1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Drucker
  6. Xerox Phaser 6110N

Xerox Phaser 6110N: Die Ausstattung

von Ulrich Junker

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Drucker vier nur zu 75 Prozent befüllte Tonerkartuschen.

Nach dem ersten Einschalten dauert es etwa drei Minuten, dann ist das Gerät arbeitsbereit. Diese Zeit braucht es, um den Toner in den Kartuschen gleichmäßig zu verteilen.


Schnittstellen

Die Schnittstellen des Xerox Phaser 6110N befinden sich auf der Rückseite, Anschlüsse sind über USB 2.0 und Netzwerk möglich (Bild rechts). Beim Basismodell Phaser 6110 fehlt der Netzwerkanschluss.

Papier einlegen

Die Papierkassette für Formate bis maximal 35,6 Zentimeter Länge fasst 150 Blatt, die Medien dürfen nicht kürzer als 13 Zentimeter sein, sonst gibt es schnell einen Stau. Umschläge, Etiketten, Grußkarten und Folien verarbeitet das Testgerät nur einzeln, mit der Treibereinstellung "Manuell".

Versuche, mehrere Folien oder Umschläge in einem Auftrag zu drucken, bestraft das Testgerät zumeist postwendend mit einem Stau.

Eine zusätzliche Papierkassette bietet Xerox nicht an, daran erkennt man schon, dass die Geräte der 6110er-Serie nur für kleine Druckjobs vorgesehen sind.

Zum Ein- oder Nachlegen von Papier sollte man die Kassette immer ganz heraus ziehen, sonst geraten Blätter leicht über die begrenzenden Klammern (Bild links) und verursachen in den meisten Fällen einen Stau.

Papier ablegen

In die Ablage passen 100 Blatt. Begrenzer, die eine volle Ablage erkennen würden, gibt es nicht. Versucht man, eine ganze Papierkassette mit 150 Blatt in einem Rutsch zu drucken, geht es in der Ablage mit zunehmender Blattzahl immer wilder zu.

Die Empfehlung des Herstellers beachten: Maximal 100 Blatt.

Bedienung

Die Drucker der 6110er-Serie haben kein Display. Das einfach gestaltete Bedienfeld (Bild unten links) hat eine Status-LED und daneben einen großen Multifunktions-Button. LEDs für die vier Tonerkartuschen blinken, wenn der Tonerstand gering ist.

Mit dem Multifunktionsbutton kann man eine Testseite oder Konfigurationsblätter drucken oder den Druckauftrag abbrechen.

Treiber

Die vielen Treibereinstellungen, die es für Windows gibt, sind für Linux- und Mac-User eingeschränkt: Posterdruck (Beispiel für Windows im Bild oben rechts), Broschürendruck, Anpassung an das Papierformat oder Unterstützung beim manuellen beidseitigen Druck gönnt ihnen Xerox nicht.

Lösungs-Assistent

Eine Flash-Animation öffnet sich automatisch bei Auftreten eines Fehlers (zum Beispiel Papierstau, offene Druckerklappe). Eine gute und hilfreiche Lösung.

Wo bist Du?

Statt des "Smart Panel" beim Zwilling Samsung CLP-300N hat das Testgerät ein sehr gut im Druckertreiber verstecktes Werkzeug namens "Centre Ware". Es dient zur Anzeige des Druckerstatus, zum Beispiel des verbleibenden Toners. An gleicher Stelle wartet das Tool "Infosmart", das den Download von Treibern anbietet. Aufzurufen sind beide unter dem Treiberreiter "Fehlerbehebung" und funktionieren nur bei der netzwerkfähigen Version.

Technische Daten

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Ausstattung und die technischen Daten des Testgeräts Xerox Phaser 6110N im Vergleich mit der etwas geringer ausgestatteten Basisversion Phaser 6110.

Ausstattung / Technische Daten Herstellerangaben
Im Test:
Xerox Phaser 6110N
Xerox Phaser 6110
Preis (ca.)390 Euro325 Euro
AnschlüsseUSB 2.0, NetzwerkUSB 2.0
Drucktempo S/W / Farbe16 / 4 Seiten pro Minute
Physikalische Auflösung2.400 x 600 dpi
Gewicht13,6 Kilogramm
Speicher mitgeliefert / max.64 / 64 MByte32 / 32 MByte
Duplexeinheitnein
BetriebssystemeWindows 98/Me/2000/XP/2003, Linux,
Mac OS 10.3-10.4
DruckersprachenHost-basiert
Papierkassette150 Blatt
Zusätzliche Papierkassettenein
Papierausgabe100 Blatt
GarantieEin Jahr Garantie
© Druckerchannel (DC)

Riecht nur am Anfang

Bei der ersten Verwendung entwickelt der Drucker einen starken, unangenehmen Geruch. Dies liegt daran, dass ein zum Schutz der Fixiereinheit dienendes Öl verdampft. Nach dem Druck von etwa 100 Farbseiten ist dieser Geruch nicht mehr wahrnehmbar.


Höhentauglich

Im "Dienstprogramm für die Druckereinstellungen" kann man auch die Fixiertemperatur in Abhängigkeit von der Höhe des Druckorts einstellen.

Letzteres ist durchaus sinnvoll, das steht schon im Druckerchannel-Artikel über den Samsung CLP-650N. Xerox beschreibt mögliche höhenabhängige Fehler wie folgt: "Auf den nachfolgenden Seiten ist mehrfach ein unbekanntes Bild zu sehen oder es kommt vor, dass Toner ausläuft, dass das Druckbild sehr schwach ist oder dass Verunreinigungen auftreten".

Das Dienstprogramm funktioniert auch beim nicht netzwerkfähigen Modell.

Hierhin hätte Xerox auch andere Statusanzeigen unterbringen sollen, zum Beispiel für den Tonerstand, der aber nur über Netzwerk und "Centre Ware" erreichbar ist. Das ist umständlich.

Hör zu

Die Drucker der Phaser 6110er-Serie sind nicht extrem leise, haben aber ein nicht sehr aufdringliches Arbeitsgeräusch und sind daher auch in der Nähe des Arbeitsplatzes noch zu ertragen.

03.04.07 11:26 (letzte Änderung)
1Lasern mit bunten Fässchen
2Die Ausstattung
3Das Verbrauchsmaterial
4Die Druckkosten
5Druckqualität und -tempo: Farbdruck
6Farbdruck: Vergleich Xerox, Samsung, HP, Oki, Tintendrucker
7Druckqualität und -tempo: Grafikdruck
8Foliendruck, Kalibrierung, Duplexdruck
9Druckqualität und -tempo: Textdruck
10Textdruck: Vergleich Xerox, Samsung, Oki, HP
Technische Daten & Testergebnisse

88 Wertungen

 
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
09:03
08:57
08:10
08:08
08:04
00:08
Advertorials
Artikel
09.04. Canon i-​Sensys MF832Cdw: Neue Farblaser-​Oberklasse
01.04. Pararesin Japan Consortium: Drucker und Kartuschen aus Altpapier und Augentierchen
30.03. Lexmark MC3426i, MC3326i und MC3224i: Mittelklasse-​Farblaser mit Cloudfax
29.03. 27. März 1991: 30 Jahre Lexmark
25.03. HP Italia vs. AGCM: Zwangs-​Verbraucherhinweis auf italienischer Homepage von HP
25.03. Eurovaprint: Oki ist aus der "freiwilligen Vereinbarung" zur Ressourceneinsparung ausgestiegen
19.03. Epson Readyprint Flex: Tintenabo um Bürodrucker erweitert -​ sogar für A3
18.03. Windows 10, 8.1 und 7: Grafikfehler oder leere Seiten beim Druck nach März-​Update
18.03. Canon Pixma G670 und G570: Foto-​Megatanks mit Grau und Rot von Canon im Anmarsch?
17.03. Canon Megatank Maxify GX7050 und GX6050: Business-​Tintentankdrucker nun auch von Canon
15.03. Lexmark MB3442i und MB2236i: S/W-​Lasermultis der "Go Line" mit Cloudfax
11.03. Windows 10, KB5000802 & KB5000808: Fehler APC_INDEX_MISMATCH und Bluescreen beim Drucken
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 179,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 257,75 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 99,00 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,00 €1 Canon Pixma TS6350

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 279,90 €1 HP Officejet Pro 9020

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 279,65 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,00 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 319,99 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 2.973,99 €1 Kyocera Ecosys M3860idnf

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen