1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Epson L300 erste Erfahrungen

Epson L300 erste Erfahrungen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
ein WF-2010W war bei mir länger in Betrieb als gedacht - 16 000 Seiten seit dem letzten Bericht DC-Forum "Fotodruck mit dem WF-2010W und dem Gloss Optimizer" das Gerät ist zuverlässig, auch mit Refill, mit Pigment- und mit Dyetinten, auch für Fotodruck gut brauchbar mit selbst gemessenen Farbprofilen, kompakt, keine Probleme mit der Papierzuführung, von hinten, auch mit etwas eher störrischen Papieren. Nur das Refill ist etwas nervig, die Farbpatronen, die Chips an den Refillpatronen erlauben immer nur die Verwendung weniger ml Tinte, bei 30-50 A4 Fotos muss man da schon daneben stehen mit der Tinte, die werden nie zur selben Ziet leer, sodaß da dauerndes Hantieren erforderlich ist. Und auch mit einem CISS bleibt das Gerät immer wieder stehen, wenn eine Patrone virtuell als leer gemeldet wird und man einen Reset machen muss, das braucht Zeit, unterbricht, und verbraucht halb bedruckte Blätter.
Aus der Bekanntschaft wurde ich nach einem Gerät gefragt mit mehr Komfort in dieser Hinsicht, aber außer Großformatdruckern mit den richtig großen Patronen fiel mir nichts ein, außer vielleicht den Brother-Geräten ohne Chips an der Patrone mit großen Refill-Patronen, da muss man nur alle 70-100ml mal Tinte nachfüllen. Aber ein Multi ist nicht gefragt, und klein soll das Gerät auch sein - da fiel mir so ein Epson CISS Gerät ein, wie die L100, L200, wobei es in der Modellreihe Drucker und Multis gibt, aber nicht in Deutschland. Die Heise Preissuchmaschine zeigt polnische Anbieter, einige liefern nur lokal, andere international auf Anfrage. Bestellt wurde ein L300 für 150€ + Transport (UPS), die Bestellung mit Internet-Übersetzungshilfe und Händler Support lief glatt, und das Gerät war nach 2 Tagen da. Die L300 Hardware ist ein Drucker im Gehäuse des XP30, sehr kompakt, mit dem Druckkopf des WF-2010W, mit 3x48 Farbdüsen, daher schneller als der XP30, kein WLAN wie der WF2010W. Die Tintentanks sind seitlich in einem Gehäuse angebracht, Refill ist einfach, den Tintenstand kann man seitlich beobachten. Als Tinte werden 6 Flaschen a' 70ml mitgeliefert, 3xFarbe und 3x schwarz Dye Tinte. Das Gerät verzichtet ganz, den Tintenstand zu verfolgen, auch zum Nachfüllen müssen keine Flaschencodes eingegeben werden wie bei einigen anderen LXxx Modellen, beim L100 oder L800. Bei einer Lieferung von 6x70ml Original-Epson Tinte erscheint der Preis akzeptabel, so ist Epson Tinte erheblich billiger als in 5 oder 10ml Patronen, aber brauchbare Refilltinten für Epson sind genauso geeignet, auch Pigmenttinten, mit dem Druckkopf kein Problem, weil der im WF2010W sowieso mit Durabrite Pigmentinten druckt. So macht Drucken Spaß, Refill ab und zu mal, und nicht mitten in einem Printjob, Dye oder Pigment, kein Reset von Patronen erforderlich etc. Aber wo ist der Haken, ist da einer ? - der L300 druckt nicht randlos - gar nicht - nicht im Treiber aktiv, und der Schwamm in der Druckbahn, wie sonst immer, auch beim WF2010W und halb eim XP30, fehlt, fehlt einfach. Da will Epson die User wohl erzwingen, daß User mit Fotodruck auf den L800, einem P50 mit Epson CISS Schlauchsystem wechseln. Original-Epson Refilltinten in 70 ml Flaschen wären auch über den Gerätehändler erhältlich, sehr günstig im Vergleich zu Epson Tintenpreisen in Patronen, aber andere Epson Refilltinten sind genauso geeignet, da besteht keine Einschränkung.
Beitrag wurde am 04.04.14, 19:17 vom Autor geändert.
Seite 3 von 9‹‹12345››
von
im Homeoffice und Small Work Group Berreich laufen gerade die MFP Tintenstrahler wie HPs OfficeJet Pro, Epson Workforce und Workforce Pro den "kleinen" Lasergeräten schon seit einigen Jahren den Rang ab. Die Geräte sind leise weil Sie keine nachlaufenden Lüfter haben, Patronen kann jeder Tauschen, im gegensatz zu oftmals "komplizierteren" Tonertausch oder gar Drum Unit. Niemand will mehr ein "Toner" Gerät unmittelbar am Arbeitsplatz haben und und und
von
Hier mal ein Epson L100 von innen.

Der L300 wird ähnlich aufgebaut sein.

Achtung!!!

Thailändisch !!!!

www.youtube.com/...
von
Da fällt mir noch was wichtiges ein:
Wie und wo installiert man einen externen resttinten-behälter?
Beim R285 ging das sehr einfach, der anschluss zum internen filz ist hinter einer klappe zu finden, da kann man den schlauch einfach abziehen und rausleiten.
Wo ist diese möglichkeit zum "bypass" beim L300 zu finden?
von
www.gedat-ersatzteile.de/... .pdf auf Seite 4 in der rechten Ecke unten ist der Behälter für die Filzteile zu sehen, dieser Kunststoffkasten ist mit einer Schraube hinten am/im Gehäuse befestigt, und lässt sich leicht herausnehmen und wechseln. Man kann auch die Filze , wenn die voll sind, durch anderes saugfähiges Material ersetzen, ich habe da Küchenpapier hereingedrückt. Ein Schlauch von der Pumpe führt oben an diesen Behälter, und die Resttinte tropft herunter in das Fach, der läßt sich vielleicht auch umlegen, aber dann hätte man einen weiteren Behälter außerhalb des Gerätes.
von
Wenn der so einfach zu erreichen ist umso besser.
Wie oft musstest du denn schon die windel wechseln bzw nach wieviel neubefüllungen ungefähr kam die meldung "waste ink full"?
Und muss man dann einen resetter key kaufen oder gibts da andere kostenlose löungen?
Beitrag wurde am 11.08.14, 22:42 vom Autor geändert.
von
nach 12000 Seiten habe ich den ersten Reset gemacht, ich weiß nicht ob das viel oder wenig ist, aber da waren schon einige tausend A4 Farbbilder dabei. Da gab es zwar eine gehackte WICreset Version, aber älter und ohne den L300, o.k., 8€ für einen Reset bezahle ich noch, wenn man das an der Tinte sparen kann.
von
@ede-lingen
Eine frage noch zum refill von anderen tintensorten:
Du hast ja offenbar schon unterschiedliche tinten nachgefüllt - wenn man eine neue tintensorte befüllen will, also zB nachdem man dye benutzt hat will man pigment ausprobieren, wie macht man das mit der resttinte im system? Man will ja möglichst wenig vermischung haben...
Kann man / soll man die resttinte aus den ciss behältern heraus holen (zB mit einer spritze) dann die neue einfüllen und dann eine tintenspülung machen? Oder wie? "Leerdrucken" kanns ja nicht sein...
von
tja gute Frage, man kann, wenn der Tintenblock flach liegt zum Refill, Tinten absaugen, aber dann hatte ich Luftblasen in den Schlauch bekommen. Wenn man dann eine Intensivreinigung startet, dann springt der Zähler für den Resttintenschwamm um 20% hoch, daher habe einfach die alte Tinte ziemlich leergedruckt, und dann die neue drauf, 20ml was sich schon vermischt, einfach das normale Zeug weitergedruckt, und dann später die neue Tinte ganz aufgefüllt. Ich war dabei nicht darauf angewiesen, daß sich die Tinte sofort austauscht, und da gibt es ja noch den Patronenblock im Druckkopf mit sicher einigen ml Inhalt, da mischt sich die Tinte sowieso vorübergehend. Wie gesagt, für mich war ein sofortiger Tintenwechsel nicht nötig. Vielleicht gibt es einen schnelleren Weg, brauchte ich aber nicht. Ich hatte Pigmenttinten getestet, was auch kein Problem war, das ist ja der Druckkopf vom WF2010W mit Durabrite Tinten, aber da der L300, genauso wie die allermeisten anderen L-Modelle keinen Randlosdruck bietet, (außer den L800/1800 Fotodruckern) , drucke ich nicht mit Pigmenttinten.
von
Danke für die schnelle antwort...ich hab mir jetzt einen bestellt, mal sehen...

Werde erstmal die mitgelieferte flaschentinte probieren, bin auch kein kommerzieller vieldrucker. Aber pigment wäre schon interessant.
Randlos drucken brauch ich nicht, finde fotos mit rand schöner, allerdings mindestens A5.
Den schwamm zum überdrucken werde ich schon eher vermissen, falls man mal dummerweise A4 auf A5 druckt gibts eine sauerei.
Hab mir schon den treiber runtergeladen, das druckermenu erscheint ja ziemlich spartanisch...hoffentlich finde ich trotzdem passende einstellungen für meine fotopapiere..

Bei youtube gibts übrigens mehrere videos zum thema "epson l300 reset", manche mit link zu einem "epson adjustment programm" ... obs funktioniert werde ich erst mit angeschlossenem drucker erfahren..
von
L800 reset und L300 reset des Patronen bzw CIS standes macht WIC gratis
den Resttintenstatus kann man nur kostenpflichtig mit WIC resten mit der Adjustment Software natürlich gratis
Seite 3 von 9‹‹12345››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:09
22:09
21:50
21:25
20:03
Advertorial
Online Shops
Artikel
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
22.11. Canon Tintendrucker Cashback: Geld zurück für Canon Pixma-​ und Maxify-​Drucker
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
05.09. Epson Tintendrucker-​Cashback 09-​11/2017: Geld zurück für Epson-​Ecotank sowie Workforce und Expression mit Multipack
01.09. Epson Expression-​, Workforce-​ & Ecotank-​Kollektion: 13faches Tintendrucker-​Feuerwerk bei Epson
01.09. Epson Expression Premium XP-​6000, Photo XP-​8500: Kleiner, hübscher, teure Tinte
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Expression Photo HD XP-15000

Fotodrucker, A3 (Tinte)

Neu ab 60,89 €1 Canon Pixma TS305

Drucker (Tinte)

Neu ab 610,51 €1 Ricoh SP C262SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu ab 52,89 €1 Canon Pixma TS205

Drucker (Tinte)

ab 214,53 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,89 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 133,99 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 139,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen