1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. C1100 oder 2605DN ? insbesondere Refill!

C1100 oder 2605DN ? insbesondere Refill!

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Servus,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen neuen Drucker zuzulegen.
Ich drucke hauptsächlich Uni Skripte, Präsentationen (dem entsprechend auch mal eine Folie) und privates Zeug bei dem es vor allem auf eine gute Grafik ankommt.
Genutzt wird der Drucker von zwei WinXP Rechnern.

Der HP 2605DN hat die netten Funktionen:
Ethernet, Postscript, Größeres Papierfach, Einzelblatteinzug und vor allem Duplex. Fände ich sehr nett, da ich häufig vier A4 Seiten auf einer zusammenfasse und manuller Duplex immer ein riesiger Stress ist wenn man Seiten nachdrucken / aktualisieren muß.

Der Espon C1100 hat den super Preis/ Unterhaltskosten:
Der Rest ist natürlich recht mager im Vergleich zum HP.

Bei der Druckqualität hat der HP ja anscheinend ein kleinen Vorsprung.
Wie sieht generell mit Folien bei beiden Modellen aus?

-> und jetzt der wichtigste Teil - Refill:
Was für Möglichkeiten habe ich bei beiden Modellen? Bei dem Epson habe ich schon gelesen, daß die alten Katuschen mit Toner Pulver gefüllt werden DC-Forum "Toner Nachfüllen - REFILL - Epson Aculaser C1100 - Nachfülltoner - Anleitung" .
Für den Hp gibt es diese Möglichkeit ja anscheinend noch nicht. Wann kann man denn mit Toner zum refillen rechen bzw. wird es ihn überhaupt geben, da die Katuschen ja besondes verschweißt zu sein scheinen.
Und die Letzte Möglichkeit: Wie sieht / bzw. wird es mit Katuschen von Drittherstellern für beide Modelle aussehen?

Wenn nicht die hohen Druckkosten beim HP wären, würde meine Entscheidung fesstehen.
Deswegen wäre ich euch sehr verbunden, wenn ihr mich über die Vor- und Nachteile der Refill Möglichkeiten aufklären könntet.

Danke!
Beitrag wurde am 22.09.06, 23:27 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

Vor / Nachteile von Refilltoner:

Nachteile:
Bei Verwendung von Nachfülltonern erlischt die Garantie.
Wenn man pech hat könnte es auch so laufen:
Ich hatte mit meinem C1100 leider wohl den Falschen Tonerlieferanten erwischt. D.h. für brauchbaren könnte es sein das man mehrere Probieren muss. Im vergleich zum Orginaltoner schien meiner feiner zu sein. Das äußerte sich dadaurch das von den Verteilwalzen sich ein Tonernebel übers nebenliegende Blech zog und im gesammten Gerät verteilte. Besonders Cyan. Danach war jedes Blatt an den Enden Blau markiert. Schlussendlich waren noch ablagerungen auf der Übertagungswalze auf dem Photoleiterkit zu sehen, die Flecken auf dem Ausdruck verursacht hatten.
Die Tonerstandsanzeige ist dabei auch nicht mehr benutzbar.

Vorteile: 1/3 Kosten, Refill ist echt einfach.

Zu HP Refil kann vielleicht jemand anderes was sagen

Vergleich:

Den 2600n und c1100 konnte ich vergleichen, da mein Kunde den HP hat und identische Ausrucke macht. Die Qualität war von beiden gut, Tendentiell haben mir die Ausdrucke des Epson besser gefallen, weil beim HP gelegentlich leichte Regestrierungsfehler und Farverfälschungen auftratten. Beim SW druck ist der Epson ja auch doppelt so schnell. Duplex kriegt man für 250 €
für den c1100.

Mit Speziell für Farblaser bestimmte Folien rd. 45€ 50 Blatt, hatte ich gute ergebnisse Erzielt. Waren von 3M.

Grüße
Kristian Horvat

P.s. Für Duplexdruck wäre eine Speichereweiterung sehr empfehlenswert
von
Danke Horvat, das hat mir schonmal weitergeholfen.
Ich dachte, daß die Problematik beim Refill primär in der unterschiedlichen Katuschen-/ Druckerbauweise liegt und nicht wie Du schreibst schon bei der "Körnung" des Toners anfängt.
Wie gesagt ich tendiere Aufgrund des Duplex stark zum HP.

Es wäre top wenn ein HP Kenner sich dazu äußern könnte, ob und vielleicht wann (ungefähr/ erfahrungsgemäß) es Refill Toner für den 2605DN geben könnte.
In einem anderen Thread wurde ja schon angedeutet, daß es mit dem Toner aufgrund der neuen Kartuschen Bauform dauern könnte.
Vielleicht kann mir das jemand mal näher erklären :-)...
Handelt es sich da um größere Hürden, ala Verongelung der Tintenpatronen?
Die Druckkosten wären mir ansonsten dauerhaft etwas zu hoch beim HP.

Den Epson C1100 mit Duplex auzustatten schließe ich eigentlich aus, da ich die Duplexeinheit unverschämt teuer finde. Die kostet so viel wie der ganze Drucker!

Die Speichererweiterung, die Du mir empfiehlst, bezieht sich sicher nur auf den Epson (hat ja nur 32MB). Beim HP sollten die 64MB für Duplex doch sicher reichen...

Mal generell wie äußert sich zu wenig Speicher? Druckt er dann große Dokumente gar nicht oder wird er einfach nur langsamer?
Wenn zusätzlich Mehrbenutzer Betrieb beim Speicherbedarf eine Rolle spielt, wäre es für mich zu vernachlässigen, da ich grundsätzlich alleine den Drucker verwende.
von
hallo,

also mal zum verständnis Kosten für Duplexeinheit. Allgemein kosten sie überall zwischen 150 und 300 € (ist halt einfach auch viel know how drinn, damit sie genau ist und keinen stau verursacht).
Der Drucker an sich ist beim Epson geschenkt. Selbst das Verbrauchsmaterial das beim Drucker dabei ist, ist subventioniert, da Photoleitereinheit min. 173€ und Tonerkit min 196 € Kosten. Also im vergleich zum geschenkten Drucker ist die Duplexeinheit teuer da haste recht *g

Wenn der Speicher nicht reicht kommt nur ne Seite mit fehlermeldung raus. 32 MB reicht nicht aus um A4 in voller Qualität zu drucken. hab da schon öfters die Auflösung des Bildes runterfahren müssen, dann ging es. Bei duplex müssen beide Seiten auf einmal in den Speicher. Aber Speicher läst sich ja nachrüsten. Also es geht nicht ob es 400 Seiten sind sondern wieviel Speicher eine Seite braucht. (bei duplex dann 2)

Grüße
von
Ich sehe das ja mit den Druckerpreisen genauso :-). Nur bei HP gäbe es eben noch die Duplexeinheit "geschenkt".

In Bezug auf den Speicher bin ich jetzt auch schlauer.

Jetzt warte ich nur noch auf den HP Experten...
von
Hallo. Hier bin ich ;)

Naja - bin zwar kein HP-"Experte", doch haben wir diverse HP (auch den 2600n) im Einsatz. Zudem haben wir auch Epsons hier (C1000n - leider vor kurzem gestorben, nach langer Dienstzeit und Epson C4200dn).
Daher kann ich sagen, der HP ist ein deutlich angenehmerer Druckpartner als der Epson. Von Bedienung und Geräuschkulisse.
In Grafiken und Bildern sind beide für den Preis auf recht hohem Niveau (zum Beispiel deutlich besser als der C4200dn-besonders bei Bildern).
Zu den Verbrauchsmaterialien. Habe auch schon Anfragen zu meinem Großlieferanten gestellt zwecks nicht Originale und negative Antwort bekommen. Lt. Ihm gibt es im Moment noch keine 3.t Anbieter und er hat auch noch keine Ankündigungen vorliegen. Sieht also schlecht aus. Ist mir übrigens auch bei anderen HP's die das gleiche System benutzen aufgefallen, das es dort noch keine Alternativen zum Original gibt.
Scheinbar hat HP da was so gedongelt/patentiert das es nicht so einfach ist.

Gruß
Thomas
von
@ trantor

darf ich da mal nachhacken?
Welche Punkte haben dich am c4200 gestört? bzw. gibts auch positives? der ist mir durch den Kopf gegangen. wie ist die druckquali im Vergleich zum c1100? Mit welchem HP hast du die quali verglichen?

Danke!

Grüße

Kristian Horvat

p.s.
Also bei Grafiken war der 2600 bei mir durchgefallen, da er 100% cyan als türkis ausgibt. und sich alle halbe stunde (auch ohne druckauftrag) kalibriert (das ist laut). Zum letzten ist es kein echter HP sondern wird von Canon gebaut. Baugleich mit LBP 5000.
von
@horvat

also wenn ich das richtig verstanden habe, meint trantor, daß der C1000 bzw. der 2600N deutlich besser im Grafikbereich ist als der C4200.
Und generell die HP Bedienung/ Lautstärke angenehmer zu sein scheint.

->Spricht ja alles für den HP.

@Trantor

Hast Du bzgl. des Refill nach kompletten Katuschen oder Toner gefragt? Ich nehme mal an der Toner selbst sollte doch bald verfügbar sein - oder? Bei Katuschen kann ich mir schon denken das es aufgrund einer Verdongelung länger dauert. Liege ich da richtig?
von
@horvat
Also, was mich am Epson C4200dn stört und gestört hat, ist im Gegensatz zum seinem Vorgänger-Epson (C1000N) bei uns und auch zum HP C2600n die deutlich schlechtere Bild-/Fotoqualität. Bei Grafiken der C4200dn gleichwertig (ein bisschen besser sogar, je nach Grafik und Farbverwendung) mit dem C1000n und HP C2600n. Der 4200dn ist - das wurde auch schon mehrfach bestätigt ein reiner Officedrucker für farbigen Text und Grafiken. Auch Folien druckt er ausgezeichnet (verwende die Original-epson Folien). Bilder sind ein NoGo für Ihn.
Bei normalen Text- und Grafikdruck arbeitet er allerdings sehr ordentlich und schnell. Zudem hat er (zumindest beim Kauf vor 6 Monaten) 3 Jahre Vor-Ort-Garantie, was ein echter Geldwerter Vorteil ist.
Zudem hatten wir in den ersten Wochen, bis wir wussten wie der Hase läuft, einige Probleme mit der Treiberkonfiguration. Etwas hakelig würde ich sagen.

Die Qualitäten habe ich komplett mit dem HP C2600n verglichen. Zudem mit den Ausdrucken der Vorgänger Epson C1000n und auch mit HP 3550n (dessen Qualität der des HP 2600n entspricht - aber bei uns einige erhebliche Mängel in der Langlebigkeit und Ersatzteilversorgung gezeigt hat).

@enigmah
Ich habe nach Komplettkartuschen gefragt. Das nachfüllen ziehe ich hier in der Firma erst garnicht in Betracht.
Zudem bezweifel ich ob das bei diesen Kartuschen so einfach möglich sein wird, wie bei manchen anderen - vom Chip-Reseten mal ganz abgesehen.
Beitrag wurde am 29.09.06, 11:21 Uhr vom Autor geändert.
von
thx
von
Danke auch von meiner Seite :-)
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:51
13:27
12:51
12:38
DruckfehlerGast_59597
10:10
08:27
22:34
17:18
19.10.
19.10.
Toshiba TEC B-EV4 CanK.
Advertorials
Artikel
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 172,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen