1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Epson Stylus Photo 1500W
  5. Erfahrung mit Refill vs. Orig. Tinte am 1500W

Erfahrung mit Refill vs. Orig. Tinte am 1500W

Bezüglich des Epson Stylus Photo 1500W - Fotodrucker, A3 (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
So, nun nach einem Monat kann ich mal meine Testbilder Posten.

Erst einmal die Claria Dye Tinten.

In den kommenden Tagen folgt dann noch Coralgraph und dann noch die Testbilder mit einer Pigmenttinte etwas später.

Alles wurde mit dem Epson 1500W Gedruckt.

Nach weiteren 2 Monaten dann das 3 Monats Ergebnis, danach ein 6 Monats Ergebnis.

zur Claria Tinte

Die Herstellertinte ist verdammt Kostspielig, bietet aber eine hervorragende UV Stabilität.


Nach einem Monat ist nur eine relativ geringe Abweichung auszumachen.


Der Testprint aus der Schublade sieht eigentlich noch so aus wie beim Druck würde ich sagen. Der Druck der in der Wohnung an der Fensterscheibe haftete wirkt da schon etwas leicht verändert. Das Magenta kommt mehr raus scheint mir. Stärker sieht man dies an dem Print der jetzt einen Monat außen am Fenster haftete und Sonne genauso wie Regen ausgesetzt war.

Die Coralgraph Tinte hatte schon nach kurzer Zeit starke Veränderung bei dem Außenbereich, aber da ist der Monat erst in ein Paar Tagen rum, Foto folgt.

Gesamtfazit werde ich dann wohl mit einem kleinen Beitrag nach 6 Monaten ziehen.
Aber hier mal so für zwischendurch auch.


PS: Bei dem hier wurde das Epson Premium Semigloss Papier verwendet.
Beitrag wurde am 16.03.15, 15:16 vom Autor geändert.
von
Vierkantflaschen aus HDPE sind sehr gut geeignet um Dye Tinte zu lagern bei Zimmertemperatur und Dunkel.

Mit den Patronen (von mir) kannst Du eigl. nicht viel falsch machen, wichtig ist die älteste Verfügbare kompatible Treiberversion zu nutzen (!!) sonst werde allgemein Refillchips nicht akzeptiert.


Sauerstoff ist tatsächlich nicht gut aber wenn die Tinte ruht passiert dort nicht viel.
Ich würde nach anbruch von einer "Shelftime" von mind 16monaten ausgehen.
Light farben würde ich Komplett anrühren, sonst hast du später nie wieder das richtig verhältnis.


Der 1500W ist ab werk vorkalbiriert auf die original Epson Claria Tinte, umprogrammieren geht nicht, daher ICC Deaktivieren und profile erstellen oder erstellen lassen.
für jede Papiersorte eins, oder mind, eins für matte, eins für semigloss und eins für glossy medien
von
Danke für deine Antwort!

Sind HDPE Flaschen besser als Glasflaschen?

Ist der Unterschied der Fujifilm Farben zur Claria Tinte soo groß, dass das andere ICC Profil sein muss?
von
Bedenke dass du zwei sachen gleichzeitig zum ersten mal machst:
1 refillen mit speziellen refill-patronen, die müssen richtig behandelt/gefüllt werden damit die tinte fließt...
(siehe auch hier: www.dslr-forum.de/... )
..und auch der auto-reset-chip kann manchmal zicken, den muss ich manchmal zustzlich "manuell" per resetter resetten.
2 die DL tinte abfüllen: man kann das plstik gehäuse aufbrechen (ist nur mit clips zusammen) um den großen flachen beutel ohne beschädigung rauszuholen. Vor allem der tinten-auslass muss ganz bleiben. Denn da kann man einfach eine spritze ohne nadel reinstecken um die tinte rauszuziehen. Dabei die spritze im auslass eventuell leicht verkanten..
Je großer die spritze desto schneller kann man den beutel lehren.
Man kann aber auch immer nur soviel abziehen wie man braucht, denn der dicke, luftdichte beutel ist vermutlich die beste lagerung!
von
Ja HDPE Flaschen sind in vielerleihinsicht besser als Glasflaschen:

SIE ZERBRECHEN NICHT
sind leichter im Handling.

Ist der Unterschied der Fujifilm Farben zur Claria Tinte soo groß, dass das andere ICC Profil sein muss?

Auweija.. das beantworte ich lieber nicht, teste es einmal dann wirst du dein "farbkritisches" Wunder erleben...

Gerade homogene Übergange zB von Türkis ins Lila ins Blau ins Rot sind bei schlechten ICC profilen dann treppenartig gestuft.
Man erreicht überhaupt nicht die maximal darstellbaren farben ohne ICC profil nicht, zumal es oft je nach Papier farbverschiebungen gibt...

Wenn man so tief in die Tasche gegriffen hat sollte man sich zumind. 1 Farbprofil erstellen
von
Kleine ergänzung zum abfüllen:
Man kann die großen patronen auch komplett so lassen wie sie sind!
Einfach eine spritze in den auslass stecken und tinte abziehen. Geht ohne probleme.
(ich hatte die mehr aus neugier auseinander genommen..)
von
Die Farbe in der Patrone zu lassen wäre mir natürlich lieb. Nur die hellen Farben müsste ich dann "außerhalb" mischen. Wie verschließt du die Patronen dann?

Habt ihr mittlerweile eine weitere vergleichbar gute Ersatztinte gefunden?

Wie steht es um die Fließeigenschaften der Fujifilm Tinte im Vergleich zur Claria Tinte? Welche trocknet da eher ein?
von
genauso wie die Tinten haben auch die Papiere Einfluss auf die Farbwiedergabe, um farbrichtig zu drucken, kommt man nicht um Profile herung, für jede Papier/Tintenkombination. Da hilft es nicht , wenn eine Tinte irgendwie der Clariatinte ähnlich wäre, wenn man dann mit anderen Papieren arbeitet. Es ist häufig so, daß jemand 1000€ oder mehr in die Kamera investiert, vielleicht 200-300€ in den Drucker, und dann am Farbprofil sparen will....Die Investitiionen für die Bildaufnahme und Bildwiedergabe sollten schon ein wenig ausbalanciert sein
von
sunshineh, der anschluss ist ein ventil und verschließt sich selbst, wenn da nichts mehr drin steckt... genauso wie wenn man eine patrone aus dem gerät zieht.
Und man könnte auch für eine füllung tatsächlich nur 3ml magenta ziehen und dann 6ml verdünner dazu ... obwohl bei solchen mengen kommts dann auf den millimeter an...
(edit) für dauerhafte ergebnisse ist dein plan aber besser, also eine gewisse menge der light tinten auf lager zu haben

Gegen das eintrocknen ist wohl eher der drucker (dichtungen der "parkstation", beschichtung der düsenplatte etc.) veranwortlich denke ich, denn tinte trocknet nun mal, langsam an der luft, auf papier sehr viel schneller, soll sie ja auch...

Und zum thema profile kann ich serhat und ede-lingen nur bestätigen, meine meist genutzte anschaffung dieses jahr war ein colormunki...
Beitrag wurde am 10.12.15, 00:10 vom Autor geändert.
von
Hi,

was haltet ihr von SilverFast? Ich habe gelesen, dass man die Druckerkalibrierung damit auch machen kann. Ich hätte nämlich einen Scanner der von der Software unterstützt wird.
Allerdings kostet die Version 199 EUR.

Oder kennt ihr eine günstigere Software-Lösung?
von
rein technisch, im Prinzip geht das schon, das erfordert aber ein IT8 Vergleichstarget mit hoher Sättigung, ich weiß nicht, ob das im Preis schon drin ist. Wenn man Silverfast sowieso zum Scannern benutzen will, mag man das mal testen, aber sonst hätte ich da schon Bedenken. Etwas ähnliches, mit einem Target zum Vergleichen und mit einem Scanner, gibt es seit Jahren als Profile Prism, aber nur in Englisch www.ddisoftware.com/... Zum Profilieren würde ich eher zum ColorMunki raten, und zum Scannen die Vuescansoftware. Ich meine, auch damit könnte man Profile erzeugen, hab das aber nie weiterverfolgt.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
16:14
12:53
12:29
12:28
11:54
Advertorial
Online Shops
Artikel
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh SP360SFNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Brother P-touch Color VC-500W

Spezialdrucker

Neu   Ricoh SP C360SNw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 261,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,89 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 142,00 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 192,74 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 117,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 88,88 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen