1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Kyocera FS-1700 wacht nicht mehr auf

Kyocera FS-1700 wacht nicht mehr auf

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, ersma großes Lob an das Forum. Hat mir schon mehrfach weitergeholfen.

Mein Problem ist folgendes. Obiger Drucker liegt im Tiefschlaf. Ich schick ein File an den Drucker aber er wacht einfach nicht auf. Auch wenn ich ihn manuell aufwecke (Cancel Taste drücken) dann kommen keine Daten am Drucker an.

Früher ist er beim Rechner booten immer kurz aufgewacht und hat Lärm gemacht. Das tut er heut auch nicht mehr.

Ich bring ihn nur zum drucken wenn ich das LPT Kabel rausziehe, den Drucker ausschalte, dann wieder einschalte und wenn er bereit ist das Kabel wieder einstecke.

Ich benutze keinen Ruhezustand am Rechner oder ähnliches.

Hat irgendwer ne Idee an was das liegen könnte?
Hilft evtl ein Firmwareupdate? Vielleicht hats da irgendwas verschossen.

Gruß, Sebi
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hört sich an, als ob die Schnittstelle am mainboard zerschossen wurde. heißt wohl Mainboard-Tausch.
Hast Du schon mal versucht, den Drucker seriell anzuschließen? Vielleicht ist es nur die parallele Schnittstelle, dan kannst Du zwischenzeitlich zumindest noch drucken.
Und was steht eigentlich im Display, reagiert es überhaupt? Hatte mal ein ähnliches Problem, da war das Display defekt (die Elekronik, nicht die Anzeige), die Schnittstellenanzeige (links unten) hat immer geblinkt, kein Druck, keine Datenübertragung. Display gewechselt und alles war ok.
von
Display am Drucker sagt dauerhaft "Sleeping"

Sonst passiert nix. Ich häng jetzt mal ein 4x20LCD Display an den LPT zum testen. Danach meld ich mich wieder.


Das komische ist aber dass der LPT eigentlich ja noch tut. Er druckt ja ohne Probleme. Aber eben nur wenn ich ihn erst einsteck wenn der Drucker und der Rechner schon an sind.

Ich würde es gerne auch mal mit der aktuellen Firmware probieren. Kann mir die jemand schicken?

Bitte an S.Stickel[-at-]gmx.de

Vielen Dank im vorraus
von
hi!

die firmware ist beim 1700 noch auf eproms.
das sind 4 stück. ich kann dir zwar die files schicken, die
frage ist aber, ob du was zum "bruzzeln" hast :) ?
allerdings kannst du bei dem modell das engineboard updaten.
das ist per download möglich.

was dein problem betriff würde ich das teil erst mal grundlegend
einem werksreset unterziehen. es kann ja auch sein, dass was hängt.

todo:

wenn er grade mal druckt :) schicke exakt

!R! frpo init; exit;

an den lpt1. z.b. von der shell aus mit echo oder dem guten alten (dos)editor.

dann mal aus, kurz warten und wieder an.
wenns dann nicht geht schaun wir mal weiter.


gruß

marcel
von
Mach mal folgendes. Wenn der Drucker in bereit ist, öffne mal die Tonerklappe und schließe diese wieder. Bleibt die Meldung " Drucker offen" im Display stehen und nichts geht mehr??

Wenn ja ist ein Kondensator auf dem Mainboard platt. Ich denke das ist auch der Fehler mit dem Sleepmodus.
Dann hast du mehrere Möglichkeiten

1. Kondensator tauschen
2. Sleepmodus abschalten und jedesmal wenn eine Klappe geöffnet wird muß der Drucker durch aus und wieder einschalten resetet werden.

Ach ja einen Kondensator habe ich da.

Gruß Uwe
von
wow, du hast Ahnung. Das wär dann nämlich meine nächste Frage gewesen. Ja, wenn ich irgendeine Klappe öffne und wieder schließe muss ich das blöde Teil aus,- und wieder einschalten.

Bin Elektroniker, also tauschen is kein Ding. Ich geh mal davon aus dass es sich um einen Elko handelt. Denen sieht mans ja normal an dass sie im Eimer sind.

Ist nämlich sehr stressig wenn ich mit Fineprint ein dickes Skript per manuellem Duplex ausdrucken will, und er ein Blatt frisst. Heisst dann von neuem Anfangen, weil er abschmiert sobald ich die Klappe aufmach.

Werd mir das die Tage mal anschauen.

Danke ersma


btw: Hätte ich mit einer aktuelleren Firmware einen veränderten Funktionsumfang? Macht das den Drucker in irgendeiner Form "besser"?
An nen Brenner käm ich ran.



/Edit: Hab den Beitrag von Marcel überlesen. Wie bring ich die Shell dazu das an den LPT1 zu senden?
Beitrag wurde am 03.10.06, 16:47 Uhr vom Autor geändert.
von
Hi,

der defekte Kondensator ist auf dem Mainboard mit der Bezeichnung auf dem Mainboard C54.

Nein du hast mit einer neueren Version keinen wirklichen Vorteil.

Nimm einfach die Dos Box

und dann folgenden Befehl

echo !R! frpo init;exit; >lpt1


Gruß Uwe
von
so, reset hat nix gebracht. Hab grad das Mainboard rausgezogen und den C54 ausfindig gemacht. Der sitzt ja direkt neben den Speicherbänken. Der Bruder sieht aber nicht aus als wäre er im Eimer. Hat weder dicke Backen, noch läuft er aus. Kann das noch an was anderem liegen?
von
Hatten diesen Fehler schon sehr oft und habe es erfolgreich mit dem tausch beseitigen können. ansonsten hilft nur ein neues Mainboard.


Gruß uwe
von
Hmm, hab den Elko getauscht. Jetzt ist zwar das Problem mit der offenen Klappe weg, er druckt immer noch nicht.

Habs mir nochmal genau angesehen. Wenn ihn eine Datei an den Drucker schicke, leuchtet die "Data" LED. Sie blinkt aber nicht, leuchtet nur. Der Drucker meldet auch nicht dass er Daten verarbeitet. Er zeigt weiter hin "Ready" im Display.
Wenn ich ihn mit meinem -ausstecken-ausschalten-einschalten-einstecken-Trick "reaktiviere" dann zeigt er während dem Druckprozess als Interface "Par", wie Parallel an.

Ansonsten zeigt er immer "Opt", für Option, was auch immer das bedeutet.
Wenn ich im Druckermenü versuche fest auf den Paralleleingang umzuschalten, dann tut er so als hätte ich die Einstellung nie geändert. Andere Einstellungen wie mehrere Kopien o.ä. nimmt er ohne Murren und Knurren an.

Ich glaub langsam echt dass es ein Firmware Problem ist.
von
hi!

opt ist die schnittstelle die im opt (optionport) steckt. sprich normalerweise die netzwerkkarte. auch wenn du keine drin hast, zeigt er das an, wenn dein drucker diesen port als standardschnittstelle aktiviert hat.

das kann aber gut mit deinem problem zusammenhängen. das mit dem elko ist übrigens richtig. sind halt erfahrungswerte.

wenn du kannst wäre es super wenn du mal ne service-statusseite posten könntest. ich kann mich in sowas immer ab besten reindenken, wenn ich die parameterliste sehe.

wenn du die schnittstelle nicht am diplay ändern kannst, können wirs eventl. per parameter tun...


gruß

marcel
Beitrag wurde am 05.10.06, 13:50 Uhr vom Autor geändert.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:42
22:29
22:19
20:38
20:30
20:19
Papierstau Gast_59651
14:42
07:47
27.10.
26.10.
Kopieren Gast_59637
Advertorials
Artikel
28.10. HP Envy Inspire 7920e-​ und 7220e-​Serie: Neue Fotodrucker mit "HP+"
27.10. HP Instant Ink: Verdopplung auf 10 Millionen Kunden in einem Jahr
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   HP Envy Inspire 7220e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   HP Envy Inspire 7920e

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 149,89 €1 Brother MFC-J1010DW

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 359,00 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen