1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Brother ADS-4000er-Serie

Brother ADS-4000er-Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner

von Ronny Budzinske

Brother stellt seine neue Scanner-Serie ADS-4000 vor. Das Leistungsspektrum ist breit gefächert - bis hin zu 413 g/m² schweren Medien und 120 ipm in Vollduplex. Die Neuen ersetzen die Modellreihen ADS-3000 und ADS-2000 vollständig.

Nach knapp über vier Jahren am Markt ersetzt Brother seine professionellen Dokumentenscanner der ADS-Serie. Die fünf neuen Geräte werden in der neuen Nomenklatur ADS-4000 eingruppiert.

Brother ADS-4900W

Der ADS-4900W stellt das neue High-End-Modell dar und wird für um die 1.050 Euro den ADS-3600W ablösen. Das Gerät fasst normale A4-Originale bis hin zu 100 Blatt. Verarbeitet werden können jedoch auch äußerst dünne/leichte Medien von 25 g/m² oder auch schwere Karteikarten oder andere Pappen bis hin zu üppigen 413 g/m². Der ADF-4900W ist seitens Brother für eine Leistung bis zu 9.000 Blatt täglich konzipiert.

Das Scantempo gibt Brother (gemessen in A4 mit 300 dpi) mit 60 Seiten je Minute in S/W oder Farbe an. Im automatischen Duplex-Betrieb (mit zwei Scanzeilen) arbeitet der Einzug mit dem gleichen hohen Tempo und kann somit bis zu 120 ipm verarbeiten. Die beiden verbauten Sensoren basieren auf CIS-Technik und können mit bis zu 600 dpi optisch auflösen. Doppeleinzüge werden durch einen Ultraschall-Sensor erkannt, der somit dafür sorgen soll, dass die aktuelle Aktion gestoppt wird.

Als kleinstes Eingabeformat werden 51 x 51 mm kleine Originale angenommen. Die Breite ist auf etwas mehr als A4 (215,9 mm, entspricht US-Letter) begrenzt. In der Norm sind auch gestapelte Originale bis zu einer Länge von 355,6 mm zulässig. Einzelne Banner bis hin zu fünf Meter lassen sich auch manuell zuführen. Gleiches gilt für kleine Plastikkarten (nPA, Kreditkarten) bis zu 1,1 mm Dicke - für diese gibt es jedoch einen starren Einzug.

Anschlüsse und Bedienung

Der Dokumentenscanner kann lokal über USB 3.0 angeschlossen oder über Gigabit-Lan oder Wlan in eine Netzwerkumgebung integriert werden. Möglich ist zudem eine Verbindung über den Standard Wifi-Direkt. Neben dem 2,4-GHz-Band wird auch 5,0 GHz unterstützt.

Das Bedienpanel besteht aus einem großen 10,9-cm-Touchscreen mit der Möglichkeit bis zu 56 Favoriten (Profile) zu hinterlegen. Die Benutzeroberfläche lässt sich konfigurieren und entsprechend den eigenen Workflows anpassen.

Die softwareseitig implementierte OCR-Lösung stammt von Abbyy. Mit Hilfe der offenen BSI-Schnittstelle lassen sich zudem Workflows einfach integrieren.

Komplett autark können Scans über SMB in Netzwerkumgebungen, zu Cloudanbietern (z.B. Dropbox oder OneDrive) oder via SMTP per E-Mail versendet werden. Eine Ablage auf dem USB-Host-Anschluss ist ebenso möglich. Eine OCR-Lösung (für durchsuchbare PDF-Dokumente) gibt es allerdings nur per Software.

Kompatibilität und Softwarelösungen

Es gilt eine Kompatibilität mit Twain, ISIS, WIA (Windows), SANE (Linux) sowie "Airprint Scan". ICA für Mac wird nicht unterstützt. Für eine vollständige Nutzung sind Softwarelösungen zur Konfiguration und dem Dokumentenmanagement für Windows und MacOS vorgesehen.

  • Brother iPrint&Scan für Desktop
  • Remote Setup
  • Brother ScanEssentials (nur Windows)
  • Kofax PaperPort (nur Windows)
  • Kofax Power PDF Standard v3 (nur Windows)

Im Gerät selbst sind Optimierungsoptionen als Standard integriert. Dazu gehört eine Erkennung von leeren Seiten oder die automatische Erkennung des Formats. Weiterhin wird analysiert, ob das Original in Farbe oder in S/W vorliegt und entsprechend abgespeichert werden soll - das kann Speicherplatz sparen.

Über die Software ist eine Entfernung von Hintergründen, das automatische Entzerren oder Rotieren von schrägen Scans, die Entfernung von Lochstellen oder die Korrektur von Bildstörungen möglich.

Mit Hilfe vom "Barcode Utility" lassen sich durch ein mit einem QR-Code bedrucktes Deckblatt getrennte verschiedene Gruppen von Originalen gleichzeitig in den ADF legen und korrekt in den richtigen Ordner oder den gewünschten Workflow einsortieren.

Brother ADS-4700W

Für rund 700 Euro ersetzt der neue ADFS-4700W den ADS-2800W. Im Unterschied zum Topmodell können lediglich Originale mit Grammaturen bis hin zu 200 g/m² eingelesen werden. Karteikarten lassen sich somit kaum verarbeiten.

Zudem fällt das Scantempo mit 40 ppm in Simplex und entsprechend 80 ipm im Duplexmodus deutlich langsamer aus. Die ADF-Kapazität ist auf 80 Blatt beschränkt.

Funktional gibt es sonst wenig Unterschiede. Bei einer Wlan-Verbindung muss jedoch auf das 5-GHz-Band verzichtet werden.

Das Gerät ist für täglich bis zu 6.000 Scans ausgelegt.

Brother ADS-4300N

Ebenfalls recht leistungsfähig ist der rund 540 Euro teure ADS-4300N als Nachfolger für den ADS-2400N. Im Gegensatz zum ADS-4700W fehlt die drahtlose Netzwerkintegration sowie das Farbdisplay.

Die Bedienung am Gerät erfolgt über drei konfigurierbare Buttons, die auch zu einem autarken Scan in Netzwerkfreigaben oder zu FTP-Zielen erfolgen kann. Der Cloudscan sowie der Scan per SMTP/E-Mail sind indes nicht möglich. Entsprechende Workflows lassen sich über die Software jedoch problemlos umsetzen.

Brother ADS-4500W

Eine deutliche Leistungsklasse niedriger ist der ADS-4500W für um die 610 Euro angesiedelt. Der Neuling ersetzt den ADS-2700W von 2018.

Das auf 35 ppm (Simplex) oder 70 ipm (Duplex) reduzierte Scantempo ist dabei wohl keine gravierende Einschränkung. Gleiches gilt für die Papierkapazität für bis zu 60 Blatt. Ärgerlich ist der Verzicht auf den Ultraschallsensor, der Doppeleinzüge zuverlässig erkennen könnte - das war allerdings auch schon beim Vorgänger so.

Originale dürfen dabei nicht zu dünn/leicht sein und sollten 50 g/m² nicht unterschreiten. Die Obergrenze ist mit 200 g/m² festgelegt, was für die meisten Dokumente kein Hindernis darstellen sollte.

Im Unterschied zu den "gehobenen" Modellen ist das Display mit einer Diagonalen von 7,1 cm etwas kleiner dimensioniert und kann "nur" 20 anstatt 56 Favoriten abspeichern und darstellen. Softwareseitig werden die "ScanEssentials" lediglich in der eingeschränkten Lite-Version ausgeliefert. Im Gegenzug gehört "Bizcard" und "Image Folio" zum Lieferumfang.

Brother ADS-4100

Der ADS-4100 ist der neue Einstieg in die Welt der Brother-Standard-Dokumentenscanner oberhalb der Kompaktklasse. Für 510 Euro löst er den ADS-2200 ab.

Der "Kleine" ist dabei jedoch generell auf USB (3.0) beschränkt und lässt keine Zugriffe vom oder zum Netzwerk zu. Ohne Lan oder Wlan entfällt auch die Unterstützung für die Scan-Funktion vom Apple-Airprint-Standard. Die Leistungsdaten entsprechen denen vom zuvor genannten ADS-4500W.

Komplett ohne Display und ohne freidefinierbare Scantasten entfällt somit auch die Möglichkeit unterschiedliche Workflows vom Gerät selbst zu starten. Die Steuerung muss daher über die Software festgelegt werden. Ohne Computer kann jedoch weiterhin auf einen angesteckten USB-Stick gescannt werden.

Brother ADS-4000er-Serie (2022)
Brother ADS-4900WNeu

ADS-4900W

Brother ADS-4700WNeu

ADS-4700W

Brother ADS-4300NNeu

ADS-4300N

Brother ADS-4500WNeu

ADS-4500W

Brother ADS-4100Neu

ADS-4100

Preis inkl. MwSt.ca. 1.050 Euro
ab 855 €*1
ca. 700 Euro
ab 552 €*1
ca. 540 Euro
ab 397 €*1
ca. 610 Euro
ab 474 €*1
ca. 510 Euro
ab 375 €*1
VorgängerADS-3600WADS-2800WADS-2400NADS-2700WADS-2200
ADF-Kapazität100 Blatt80 Blatt60 Blatt
ADF-TypDual-Duplex (2 Scanzeilen)
mit Ultraschall
Dual-Duplex (2 Scanzeilen)
ohne Ultraschall
Flachbettohne
ADF-Tempo
Simplex/Duplex
60 ppm /
120 ipm
40 ppm /
80 ipm
35 ppm /
70 ipm
Ergonomie
Tägliches
Scanvolumen
9.000 Seiten6.000 Seiten5.250 Seiten
Display10,9 cm
Farb-Touch
7,1 cm
Farb-Touch
Schnelltasten/ Favoriten56 Favoriten3 Tasten20 Favoriten
Formatspezifikationen
Mindestgröße51 x 51 mm
Höchstgröße215,9 x 355,6 mm (A4/Letter-Breite)
Einzelne Bannerbis zu 500,0 cm länge
Grammatur25 bis 413 g/m²25 bis 200 g/m²40 bis 200 g/m²50 bis 200 g/m²
Plastikkartenja, bis 1,1 mm (ggf. zzgl. Prägung)
Software/ Verbindung
Treiber / StandardTwain, WIA, Sane, AirPrint Scan (kein Mac-ICA)
Cloud-ZieleDropbox, Evernote, Box, OneDrive, OneNote
E-Mail / SMBja / janein / ja
App-ScanBrother Mobile Connect
SoftwareBrother iPrint&Scan for Desktop, Remote Setup, Brother ScanEssentials (Win), Kofax PaperPort (Win), Kofax Power PDF Standard v3 (Win)Brother iPrint&Scan for Desktop, Remote Setup, Brother ScanEssentials Lite (Win), Kofax PaperPort (Win), Kofax Power PDF Standard v3 (Win), Presto Bizcard 6/7, Image Folio
USB / USB-HostUSB 3.0, USB-Host
NetzwerkGBit-Lan, Wlan (2,4/5,0 GHz), Wifi-DirektGBit-Lan, Wlan (2,4 GHz), Wifi-Direkt100-MBit-Lan, Wlan (2,4 GHz), Wifi-Direkt
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Garantie und Verfügbarkeit

Alle fünf neuen Modelle der ADS-4000-Serie kommen noch im Mai 2022 in den Handel. Der ADS-3000N erhält keinen direkten Nachfolger und läuft ersatzlos aus. Brother gewährt eine Garantie von drei Jahren mit Vor-Ort-Service. Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist dazu keine Registrierung direkt nach dem Kauf nötig.

Scanner-Finder vom Druckerchannel

*1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

13.05.22 16:56 (letzte Änderung)
Technische Daten

3 Wertungen

 
1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
20:31
17:47
17:03
14:15
13:17
Advertorials
Artikel
24.05. HP Scanjet Enterprise Flow N6600 fnw1, Pro N4600 fnw1 und Pro 3600 f1: Dokumentenscanner mit zusätzlichem Flachbett
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 584,79 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 227,14 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,78 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 619,00 €1 Epson Ecotank ET-8500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,50 €1 Canon i-Sensys LBP623Cdw

Drucker (Laser/LED)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2814

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 445,00 €1 Xerox Workcentre 6515DN

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen