Druckertest: Samsung Proxpress C2680FX

von

Samsung bringt ein Laser-Multifunktionsgerät an den Start. Die Liste der mitgebrachten Funktionen ist umfangreich: schneller DADF-Scan, Duplexdruck, großer Touchscreen, aber kein WLAN. Druckerchannel hat den Proxpress C2680FX getestet.

Erschienen am 29. Januar 2016 bei Druckerchannel.de, 11 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3669


Seite 9 von 11

Scannen: Scan-Ziele, Qualität und Tempo


Das Scannen ist eine der Stärken des Samsung Proxpress C2680FX. Sowohl der DADF als auch der Flachbettscanner machen eine gute Arbeit.

Die Bedienung des Scanners ist sowohl am Gerät selbst, als auch vom TWAIN-Treiber vom Rechner aus einfach.

Bei einem so großen Farbtouchscreen (ca. 18 cm Bildschirmdiagonale) wäre die Umsetzung eines Vorschaudisplays sicher möglich gewesen. Eine Druckvorschau bietet Samsung aber nicht.

Im Gegesatz zu manchen anderen Multifunktionsdruckern wie dem Vergleichsgerät HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn kann man das Papier nicht einfach vom Flachbettscanner herunterziehen. Die Kanten und der Touchscreen verhindern das. Stattdessen muss man das Blatt immer aufheben, was der HP besser löst.

Scannerdaten
max. optische
Auflösung
Scanner-
Typ
OCR-
Software
Datei-TypenScan-to...
Samsung Proxpress C2680FX600 dpiCISjaJPG, PDF, TIFF, XPSMail, USB-Stick, Server, Desktop
Oki MC760dnfax600 dpiCISjaJPG, PDF, TIFF, XPSMail, USB-Stick, Folder, Desktop
HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn1.200 dpiCISjaJPG, PDF, TXT, RTFCloud, USB-Stick, Netzwerkordner, Mail
Brother MFC-L9550CDWT1.200 dpiCISjaJPG, PDF, TIFF, TXT, HTML, RTFText (OCR), Datei, Bild, Mail, FTP, Netzwerk
© Druckerchannel (DC)

Scannertreiber

Samsungs Scannertreiber heißt "Universal Scan Driver" und funktioniert gut. Von dort aus können User sowohl den Flachbettscanner als auch den DADF (im Treiber als AVE - Automatischer Vorlageneinzug bezeichnet) steuern. Letzterer bietet auch die Duplex-Scanfunktion.

Die Schärfentiefe

Um die Schärfentiefe der Scanner zu testen, scannt Druckerchannel das Ziffernblatt einer Armbanduhr. Das Ziffernblatt liegt ein paar Millimeter über dem Vorlagenglas. CCD-Scanner können die Uhr vollständig scharf einlesen - CIS-Scanner können nur das scharf einscannen, was plan auf dem Vorlagenglas liegt. Zum besseren Vergleich zeigen wir dieselbe Uhr mit einer Digicam fotografiert (erstes Bild).

Weil der Samsung Proxpress C2680FX einen CIS-Scanner hat, schafft er es nicht, das Ziffernblatt scharf zu scannen.

Die Foto- und Grafik-Scanqualität

Wie gut die Multifunktionsgeräte Fotos scannen, prüft Druckerchannel mit einem ausbelichteten A4-Foto (siehe Bild unten links). Ein spezielles "Testtarget" (Bild unten rechts) für Scannertests lässt Rückschlüsse auf Farbtreue und Auflösungsvermögen zu.

Die Farbqualität des Samsung Proxpress C2680FX ist gut, auch wenn die Farben etwas zu blass erscheinen. Details, etwa am Fliegennetz rechts, sind erkennbar - andere, wie das Oki-Vergleichsgerät MC760dnfax machen es aber besser. Bei dessen Scan sind auch kleinste Details gut auszumachen.

Test: Die Scan-Geschwindigkeiten

Das Tempo beim Scannen misst Druckerchannel unter verschiedenen Bedingungen:

  • Vorschauscan: Wer Textpassagen oder Bilder einscannen will, startet in aller Regel einen Vorschauscan. Das Testlabor misst die Zeit, wie lange es dauert, bis der Scanner die Vorschau anzeigt.
  • Textscan: Um das Tempo beim Scannen zu messen, liest Druckerchannel eine A4-Textseite mit einer Auflösung von 200 dpi ein.

Der Samsung-Scanner ist der langsamste im Vergleich. Sowohl die Scanvorschau als auch der eigentliche Scan brauchen lange 14 Sekunden.

Tempo beim Scannen (Messwerte)
ScanvorschauA4-Scan mit 200 dpi
   
Brother MFC-L9550CDWT
 
 
9 Sek.
 
 
10 Sek.
Oki MC760dnfax
 
 
8 Sek.
 
 
12 Sek.
HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn
 
 
8 Sek.
 
 
12 Sek.
Samsung Proxpress C2680FX
 
14 Sek.
 
14 Sek.
© Druckerchannel (DC)

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen