1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Photoausdruck mit Farblaser

Photoausdruck mit Farblaser

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo zusammen,

wie sind denn eure Erfahrungen mit Fotos am Farblaser? Habt Ihr schon mal Hochglanzpapier benutzt? Klappt das überhaupt mit Hochglanzpapier? Wenn der Farblaser seinen Toner einbrennt ist der Glanzeffekteffekt doch regelrecht "versiegelt"...

Mich würden Eure Erfahrungen interessieren und vielleicht habt Ihr ja Papierempfehlungen.

Beste Grüße, stefanempunkt.


ps: Mir ist absolut bewusst, dass ein Farblaser kein Tintenstrahler ist und dessen Photoqualität nicht erreichen kann. Aber darum geht es auch gar nicht! Richtig Photos bekomme ich im Fachgeschäft sowieso viel billiger und besser als aus jedem Tintenstrahler.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Sie sollten NIE Tintenstrahl-Fotopapier in einem Farblaser verwenden. Dadurch wird die Fixiereinheit Schaden nehmen.

Es gibt für Farblaser spezielles Glanzpapier, dass die hohen Temperaturen der Fixiereinheit aushält. Bitte nur geeignetes Papier verwenden.

Viele Grüße,

Florian Heise
www.druckerchannel.de / www.druckkosten.de
von
Hi,

ich bin gerade bei einer Evaluation von fototauglichen Farblasern.

Sofern ich die Testbilder selbst drucken kann, dann mache ich es auf Color Laser Papier von Pearl (100 g/qm), 100 Stück DIN-A-4 knapp 5 Euro. Dieses Papier ist gestrichen, daher von der Oberfläche glatter. Der Ausdruck darauf sieht aufgrund der verminderten Rauhigkeit besser aus als auf normalen Office-Papier. Prinzipiell spielt das Papier aber hier keine so entscheidende Rolle wie bei den Tintenspritzern. Über die Haptik will ich nicht diskutieren.

Grundsätzlich muss für meinen Fall der Drucker auch unter Linux drucken können.

Das bester Ergebnis habe ich bei einem Canon iR 3220 erzielt, allerdings ist dies kein Drucker für ein Privatmann/Privatfrau. Ganz dicht gefolgt von einem HP CLJ 3800n.

Deutlich schlechter (Rasterung erscheint gröber) ist das Konica Minolta Modell 2530 DL inakzeptabel im Ergebnis sind die Modelle 2450/2550, ebenfalls von Konica Minolta.

Ich warte noch auf einen Ausdruck des Xerox Phaser 6120, da bin ich gespannt, weil dieses Modell große Ählichkeiten mit dem Konica Minolta 2450 besitzt. Mal sehen wie die Ausdrucke im direkten Vergleich aussehen.
von
Billiger ja. Aber besser? Nicht mit einem guten Tintenstrahler. Und dazu muss man nicht unbedingt einen r800 kaufen. IMO schlägt sogar der R800 alle, oder zumindest teilw. diverse Billiganbieter - halt nur nicht in den Kosten. ;)
von
Sehr geehrter Herr Heise,

danke für Ihren Hinweis. Ich selbst benutze auch nur Farblaser- / Laserdrucker geeignetes Papier.



Hallo Steps,

ich denke schon, dass ein chemisch ausbelichtetes Photo besser als jeder Tintenstrahlausdruck auf geeignetem Papier ist. Und die großen "teuren" Anbieter benutzen doch die selben Labore wie die "Billiganbieter"... Das ist doch dasselbe wie bei ALDI-Lieferanten und der Quersubventionierung im Billigluftfahrtbereich. Ob der kleine Photoladen um die Ecke mit seinem Entwickler/Drucker/Konikaprozessor bessere Qualität als ein guter Tintenstrahler liefert sei dahin gestellt.




Hallo an alle anderen,

wie sehen denn Eure Erfahrungen aus? kriegt Ihr glänzende Bilder aus einem Farblaser? Welches Papier bevorzugt Ihr?

Beste Grüße auch an die Vorredner,

stefanempunkt
von
Hi Steps,

da hängt davon ab was man will. Ich habe noch einen Canon Selphy CP510 der an einem Printserver (Edimax) unter Linux (CUPS+Gutenprint) sogar netzwerktauglich ist. Für Ausdrucke 10x15cm ist das ausreichend. Ich möchte nun manchmal in einer guten Qualität Photos bis zum DIN-A-4 Format ausdrucken und das ohne Tintenspritzer. Spitzenqualität (eingebtettet ICC-Profile usw.) erhalte ich von wenigen Ausbelichtern, die benötige ich in diesem Falle jedoch auch nicht. Sollen Bilder für Ausstellungen produziert werden benutze ich schon einen Stylus Pro 4000-C8, in diesem Falle wird natürlich auch durchgängig ein Farbmanagement verwendet. Für Massenware benutze ich hingegen auch einen günstigen Ausbelichter. Der Farblaser soll bei mir die Lücke zwischen dem kleinen CP 510 und den Ausbelichtern/Pro 4000-C8 schließen, denn ich möchte durchaus auch mal Briefe, Einladungen usw. ausdrucken und akzeptbale Previews von Digital/digitalisierten Photos/Dias erstellen.
von
Ich verwende den Aculaser C1100 und spezielles Glanzpapier von Mondi (Color Copy Glossy) und die Ergebnisse sind eigentlich extrem gut. Klar, wenn man genau hinschaut erkennt man eine leichte Rasterung aber grundsätzlich finde ich die Ausdrucke sehr gut.

Klar ist, dass durch das Einbrennen des Toners das Papier quasi nochmal "beschichtet" wird (mit Toner). Dadurch glänzt es natürlich nicht so toll wie die Ausdrucke aus dem Tintenstrahldrucker.
von
Hi Zn-Phtalocyanin,

wie kommt man auf den Benutzernamen eines Porphyrin Sensibilisators?

Zurück zum Thema. Leider scheidet der Acilaser 1100 für mich als Linuxbenutzer aus (na ja, fast. Es gibt zwar einen Linuxtreiber, jedoch nicht von Epson). Anders sieht es bei dem AcuLaser C1900 und C1900PS aus. Kannst Du etwas über diese beiden Drucker im Vergleich zu dem C1100 schreiben?
von
: Nein. Ich habe nur den ALC1100 - einen ALC900 (das Vorgängermodell) habe ich einmal gesehen und bedient. Die Druckqualität erschien mir ähnlich aber nicht ganz so gut. Und die Möhre war extrem langsam - allerdings auch über Parallel angeschlossen.

*G* (Leider kann man hier ja keine PMs schicken, sonst hätte ich das so gemacht....) - Phthalocyanine sind eben keine Porphyrine. Sie sind denen strukturell sehr ähnlich aber ein Phthalocyanin hat acht Stickstoffatome und ist aus vier Phthalimid-Einheiten aufgebaut. Porphyrine haben vier N-Atome und bestehen aus vier Pyrrol-Ringen. Phthalocyanine sind wesentlich stabiler. Ich habe mich hier so genannt weil ich immer dachte, dass die Belichtertrommel eines Laserdruckers Zn-Phthalocyanin enthält - es ist aber in den meisten Fällen TiO-Phthalocyanin..., das besonders gute Photoleitfähigkeit zeigt. Na ja und dass in meinem Nick ein "h" fehlt liegt daran, dass ich alles was mit "phthal..." zusammenhängt meistens falsch schreibe *g*

Und wie bin ich auf die Idee gekommen? - Na ja, ich studiere Chemie...
von
ob man ein Glanzfoto bekommt, hängt ja auch stark von Toner ab, welchen der jeweilige Drucker benutzt. Einige haben Glossy-Toner, also glänzenden, aber einige Drucker benutzen auch matten Toner. Da nützt dann auch Glossy-Papier nichts.

Die Oki 5600 drucken ordentliche Fotoqualität, ich habe den C3300n, und der druckt mit dem gleichen Druckertreibe die gleiche Qualität. Inzwischen gibt es für beide Drucker auch preiswerten Nachfülltoner.

Gruß
von
@bubble345: Der Treiber, des es für den C1100 für Linux gibt, ist meines Wissens von Epson in Auftrag gegeben worden.

Und der bisher wirklich alles gedruckt (Cups) - ich habe es nicht geschafft, ihn Müll drucken zu lassen. Selbst üble PS-Test-Dateien.

Du kannst mir gern ´ne Testdatei schicken bin gespannt auf das erste Dokument, das Müll erzeugt ;-)
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:38
17:32
17:31
16:57
16:44
Drucker gesuchtThomasLo
16:30
Ersatzteil, wo zu finden? Gast_59969
7.12.
7.12.
5.12.
4.12.
Scan verzieht unregistriert_59929
Advertorials
Artikel
06.12. IDC Marktzahlen Q3/2021: Kyocera und Epson stark, HP und Canon schwächeln
01.12. HP Laserjet und Pagewide: Kritische Schwachstellen bei vielen HP-​Bürodruckern
30.11. Canon Maxify GX7050 und GX6050: Bei einigen ausgelieferten Büro-​Megatankern kann Tinte austreten
23.11. Paper Saver Ink: Selbstentfärbende Tinte soll Papier sparen
19.11. Epson Expression Photo XP-​8700: Der Letzte seiner Art
15.11. IDC Marktzahlen Westeuropa Q3/2021: Lieferschwierigkeiten beenden Drucker-​Aufholjagd
12.11. Firmware-​Update für Epson-​Workforce-​Drucker: Fehlerhafter Chip kann zu Druckerausfall führen
09.11. Pwn2Own Sicherheitslücken: HP-​Laser spielt Hard-​Rock
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 280,68 €1 Epson Ecotank ET-1810

Drucker (Tinte)

ab 259,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,98 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 210,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 315,35 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 198,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 499,99 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen