1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Multifunktion
  6. Test Farblaser: Kyocera Ecosys M5526cdn

Test Farblaser: Kyocera Ecosys M5526cdn: Neuer Kyocera-MFP im Test

Kyocera hat vier neue Multifunktions-Farblaser vorgestellt, die mit unterschiedlichem Drucktempo und unterschiedlicher Tonerreichweite/Druckkosten arbeiten. Von den vier Modellen hat Druckerchannel den Kyocera Ecosys M5526cdn im Test.

Druckerchannel testet den neuen Kyocera Ecosys M5526cdn, ein Farblasermultifunktionsgerät, das mit einem schnellen Dual-Scanner ausgestattet ist. Das bedeutet, dass der Kyocera Vorlagen in einem Durchgang von beiden Seiten einlesen kann, ohne die Vorlagen wenden zu müssen. Auch doppelseitig drucken ist möglich.

Das Druckwerk arbeitet mit 26 Seiten pro Minute (S/W- und Farbdruck). Bei Kyocera-Ecosys-Druckern ist das Drucktempo an den beiden letzten Ziffern des Modellnamens erkennbar (M5526cdn). Das Multifunktionsgerät verfügt auch über ein Fax, USB-Hostanschluss, Touchscreen und Ethernet - nur Wlan fehlt bei dieser Modellvariante. Wer Wlan braucht, greift zum Kyocera Ecosys M5526cdw (siehe Tabelle unten). Über den USB-Hostanschluss lassen sich Dokumente im Format JPG, TIF und PDF direkt vom Stick drucken. Auch die Ablage von gescannten Dokumenten direkt auf den USB-Stick ist möglich.

wichtige technische Daten des Kyocera Ecosys M5526cdn und dessen Varianten
Kyocera Ecosys M5526cdn
(im Test)
Kyocera Ecosys M5526cdwKyocera Ecosys M5521cdnKyocera Ecosys M5521cdw
Preis (ca, UVP)570 Euro610 Euro300 Euro330 Euro
Drucktempo S/W / Farbe26 ppm / 26 ppm21 ppm / 21 ppm
Duplexerjajajaja
Bedienung4,3 Zoll (10,9 cm) TouchscreenTextdisplay
ScannerDual-Duplex-Scanner (CIS) mit 50 Blatt VorlageneinzugDuplex-Scanner (Wendeautomatik) (CIS) mit 50 Blatt Vorlageneinzug
Druck vom und Scan auf USB-Stickjajajaja
DruckersprachenPCL5, PCL6, PS (Kompatibel), PDF Direkt, XPS
Papierkapazität250 Blatt + 50 Blatt manueller Einzug. Optional: 2. Papierkassette mit 250 Blatt
max. Papiergewicht220 g/m²220 g/m²220 g/m²220 g/m²
AnschlüsseUSB, USB-Hostanschluss, EthernetUSB, USB-Hostanschluss, Ethernet, WlanUSB, USB-Hostanschluss, EthernetUSB, USB-Hostanschluss, Ethernet, Wlan
Garantie24 Monate Bring-In-Garantie
Tonerreichweite4.000 S/W-Seiten
3.000 Farbseiten
2.600 S/W-Seiten
2.200 Farbseiten
Alle vier Modelle im Vergleich
© Druckerchannel (DC)

Über den 4,3 Zoll großen Touchscreen lässt sich das Gerät zwar sehr einfach bedienen und man findet sich in den vielen Funktionen und Menüs schnell zurecht. Allerdings ist das Display beziehungsweise das Bedienpanel nicht schwenkbar. Man ist also gezwungen, sich vor das Gerät zu stellen, um den angezeigten Inhalt des Displays ordentlich erkennen zu können - Rollstuhlfahrer haben gar keine Chance, wenn das Gerät nicht auf dem Boden steht.

Papierkassetten

Trotz relativ schneller 26-Seiten-Engine ist der Drucker lediglich mit einer 250-Blatt-Kassette ausgestattet - die ist rein rechnerisch bereits in knapp 10 Minuten leer, wenn man kontinuierlich druckt. Gegen Aufpreis kann man eine zweite Kassette nachkaufen, die nochmals 250 Blatt fasst. Zusätzlich gibt es einen manuellen Einzug, der 50 Blatt aufnimmt.


Oben auf dem Gerät sitzt der Scanner, der einen Einzug für 50 Vorlagen bietet. Der Scanner ist ein "CIS"-Modell - das bedeutet, dass nur Dokumente, die absolut plan auf dem Vorlagenglas liegen, scharf eingelesen werden können. Legt man zum Beispiel ein aufgeklapptes Buch aufs Scannerglas, kann das Gerät die Buchstaben der Buchmitte nicht mehr scharf einscannen. Geräte mit hoher Schärfentiefe arbeiten mit der CCD-Technik - fast alle Multifunktionsgeräte sind jedoch mittlerweile mit CIS-Scannern ausgestattet. Die CIS-Scanner sind deutlich schneller betriebsbereit (Aufwärmzeit) und benötigen weniger Strom.

Der TWAIN-Treiber fürs Scannen hat in unserer Testumgebung mit Netzwerkanschluss nicht funktioniert. Erst, als wir auf USB umgestellt haben, ließ sich der TWAIN-Treiber zur Arbeit überreden. Das Vorschaubild im Netzwerk-TWAIN-Treiber ist sehr klein - das ist im USB-Treiber etwas besser. Zudem müssen wir bemängeln, dass man den TWAIN-Treiber "von Hand" installieren muss (Auswahl des Druckermodells aus einer sehr langen Liste, Eingabe der IP-Adresse des Druckers) - das könnte die Software auch automatisch finden.

Tonerreichweiten und Druckkosten

Neu ist bei den Kyocera-Ecosys-Druckern die Tatsache, dass die Toner nicht mehr von oben, sondern von der Seite eingesteckt werden, wie man es auch häufig bei Geräten von Fuji-Xerox sieht (Dell, Xerox). Der Tausch der Tonerkartuschen geht zwar schnell und einfach, jedoch kann es passieren, dass etwas Tonerstaub auf den Schreibtisch rieselt.

Im Lieferumfang bekommt man Tonerkartuschen, die ganze 1.200 ISO-Seiten reichen - das ist etwas mickerig für ein Gerät das UVP über 600 Euro kostet. Die Kartuschen zum Nachkaufen reichen für 4.000 S/W- und 3.000 Farbseiten.

Kyocera Ecosys M5526cdn - Verbrauchsmaterialien 09/2017*1
 Preis (UVP)
und Preisvergleich
Reichweite mit
'ISO-Farbdokument'*3
Tonerkartusche, Schwarz
StarterLU
1.200 Seiten
TK-5240K65,45 €
ab 44,95 €1
4.000 Seiten
Tonerkartusche, Cyan
StarterLU
1.200 Seiten
TK-5240C96,39 €
ab 76,33 €1
3.000 Seiten
Tonerkartusche, Magenta
StarterLU
1.200 Seiten
TK-5240M96,39 €
ab 75,40 €1
3.000 Seiten
Tonerkartusche, Gelb
StarterLU
1.200 Seiten
TK-5240Y96,39 €
ab 76,39 €1
3.000 Seiten
© Druckerchannel (DC)

Die Unterhaltskosten sind beim Kyocera Ecosys M5526cdn niedrig. Im Vergleich mit verschiedenen Konkurrenzmodellen liegt das Modell auf Platz zwei hinter einem HP-Drucker mit Tintenpatronen, wenn man unser DC-A4-Farbfoto zugrunde legt.

Druckkostenanalyse 09/2017*1
Seitenpreis mit
'DC-Farbfoto NP'*2 (2.500 Seiten)
Seitenpreis mit
'ISO-Farbdokument'*3 (25.000 Seiten)
Seitenpreis mit
'Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument'*4 (25.000 Seiten)
    
HP Pagewide Pro 477dw (Tinte)
 
 
29,4 ct
 
 
6,6 ct
 
 
1,2 ct
Kyocera Ecosys M5526cdn
 
 
33,1 ct
 
 
10,7 ct
 
 
1,6 ct
Samsung Proxpress C3060FR
 
 
37,1 ct
 
 
8,7 ct
 
 
1,8 ct
Ricoh SP C252SF
 
 
39,9 ct
 
 
9,6 ct
 
 
1,7 ct
Brother MFC-9330CDW
 
 
45,9 ct
 
 
17,0 ct
 
 
3,2 ct
Oki MC562dnw
 
 
60,3 ct
 
 
12,6 ct
 
 
1,8 ct
HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn
 
 
60,8 ct
 
 
14,9 ct
 
 
2,3 ct
Canon i-Sensys MF8280Cw
 
70,3 ct
 
18,1 ct
 
3,4 ct
© Druckerchannel (DC)

Druckqualität

Für den normalen Einsatz im Büro genügt die Druckqualität aus. Im Testlabor ist uns bei den starken Vergrößerungen jedoch aufgefallen, dass die einzelnen Buchstaben viel Tonernebel haben, was einen leicht unscharfen Eindruck hinterlässt - das konnten ältere Kyocera-Drucker besser.

Grafiken und Fotos gelingen dem Kyocera Ecosys M5526cdn dagegen recht gut - auch störende Streifen, wie man sie häufig bei Laserdruckern sieht, gibt's bei diesem Modell kaum.

Alle unsere Ausdrucke mit dem Kyocera Ecosys M5526cdn können Sie mit unserem Tool Scans & Originaldrucke im Vergleich anschauen und mit anderen Modellen vergleichen.

Druckerchannel-Fazit

Der Kyocera-Alleskönner ist für mittlere Druckaufkommen in Büros bestens geeignet. Der Hersteller gibt ein monatliches Druckvolumen von durchschnittlich 2.800 Seiten an. Erstklassig ist der neue Webserver gestaltet, über den man am Gerät alle möglichen Einstellungen vornehmen kann - die Zugriffsdaten lauten nach Eingabe der IP-Adresse: Benutzername: Admin, Passwort: Admin. Diese Daten gelten auch für den Zugriff auf das Systemmenü direkt am Drucker. Die Bedienung des Menüs ist Kyocera ebenfalls gelungen, weil alle Funktionen gut erklärt, alle Buttons ausreichend groß und die Bedienung auch ohne Handbuch verständlich ist. Einziger Nachteil ist das nicht klappbare Display. Bei der Druckqualität gibt es leichte Schwächen. Dafür sind die Unterhaltskosten niedrig und auch der Tonerwechsel ist mit wenigen Handgriffen erledigt.

Positiv

  • Sehr gute Einstell- und Verwaltungsmöglichkeiten über den Webserver
  • leicht bedienbarer Touchscreen
  • optionale Festplatte oder Speichererweiterung über SD-/SDHC-Karte
  • Card Authentication Kit (optional)
  • Duplex-Druck
  • Dual-Duplex-Scanner
  • 2 Jahre Herstellergarantie (jedoch nur "Bring-In", kein Vorort-Service)

Negativ

  • Schwächen bei der Druckqualität
  • TWAIN-Treiber funktionierte im Test nur mit USB, nicht mit Netzwerk
  • kein klapp- oder schwenkbares Bedienpanel oder Display
  • unangenehme Tonergerüche beim Drucken

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
DC-Farbfoto NP (dc_fotoyield (Normalpapier)): A4-Farbfoto mit Rand auf Normalpapier in sinnvoller Auflösung und Qualität.
*3
ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712): A4-Farbdokument (fünfseitig) auf Normalpapier in Standardqualität.
*4
Schwarzanteil aus ISO-Farbdokument (ISO/IEC 24712 (nur SW)): Mit diesem fünfseitigen Dokument sind Tintendrucker und Farblaser getestet.
R
Rückgabe/Return: Dieses Verbrauchsmaterial ist nur für eine Verwendung zugelassen und muss anschließend zum Hersteller zurückgesendet werden.
LU
Dieses Verbrauchsmaterial gehört zum Lieferumfang des Druckers
02.01.17 12:38 (letzte Änderung)
Technische Daten & Testergebnisse

126 Wertungen

 
UVP
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inkl. Urheberrechtsabgaben (UHG) und MwSt.
1
Forum Aktuell
23:23
22:47
22:29
21:33
19:59
16:01
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
01.09. Epson Ecotank ET-​2700er, ET-​3700er und ET-​4750: Epson wertet seine Flaschendrucker deutlich auf
01.09. Epson Ecotank ET-​7700 (A4) und ET-​7750 (A3): Vollausgestattete Foto-​Ecotanks
22.08. Canon Pixma TR7550 und TR8550: Weniger Funktionen beim schlanken Pixma MX925-​Nachfolger
22.08. Canon Pixma TS5150, TS6150, TS8150 und TS9150: Spätsommerkollektion der Pixma-​TS-​Drucker
18.08. Canon Selphy CP1300: Mobiler Fotodrucker mit "Shuffle"-​Funktion von Canon
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Avision AM3021A

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 466,00 €1 Xerox Versalink C500

Drucker (Laser/LED)

ab 189,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 245,07 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 157,75 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 336,52 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 121,26 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 287,99 €1 HP Color Laserjet Pro MFP M277dw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 114,95 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,00 €1 Epson Workforce WF-3620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen