1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Canon i-Sensys LBP852Cx

Canon i-Sensys LBP852Cx: Erster A3-Farblaser nach längerer Pause: Erster A3-Farblaser nach längerer Pause

Canon steigt wieder in den Markt der Farblaserdrucker (ohne Scanner) im A3-Format ein. Das mittelpreisige Gerät bietet eine vielfältige Papierverarbeitung und lässt sich in die hauseigene "uniFLOW"-Umgebung integrieren.

Der Markt von reinen Farb-Laserdruckern (SFP) mit A3-Druckwerk wird derzeit hauptsächlich durch die drei Hersteller HP, Oki und Xerox bedient - obwohl Canon der größte Produzent von Laserdruckwerken (hauptsächlich für HP) ist, wurden die letzten Modell in diesem Segment vor mehr als 11 Jahren vorgestellt.

Nachdem Canon in letzter Zeit sein Engagement in Laserdrucker unter eigenem Namen spürbar gestärkt hat, schickt man nun auch wieder ein eigenes A3-Modell an den Start. Der neue i-Sensys LBP852Cx dürfte weitgehend auf dem basieren, was HP mit seinem Color Laserjet Enterprise M751dn bietet.

Das Druckwerk arbeitet mit einer nativen Auflösung von 600 dpi je Farbe. Das Drucktempo im A4-Modus gibt Canon mit 36 ipm an. Diese Angabe gilt für Farbe oder S/W sowohl im Simplex- als auch im Duplexbetrieb. Beim Druck im größtmöglichen Format A3 reduziert sich das Tempo auf dann noch 18 ipm in Simplex- und 12,6 ipm beim automatischen doppelseitigen Druck.


Papierverarbeitung

Das Basismodell ist mit einer 550-Blatt-Papierkassette und einer manuellen Zufuhr für 100 Blatt ausgestattet. Letztere muss seitlich aufgeklappt werden und kann unbeschichtetes Papier bis zu 300 g/m² einziehen. Darüber ist der Druck von A6-Medien (nur Simplex) bis hin zu 1,2 Meter langen Bannern möglich.

Die Papierkassette ist für Papier von 60 bis 256 g/m² vorgesehen und unter anderem für die Standardformate A3, B4, A4, B5, A5 (auch quer) geeignet. Für diese Größen ist zudem der Duplex-Druck möglich. "Normales" Papier lässt sich bis zu 163 g/m² beidseitig bedrucken. Beschichtete Medien können bis zu 220 g/m² schwer sein.

Optional bietet Canon zwei weitere Kassetten mit jeweils 550 Blatt (PF-G1) sowie zusätzlich ein Druckersockel mit 2 Papierfächern und Rollen für bis zu 1.100 weitere Blätter an. In der Vollausstattung lassen sich somit 2.750 Blatt in den Schubladen verstauen.

Laserdrucker-typisch ist ein randloser Druck nicht möglich. Es bleibt ein technisch bedingter Rand, der an allen Seiten mindestens 5 mm beträgt.


Anschlüsse, Integration und Sicherheit

Neben USB ist ein Netzwerk-Anschluss integriert. Eine drahtlose Verbindung lässt sich ohne externe Dongels von Drittanbietern nicht aufbauen. Canon empfiehlt beispielsweise Wlan-Bridges von Silex. Die gängigen Standards von Airprint, Google Cloud Print oder Mopria sind jedoch im Falle einer Netzwerkintegration möglich. Zudem lassen sich von einem USB-Stick Dokumente und Fotos in den Formaten JPEG, TIFF, PDF und XPS direkt ausdrucken.

Sprachlich kommt der i-Sensys neben der Canon-Haussprache "UFRII" auch mit PCL 5e, PCL6, und Adobe PostScript klar.

Auf der rechten Oberseite des Druckers ist ein angewinkeltes Text-Display mit Hintergrundbeleuchtung integriert. Das Menü zur Wartung und Konfiguration lässt sich über ein Steuerkreuz sowie einer Nummern-Tastatur bedienen.

Die Übertragung vom Computer zum Drucker ist verschlüsselt und kann auf Wunsch auch erst nach Eingabe einer Pin am Gerät freigeschaltet werden. Bei starkem Netzwerkverkehr können eingehende Druckjobs auf einer optionalen SD abgelegt werden. Die ist laut Canon ebenfalls verschlüsselt.

Der Drucker lässt sich in eine "uniFLOW"-Umgebung integrieren und beispielsweise über Workflows als Ausgabegerät zusammen mit anderen Multifunktions-Systemen oder Dokumentenscannern ansteuern.

Canon i-Sensys LBP852Cx
Canon i-Sensys LBP852Cx
UVP (inkl. MwSt.)ca. 2.200 Euro
FunktionFarb-Drucken
Tempo36 ipm (A4,S/W, Farbe und Duplex)
18 ipm in A3 (Simplex)
Druckauflösung (nativ)600dpi
Papierzufuhr (Standard)550 Blatt + 100 Blatt (manuell)
Optionale Kassetten2 x 550 Blatt (einzeln) + 2 x 550 (mit Rollen)
Standard-Druckformate (Auswahl)A3, B4, A4, B5, A5, A5 (quer)
Druckformate, manuell (Auswahl)zusätzlich A6, 12x18 cm, Banner bis 1,2m
(diese Fomate nicht in Duplex)
SprachenPCL 5e, PCL6, PS, UFRII (Canon)
AnschlüsseEthernet, USB
S/W-Toner, max. (im Lieferumfang)15.500 Seiten (7.000 Seiten)
Farb-Toner, max. (im Lieferumfang)je 13.500 Seiten (je 5.000 Seiten)
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterialien und Reichweite

Als reguläres Verbrauchsmaterial zählt Canon lediglich die Tonerkartuschen der (neuen) Serie 059H, Bildtrommeln der Serie 053 sowie einen Resttonerbehälter.


Die vier Farben gibt es zum Nachkauf lediglich in einer Größe für bis zu 15.000 S/W-Seiten oder 13.500 Farbseiten nach ISO-Norm. Die Kartuschen im Lieferumfang sind in ihrer Kapazität um mehr als die Hälfte auf 7.000 oder 5.000 Seiten reduziert. Alle Angaben gelten beim A4-Druck. Ausgelegt ist der Drucker für monatlich bis zu 7.500 Seiten. Für jede Farbe steht eine Bildtrommel mit einer Reichweite von höchstens 70.000 Seiten zur Verfügung.

Neu ist auch, dass das Siegelband der Tonerkartuschen vor dem Einsetzen nicht mehr abgezogen werden muss. Nach dem Einsetzen wird dieses automatisch abgezogen und um die Mischrolle ins Innere gewickelt.

Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz schlägt sich der Canon ordentlich. Ein Dokument mit Farbe liegt derzeit preislich knapp über 10 Cent, wovon der reine S/W-Anteil bei knapp unter 2 Cent liegt. Insbesondere der Farbdruck ist günstiger als bei der Oki 824-Serie, die jedoch beim Kauf deutlich günstiger ist.

Druckkostenanalyse 04/2020*1
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*2 (1.000.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*3 (1.000.000 Seiten)
   
HP Pagewide Pro 750dw (Tinte mit seitenbreitem Kopf)
 
 
6,0 ct
 
 
1,2 ct
Oki C911dn
 
 
9,1 ct
 
 
1,7 ct
Lexmark C950de
 
 
10,4 ct
 
 
1,8 ct
Oki C834-Serie und C844dnw
 
 
10,6 ct
 
 
1,5 ct
Canon i-Sensys LBP852Cx
 
 
11,2 ct
 
 
2,6 ct
Epson Aculaser C9300DN
 
 
12,5 ct
 
 
2,4 ct
HP Color Laserjet Enterprise M751dn
 
 
12,8 ct
 
 
2,3 ct
Xerox Versalink C7000-Serie
 
 
14,1 ct
 
2,6 ct
Oki C824-Serie
 
14,5 ct
 
 
2,2 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Der Drucker kommt in diesen Tagen in den Fachhandel und kostet in der Grundausstattung rund 2.200 Euro (inkl. MwSt. und Abgaben). Canon gewährt eine Garantie von lediglich 12 Monaten ab Kauf mit Vor-Ort-Reparatur.

Aktualisiert am 24.10.2019, 13:20

Der Abschnitt "Verbrauchsmaterialien" wurde bezüglich der Bildtrommel geändert. Vielen Dank an CL5000 für den Hinweis.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*3
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
24.10.19 13:22 (letzte Änderung)
Technische Daten

1 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:27
07:27
23:27
21:14
20:44
2.4.
30.3.
Tonererkennung Dr.Sentinel
30.3.
Advertorial
Online Shops
Artikel
01.04. Lexmark Firmware LW75 (März 2020): Lexmark mit Firmware-​Update, Aktuelle Static-​Control-​Chip nicht betroffen
01.04. Apex-​Chips für HP-​Firmware-​Updates vom März 2020: Apex umgeht Sperre von 2006A-​ und 2007A-​Firmware
27.03. HP Neverstop Laser 1001nw, MFP 1201n und 1202nw: Tonertankdrucker nun auch in Deutschland
24.03. Epson Surecolor SC-​P700 und SC-​P900: Fineart-​Fotodrucker für den Schreibtisch
19.03. HP Officejet Pro 903-​ und 953-​Patronen: HP Firmware 2006BR und 2007A sperrt erneut Fremdkartuschen
09.03. Canon Pixma TR150: Mobildrucker im robusten Gehäuse
02.03. HP Sprocket Select: "Größerer Sprocket" wird kleiner und leichter
28.02. Epson Ecotank ET-​5800, ET-​5850, ET-​16600 und ET-​16650: Business-​Tintentankdrucker mit Pigmentfarben
19.02. Canon Selphy Square QX10: Kompakter Fotodrucker für Klebefotos mit Rand
11.02. HP Color Laserjet Pro M255 und MFP M182, M183, M282, M283-​Serie: Kleine Farblaser mit teils sehr hohen Tonerkosten
06.02. Epson Ecotank ET-​M2120: Multifunktions-​Tintentankdrucker für S/W-​Druck
31.01. Epson ReadyPrint Go, Flex & Ecotank: Abo mit Seitenkontingenten -​ auch für Ecotank-​Drucker
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Neverstop Laser MFP 1202nw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Epson Workforce Pro Rips WF-C879RDWF

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu   HP Neverstop Laser MFP 1201n

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   HP Neverstop Laser 1001nw

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 237,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 168,02 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 129,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 149,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 369,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,99 €1 Epson Ecotank ET-2751

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen