1. DC
  2. Tests & Artikel
  3. News
  4. Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615

Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615: Leistungsstarke Monolaser-Drucker und -Kopierer

von Ronny Budzinske

Xerox stellt mit der neuen Versalink-B600er-Serie die Nachfolger der 4000er-Workcentre- und Phaser-Drucker vor. Die neuen Modelle sind kompakter und bieten günstige Folgekosten.


Der Markenname "Workcentre" für Laser-Multifunktionssysteme von Xerox verschwindet unaufhaltsam und wird nun auch durch Einführung der neuen Versalink-B600-Serie weiter ersetzt.

Xerox Versalink B605 und B615: Multifunktionssysteme

Wie bereits seit Einführung der Serie üblich, lässt eine "5" am Ende der dreiteiligen Modellnummer auf ein Multifunktionssystem schließen.

Die neue Oberklasse wird durch die beiden Modelle Versalink B605 XL (ca. 2.490 Euro inkl. MwSt.) sowie dem B615 XL (ca. 2.850 Euro) gebildet. Diese lösen den nun bereits etwas betagten Workcentre 4265 von 2014 ab.

Der grundlegende Unterschied der B615er-Modelle zum B605 liegt beim Drucktempo. Lag dieses beim abgelösten Modell noch bei 53 ipm, gibt es die Neulinge mit 55 ipm (B605-Serie) sowie dem B615 mit stolzen 64 ipm, gemessen im monochromen A4-Druck.

Das Design hat sich zu bisher grundlegend geändert. Vom üblichen "Kopierer-Design" mit seitlicher Papierausgabe ist Xerox zu einer Papierablage oberhalb des Druckers, unter dem Scanner gewechselt.


Da bei dieser Bauform jedoch viele Platz für optionale Finisher (es gibt eine Einheit zum Heften von 50 Blatt und eine Mailbox mit vier Schubladen) vorgehalten werden muss, gibt es die Geräte neben der "XL"-Version auch in einer flacheren "X"-Version (ohne Halsstück) zum jeweils gleichen Preis, jedoch ohne Möglichkeit, auf die genannten Finisher zu erweitern. Die Modelle lauten dann Versalink B605 X (55 ipm) und B605 XL (63 ipm).

Während bei allen bisher genannten Modellen das Fax fest integriert ist, gibt es mit dem Versalink B605 S (rund 2.140 Euro) zudem eine Version ohne Fax.

Ausstattung

Alle anderen Daten sind baugleich: Das Druckwerk arbeitet durchgehend mit einer nativen Druckauflösung von bis zu 1.200 dpi und kann Medien doppelseitig bedrucken - das Drucktempo liegt dann bei 56 ipm und 49,3 ipm bei den B610er-Modellen.

Als Standard dient eine 550-Blatt-Papierkassette sowie eine manuelle 150-Blatt-Zufuhr für Papier bis zu 220 g/m². Optional gibt es wahlweise vier weitere Papierkassetten gleichen Typs, oder aber eine 2.000-Blatt-Großraumzufuhr und eine weitere Papierkassette, die jeweils unter das Gerät gesteckt werden. Dazu gibt es optional einen Standfuß und Unterschrank.

Verbindungsseitig ist neben USB ein Gigabit-Ethernet-Anschluss integriert. Drahtlose Netzwerkintegration gibt es bei Xerox nur gegen Aufpreis. An der Gehäusefront gibt es zudem einen leicht zugänglichen USB-Host-Anschluss. Ab Werk verstehen die Versalink-Modelle alle gängigen Sprachen von PCL (5 und 6) über Postscript, PDF und XPS.

Für die Zwischenspeicherung von Druckjobs oder Vorlagen dient eine integrierte Festplatte mit einer Kapazität von 320 GByte. Der Arbeitsspeicher ist nicht erweiterbar und liegt bei 2.048 MByte.

ADF, Scanner und Bedienung

Weiterhin gemein haben alle Multifunktionsmodelle einen 600-dpi-Scanner samt Dual-Duplex-ADF mit Single-Pass-Scan. Die Kapazität gibt Xerox dabei mit 100 Blatt an. Das Scantempo liegt dabei auf dem Niveau der Druckgeschwindigkeit und stellt bei Kopien somit keinen Flaschenhals dar.

Die Bedienung erfolgt über einen modernen Farbbildschirm mit Touchbedienung und einer Diagonalen von 7 Zoll (17,8 cm). Ab Werk können PDF-Dokumente mit einer integrierten OCR-Engine ohne externer Hilfe durchsuchbar gemacht werden. Das ganze System lässt sich über "ConnectKey Apps" erweitern, die aus dem Xerox-eigenen App-Store lokal auf dem Drucker installiert werden. Mit dabei ist eine Möglichkeit, PDF-Dokumente automatisch zu übersetzen.


Xerox Versalink B600 und B610: Reine Drucker

Entsprechend zu den Multifunktionssystemen gibt es mit dem Versalink B610 (63 ipm, rund 1.110 Euro) sowie dem B600 (55 ipm, rund 950 Euro) auch reine Drucker ohne Scan-, Kopier- oder Fax-Funktion. Diese lösen den Xerox Phaser 4622V/DN ab.

Abgesehen von den multifunktionalen Fähigkeiten sind die Drucker technisch identisch zur B605/B615-Serie. Dabei lassen sich sogar beide Finisher-Optionen (wie bei den XL-Modellen) verwenden.

Während die standardmäßige Kapazität des Ausgabefachs sonst bei 400 Blatt liegt, können die Drucker bis zu 500 Blatt fassen. Sämtliche Optionen zum Thema Papierkassetten sind jedoch auch hier identisch.

Ein Unterschied betrifft jedoch die Größe des Displays. Dieses fällt mit 5 Zoll (12,7 cm Diagonale) etwas kleiner aus, bietet aber die gleiche Oberfläche samt "ConnectKey"-Erweiterbarkeit und voll-konfigurierbarer Oberfläche.

Xerox S/W-Laser Versalink-B600-Serie
Xerox Versalink B600Xerox Versalink B610Xerox Versalink B605 SXerox Versalink B605 X / XLXerox Versalink B615 X/ XL
Preis, ca.
inkl. MwSt.
950 Euro1.110 Euro2.140 Euro2.490 Euro2.850 Euro
FunktionDruckenDrucken, Scannen, KopierenDrucken, Scannen, Kopieren, Faxen
A4-Tempo
Simplex / Duplex
55 ipm / 49,3 ipm63 ipm / 56 ipm55 ipm / 49,3 ipm63 ipm / 56 ipm
Druckauflösung1.200 dpi
Speicher2.048 MB
Festplatte als Option
2.048 MB
320 GByte Festplatte
AnschlüsseUSB, GBit-Ethernet, Wlan-Option
SprachenPCL5, PCL6, PS, PDF Direkt, XPS
Integriertes OCRja (mit Übersetzungs-App)
Scanner100-Blatt Dual-Duplex-ADF
Papiervorrat550-Blatt-Kassette
(150 Blatt manuell, bis 220 gr/m²)
Papieroptionenweitere 4 550-Blatt-Kassetten
oder 550-Blatt-Kassette und 2.00 Blatt Großraumzufuhr
Finisher-Optionen50-Blatt-Hefter
4x100-Blatt Mailbox
nur XL-Modelle:
50-Blatt-Hefter
4x100-Blatt Mailbox
Tonerkapazität10.300 Seiten (Lieferumfang), 25.900 Seiten oder 46.700 Seiten
Alle Datentechnische Daten
© Druckerchannel (DC)

Verbrauchsmaterial und Folgekosten

Bei allen sieben Druckervarianten kommen die gleichen neuen Toner zum Einsatz. Diese sind in den drei Größen 10.300 Seiten (Standard), 25.900 Seiten (Hochleistung) und 46.700 Seiten (Extrem-Hochleistung) erhältlich. Im Lieferumfang befindet sich jeweils eine Kartusche in Standard-Kapazität.

Weiterhin ist eine Bildtrommel mit einer voraussichtlichen Reichweite von 60.000 Blatt als Verbrauchsmaterial vorgesehen. Die Fixiereinheit muss alle 200.000 Seiten getauscht werden.

Xerox selbst hat die 63-ipm-Modelle für bis zu 25.000 Druckseiten, und die 55er-Gerät für 20.000 Seiten monatlich ausgelegt.

Die Druckkosten liegen auf einem niedrigen Niveau, können die Marke von 1 Cent je Seite jedoch nicht ganz unterbieten.

Druckkostenanalyse 06/2020*1
Seitenpreis mit
'ISO-Textdokument'*2 (250.000 Seiten)
  
Kyocera Ecosys M3655idn
 
 
0,7 ct
Oki MB770dnfax
 
 
0,9 ct
Xerox Versalink B600, B610 und B605 und B615
 
 
1,0 ct
HP Laserjet Enterprise M600-Serie
 
 
1,1 ct
Kyocera Ecosys M3645dn
 
 
1,1 ct
Brother MFC-L6900DW
 
 
1,1 ct
Lexmark MX711-Serie
 
 
1,3 ct
Oki MB760dnfax
 
 
1,5 ct
Xerox Phaser 4622V/DN (Vorgänger)
 
 
1,7 ct
HP Laserjet Enterpreise M508 und MFP M528-Serie
 
 
1,8 ct
Lexmark MX511-Serie
 
2,1 ct
© Druckerchannel (DC)

Verfügbarkeit und Garantie

Alle vorgestellten Modelle sind bereits im Handel und mit einer Standard-Garantie von 12 Monaten mit Vor-Ort-Service ausgestattet.

*1
Diese Tabelle wird automatisch aktualisiert.

Preise

Alle Preise sind Preisempfehlungen der Hersteller (UVP).

Kosten & Starterreichweite

In die Druckkosten kalkulieren wir anteilig verbrauchte Materialien auch nur anteilig hinein. Weiterhin berücksichtigt Druckerchannel die Starterreichweiten - diese werden vom Druckvolumen abgezogen und reduzieren somit die durchschnittlichen Seitenkosten.

*2
ISO-Textdokument (ISO 19752): A4-Textdokument (nur schwarz) auf Normalpapier in Standardqualität.
21.07.19 10:11 (letzte Änderung)
Technische Daten

2 Wertungen

 
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
06:47
06:45
03:44
03:35
22:12
30.5.
Druckersoftware nicholas
29.5.
Advertorial
Online Shops
Artikel
29.05. IDC Marktzahlen Q1/2020: 7,5 Prozent weniger Drucker verkauft
12.05. Canon Sommer-​Aktion 2020: Canons Rabattaktion für Foto-​ und Tintentankdrucker
04.05. Epson Readyprint Flex & Go: Pendant zu HPs "Instant Ink" von Epson startet in Deutschland
27.04. Lexmark CX431adw, CX331adwe, CS431dw, CS331dw und "Go-​Line": Mittelklasse-​Farblaser von Lexmark
22.04. Ninestar G&G Reborn: Aufbereitete Kartuschen mit Originaltoner
22.04. Epson Workforce Enterprise WF-​C20600, WF-​C20750 und WF-​C21000: Kopierer auf Tintenbasis mit 100 ipm und Finisher-​Optionen
06.04. Canon Megatank: Drei Jahre Garantie für Pixma-​Tintentankdrucker nach Registrierung
01.04. Lexmark Firmware LW75 (März 2020): Lexmark mit Firmware-​Update, Aktuelle Static-​Control-​Chip nicht betroffen
01.04. Apex-​Chips für HP-​Firmware-​Updates vom März 2020: Apex umgeht Sperre von 2006A-​ und 2007A-​Firmware
27.03. HP Neverstop Laser 1001nw, MFP 1201n und 1202nw: Tonertankdrucker nun auch in Deutschland
24.03. Epson Surecolor SC-​P700 und SC-​P900: Fineart-​Fotodrucker für den Schreibtisch
19.03. HP Officejet Pro 903-​ und 953-​Patronen: HP Firmware 2006BR und 2007A sperrt erneut Fremdkartuschen
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 247,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 169,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 73,99 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 369,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 144,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 417,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 267,00 €1 Oki C532dn

Drucker (Laser/LED)

ab 213,95 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 434,31 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 539,90 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen