1. DC
  2. Forum
  3. DC-Artikel
  4. Thema nicht mehr aktuell

Thema nicht mehr aktuell

Dieses Thema ist geschlossen: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Dieses Thema ist nicht mehr aktuell, weil der dazugehörige Artikel nicht mehr online ist.

Es ist möglich, dass der Artikel in Kürze erneut online geht. Anschließend ist eine weitere Diskussion wieder möglich.
von
Diese ganzen Zertifizierungen nach ISO 9001 usw. sind sowieso mit Vorsicht zu genießen. ISO 9001 dreht sich z.B. um das Vorhandensein eines dokumentierten Qualitätssicherungssystems, was regelmäßig (alle paar Jahre) durch Auditierung vor Ort überprüft wird. ABER es wird im wesentlichen nur geprüft, ob alle produktionsrelevanten Prozesse lückenlos und rückverfolgbar dokumentiert sind. Welchen Qualitätsmaßstab der Hersteller wirklich an seine Produkte anlegt, ist allein seine Sache. Also ob in einem Produktions-Prüfplan steht "Probe der Tinte entnehmen und Tintenqualität im Labor überprüfen" oder nur "Patrone nach Sicht auf richtige Farbe prüfen", ist für die Zertifizierung völlig unerheblich. Wichtig ist nur, daß es durchgeführt wird wie vorgeschrieben und daß die dazu verwendeten Prüfmittel (Auge!) tauglich sind. Mehr kann und will die Norm gar nicht vorschreiben.

Somit sind diese Zertifizierungen für die Beurteilung der tatsächlichen Produktqualität letztenendes sowieso wertlos.
Beitrag wurde am 10.08.06, 22:01 Uhr vom Autor geändert.
von
Diese ISO9001 gezieht sich sowieso nicht auf die Qualität der Produkte.

Sie bezieht sich nur auf den Betrieb selbst! Jede Branche kann diese ISO9001 erhalten, wenn er will! In unserer Firma wurde sogar schon angerufen und danach gefragt ob wir denn in Zukunft auch diese ISO9001 haben möchten.

Klingt halt gut wenn man sagen kann "unsere Firma ist ISO 9001 zertifiziert!" Uhhh... suuuper! ;)
von
Das Prob ist ja, dass das nicht viele wissen. Diese Leuts denken dann halt, wow, die Tinte muss gut sein, wenn sie sogar nach ISO9001 zertifiziert ist.
von
Meine Rede. Sogar der Friseur um die Ecke kann sich zertifizieren lassen (Dauerwelle nach ISo 9001 ;o). Das ist nichts weiter als eine Gelddruckmaschine für die Zertifizerungs-Unternehmen und ihren Dunstkreis (Fachbuchhandel, Berater, usw).
Wirklich Sinn macht es eigentlich nur für Zulieferer, die sowieso ihre Q-Vorgaben vom Kunden bekommen und mit so einem Zertifikat schnell nachweisen können, daß sie ein vernünftiges Dokumentations-System haben.
von
Meines Wissens wurde die ISO 9001 im Zusammenhang mit der Neuregelung der Produkthaftung erst interessant. Seit ein paar Jahren hat sich die Beweislast umgekehrt, und der Hersteller muss beweisen, alles in seinem Ermessen getan zu haben, um einen Schaden durch seine Produkte zu vermeiden. Ein Haupt-Schlüssel dazu ist die ISO 9000. In dem er Nachweislich seine Produktionsschritte, sowie seine Verfahrens- und Arbeitsanweisungen für das Produkt schriftlich Nieder schreibt und ein System dazu schafft bei Fehlererkennung dies in den entsprechenden Anweisungen im Nach hinein ein zu flegen, ist Ihn grobe Nachlässigkeit nicht mehr nachzuweisen. Fehler machen alle, aber der jenige der die ISO 9000 hat, hat damit eine Garantie, das er zumindest nicht grob Fahrlässig gehandelt hat und somit nur begrenzt haften muss.

MfG Hansjo
Beitrag wurde am 14.08.06, 21:53 Uhr vom Autor geändert.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:57
19:38
18:46
18:39
18:25
09:01
22.10.
Scannerglas TobiasLi
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 263,74 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 631,30 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 391,51 €1 Canon i-Sensys MF645Cx

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen