4, ab 140 x 210 mm, bis 120 g/m²) /
nein
Scanner
Scanner600 dpi, CIS-Sensor
Ultraschallja
ADF-ScannerDual-Duplex-ADF (2 Sensoren)
100 Blatt (bis 120 g/m²)
(A6,A5,A4)
Duplex-ADF (Wendemechanik)
75 Blatt (bis 120 g/m²)
(A6,A5,A4)
ADF-Tempo
Simplex/Duplex
S/W: 60 ppm / 120 ipm (60 ppm)
Farbe: 45 ppm / 90 ipm (45 ppm)
S/W: 60 ppm / 26 ipm (13 ppm)
Farbe: 40 ppm / 17 ipm (8,5 ppm)
ScanzieleE-Mail, PC, SMB (bis v3), FTP, USB-Host
(OCR/durchsuchbares PDF optional)
E-Mail, PC, SMB (bis v3), FTP, USB-Host
Weitere Daten
Display17,8 cm
Farb-Touchscreen
5-zeiliges
Textdisplay
(beleuchtet)
Druckersprachen
(Auswahl)
PCL 5, PCL 6, PS 3 (Emulation)
Controller-Sprache: Prescribe
Druck von USB-SticksPDF, TIFF, JPEG, XPS, OpenXPS
Speicher, CPU1,5 GByte
(erweiterbar auf 3,5 Gbyte)
ARM Cortex-A53 1,4 GHz Prozessor
1,0 GByte
(erweiterbar auf 3,0 Gbyte)
ARM Cortex-A9 1,2 GHz Prozessor
1,5 GByte
(erweiterbar auf 3,5 Gbyte)
ARM Cortex-A53 1,4 GHz Prozessor
1,0 GByte
(erweiterbar auf 3,0 Gbyte)
ARM Cortex-A53 1,4 GHz Prozessor
OptionenOCR-Modul, Scan Extension Kit (A) (nicht MA45xx)
SSD (mit Verschlüselung),
halbautomatischer Hefter,
TPM-Modul (nicht M3655idn/A)
Face-Up-Papierablage
divsere Netzwerkkarten, darunter IB-37 (M3655idn/A) nicht Wlan (2,4/5,0 GHz)
AnschlüsseUSB 2.0, USB-Host, Ethernet 10/100/1000
(und weitere Optionen)
WLANoptional
(2,4/5,0 GHz)
optional
(2,4 GHz)
optional
(2,4/5,0 GHz)
StandardsMopria (und Mopria Scan),
Airprint (und Airscan), Chrome OS
TonerserieSerie TK-3440Serie TK-3430Serie TK-3190Serie TK-3300Serie TK-3400
Toner im Lieferumfang11.000 Seiten10.000 Seiten6.000 Seiten
Tonergrößen40.000 Seiten
(250 Euro)
25.000 Seiten (ca. 190 Euro)25.000 Seiten (ca. 190 Euro)14.500 Seiten
(ca, 150 Euro)
12.500 Seiten
(140 Euro)
Wartungskitalle 500.000 Seiten
(MK-3380)
alle 500.000 Seiten
(MK-3300)
alle 300.000 Seiten
(MK-3370)
alle 300.000 Seiten
(MK-3070)
Wartungskit
für ADF-Rollen
alle 200.000 Seiten
(MK-5200)
alle 200.000 Seiten
(MK-3140)
Bildtrommelca. 500.0000 Seitenca. 300.0000 Seiten
Lebensdauer5 Jahre oder 1.000.000 Seiten5 Jahre oder 900.000 Seiten
monatliches Scanvolumen4.800 Seiten4.000 Seiten
monatliches Druckvolumen27.500 Seiten (empfohlen)
250.000 einmalig
25.000 Seiten (empfohlen)
150.000 einmalig
Alle Datentechnische Daten
Copyright Druckerchannel.de

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Wie bereits bei den PA-Druckermodellen gibt es eine Neuerung bei den Tonerkartuschen der neuen MA-Serie. Für jede neue Serie gibt es lediglich eine passende Tonerkartusche. Die Reichweiten reichen von 40.000 bis "runter" zu 12.500 Seiten. In den "großen" Druckermodellen lassen sich die "kleineren" Tonerkartuschen offiziell nicht mehr einsetzen.

Tonerkompatibilität
MA6000ifxMA5500ifxMA4500ifx
MA4500ix
MA4500fx
MA4500x
Lieferumfang11.000 Seiten10.000 Seiten6.000 Seiten
TK-3440
ca. 250 Euro
ja
(40.000 Seiten)
TK-3430
ca. 190 Euro
ja
(25.000 Seiten)
TK-3400
ca. 150 Euro
ja
(14.500 Seiten)
TK-3300
ca. 140 Euro
ja
(12.000 Seiten)
Copyright Druckerchannel.de

Die Bildtrommel ist nicht mit dem Toner verdongelt, kann jedoch separat gewechselt werden - somit fällt recht wenig Müll an. Ein Resttonerbehälter gehört jeweils zum Tonerkit. Je nach Serie wird nach 500.000 oder 300.000 Seiten ein Wartungskit verlangt.

Die Druckkosten der neuen Druckerserie sind stark von der verwendeten Tonerkartusche abhängig. Der "große" MA6000ifx druckt mit nur 0,6 Cent besonders günstig, benötigt aber auch zwangsweise den 40.000-Seiten-Toner für 250 Euro. Im Vergleich mit konkurrierenden Systemen in der Klasse drucken auch die MA4500er-Drucker zu recht niedrigen Kosten.

Druckkostenanalyse 05/2024*2
Seitenpreis mit
'ISO-Textdokument'*3 (500.000 Seiten)
  
Kyocera Ecosys M3860idnf (Bestandsmodell)
 
 
0,6 ct
Kyocera Ecosys MA6000ifx
 
 
0,6 ct
Kyocera Ecosys MA5500ifx
 
 
0,7 ct
Kyocera Ecosys M3655idn/A (Bestandsmodell)
 
 
0,8 ct
Kyocera Ecosys MA4500ifx und MA4500ix
 
 
1,0 ct
Kyocera Ecosys MA4500fx und MA4500x
 
 
1,1 ct
HP Laserjet Enterprise Flow MFP M630-Serie
 
 
1,2 ct
Lexmark MX822ade
 
 
1,2 ct
Lexmark MX826ade
 
 
1,2 ct
Brother MFC-L6900DW
 
 
1,3 ct
Xerox Versalink B605/B615-Serie
 
1,4 ct
Copyright Druckerchannel.de

Verfügbarkeit und Garantie

Alle vorgestellten Multifunktionsdrucker kommen noch im März 2023 in den Handel und ersetzen die Vorgängerserien mit sofortiger Wirkung. Kyocera gewährt eine Standardgarantie von 24 Monaten ab dem Kauf. Aufgrund gesetzlicher Änderungen gibt es derzeit keine Kyolife-Erweiterungspakete. Gleiches gilt für Kombinationsangebote (Drucker mit 3-Jahre-Kyolife) mit den Druckern selbst. Ab April 2023 soll sich dies ändern.

*1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

*2
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*3
ISO-Textdokument (ISO 19752): A4-Textdokument (nur schwarz) auf Normalpapier in Standardqualität.
15.03.23 08:32 (letzte Änderung)
Technische Daten

3 Wertungen

 
1

Offenlegung - Provisionslinks

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter.

Alle Preise enthalten die derzeit gültige MwSt. und verstehen sich zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Forum Aktuell
10:10
10:10
21:32
19:32
15:42
16.5.
Epson Stylus Pro 9880 Gast_65014
14.5.
Artikel
16.05. HP SecuReuse: Chip-​Reset für Originalpatronen soll ermöglicht werden
15.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2024: Gesättigter Druckermarkt sackt um 20,6 Prozent ein
15.05. Canon i-​Sensys MF842Cdw, LBP732Cdw, X C1530iF-​II-​ und X C1530P-​II-​Serie: Farblaserdrucker mit (und ohne) schnellem Duplex-​Scanner
12.05. Brother Quartalsbilanz FJ 2023: Mehr Kundenbindung und Drucker-​Aufbereitung direkt in Europa
08.05. Canon Maxify: Firmwareupdate für viele Canon-​Tintendrucker
05.05. HP Laserjet Cashback 2024/05: Geld zurück für viele S/W-​ und zwei Farb-​Laserjets von HP
27.04. Brother L5000-​ und L6000er-​Serie: Gehobene Monolaser mit und ohne Scanner
24.04. Epson Readyprint Ecotank: Größere Druckerauswahl fürs Tintenabo mit Leihdrucker
23.04. Epson ReadyPrint Flex: Neue Vieldrucker-​Tarife fürs Tintenabo
18.04. The Recycler Live 2024: HP will wohl Chip-​Reset für professionelle Aufbereiter ermöglichen
17.04. Xerox Laserdrucker-​Cashback 2024/04: Bis zu 300 Euro zurück beim Kauf eines Laserdruckers mit Toner
16.04. CVE-​2024-​2209: Schwachstelle bei Deskjet-​Einstiegsmodellen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 273,25 €1 Canon Pixma TS9550a

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 729,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 349,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 164,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,00 €1 Brother MFC-J5740DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 228,89 €1 Epson Ecotank ET-2850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 636,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

ab 515,89 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 617,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 89,00 €1 Epson Workforce WF-2950DWF

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen