1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R800
  6. Gehversuche mit Epson R800

Gehversuche mit Epson R800

Interesse am Epson Stylus Photo R800: Fotodrucker (Pigmenttinte) mit Foto, Randlosdruck, nur USB, ohne Kassette, CD/DVD, Rollendruck, gerader Einzug (bis 1,0 mm), kompatibel mit T0540, T0541, T0542, T0543, T0544, T0547, T0548, T0549, 2004er Modell

Passend dazu Epson T0541 ab 15,55 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Seit 2 Tagen kämpfe ich nun mit meinem nagelneuen Epson R800 :).

Die SW-Ausdrucke sind klasse, nur prima! :) :) :) Die erquickliche Steigerung mit speziellem SW-Papier erfolgt die Tage, wenn ich selbiges endlich habe. :) :) :)

Die Farbausdrucke (auf Epsonpapier) hingegen: Mist.

Die Dateivorlagen sind okay, am Monitor wie auch als Ausbelichtungen aus Fotolaboren. Der Ausdruck geht dann gar nicht. Zu dunkel, dunklere Bereiche sind stellenweise kaum noch erkennbar und sowieso: alles ohne jede Brillianz. Korrigiere ich die Gammawerte: laff das Ganze, nur schrecklich.

Von den 100 Einstellungsmöglichkeiten kreuz und quer habe ich ganz viel ausprobiert. - Habt Ihr irgendwelche Tipps?

Völlig abgenervt und viiiiielen Dank
Marionne
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Ausgerechnet ACDSee, war mal mein Lieblingsbetrachter.
Hab ich z.Zt. deinstalliert, da das Druckprogamm bei mir zu oft abgestürzt ist (bei nachträglichen Skalierungen und ähnlichen Schweinereien..)
Ich vermisse die genauen Treibereinstellungen..
Ein Tip, falls Du kein Photoshop hast, Gimp zu kompliziert sein sollte, Paintshop Dir auch nichts sagt..
Epson Darkroom Print, damit solltest Du auch alle Stichprobleme e.t.c. in den Griff bekommen..esupport.epson-europe.com/...

Im Druckertreiber bitte über die Vorschau gehen!
Dort sollten die Bilderlis genau so angezeigt werden wie ausgedruckt!
von
Bei Windows XP SP2 ist es eh wichtig den aktuellen Treiber zu haben. Je nach alter der Treiber-CD könnte rein theoretisch noch so ein alter Treiber bei sein, so das die Fotos zwangsweise zu dunkel werden. Aber glaub ich jetzt nicht, das die CD so alt ist. ;)

Generell sollteste das FM entweder dem DRUCkertreiber oder dem Bildverarbeitungsprogramm überlassen, also nicht ACDSee oder dem Treiber.

ICM im Druckertreiber ist generell keine schlechte Wahl.

Weiterhin ist ein Grünstich, sollte natürlich nicht zu extrem sein, in Europa normal. Amerika rot und poppig und China gelblich. Sind halt alles Optimierungen die einem gefallen können, aber nicht müssen.

Weiter auch mal eine andere Papiersorte probieren. Das Epson Premium Glossy tendiert afaik eh zum Grünstich.

Ist Dein Monitor denn kalibriert?
von
ich würde die Problemlösung auch eher in richtung Farbmanagement sehen. Steps hat ja schon darauf hingewiesen, dass es oft besser ist, dass Farbmanagement (ICM) dem Druckertreiber zu überlassen. Damit habe ich bei meinem Canon auch die besseren Ergebnisse.
Ein nicht kalibrierter Monitor ist ebenfalls eine mögliche Ursache.
Woher stammen denn die Bilddateien. Digitalkamera? We werden die Dateien dort abgespeichert (Format)? Werden die Bilder mit einem Bildprogramm bearbeitet? Wenn ja, in welchem Arbeitsfarbraum?
Beim Vergleich mit papierabzügen wäre ich vorsichtig, faalls du die bilder nicht selbst entwickelt hast. Die Labore liefern oft recht unterschiedliche Ergebnisse. Falls das alles immer noch nicht zu zufriedenstellenden Ergebnissen führt, solltest Du über ein speziell erstelltes Druckerprofil nachdenken.
Ansonsten, keine Panik. Es hat bei meinem Drucker auch etwas gedauert, bis ich vernünftige Ergebnisse hatte (hat auch einiges an Papier und tinte gekostet). Je nachdem, ob ich Dias einscanne oder Filmstreifen einscanne, habe ich auch einen anderen workflow bis zum Druck.
von
Guten Morgen, weiter geht's:

Als Treiber Version 5.5b oder 5.51 vom 1.9.2006, den aktuellsten also.

Mein Monitor ist soweit kalibriert, wie es ein Eizo (Röhre) mittleren Alters zulässt. So in etwa also.

Die Bilddateien stammen von meinen Allerliebsten: Canon EOS 300D (DSLR) mit Sigma 18-135mm oder Tamron 90mm. Format: Jpg.

@bianchifan, fast OT
Von ACDSee habe ich mir die die aktuelle Version 9 als Testversion (30Tage) heruntergeladen. Das Ding läuft absolut stabil. Ich nutze es nicht nur als tatsächlich rasend schnellen Betrachter, als vielmehr zur Bild-Verwaltung, die ist nämlich hervorragend und im Angebot recht umfangreich. Der zugehörige Bildeditor ist in dieser Version auch ganz brauchbar bzw. für die meisten Belange ausreichend, und eben komfortabel per Doppelklick auf das jeweilige Foto erreichbar. Man braucht nicht umständlich erst ein anderes Bearbeitungsprogramm zu laden, die Fotos hochzuziehen etc., was mich als Unruheherd kirre macht. Nachteile: Das Programm bietet Features, die kein Mensch braucht. Des weiteren ist es strukturell etwas hirnlos un-logisch aufgebaut und überladen ist es auch.

Steps, du schreibst: "Generell sollteste das FM entweder dem DRUCkertreiber oder dem Bildverarbeitungsprogramm überlassen, also nicht ACDSee oder dem Treiber."
Auf das Risiko, dass ich mich jetzt blamiere bis aufs Blut: Was meinst Du damit - DRUCKertreiber oder Treiber - ???

So, jetzt drucke ich mal die Fotos aus den verschiedenen Anwendungen heraus.

Halt, bei der Gelegenheit: Alles spricht für maximal 100mm Breite. -Stimmt es, daß diese Papierrollen bis zu DIN A4-BREITE erhältlich sind??? Das wurde hier bei DC in irgendeinem der inzwischen geschlossenen Threads gesagt.

Wieder im Wahn Marionne
von
Es gibt die Rollenpapier in der Breite 100mm, 210mm (A4) und 297mm (A3) (letztere natürlich nur zu gebrauchen im R1800 ;) ).

Also, das Farbmanagement, sollteste entweder dem Bildverarbeitungsprogramm, wie bspw. Adobe Photoshop überlassen oder dem Druckertreiber. Je nach Entscheidung musst Du entweder das Farbmanagement in der EBV oder im Druckertreiber deaktivieren. Wenn beide für's Farbmanagement zuständig sind, nun ja, passt erst die EBV und dann der Druckertreiber (nach gutdünken) das Bild an und druckt es aus. Kurzum, hier ist doppelt gemoppelt hält besser nicht die beste Wahl. ;)

Ich hoffe, Du bist jetzt nicht vom R800 enttäuscht. Der R800 liefert im moment einfach die besten Fotos von natur aus. Wer das Optimum haben will, der wird so oder so um Feintuning nicht herumkommen, welches Zeit u/o Geld kosten wird/kann.

Du hast glaub geschrieben, das Du sehr penibel bist, was Deine Fotos anbelangt. Nimm's mir nicht übel, aber meinst Du, dann bist Du mit einem Programm wie ACDSee gut beraten? Allerdings würde meine Alternative mehr kosten wie mehr Features haben, die Du (ich sage nicht "die Welt") nicht brauchen wirst. ;)

An Deiner Kamera und an Deinem "Billigobjektiv" wird das Problem wohl nicht zu finden sein. Auch nicht an dem Speicherformat. Schau mal nach, ob Du die Fotos nur in einem oder in mehreren Farbbereichen aufnehmen kannst.

Ich kann Fotos mit meiner KoMi D7D (ein kleines Sahnestück :)) in sRGB, esRGB und AdobeRGB aufnehmen. Letzteres hat einen größeren Farbraum.

Allerdings sollte man auch bedenken, das Monitore und Drucker mit ganz anderen Farbbereichen arbeiten und von einem in den anderen umgewandelt werden müssen (die Daten).

Monitore (wie auch die Kameras) arbeiten mit RGB, Drucker mit cmyk + Sonderfarben.
von
Lass die Finger vom Rollenpapier, lohnt sich nicht, ist zu teuer.
Die Objektive sind wurscht (auch Sigma und Tamron haben das ein oder andere Schätzchen im Programm) und die Kamera kann auch in meherern Farbräumen aufnehmen.
Normalerweise sollte Deine Kamera im Farbraum sRGB oder Adobe RGB oder RGB 1998 o.ä. arbeiten. Der tatsächlich benutze Farbraum wird in den Bilddaten verschlüsselt gespeichert, den solltest Du unter den Bildinformationen finden können. Trotzdem. MIt ACDSee kannst Du auf mehrere Weisen drucken, Druckst Du direkt aus der Übersicht oder rufst Du das Druckprogramm auf, ich meine das Programm mit mehreren Bildschirmseiten, wo Du die Bildposition vielfach manipulieren kannst (Hab ich selber lange benutzt, als Photoshop noch nicht vernüftig platzieren konnte)?
Was stellst Du dort ein?
Vorschlag, beginne mit einer Einstellung, die das Farbmanagment dem Druckertreiber überlässt.
Im Druckertreiber dann gehst Du auf die erweiterten Einstellungen, dort wählst Du im Farbmanagement den "Modus Farbanpassung" mit einem Gamma von 1,8 und dem Modus "Adobe RGB".
Dann solltest Du eigentlich ein nicht übermäßig buntes aber helligkeitsmäßig stimmiges Bildchen erhalten.
Über Photoeditoren e.t.c unterhalten wir uns später.
von
Kleiner Brake: Steps, wie kannst Du sagen, mein schönes Sigma sei ein "Billigobjektiv"! Sei nicht so frech!!! Weiterwuseln, weiterducken ...
von
Lassen wir das Thema "Billigobjektive" (hatte es ja extra in Anführungszeichen gesetzt, da Sigma ja auch hochwertige Objektive im Programm hat). ;-) Aber ich verwende ja selbst Billigobjektive von Sigma (und das sind wirklich Billigobjektive) neben meinem guten KoMi Objektiv. :)

Also AdobeRGB hat auf jeden Fall einen größeren Farbbereich als sRGB und wenn die Kamera das unterstützt, würde ich das auch einstellen.

Also ACDSee kenn ich jetzt nur vom Namen her und habe ich früher mal als V3.0 (wo ich noch eine HP PS 715 hatte) genutzt als Bildbetrachter. :)

Aber wie Du da jetzt was einstellen musst, das ACDSee das FM dem Druckertreiber überlässt, kann ich Dir nicht sagen.

Wichtig ist halt erstmal nur, das einer das FM macht, nicht beie. Im Druckertreiber so oder so aber das richtige Papier ausgewählt ist, also Premium Glossy für Premium Glossy.
von
So! Es hat schon eine Weile gedauert bis ich als Technikmuffel (mit gutem Willen) verstanden hatte, was Ihr mit "FM-Steuerung entweder über EBV ODER über Drucker" meintet und dies praktisch auch umsetzen konnte. Uff! Im Druckerhandbuch steht davon übrigens nichts, zum FM nur Wischi-Waschi.

Als Referenzdateien nahm ich das Testfoto dc_fototest_01.jpg aus der DC-Site sowie 2-3 Fotos aus meinem Fundus und habe alle systematisch aus verschiedenen Anwendungen heraus gedruckt, aus Windows XP, PhotoShop 7, aus ACDSee 9.0 und aus dem Epson Darkroom Print. Das Testfoto war durchweg okay. Anders die eigenen Fotodateien, hier musste ich ganz viel fuggeln. Besonders aus PS, andauernd zu dunkel ...

Ganz sympathisch ist mir dieses Darkroom Print. Allerdings: Bin ich doof, habe ich etwas übersehen oder druckt dieses Progrämmchen tatsächlich (in allen Formaten) nur mit weißem Rand??? Das fände ich sehr schade.

Bei ACDSee habe ich richtig gewühlt, konnte das Feature zur FM-Steuerung jedoch nicht finden. Dieses Programm bietet 2 Druckmöglichkeiten an: "Bild drucken" (in Drop-down-Menu 'Datei') und "Datei drucken" (über re Maustaste im Bedienfeld des Managerfeldes). Könnte es sein, daß in diesen 2 Optionen die verschiedenen FM-Infos stecken???? (Kaum erwähnenswert: Handbuch schweigt sich aus) @ Bianchifan, weißt du das vielleicht??? Okay, okay ... die Patronen sind schon fast leer, mir raucht der Kopf, aber ich probiere es mal aus.

Jedenfalls: Nach 2 Tagen nonstop Crash-Kurs liegen jetzt ein paar ganz WUNDERBARE Ausdrucke vor mir, wenn auch erst mal nur als 10x15-Läbbschen, doch die sind suuuuuper, ganz hervorragend. Besonders an Steps: Dieser Drucker ist der beste Drucker "vonne ganze Welt", vom Feinsten.
von
Naja, Handbücher gehen halt nie ins Detail, dafür gibt es Fachliteratur. ;)

Zu PS, schau mal hier: Tipps zu Epson Fotodruckern: Epson Stylus Photo R800: CD-Druckvorbereitung

Weiß nicht, ob die Schritte etwas anders sind bei PS7, da die Bilder/SChritte sich auf PS6 beziehen. Vom Prinzip ist es aber auch bei PS7 so oder so, vllt.

Bei PS9 (CS2), ist das FM-Auswahlfenster nämlich über ALT+STRG+P (Drucken mit Vorschau) und nicht über ALT+P (Drucken) zu finden.
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:35
21:21
19:33
19:30
19:06
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

  Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 152,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen