1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. A3 Drucker, Grafikdesign, Epson, Canon oder HP ?

A3 Drucker, Grafikdesign, Epson, Canon oder HP ?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen!! =)

Eigentlich stehe ich vor einer ähnlichen Entscheidung wie Pijam. Ein A3 Drucker muss her, aber die gerne gestellte Frage: Welcher?
Realistischer Fotodruck ist mir weniger wichtig, da ich tatsächlich sehr wenig Fotos drucke. Derzeit benutze ich einen Canon i850 und bin mit dessen Fotoqualität zufrieden. Mehr muss es gar nicht sein.
Vielmehr liegt mein Augenmerk auf dem intensiven, ausdauernden Grafikdruck, sprich Druck von kleinen Flyerauflagen (bis 100) Stück oder auch einigen Werbepostern im A3-Format. Bei solch kleinen Auflagen lohnt es sich für mich nicht extra in die Druckerei zu gehen: Ich erhoffe mir vom neuen Gerät mehr Unabhängigkeit und Flexibilität.
Hier mal kurz die Spezifikationen die der neue A3Printer haben sollte:

-----------------------------------------------
+ A3 oder A3+
+ Hohe Grafikdruckqualität
+ geringe Druckkosten bei Verwendung von Originalpatronen
+ bis 800 €

Auslastung: 75% Grafikdruck, 25% Textdruck
Ich möchte keine eierlegende Wollmilchsau (woher die auch nehmen? *g*):
Der Text darf auch lediglich befriedigend sein!

-----------------------------------------------

Folgende Drucker habe ich mir rausgeschrieben:
+ Epson 2100 (contra. Scheint wohl ein Fotodrucker in Reinform zu sein?)
+ HP designjet 30 (contra. Druckkosten von HP)
+ Canon i9950 (contra. Fester Druckkopf; verschleiß bei intensiven, ausdauernden Druck?)

Q: Was meint ihr? Welcher käme für mich am ehesten in Frage? Habt ihr Alternativen?

-----------------------------------------------

Ich bin für jedes Kommentar und jedes Querdenken dankbar.

Liebe Grüße
BEN

p.s. Oben ein Bild meines neusten Flyers – so etwas müsste dann in ordentlicher Qualität gedruckt werden. Bei einer Auflage von 100 Stück entspricht das 20 eng bedruckten A4 Seiten.
Beitrag wurde am 10.11.04, 11:38 vom Autor geändert.
von
bine anforderungen schreien nach dem i9950. wenn du originale oder gute fremdtinte (z.b. von jettec) verwendet, bekommst du damit einen wirtschaftlichen drucker mit sehr gutem fotodruck auf dme richtigen papier. der DK macht nur mit billigtinte probleme.

der epson ist sicher gut, gerade wegen dem rollenpapier, aber die druckkosten wären mir zu hoch.

bei hp druckern kenne ich nur CP 1700, über den habe ich hier auch einen bericht geschrieben.

vielleicht wäre aber ein kleiner laser günstiger für dich?
von
danke für deine antwort.
über einen Farblaser im Einstiegssegment hatte ich auch schon nachgedacht. Allerdings fehlt der A3-Druck. Ein Farblaser mit A3 ist mir einfach zu teuer.

Was toll ist beim A4-Farblaser ist sicherlich
+ Geschwindigkeit
+ sehr wirtschaftlich
+ toller Grafikdruck
+ textdruck (25% meiner dokumente)

weniger toll ist
- kein A3

----------------------------------------
bisher überzeugen mich der testbericht zum
+ oki c3100
zwar ist hier ständig davon die rede dass "der toner einen starken glanz aufs papier bringt der störend wirken kann" doch ich denke gerade bei flyern, die klein sind, aber auffallen sollen wäre das kein manko. im gegenteil.
Die Gesamtnote für Grafikdruck von 98 Prozent ist ideal. nur kann ich mit diesem Produkt keine a3 poster drucken. das ist das einzigste was mir kopfschmerzen bereitet.
---------------------------------------
von
Hm, ich stimme Fenix nicht zu, der Canon 9950 wäre zuviel für Dich. Ich glaube, der Canon i6500 würde gut passen. Er kostet unter 500 Euro, die Druckqalität entspricht dem S750 (ist zwar nicht mehr ganz zeitgemäß aber ok)und er verwendet nur 4 Druckfarben, die billig zu bekommen sind. Ein 6 Farbdrucker ist nicht unbedingt nötig. Alternativ ebenfalls in dieser Liga spielt der Epson 1290s der das Rollenpapier schon verarbeiten kann, Verbrauchskosten etwas höher als beim Canon, dafür Qualität auch eine Stufe besser. Läßt sich auch gut mit Jettec verwenden.

Epson 2100 oder i9950 sind Luxusdrucker, die Du wohl nicht brauchst.
von
@ venomST =)
ich denke, die Qualität beim Grafikdruck dürften beim i9950 doch besser sein als bei dem etwas in die Jahre gekommenen i6500?
Die Qualität des Grafikdrucks ist mir wirklich ausgesprochen wichtig.
von
Ich würde die gar nicht so schlecht beurteilen, der S750 war seiner Zeit damals weit voraus und auch der hat für einen Officedrucker ordentliche Fotos gedruckt. Bei Grafiken kommt es ja nicht so sehr auf Farbkontraste an, sondern eher darauf gute Linien/Diagramme etc. zu drucken. Das macht der i6500 sicher sehr gut, wie auch alle anderen aktuellen A3 Drucker.

Alternativ kannst Du Dir ja auch den i9100 ansehen, der Vorgänger des i9950. Der ist bei Ebay teilweise unter 350 Euro zu haben und ist ebenfalls ein exzellenter A3 Drucker (auch wenns ein Fotodrucker ist)

Grafiken und Text stellt ein 2-3 Jahre alter Drucker kaum schlechter da als ein aktuelles Topmodell. Der Unterschied ist doch sowieso nur die Qualität im Fotodruck, sonst würden Canon,Epson etc. nicht mit immer höheren Auflösungen werben, oder?

Aber es spricht natürlich nichts gegen den i9950, der ist verdammt schnell, auch wenn der Unterhalt nicht ganz so günstig ist wie beim i6500/i9100 - ist ja logisch, er arbeitet ja auch mit 8 Farben.
von
danke für deine näheren ausführungen zum i6500 und i9950. das hat mir weitergeholfen.
nun, in einem forumbeitrag der unmittelbar nach meinem hier eröffnet fragt auch jemand nach einem drucker für a3 der flyerkompatibel ist. auch hier plädieren verschiedene user, wegen der recht wischfesten tinte für den i6500.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
02:04
00:33
22:14
21:49
21:39
19:07
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 83,99 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 335,40 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen