1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. Artikel von Lesern
  4. Lesertest: Canon Pixma MX525

Lesertest: Canon Pixma MX525: Der Bürodrucker für Zuhause - Der Pixma MX525

Um nicht zu viel vorweg zu nehmen, ich bin mit dem Canon Pixma MX525 sehr zufrieden. Dennoch versuche ich, einen objektiven Testbericht zu schreiben, bei dem jedoch beachtet werden sollte, dass dieser Testbericht weder für andere Personen noch für die Allgemeinheit spricht, er belegt nur meine persönliche Meinung. In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim lesen.


Der Lieferumfang

Der Drucker kommt in einem vergleichsweise kleinen Karton, welcher bunt bedruckt ist mit den Funktionen des Druckers. In der Schachtel enthalten sind:

  • Canon Pixma MX525
  • Tintenpatronen (sw / Farbe)
  • Netzkabel
  • Bedienungsanleitung papierhaft
  • Treiber-DVD
  • Telefonkabel für FAX-Funktion
  • Adapter für Telefonkabel

Der Drucker war in der Umverpackung sehr gut mittels Styropor gesichert. Auch alle Klappen an dem Gerät waren mit blauem Klebeband verschlossen und durch die Farbe gut erkennbar. Was jedoch sofort auffällt: Fingerabdrücke und Staub zieht die Hochglanzoberfläche wie magisch an. Schade!

Das Design

Überlegt man einmal, welche Funktionen dieses Gerät mit sich bringt, zum Beispiel Duplexeinheit oder ADF, und denkt dann an Geräte wie den HP C309a, welche doch sehr globig sind, ist der MX525 ein wirklich kleines Gerät. Entgegen der HP-Geräte ist der Duplexer bei dem Canon nicht extra angedockt, sondern direkt eingebaut. Somit steht nichts hinten aus dem Drucker hinaus. Und auch der ADF (automatic document feeder) ist nicht wie bei meinem vorherigen Drucker, dem C309a, aufgesetzt, sondern in den Scannerdeckel integriert. Auch das sieht wesentlich schicker aus. Display und Tasten sind ebenfalls in der Scanabdeckung untergebracht. Dies mag zwar sehr schick sein, möchte man aber ein Buch scannen oder kopieren, ist es doch etwas umständlich, auf dem Display noch etwas zu erkennen. Der komplette Drucker ist in einer Mischung aus hochglänzendem und mattem schwarzen Plastik. Dies sieht zwar sehr schick aus, zieht aber Staub und Fingerabdrücke an wie nichts Anderes.

Display und Tastatur

Sehr schön gelöst finde ich das Tastenmanagement des Druckers. Denn er beleuchtet nur jene, welche auch wirklich gerade benötigt werden. So zeigt der Drucker beim Faxen die Zahlentasten an, beim Kopieren jedoch nicht, denn dabei werden sie auch nicht gebraucht.

Auch das Display möchte ich lobend erwähnen, obwohl es ziemlich klein ist, ist alles sehr gut erkennbar auf dem Bildschirm dargestellt. Die Anzeigen sind nicht zu bunt, nicht überladen, wirklich sehr lobenswert! Einzig dass kein Touchscreen verbaut ist bedauere ich. Denn dadurch wäre die Bedienung noch intuitiver geworden.


Die Ersteinrichtung

Nachdem man den Drucker von allen Klebebändern befreit (sehr schön hierbei: In der Anleitung zur Erstinstallation sind alle Positionen des Klebebands aufgeführt) und das Gerät mit dem Strom verbunden hat, startet der AIO von selbst. Über den Bildschirm erhält man die weiteren Anweisungen zum Einsetzen der Tintenpatronen und des Papieres. Hat man auch Datum, Uhrzeit und die Netzwerkverbindung eingerichtet (dazu später mehr), druckt der MX eine Seite zur Druckkopfausrichtung aus. Hier war ich etwas erstaunt, denn von meinen vorigen HP's kannte ich das so, dass diese das vollautomatisch machen. Diese Seite (s. Bild) legt man dann wie markiert auf den Scanner, welcher erkennt, ob die Druckköpfe ausgerichtet werden müssen und dies bei Bedarf auch tut.

Die Anschlussarten

Auf den Werbebildern von Canon steht der Drucker frei auf einem Tisch, ganz ohne Kabel. Und er druckt trotzdem. Bis auf das Netzkabel, welches man zwangsweise in den Drucker stecken muss, ist dies aber wirklich möglich. Denn der AIO unterstützt das Drucken über WLAN. Einzige Voraussetzung ist hierbei ein bestehendes WLAN-Netz, in das der Drucker integriert werden kann. Wer dies nicht hat oder nicht nutzen möchte, kann den Drucker über ein LAN-Kabel an dem Router anschließen und so ebenfalls als Netzwerkdrucker nutzen oder lokal über USB, dann jedoch nur an einem PC. Ich persönlich nutze die Variante über LAN, weshalb erfahren Sie im Kapitel "Scannen - wie und worauf?"

Kopieren auf zwei Arten

Möglich macht dies die bereits zuvor erwähnte automatische Dokumentenzufuhr (ADF). Klar, wie auch alle anderen Multifunktionsdrucker kann man bei dem MX525 sein Dokument auf das Scannerglas legen. Umständlich wird dies aber, wenn man einen Stapel Dokumente kopieren möchte. Dann legt man die Blätter in den ADF, wählt die Kopiereinstellungen und der Drucker legt los. Apropos Einstellungen, was gibt es eigentlich einzustellen? Prinzipiell kann unterschieden werden zwischen Farb- oder Schwarz-Weiß-Kopie. Doch der Canon kann noch mehr, Duplexkopie, Wasserzeichen oder auch das Zusammenfassen mehrerer Seiten auf einem Blatt gehören zu den Funktionen des Multikönners.

Scannen - wie und worauf?

Scannen kann so gut wie jedes Multifunktionsgerät, welches auch einen Kopierer oder ein Fax an Bord hat. Der Canon aber gibt dem Nutzer nahezu unzählige Möglichkeiten vor. Nicht nur die Farbe, die Auflösung oder ob man in eine PDF oder doch lieber ein JPEG scannen möchte, nein, die Frage ist, worauf man denn scannen möchte. Denn hier hat man sich zu entscheiden, ob man die Datei auf einem USB-Stick, einer Speicherkarte, dem lokal über USB angeschlossenen PC oder über das Netzwerk auf einem anderen Computer oder in einer Cloud ablegen möchte.

Der Drucker und das Netzwerk

Ich habe es schon zuvor erwähnt, der Drucker ist bei mir über LAN-Kabel mit meinem Router verbunden. Nicht etwa, weil wir kein WLAN-Netzwerk haben, nein, LAN ist eben immer noch etwas schneller als die kabellose Variante und dies merkt man beim Scannen oder dem Benutzen der Apps. Der größte Vorteil dabei, den Drucker im Netzwerk statt lokal zu nutzen, ist ganz klar, dass jedes Gerät im Netzwerk auf ihn zugreifen kann. Somit drucken nicht nur die PC's und Notebooks, sondern auch die Smartphones können den MFP via App ansteuern.

Fotos drucken mit dem Officedrucker

Auch wenn Canon für diesen Bereich eine eigene Produktsparte bereit hält, die Canon MG-Series, kann der MX525 natürlich auch Fotos ausdrucken. Möglich ist dies entweder vom PC aus oder direkt via Speicherkarte/USB-Stick am Gerät. Etwas umständlich, aber da ein Officegerät verständlich, es gibt nur eine Papierzuführung. Infolge dessen muss das Din-A4 Papier raus und das Fotopapier eingelegt werden (Gleiches gilt übrigens auch für das Bedrucken von Briefumschlägen). Die Qualität ist in Ordnung, Laborqualität sollte man aber dennoch nicht erwarten. Auch die Druckgeschwindigkeit liegt nicht auf dem Niveau der MG-Geräte, aber es handelt sich auch um ein Office-Gerät.

Fazit

An dieser Stelle jetzt noch einmal, der komplette Testbericht ist geschrieben aus meiner Sicht. Ich bin mit dem Canon Pixma MX525 sehr zufrieden, nutze ihn hauptsächlich für Dokumente mit Grafiken, drucke überwiegend doppelseitig, muss Dokumente kopieren und auch einiges scannen. Fotos drucke ich mit dem Gerät keine, deshalb bin ich in dem Testbericht auch nicht so genau auf dieses Thema eingegangen, es ist für mich schlicht unwichtig. Allerdings habe ich für diesen Bericht einige Bilder zum Test gedruckt, um sie in 10x15 in ein Fotoalbum einzukleben reicht es, für besondere Ereignisse würde ich allerdings auf ein Fotolabor zurückgreifen. Beim kopieren schlägt sich der Drucker wacker. Ich nutze hauptsächlich den ADF, da ich mehrseitige Dokumente kopieren muss. Dieser arbeitet sauber, zieht die Blätter gerade ein und zerknittert sie nicht. Die vorgegebene Anzahl von 30 Blatt Papier, welche der ADF fassen kann, habe ich bis auf 45 Seiten ausgereizt, mehr schafft der Canon jedoch nicht. Scannen ist ein wirklicher Pluspunkt des MFP, noch keiner meiner vorgehenden Drucker scannte Dokumente und Bilder in einer solchen Schärfe ein. Das Hauptaugenmerk liegt allerdings klar auf dem Druck. Der Canon ist nicht der schnellste Drucker, für ein Büro deshalb meines Erachtens ungeeignet, für zu Hause reicht er allemal. Ich würde ihn ganz klar jedem empfehlen, der einen günstigen Multifunktionsdrucker sucht, welcher dennoch etwas taugt.

15.09.13 12:49 (letzte Änderung)

71 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
18:46
17:22
16:59
14:57
14:46
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück bei für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
01.09. Epson Workforce WF-​7210DW, WF-​7710DWF, WF-​7720DTWF: Facelift bei A3-​Workforce-​Modellen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 237,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 211,97 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 106,52 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 333,80 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,36 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 132,49 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 153,03 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 191,99 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen