1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Studenten/Familien-Drucker

Studenten/Familien-Drucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

nachdem ich nun schon ewig rumsuche und zu keinem Schluss komme, frage ich euch nach einem Rat.
Ich brauche einen neuen Drucker, weil unser Epson Stylus Photo 750 den Geist aufgegeben hat. "Endlich" zu sagen wäre übertrieben, aber genervt hat er schon immer ;) Deswegen habe ich auch Vorbehalte gegen die Marke Epson... berechtigt??

Ich bin angehender Student und werde den Drucker zusammen mit meiner Familie nutzen, die auch teilweise Geschäftsdokumente ausdrucken.

Gedruckt wird bis jetzt insgesamt ca. 100 Seiten pro Monat.

Was wichtig ist:

- Duplexdruck
- Netzwerk
- Textqualität (!!!) (Gute Druckqualität & Schmierfestigkeit)
- günstige Verbrauchskosten
- Tinte darf nicht dauernd austrocknen
- Zuverlässigkeit (!!)
- Farbe: Grafiken + kleine Bilder sollen scharf ausgedruckt werden


Fotodruck muss nicht unbedingt sein.. mit unserem Epson haben wir in all den Jahren praktisch nie Fotos gedruckt.

Schonmal Danke für eure Tipps!
von
Hossa!
Ich empfehle schon mal einen Farblaser. Da trocknet nichts ein und günstig im Verbrauch sind die meisten auch. Beim Druck schmiert nichts und Texte sind gestochen scharf. Mit Grafiken kommen sie auch gut zurecht.
Bei der Wahl für ein geeignetes Gerät können Dir sicher die anderen Mitglieder behilflich sein.
Wieviel wolltet ihr denn ausgeben? Was ist die oberste Grenze?
Ist die Geschwindigkeit wichtig beim Druck oder können es auch 5 Seiten pro Minute in Farbe sein?

Besten Gruß,
Flo
von
Hallo,

lohnt sich denn ein Farblaser bei einem Druckaufkommen von 100-150 Seiten pro Monat?
Soweit ich das mitbekommen habe, liegen die Druckkosten bei Tintenstrahldruckern bei ungefähr 4-5 cent pro Seite.
Bei Farblasern sinds dann halt 3 cent..
Ein Farblaser kostet ja deutlich mehr.

Ein oberes Kostenlimit würde ich jetzt erstmal nicht festsetzen, ABER das Preis-Leistungsverhältnis und Preis-Gebrauchsverhältnis müssen stimmen :)

gruß
von
Ein Farblaser muss sich nicht preislich lohnen, um eine sinnvolle Investition zu sein. Er bietet einfach ganz andere Vorteile gegenüber einem Tintenstrahldrucker, die da wären:

- hohe Druckgeschwindigkeit (während bei Tintenstrahldruckern nur im Entwurfsmodus hohe Seitenleistungen erreicht werden, druckt ein Laserdrucker mit bester Qualität bei voller Geschwindigkeit)
- sehr gute Textdruckqualität (so scharf und deckend wie ein Laserdrucker schafft das kein Tintenstrahldrucker)
- Ausdrucke sind schmier- und wasserfest
- hohe Zuverlässigkeit: kein Austrocknen wie bei Tintenstrahldruckern

Unter den Tintenstrahldruckern wüsste ich kein Modell, das allen deinen Anforderungen gerecht wird. Wirklich wischfeste Ausdrucke liefern nur die Epson-Geräte mit Durabrite-Tinte. Bei diesen musst du aber auf andere Anforderungen wie Netzwerk-Schnittstelle und Duplexdruck verzichten.
von
Was haltet ihr denn dann vom Oki C5600n ?
Der hat Netzwerk, aber kein Duplex.

In dieser Preisklasse (~ 500€) gibts wohl keinen, der beides hat, oder?
Manuelles Duplex wäre auch ok..

Wie ist das bei Laserdruckern mit Overheadfolien? Kann man die überhaupt bedrucken? Braucht es spezielle sehr teure Folien?

danke
von
Die meisten Laserdrucker können Overheadfolien bedrucken, bei manchen Modellen geht das allerdings nur in S/W.

Die Folien für Laserdrucker sind normalerweise deutlich billiger als die Folien für Tintenstrahldrucker. Sie müssen lediglich die hohen Temperaturen (um die 200°C) aushalten, ohne zu schmelzen.
von
100 Seiten/Monat - ein recht geringes Druckvolumen, man könnte meinen, da reicht ein Tintenstrahler, aber wenn man nur 2x/Monat 50 Seiten dann tatächlich druckt, ist vielleicht ein Laserdrucker zuverlässiger. Bei Netzwerkbetrieb lässt sich vielleicht nicht so schnell sehen, ob da ein paar Düsen erst gereinigt werden müssen. Und mit den Folien ist das auch so eine Sache, Farben kommen nie so brilliant wie mit einem Beamer, da ist manchmal ein kontrastreiches Schwarzweiss-Bild besser als flaue Farben. Und für geschäftliche Anwendungen ist ein Laserdrucker allemal die bessere Wahl. Und wenn ein Tintenstrahler immer bereit ist, und so wenig Seiten gedruckt werden, dann dann geht die meiste Tinte bei den Reinigungsvorgängen drauf, und landet gar nicht auf dem Papier, beim Laserdrucker entsteht dieser Effekt nicht, der aber bei einem Kostenvergleich berücksichtigt werden müsste.
Beitrag wurde am 07.10.06, 18:49 Uhr vom Autor geändert.
von
Ein guter Drucker ist auch der Eposn C1100N, hat Netzwerk, keiun Duplex, sehr guten Druck und recht geringe Verbrauchskosten. Afaik kann man keine Ovewrheadfolien bedrucken.
von
Laser ist die beste Entscheidung, bei Tinte hast du nur Probleme außer bei HP da sind aber die Kosten zu hoch, Epson, Minolta sind gut, achte aber darauf das die Toner befüllbar sind
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:38
14:26
13:27
12:51
12:38
DruckfehlerGast_59597
08:27
22:34
17:18
19.10.
19.10.
Toshiba TEC B-EV4 CanK.
Advertorials
Artikel
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 172,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen