1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Canon Pixma MX925
  5. Eierlegende Wollmilchsau gesucht!

Eierlegende Wollmilchsau gesucht!

Interesse am Canon Pixma MX925: Multifunktionsdrucker (Tinte) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 15,0 ipm, 10,0 ipm (Farbe), Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Duplex-ADF (35 Blatt), CD/DVD, Display (7,6 cm), kompatibel mit CLI-551BK, CLI-551BK XL, CLI-551C, CLI-551C XL, CLI-551M, CLI-551M XL, CLI-551Y, CLI-551Y XL, PGI-550PGBK, PGI-550PGBK XL, PGI-555PGBK XXL, 2013er Modell

Passend dazu Canon CLI-551XL C/M/Y/BK 4er-Multipack (für 680 Seiten) ab 50,43 €1

von
Hallo liebe Druckerchannel Gemeinde,
der Canon Pixma MX925 meines Bekannten hat nun nach vielen Jahren und >60k gedruckten Seiten endgültig den Geist aufgegeben. Eine Reparatur kommt nicht in Frage und etwas Neues soll ran.
Nun ist meine Thread-Überschrift bewusst provokativ formuliert, lasst mich euch erklären weshalb:
Mein Bekannter geht auf die 80 zu und schreibt im Nachbardorf meiner Eltern die Chronik seines Dorfes. Diese Chroniken (glaube aktuell ist er bei Buch 4) sind ziemliche Wälzer mit jeweils 300+ Seiten und haben deutlich mehr Bilder als Text. Er druckt die Seiten immer doppelseitig per Duplexdruck mit 100g/m² Papier auf seinem MX925 und bringt sie nur zum Binden zum Buchmacher. Die nachfüllbaren Patronen füllt er sich mit Spritze und 0815 Farbe von Ebay (250ml Flaschen pro Farbe) selbst nach und ist mit dem Druckergebnis sehr zufrieden. Jetzt kommt der Hammer: allein von der aktuellen Chronik druckte er bereits 70 (!) Bücher selbst...der Drucker muss regelrecht geglüht haben.
Die Scan-Funktion des MX925 wird natürlich auch rege genutzt (irgendwie müssen die ganzen Bilder ja in das Dokument). Wichtig ist hier vor allem, dass man die Scan-Einheit im ganzen etwas abheben kann um ganze Bücher scannen zu können (er hatte mal zeitweise einen Epson Workforce irgendwas, der hatte einfach nur ein Scharnier für den Deckel, da war das Scannen von Büchern unmöglich).

Also zusammengefasst suche ich für ihn nach einem MuFu-Tintenstrahldrucker (von Laserdruckern mit selbst nachfüllbaren Tonern habe ich noch nie gehört, lasse mich aber gerne überraschen) der:
- Duplex-Druck beherrscht
- so robust und langlebig wie möglich ist
- mit Fremdtinte keine Probleme hat und
- möglichst einfach nachzufüllen ist
- einen A4 Scanner hat mit dem man auch Bücher scannen kann
- möglichst unter 200€ kostet, Schmerzgrenze 300€

Ich sah bereits, dass die Maxify Serie von Canon in Frage kommen könnte (z.B. MB5150), tue mich aufgrund der Vielzahl an genannten Anforderungen mit der Auswahl ziemlich schwer.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Über 60.000 Seiten! Respekt.
Das zeigt was der Drucker auch kann, wenn man damit vor allem eins macht: Drucken.
Da muss man erstmal einen entsprechenden Nachfolger finden.
Grüße,
Maximilian
von
Hallo,
habe seit kurzem dem MB5150.
Was Scannen von Büchern angeht, scheint es mir aber nicht optimal:
Man kann den Deckel nur ca im 70-75 Grad Winkel nach oben klappen.
Hatte neulich mal Bücherseiten scannen wollen, erst im Breitformat probiert, und oben und unten wurde dann beim Scannen von den Seiten was abgeschnitten, weil das aufgeklappte Buch groesser als Auflagefläche war. Also nicht gut.
Hab dann geschaut, ob ich statt der kompletten Doppelseite nur 1 Seite scanne (und das Buch dann gedreht auf die Auflagefläche lege, aber da störte dann, dass man das Buch für die 2. Seite dann um 180% drehen muss (denn man kann das Buch nicht über das Scharnier wegschieben und der Deckel liess sich dann auch nicht richtig schliessen, war ein Gewürge, wobei die Software die gedrehte Schrift glaub ich erkannt hatte). Habs dann sein lassen, weils einfach nervte und nicht zu einem guten Ergebnis führte und sehr aufwändig war, bis wohin man das Buch dann anlegt etc. wie man dann die Seiten dann händisch bearbeitet, um den richtigen Seitenausschnitt zu haben, also jede Seite noch nachbearbeiten müssen, hab dann abgebrochen.

Vielleicht ists besser, eher einen A3 Drucker/Scanner in die engere Auswahl nehmen, vielleicht gehts damit einfacher?
Beitrag wurde am 27.02.21, 14:38 Uhr vom Autor geändert.
von
@Isa Danke für die Antwort. Also kann man den Deckel nicht abheben, sondern nur abklappen, das ist natürlich nicht berauschend. Da der alte Herr wenn dann immer nur Bilder aus den Büchern abscannt, recht gelassen ist und viel Zeit mitbringt, reicht ein A4 Gerät vollkommen aus. Aber der Deckel muss mit mit dem draufliegenden Buch eben noch ordentlich zu gehen!
Ich dachte auch bereits darüber nach einen separaten Scanner anzuschaffen, damit man diesen Punkt schonmal von der Liste nehmen kann. Muss ich aber erst noch weiter suchen.

Wie machst du das mit der Farbe? Auf ebay fand ich nachfüllbare Patronen zum MB5150 aber irgendwie keine Farbflaschen dazu (bzw. nur welche aus GB!). Mit Originalpatronen kann der alte Herr unmöglich arbeiten, das geht zu sehr ins Geld.
von
Hallo @Isa,
Es gibt Software, da kann man erst alle Seiten auf der linken Seite aufnehmen, dann alle Seiten auf der rechten Seite (evtl. um 180° gedreht, damit alles wieder richtig rum ist) und die Software sortiert die Bilder dann in die richtige Reihenfolge.
VueScan (www.hamrick.com, kostenpflichtig, aber Demo mit Wasserzeichen im Scan möglich) oder NAPS2 (www.naps2.com, kostenlos, auch als portable Version verfügbar) können das.

Grüße
Jokke
Beitrag wurde am 27.02.21, 22:22 Uhr vom Autor geändert.
von
@MartinRi91: also was die Farbe angeht, es sind aktuell noch die ersten Patronen vom Kauf drin und ich habe mir schon neue XL Patronen von Canon gekauft.
Ich kaufe immer Originalpatronen. Hatte vor x Jahren mal schlechte Erfahrung gemacht mit Fremdpatronen und nutze seitdem lieber Originaltinte, zumal ich nicht riskieren will, dass ggf falls der Drucker mal rumzickt während der Garantie Canon dann jegliche Gewähr ausschliesst wegen Fremdtinte, ist mir einfach zu heikel.
Drucke auch nicht so viel, daher geht das noch. Daher kann ich zu Fremdtinte leider nichts Konkretes sagen,was diesen Drucker angeht.

Was "Aber der Deckel muss mit mit dem draufliegenden Buch eben noch ordentlich zu gehen!" angeht: das geht leider je nach Buchdicke eben leider nicht.

@Jokke: das Drehen war nicht so das Problem, denn das hatte die Canonsoftware schon gemacht, aber das Problem war, dass die Seiten unschön sind, weil wenn ich das Buch einmal rechts gedreht und einmal links gedreht auf die Auflagefläche lege um die rechte bzw links Seite zu scannen, dann
- hat der immer unterschiedlich viel Fläche an der Seite
- er scannt auch nicht nur die Seite ein, sondern auch noch einen Teil daneben, weil man ja nicht genau bis zum Buchrücken einscannen kann
- hat man viel Schwarzfläche drin (z.b. oben und unten von der Seite, die dann störend ist, wenn es jemand ausdrucken will (extrem viel Toner/Tinenverbrauch).
Meine Idee war, dass man jede Seite ggf beschneidet auf den richtigen Ausschnitt (so dass das schwarze und die halben Teile der falschen Seite abgeschnitten wird, ist aber sehr aufwändig und man müsste die einzelnen beschnittenen Seiten ja dann zu einem ordentlichen pdf zusammenfügen, da stand ich dann auch etwas ratlos davor.
Mag aber sein, dass es eine Lösung gibt. Hatte aus Zeitgründen die Recherche abgebrochen.
Beitrag wurde am 28.02.21, 00:33 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo @Isa,

ich habe es zwar angefangen (ich wollte nur einen Tipp dazu geben), aber es wäre jetzt doch besser dafür ein neues Thema zu erstellen.

Ich denke, dass es da auch noch Möglichkeiten gibt.

Grüße
Jokke
von
Da ich selbst auch nicht glücklich werde mit meiner Suche, grenze ich meine Anfrage ein:
Kann mir jemand einen Tipp zu einem langlebigen und robusten Drucker mit Duplex-Druck für unter 300€ geben? Gerade zur Langlebigkeit findet man in den Testberichten eben leider nichts (wie denn auch, sowas zeigt sich ja erst mit der Zeit) und was ich so im Netz lese, haben da irgendwie alle Hersteller so ihre Probleme....glaube so ein Arbeitstier wie den MX925 werde ich nicht mehr finden :-(
Hat da also jemand einen heißen Tipp für mich?
von
@MartinRi91 Hi, mein Nachfolger vom MX925 ist jetzt der Epson WF-4745. Klappt gut. Etwas höher als der MX925, weil 2 Papierfächer, dafür weniger breit und tief. Kostet 250 €. Kann wie der MX925 auch doppelseitig ADF Scan mit Umdrehen der Blätter. Nur schneller ;).

Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Der ist zwar recht neu, aber die Baureihe ist schon ausgereift. Trotzdem kann ich aus eigener Erfahrung natürlich nichts zur Langlebigkeit sagen.
Beitrag wurde am 01.03.21, 16:43 Uhr vom Autor geändert.
von
Beim WF-4745 ist es aber schwer mit Nachfüllen. Der hat eine neue Patrone Nr. 407 bekommen. Dafür gibt es soweit ich gesheen habe keine CISS Leerpatronen mit ARC und auch keinen Resetter für die Originalpatronen bisher. Wenn dieser Drucker erstmal des Einzige Modell mit Patrone 407 bleibt, wird sich imho der Refillmarkt auch nicht auf dieses Nischenmodell stürzen.

Der Drucker ansich ist bestimmt gut - baugleich dem WF-4740 - nur halt mit exotischen Patronen.

Ich habe mich die letzten Tagen mit deinem Bedarf auseinandergesetzt, weil ich fast das gleiche suche.
Der Brother MFC-J5730 wäre sicher ne Option. Bei NBB mit Finanzierung um 297 Euro zu haben. Es gibt einen Resetter für die Originalpatronen, die sich einfach befüllen lassen sollen. Wenn keine Duplex-ADF gebraucht wird, kann man auch kleinere / günstiger Modelle wählen. Wie das bei den Modellen mit der Scannerabdeckung ist weiß ich nicht.

Ich wollte mit meinen Ergebnissen aber eh noch nen eigenen Thread hier schreiben und nicht deinen entern ;)
von
Also ich habe mich nach langem Hin und Her für den Canon Maxify MB2750 entschieden, zu dem ich noch ein CISS System mit externen Tanks dazukaufen werde (befüllt sich leichter als dauernd die Patronen rauszufummeln und vollzuspritzen).
Das DADF ist für den alten Herren unwichtig und dass man beim Scannen einer Buchseite den Deckel nicht zubekommt wird vermutlich mit einem schwarzen Tuch zum Abdunkeln behoben (Bücherseiten abscannen kommt eben nur wenige Male im Jahr vor).
Verglichen mit dem MX925 ist der MB2750 schneller im Drucken und ansonsten sollte es für mich ein mittlerweile bekanntes Übel sein.
Ich möchte auch bei Canon bleiben, weil man hier den Druckkopf recht entspannt tauschen kann, sollte er mal durchbrennen (haben wir 1x beim MX925 gemacht). Mir bleibt nur noch die Frage ob gerade bei Canon die Druckköpfe durch den thermischen Druckprozess schneller mal durchbrennen als bei anderen Herstellern (mich interessiert hier stark wie sich die Piezo-Druckköpfe von Epson verhalten!) und dadurch das Tauschen überhaupt erst notwendig wird? Aber immerhin ist die Option eines getauschten Druckkopfes auch bei Verstopfung/Eintrocknen gut und davor ist kein Tintenstrahldrucker gefeit.

Jetzt habe ich abschließend nur noch eine Frage: ich würde mir den MB2755 zulegen da es diesen gerade für 153€ (inkl. Versand) statt 176€ für den MB2750 gibt! Leider fand ich im Netz keine wirkliche Aussage was den MB2755 vom MB2750 unterscheidet.
Auf der Übersichtsseite zum MB2755 steht nur
"Baugleiche: In der Regel unterscheiden sich diese Modelle nur durch Gehäusefarbe, Vertriebsform oder auch leicht abgeändertem Lieferumfang. Eine höhere Modellnummer impliziert kein besseres Gesamtpaket."

Könnt ihr mir weiterhelfen?
Seite 1 von 2‹‹12››
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:00
22:34
22:30
22:29
21:57
Advertorials
Artikel
24.07. Oki: Schluss mit Bürodruckern
22.07. CVE-​2021-​3438: Kritische Sicherheitslücke bei einigen Druckern von HP, Xerox und fast allen von Samsung seit 2005
17.07. HP Pagewide-​Serie: Bürotintendrucker mit festem Druckkopf werden eingestellt
13.07. Brother MFC-​J4540DW, MFC-​J4540DWXL und MFC-​J4340DW: Rückkehr der J4000er als Homeoffice-​Drucker
12.07. Epson Ecotank-​Pro-​Serie: Leistungsfähige Tintentanker mit PCL
07.07. Epson Workforce WF-​7310DTW: Patronendrucker mit Bypass für A3+
05.07. Brother DCP-​J1200W: Schnörkelloser Tintenmulti
05.07. Brother Mobile Connect: Neue Drucker-​App für kommende Modelle
23.06. Canon i-​Sensys LBP722Cdw sowie i-​Sensys X C1538P & C1533P: Farblaser mit und ohne Uniflow-​Unterstützung
14.06. Komponentenmangel: Lieferschwierigkeiten bei Druckern beflügeln Aufbereiter
02.06. Sharp MX-​B467-​ und Sharp MX-​B427-​Serie: S/W-​Drucker für den Heimarbeitsplatz
01.06. Canon Imageprograf TA-​20, Epson Surecolor SC-​T2100, HP Designjet T230: A1-​Grafikdrucker für einen schmalen Taler
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 175,60 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 224,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 205,19 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 139,99 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 279,95 €1 Canon Pixma G6050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 474,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 641,41 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 247,24 €1 Brother MFC-J4540DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 286,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen