Druckertest: HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn

von

Die neue HP-Farblaser-Serie M477 bietet eine gehobene Ausstattung. Besonders die zwei Scanzeilen im ADF sorgen für hohes Tempo beim Scannen, Archivieren oder Kopieren. Die Reichweite der Toner ist hoch, die Seitenpreise günstig und das Druckwerk arbeitet besonders flott.

Erschienen am 22. Oktober 2015 bei Druckerchannel.de, 11 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=3639


Seite 9 von 11

Scannen: Scan-Ziele, Qualität und Tempo

HP hat dem Color Laserjet Pro MFP M477fdn drei interessante Neuerungen verpasst. Erstens: Der Scannerdeckel knallt beim Schließen nicht herunter, er ist gebremst und schließt sich langsam. Zweitens: Das Scannerglas hat am Rand nach vorne und rechts keine hochstehenden Kanten. So kann man Vorlagen einfach vom Scannerglas ziehen. Drittens: Der Einzug (ADF) verfügt über zwei Scanzeilen, damit sich doppelseitige Vorlagen in einem Rutsch scannen lassen.

Den von uns viel bemängelten Scannertreiber hat HP überarbeitet. Dennoch muss man sich noch immer vor der Scanvorschau für eine Auflösung entscheiden - das ist unpraktisch.

Über das Scan-Menü kann man direkt vom Gerät aus in die HP-Cloud (HP Flow CM), an einen angeschlossenen USB-Stick, in einen freigegebenen Netzwerk-Ordner oder direkt in eine Mail scannen. Fürs Scannen in den Netzwerkordner und direkt in eine Mail bietet HP Assistenten - alternativ kann man die Einstellungen direkt über den Webserver vornehmen.

Scannerdaten
max. optische
Auflösung
Scanner-
Typ
OCR-
Software
Datei-TypenScan-to...Netzwerk-Scan mit OCR
HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn1.200 dpiCISja (Read I.R.I.S.)JPG, PDF, TXT, RTFCloud, USB-Stick, Netzwerkordner, Mailnein
© Druckerchannel (DC)

Die Schärfentiefe

Um die Schärfentiefe der Scanner zu testen, scannt Druckerchannel das Ziffernblatt einer Armbanduhr. Das Ziffernblatt liegt ein paar Millimeter über dem Vorlagenglas. CCD-Scanner können die Uhr vollständig scharf einlesen - CIS-Scanner können nur das scharf einscannen, was plan auf dem Vorlagenglas liegt. Zum besseren Vergleich zeigen wir dieselbe Uhr mit einer Digicam fotografiert (erstes Bild).

HP hat dem Color Laserjet MFP M477fdn einen CIS-Scanner spendiert. Daher gelingt es ihm nicht, das Ziffernblatt der Uhr scharf einzuscannen.

Die Foto- und Grafik-Scanqualität

Wie gut die Multifunktionsgeräte Fotos scannen, prüft Druckerchannel mit einem ausbelichteten A4-Foto (siehe Bild unten links). Ein spezielles "Testtarget" (Bild unten rechts) für Scannertests lässt Rückschlüsse auf Farbtreue und Auflösungsvermögen zu.

Im direkten Vergleich zu den Konkurrenzmodellen liefert der HP ein gutes Ergebnis mit kräftigen Farben ab. An das Ergebnis eines Profi-Scanners kommt der HP jedoch nicht heran.

Test: Die Scan-Geschwindigkeiten

Das Tempo beim Scannen misst Druckerchannel unter verschiedenen Bedingungen:

  • Vorschauscan: Wer Textpassagen oder Bilder einscannen will, startet in aller Regel einen Vorschauscan. Das Testlabor misst die Zeit, wie lange es dauert, bis der Scanner die Vorschau anzeigt.
  • Textscan: Um das Tempo beim Scannen zu messen, liest Druckerchannel eine A4-Textseite mit einer Auflösung von 200 dpi ein.

Bis auf den Xerox arbeiten der HP und die Vergleichsdrucker beim Scannen ausreichend schnell.

Tempo beim Scannen (Messwerte)
ScanvorschauA4-Scan mit 200 dpi
   
Samsung Xpress C1860FW
 
 
8 Sek.
 
 
8 Sek.
HP Color Laserjet Pro MFP M477fdn
 
 
8 Sek.
 
 
12 Sek.
Oki MC342dnw
 
 
11 Sek.
 
 
13 Sek.
Brother MFC-9330CDW
 
 
14 Sek.
 
 
13 Sek.
Xerox Workcentre 6505V/DN
 
22 Sek.
 
35 Sek.
© Druckerchannel (DC)

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen