1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Epson L300 erste Erfahrungen

Epson L300 erste Erfahrungen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
ein WF-2010W war bei mir länger in Betrieb als gedacht - 16 000 Seiten seit dem letzten Bericht DC-Forum "Fotodruck mit dem WF-2010W und dem Gloss Optimizer" das Gerät ist zuverlässig, auch mit Refill, mit Pigment- und mit Dyetinten, auch für Fotodruck gut brauchbar mit selbst gemessenen Farbprofilen, kompakt, keine Probleme mit der Papierzuführung, von hinten, auch mit etwas eher störrischen Papieren. Nur das Refill ist etwas nervig, die Farbpatronen, die Chips an den Refillpatronen erlauben immer nur die Verwendung weniger ml Tinte, bei 30-50 A4 Fotos muss man da schon daneben stehen mit der Tinte, die werden nie zur selben Ziet leer, sodaß da dauerndes Hantieren erforderlich ist. Und auch mit einem CISS bleibt das Gerät immer wieder stehen, wenn eine Patrone virtuell als leer gemeldet wird und man einen Reset machen muss, das braucht Zeit, unterbricht, und verbraucht halb bedruckte Blätter.
Aus der Bekanntschaft wurde ich nach einem Gerät gefragt mit mehr Komfort in dieser Hinsicht, aber außer Großformatdruckern mit den richtig großen Patronen fiel mir nichts ein, außer vielleicht den Brother-Geräten ohne Chips an der Patrone mit großen Refill-Patronen, da muss man nur alle 70-100ml mal Tinte nachfüllen. Aber ein Multi ist nicht gefragt, und klein soll das Gerät auch sein - da fiel mir so ein Epson CISS Gerät ein, wie die L100, L200, wobei es in der Modellreihe Drucker und Multis gibt, aber nicht in Deutschland. Die Heise Preissuchmaschine zeigt polnische Anbieter, einige liefern nur lokal, andere international auf Anfrage. Bestellt wurde ein L300 für 150€ + Transport (UPS), die Bestellung mit Internet-Übersetzungshilfe und Händler Support lief glatt, und das Gerät war nach 2 Tagen da. Die L300 Hardware ist ein Drucker im Gehäuse des XP30, sehr kompakt, mit dem Druckkopf des WF-2010W, mit 3x48 Farbdüsen, daher schneller als der XP30, kein WLAN wie der WF2010W. Die Tintentanks sind seitlich in einem Gehäuse angebracht, Refill ist einfach, den Tintenstand kann man seitlich beobachten. Als Tinte werden 6 Flaschen a' 70ml mitgeliefert, 3xFarbe und 3x schwarz Dye Tinte. Das Gerät verzichtet ganz, den Tintenstand zu verfolgen, auch zum Nachfüllen müssen keine Flaschencodes eingegeben werden wie bei einigen anderen LXxx Modellen, beim L100 oder L800. Bei einer Lieferung von 6x70ml Original-Epson Tinte erscheint der Preis akzeptabel, so ist Epson Tinte erheblich billiger als in 5 oder 10ml Patronen, aber brauchbare Refilltinten für Epson sind genauso geeignet, auch Pigmenttinten, mit dem Druckkopf kein Problem, weil der im WF2010W sowieso mit Durabrite Pigmentinten druckt. So macht Drucken Spaß, Refill ab und zu mal, und nicht mitten in einem Printjob, Dye oder Pigment, kein Reset von Patronen erforderlich etc. Aber wo ist der Haken, ist da einer ? - der L300 druckt nicht randlos - gar nicht - nicht im Treiber aktiv, und der Schwamm in der Druckbahn, wie sonst immer, auch beim WF2010W und halb eim XP30, fehlt, fehlt einfach. Da will Epson die User wohl erzwingen, daß User mit Fotodruck auf den L800, einem P50 mit Epson CISS Schlauchsystem wechseln. Original-Epson Refilltinten in 70 ml Flaschen wären auch über den Gerätehändler erhältlich, sehr günstig im Vergleich zu Epson Tintenpreisen in Patronen, aber andere Epson Refilltinten sind genauso geeignet, da besteht keine Einschränkung.
Beitrag wurde am 04.04.14, 19:17 vom Autor geändert.
von
Okay dann hoffe ich mal dass ich waste ink gratis resetten kann ... "AdjProg Ver.1.0.0"
von
der Patronen/CIS Tintenstand muss nicht mit Software zurückgesetzt werden, die Firmware zählt zwar die 70 ml Tintenfüllmenge runter, zuerst blinkt die Tintentaste, dann leuchtet sie, und der Drucker hört auf zu drucken, einige Male draufdrücken, und im Statusmonitor bestätigen, und es geht weiter. Der Resttintenschwamm läßt sich mit einer Schraube wechseln, den gibt es für ca 6,09 € bei Gedat Datentechnik, oder Haushaltspapier reindrücken/tauschen
von
oder externen tank dran bastlen mit etwas silikonschlauch einem schlauchverbinder und einer geeigenten Dose (lock&lock) oder flasche
von
der L300 hat seit der Installation Anfang April bis jetzt 30 500 Seiten gedruckt, davon einige tausend A4 Bilder auf Fotopapier. Das Gerät druckt weiterhin einwandfrei mit den eingangs schon genannten Einschränkungen - kein Randlosdruck, recht langsam. Es hat mal Transportprobleme mit Fotopapieren gegeben, vorübergehend, das Problem tirtt nicht mehr auf. Einige Resets für den Resttintenschwamm mussten gemacht werden, mit WICReset, gegen Bezahlung. Die Filze werden durch gestopftes Küchenpapier ersetzt. Düsenreinigungen während des Betriebes sind nicht so häufig nötig, einige aber wohl, weil da Tintenmischungen verwendet werden, Resttinten , auch Mix mit Pigmenttinten, die so nicht direkt für dieses Modell vorgesehen sind. Was ein Vorteil ist und bleibt - keine Resetzyklen irgendwelcher Chips an Patronen, auch bei CISS Systemen, man kann ohne Sorge auch längere Printjobs starten, ohne daß Resets dazwischen kommen, insgesamt ein Komfortgewinn, den man sonst nur von Geräten kennt mit Großpatronen. Die Modell- und Preispolitik von Epson spricht jedoch gegen eine größere Verbreitung solcher Modelle.
von
@ede
meld dich mal per PM hab was für den L300
von
Hallo,
ich habe den L 300 nun seit ein paar Wochen und bin recht zufrieden.

Um sicherzugehen nichts falsch zu machen, habe ich die beigefügte Originaltinte benutzt.

Die Farbe der Ausdrucke entspricht der des Bildes am PC, so das ich noch kein ICC Profil benötige.

Ich nutze Mattes Papier von Rey und Aldi Hochglanzfotopapier.

Der Fotodruck ist Spitze,auch wenn der Canon 4950 etwas feiner druckt.

Dafür rödelt der Epson aber nicht nach jedem Ausdruck.

Beim auspacken des Gerätes mußte ich aber erst den verklemmten "An" Knopf lösen.

Alles weitere lief bisher problemlos.

Der Drucker wurde mir von Freunden aus Polen besorgt und kostete 132 Euro.

Es scheint hierzulande wohl noch genug Originalpatronenkäufer zu geben, sonst wären die Kisten auch hier

erhältlich. Inland Epsons und die Canons mit jetzt nur noch 7ml pro Patrone können mir gestohlen bleiben.

Das L 300 Modell richtet sich wohl an die Refiller, da es keine Flaschencodes benötigt.

Ich werde weiter über meine Erfahrungen berichten. Es liegt ein größerer Stoß an Din A4 Fotos und DVD Covern an.

Euch allen ein Frohes Fest und einen guten Jahreswechsel.

wünscht Drucksüchtig
Beitrag wurde am 15.12.14, 13:51 vom Autor geändert.
von
@drucksüchtig
wie schnell druckt der L300 in der qualitäts einstellung
Treiberauswahl:
Text & Foto (grafik)
Normalpapier


ein DVD cover auf din a4?
von
ich drucke A4 Bilder, mit 3mm Rand, so in ca 5 min, mit der Einstellung Papier matt / stark, dafür messe ich die icm-Profile. Bei matt wird mit dem Dye-Schwarz gedruckt, bei Glossy nicht, obwohl der Drucker mit Dyetinten geliefert wird, daß ist aber wohl das Erbe vom WF-2010W, bei dem es Sinn macht, nicht mit Durabrite Pigmentschwarz auf Fotopapier zu drucken. Matt/standard ist schneller, der Farbraum ist etwas kleiner, und schneller brauche ich nicht, ich packe das Papierfach voll, und lasse drucken, und irgendwann ist der Drucker fertig, oder das nächtste Pack ist dran, es gibt keine Reset-Unterbrechungen. Dann gibt es noch Papier/stark, ein klein wenig kleinerer Farbraum als Matt/standard, um einiges schneller, habe es aber nicht gemessen, die Einstellung verwende ich nicht, und dafür messe ich nicht noch mal Profile. Wenn es schneller und randlos sein soll, habe ich da mehrere R265, dye und pigment mit CISS. Der L300 steht in der Ecke und druckt so vor sich hin, ich wollte zwar das Internet ausdrucken, werde damit aber irgendwie noch nicht so ganz fertig.......
Beitrag wurde am 15.12.14, 15:10 vom Autor geändert.
von
@ Serhat

Hmmm, ich drucke immer in bester Qualität, Fotopapier Matt- Qualität: "Stark". Da dauert es schon eine Weile.

Gemessen habe ich die Zeit aber noch nicht.

Ganz anders wurde mir, als ich vorhin bei einem deutschen Importeur den Drucker für 236,90 im Angebot sah.

vor ca. 2 Monaten kostete der dort noch um die 166 Euro. Das lohnt sich nicht.

Liebe Grüße

Drucksüchtig
von
Hier ein Erfahrungsbericht aus dem Netz:



Hier meine ersten erfahrungen nach installation des L300 (quasi ein L355 ohne scanner und wlan), vor allem mit foto-druck:
Erstmal ist er ziemlich klein (gut) und eher klapprig (nicht besonders vertrauen erweckend...aber das will nichts heißen).
Ich hab nur 25ml von jeder farbe eingefüllt um später andere tinten auszuprobieren, das reichte vollkommen, um das schlauchsystem zu füllen, danach ist der tintenstand bei ca. 1/4 (insgesamt scheint da jeweils ca. 100ml reinzupassen) Jetzt nach ca. 30 fotos in A5 (und einer überflüssigen kopfreinigung) ist der stand nur um millimeter gesunken.
Das ciss macht konstruktiv einen sehr guten eindruck, ist halt vom hersteller selbst.
Das menu des druckertreibers ist recht spartanisch, man kann aber durchaus die wichtigsten sachen beeinflussen: zB verschiedene sorten fotopapier anwählen, qualität bzw druck geschwindigkeit, auch farbe und kontrast usw..
Viele dieser foto-einstellungen führen zu ziemlich knalligen farben ... hab noch keine speziellen ICM-profile probiert ... von den direkt anwählbaren erscheint mir "adobe RGB / gamma 1,8" (statt 2,2 - ist unter "modus farbanpassung" zu finden) für die ausprobierten foto-papiere am besten (aldi-sihl, TPI und epson premium glossy).
Es gibt übrigens leider keinen randlos-druck, vermutlich weil epson für foto-druck teurere modelle verkaufen will. Den vermisse ich aber überhaupt nicht ... 9x15 ist mir sowieso zu klein, ich finde fotos erst ab 13x18 oder A5 überhaupt ansehbar, und mit rand tatsächlich schöner als ohne .. mit dem L300 kann man die tinte ja sorglos auf größere formate versprühen (falls das papier günstig ist)

Schnell ist er nicht: ein foto 13x18 braucht in höchster qualität (manuell einzustellen) 5min, eine stufe drunter ("stark") noch 2:30 min und noch eine stufe drunter ("standard") 1:15 min. Außerdem gibts noch die unterste stufe "schnell". Im vergleich erscheint mir die standard stufe (1:15) durchaus brauchbar für fotos, die nächst höhere (2:30) etwas feiner (dafür brauch ich bereits eine lupe), die höchste und langsamste bringt für mich keine sichtbare verbesserung.
Bürodruck hab ich nur mit einer pdf-datei von 2 seiten probiert: da braucht der L300 bei guter standard einstellung ca. 45 sek, mein canon mp810 (=ip5300) bei ähnlicher einstellung 30sek mit besserem ergebnis wegen textschwarz...außerdem mit leiserer soliderer mechanik...
Für neutrale schwarzweiß-fotos OHNE farbstich kann man "black only" ausprobieren: einstellung auf normalpapier (obwohl man fotopapier drin hat) und graustufen, dann die höchst mögliche qualität wählen: das foto ist aus naher betrachtung zwar etwas "körnig", aber echt schwarzweiß, weil NUR mit der schwarzen tinte gedruckt (verglichen mit einstellung auf fotopapier: feinere auflösung aber fast immer mit leichtem farbstich, weil alle farben gemischt werden).

Fazit: der kleine L300 ist zwar eine ziemliche klapperkiste verglichen mit einem canon pixma aus soliden baujahren, macht aber mit seinem "ecotank" durchaus spaß ... drucken fast umsonst ohne refill-bastelei!

Zum kaufpreis der neuen ITS-drucker von epson (L300 L800 L1800 etc): einen aufpreis von 100€ für das schlauchsystem finde ich vertretbar, erst recht wenn soviel tinte dabei ist. Weil mit der tinte nichts mehr verdient wird .. bei 50€-druckern wird der gerätepreis über den tintenverkauf subventioniert .. und eine lächerliche 4ml-patronen kostet über 10€, einfach ärgerlich.
Wenn allerdings der aufpreis über 150€ ansteigt, sollte man überlegen in polen zu bestellen. Derzeit gibts einen L800 bei amazon für 380€, in polen kostet er um die 280€...

PS: mehr zum drucker und die anderen epson modelle mit schlauchsystem und flaschentinte bei druckerchannel.de
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:22
23:04
22:14
22:13
21:27
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 1.997,00 €1 Kyocera Ecosys M8124cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 2.409,00 €1 Kyocera Ecosys M8130cidn

Multifunktionsdrucker, A3 (Laser/LED)

Neu ab 46,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 218,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 242,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,49 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 143,40 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen