1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. Test: Samsung CLP-680DW

Test: Samsung CLP-680DW: Ausstattung, Bedienung und Modellvarianten

Die Modelle der 680er- und 6260er-Serie kennen die Druckersprachen PCL5, PCL6/XL und Adobe-Postscript (Emulation*1). Außerdem beherrschen sie den PDF-Direktdruck.

Im Auslieferungszustand haben die Farblaserdrucker 256 MByte Speicher, den man auf 512 MByte aufrüsten kann.

Papierzufuhr

Alle Drucker und Multifunktionsgeräte haben eine manuelle Papierzufuhr für 50 (Bild links) und eine Kassette für 250 Blatt (Bild rechts). Eine weitere Kassette für 520 Blatt gibt es als Option (CLP-S680A, etwa 170 Euro UVP).

Sowohl aus der Kassette als auch aus dem Mehrzweckfach kann man Papier bis zu 220 g/m² verarbeiten, bei Farblasern eine eher ungewöhnliche positive Eigenschaft.

Sehr kleine Papierausgabe

Ins Ausgabefach passen nur 150 Blatt, viel zu wenig für ein Gerät, dass über einen Papiervorrat von bis zu 820 Blatt verfügt.

Schnittstellen

Der Samsung CLP-680DW hat eine USB- und eine Ethernet-Schnittstelle (Bild links). Zusätzlich ist er über Wlan ansteuerbar. Als Option gibt es die kaum noch gebräuchliche Parallelschnittstelle.

Auf der Vorderseite befindet sich der Anschluss für einen USB-Stick (Bild rechts).

Die Bedienung

Der Drucker erkennt, wenn man einen Stick einführt und teilt dies auf dem zweizeiligen Display mit. Die auf dem Stick befindlichen Ordner kann man nacheinander anwählen und die gewünschte Datei zum Drucken auswählen. Lange Dateinamen stellt das Gerät mittels Laufschrift dar.

Das Display ist nicht gut ablesbar. Wenn man den Inhalt des USB-Sticks nicht kennt, ist das Durchsuchen des Sticks mittels Display ein fast hoffnungsloses Unterfangen. Der CLP-680DW erkennt Dateien im Format PRN (wenn man sie mit dem Treiber des Geräts erstellt hat), TIFF, JPEG, PDF und XPS.


Das Bedienfeld

Das Bedienfeld ist übersichtlich und verfügt über einen Ziffernblock, der für ein sicheres Drucken durch Eingabe einer PIN dient. Die Tasten sind zusätzlich mit Buchstaben und Symbolen belegt. Darüber befinden sich der "Eco"- und der "WPS"-Button. Die Funktion des "Eco"-Buttons erläutert das Labor weiter unten. Mit einem Druck auf den "WPS*2"-Knopf kann man den Drucker drahtlos mit einem Router oder einem Zugriffspunkt verbinden.

Über das große Navigationrad blättert man im Menü. Der darunter liegende rote Knopf dient zum Abbruch eines Druckauftrags. Das geschieht, nachdem das Gerät noch drei Blätter gedruckt hat. Der darunter befindliche Button schaltet das Gerät ein oder aus, das Ausschalten trennt aber nicht vom Netz, der eigentliche Netzschalter befindet sich auf der Rückseite des Druckers.


Das Display ist zweizeilig und nicht hintergrundbeleuchtet. Ein Rollstuhlfahrer kann es aus Sitzhöhe nicht ablesen; doch auch im Stehen ist es keine Augenweide. Die Schrift kann man schlecht lesen, und wenn es dann mit etwas Mühe klappt, findet man Wortschöpfungen wie "Dunstmodus", "Schachtschutz", "Ersatzpapier", "Emulationsrand" oder "Rückholereig.". Dafür gibt es im Internet keine druckerbezogenen Erläuterungen.

*1
Emulation: Nachbildung, kein original Adobe-Postscript.
*2
WPS - Wi-Fi Protected Setup, Einrichten eines drahtlosen Netzwerks ohne PC.
18.09.12 10:25 (letzte Änderung)
1Scharfe Drucke von Samsung
2Verbrauchsmaterialien und Druckkosten
3Ausstattung, Bedienung und Modellvarianten
4Druckqualität: Fotos, Grafiken und Texte
5Drucktempo: Texte, Fotos, Grafiken
Technische Daten & Testergebnisse

226 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:15
14:17
14:07
12:16
11:43
15.8.
Advertorial
Online Shops
Artikel
14.08. Xerox B205, B210 und B215: Einstiegs-​Monolaserdrucker mit HP-​Technik
12.08. Sicherheitslücken bei Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Ricoh und Xerox: Schwachstellen bei Sicherheit von Druckern allgegenwärtig
12.08. HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655: Tintentankdrucker von HP nun auch in Westeuropa erhältlich
06.08. Epson Expression Home XP-​2100, XP-​3100 und XP-​4100-​Serie: Epson bringt seiner Einstiegsklasse den Duplex-​Druck bei
02.08. Epson EW-​M752T und EP-​M552T (nur Japan): "Ecotank"-​Fotodrucker mit Mini-​Tintentanks in Japan vorgestellt
01.08. HP Officejet Pro 9020 vs. 8730 vs. Pagewide 377dw und Pro 477dw: Oberklasse der HP-​Büromultifunktionsgeräte
29.07. Samsung-​Laser unter HP-​Label: Samsung-​Drucker verschwinden vom Markt
26.07. Epson Workforce WF-​2810DWF, WF-​2830DWF, WF-​2835DWF und WF-​2850DWF: Günstige Kleinstbüro-​Tintendrucker mit Rekord-​Folgekosten
25.07. HP Color Laser 150, MFP 178 und 179: Einführung der neuen "HP Color Laser"
22.07. HP Laser 107, MFP 135 und 137: S/W-​Drucker der neuen "HP Laser"-​Serie
18.07. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-​Drucker und -​Kopierer
18.07. HP-​Officejet-​Firmware 1919: Weitere HP-​Firmware mit Fremdpatronen-​Sperre für Officejet 8700er-​Serie
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   HP Smart Tank Plus 570

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Smart Tank Plus 655

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Smart Tank Plus 555

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 187,87 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 199,80 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 184,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 109,00 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 347,90 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 149,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 200,99 €1 Lexmark MC2425adw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen