Test: Canon Pixma iP4700

von

Jeden Herbst stellt Canon seine neuen Tintendrucker vor. Druckerchannel hat in diesem Test den neuen Pixma iP4700 unter die Lupe genommen und untersucht, was sich gegenüber dem Vorgängermodell getan hat.

Erschienen am 27. November 2009 bei Druckerchannel.de, 12 Seite(n)

https://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=2642


Seite 10 von 12

Textdruck: Qualität und Tempo


Der Druckerchannel-Testbrief

Um die Textqualität sowie das Textdrucktempo zu prüfen, schickt Druckerchannel zwei verschiedene Dokumente zum Drucker. Der Dr.-Grauert-Brief ist ein einfaches Textdokument, mit dem wir den Kopiermodus messen. An diesem Wert lässt sich feststellen, ob der Hersteller bei der Angabe des Drucktempos übertrieben hat. Den Brief finden Sie in unserem Download-Bereich.

Der zweite Test besteht aus einem zehnseitigen Textdokument (Druckerchannel-Business-Brief), das ein Firmenlogo, eine kleine Tabelle und ein Tortendiagramm enthält. Diesen Brief drucken wir in drei Modi:

  • im Schnelldruck (niedrigste Auflösung, S/W-Druck)
  • im Normalmodus (keine Veränderung im Treiber) und in
  • höchster Qualität (höchste Auflösung auf Normalpapier)

Die folgenden Bilder zeigen den Buchstaben a in den drei verschiedenen Modi.

Schnelldruck

Die Druckqualität im Entwurfsmodus hat sich gegenüber dem Vorgängermodell deutlich verbessert. Durch die höhere Deckung weisen die Ausdrucke aus dem iP4700 eine sehr gute Lesbarkeit auf.

Normalmodus und höchste Qualität

Mit unverändert guter Druckqualität bringt der neue Canon-Drucker Text in den höheren Qualitätsstufen zu Papier. Die Buchstaben erscheinen tiefschwarz und auch die Randschärfe stimmt.

Vergleich: Textdruck im Normalmodus

Auch im Vergleich mit den Konkurrenzprodukten muss sich der iP4700 in dieser Disziplin nicht verstecken.

Während der Text aus dem HP Officejet 6000 E609a den Ausdrucken des iP4700 in den verschiedenen Qualitätsstufen jeweils nur leicht über- oder unterlegen ist, zeigen sich bei Epsons Stylus Office B40W und Lexmarks Z1520 in der Vergrößerung bereits erkennbare Schwächen in der Schärfe der Buchstabenränder.

Druckgeschwindigkeit

Canon ist der erste Hersteller, der die Druckgeschwindigkeit nach einer neuen ISO-Norm angibt, die realistischere Werte verspricht.

Auf 9,2 Seiten pro Minute ppm (pages per minute, Seiten pro Minute) soll es der iP4700 bringen. Zum Vergleich: Der iP4600 war, noch nicht nach neuem Standard, mit nahezu unerreichbaren 26 ppm angegeben.

Im Test bringt es der iP4700 auf 10,7 ppm im Kopiermodus. Damit ist der neue Canon-Drucker in etwa gleich schnell wie sein Vorgänger. Bei der Konkurrenz liegen die Ausdrucke schneller im Ausgabefach. Die aktuellen Geräte von HP und Epson drucken rund 18 ppm.

Die folgende Tabelle zeigt die Druckgeschwindigkeit des iP4700 im Vergleich mit anderen aktuellen Druckermodellen bei Ausgabe des zehnseitigen Business-Briefes.

Druckgeschwindigkeit Business-Brief
SchnellNormalQualität
    
Epson Stylus Office B40W
 
14,3 ppm
 
10,2 ppm
 
2,2 ppm
HP Officejet 6000
 
 
11,1 ppm
 
 
6,3 ppm
 
 
1,8 ppm
Canon Pixma iP4700
 
 
9,4 ppm
 
 
5,9 ppm
 
 
1,6 ppm
Lexmark Z1520
 
 
12,8 ppm
 
 
4,6 ppm
 
 
1,2 ppm
© Druckerchannel (DC)

Nutzen Sie zum Drucken die Funktion Ihres Browsers. Diese Einstellungsseite wird nicht mitgedruckt.

Artikelindex: zu druckende Seiten

Optionen