1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Epson AL C1100 - Probs mit Fehlermeldung wegen Toner

Epson AL C1100 - Probs mit Fehlermeldung wegen Toner

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen, wir sind am verzweifeln, mein Mann wird bald zum Druckermörder. Folgendes:
Wir haben seit ein paar Wochen den AL C1100. Hat sehr gute Drucke gemacht, kein Problem. Nach ein paar Blättern (ca. 100) kommt die Meldung "K-Toner aust.". Wir haben uns gewundert, es hieß beim Kauf, das die Kartuschen nur zu 50% gefüllt sind, aber das nach knapp 100 Blättern die Kartusche schon leer sein soll, konnten wir nicht glauben. Wir haben dann die Kartusche ausgebaut und langsam hin und her bewegt. So konnten wir noch ein paar Blätter drucken und dann kam wieder die Meldung. Drucken ging dann gar nicht mehr. Also haben wir uns bei einer Firma in Berlin diesen Nachfülltoner bestellt. Nach Anleitung ausgetauscht. Und was sahen wir? Die Originalkartusche war noch über halbvoll. Das hat uns erstmal total geärgert.
Dann kommt der Hammer, die Fehlermeldung kam wieder, in der Druckeranzeige am PC war auch die Meldung, das schwarz leer wäre. Drucken geht nicht, man kommt auch nicht ins Druckermenü am Drucker rein.
Da wir das Bedienerhandbuch nicht zur Hand haben (unser kleiner Sohn muss es wohl verlegt haben....) habe ich im Net gestöbert und bin auf das Forum gekommen.
Jetzt hoffe ich, das uns vielleicht jemand helfen kann. Oder sollen wir direkt Epson kontaktieren. Mein Mann ist nur sch... drauf, weil mal wieder was nicht funktioniert.
Rettet meine Ehe und rettet den Drucker....

DANKE schon im voraus.

LG Tinathomas
von
Druckt der Drucker nun gar nicht mehr, weil der Chip sagt Toner leer oder kommt nur die Fehlermeldung wenig Toner?

Mit der Fehlermeldung wenig Toner drucke ich jetzt schon seit rund 400 Seiten ohne Qualitätsverlust. Mit der Starterkartusche. Das scheint also normal zu sein.

Zum Nachfüllen die Anleitung genau lesen. Es muss im Druckertreiber ein Haken entfernt werden. Ansonsten wird die Kartusche ganz leer gedruckt und das Ergebnis auf den Chip gespeichert. Der Drucker weigert sich dann mit dieser kartusche zu drucken. Es MUSS dann eine neue kartusche oder ein neuer Chip gekauft werden.

Wenn man die C1100 Kartuschen nachfüllt muss man vollständig auf die Füllstandsanzeige verzichten!
von
Hallo,

danke für die Antwort, jetzt hab ich (natürlich) ein paar Fragen:
das mit dem Haken entfernen hab ich erst gelesen, als mein Mann die Kartusche ausgetauscht hatte und am Verzweifeln war. Im nachhinein hat es nichts gebracht.
was ist das für ein Chip, wo bekommen wir den her, was kostet er ca., wo wird er eingebaut?

DANKE

LG tinathomas
von
Den Chip gibts z.b. unter tonerfabrik-berlin.de. Wenn mich nicht alles täuscht. Ansonsten mal google oder eBay bemühen. Kosten wird er sicher um die 10€. Der müsste sich an der Seite der Kartusche befinden. Bei dem Chip sollte eine Anleitung beliegen...
von
super, danke für die Antwort. Von der Tonerfabrik haben wir auch den Nachfülltoner her. Wir werden uns mit denen in Verbindung setzten.
Sollten wir wieder Fragen haben, meld ich mich nochmal.

Tinathomas
von
Hallo,

so, Chip gekauft, eingebaut, Haken VORHER entfernt und nun?: die gleiche Fehlermeldung wie vorher. Mist, was sollen wir jetzt tun????

HILFE HILFE HILFE

tinathomas
von
Folgendes habe ich festgestellt:

Ich benutze den Epson Aculaser C1100 seit 1 1/2 Jahren mit Nachfülltoner. Ich hatte mal aus Spaß kurz das Häckchen bei Überwachungsfunktionen/ Wenig Toner gesetzt, sofort danach ging das Drucken nicht mehr, Fehlermeldung auf dem Display "K-Toner aust." Ging auch mit meinen andereren nachgefüllten Tonerkatuschen nicht mehr. Hatte mir bei tonerfabrik-berlin.de den Chip gekauft, angebracht und immer noch die Fehlermeldung. Danach habe ich mir einen original Toner besorgt, die Fehlermeldung verschwand und erstaunlicherweise gingen nach dem Einsetzen des original Toners auch meine nachgefüllten Toner mit dem Ersatzchip (Anzeige voll) und andere nachgefüllte dem original Chip (Anzeige fast leer) wieder. Anscheind bildet der Ersatzchip den originalen nicht vollkommen nach.

Vielleicht hätte ich mir den Kauf des original schwarzen Toners sparen können und einfach einen der anderen funktionierenden mit einer anderen Farbe in den Schlitz für schwarz stecken können, aber das hab ich nicht nachgeprüft.

Gruß
RK
von
@rk0815

Das glaube ich nicht. Soweit ich weiß ist auf den Chips die Farbe gespeichert und eine gelbe Kartusche wird vom Schwarz-Schacht nicht akzeptiert. Soweit ich weiß kann man mit vertauschten Farben auch überhaupt nicht drucken.
von
Das mag sein. Seltsam ist allerdings, dass tonerfabrik-berlin.de nur einen RFID Chip für alle Farben anbietet und der funktioniert auch, außer wenn der Drucker gemerkt hat, dass der Toner komplett leer ist.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:57
20:45
20:43
20:16
20:06
12:00
19.10.
19.10.
19.10.
19.10.
Toshiba TEC B-EV4 CanK.
Advertorials
Artikel
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 265,01 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 219,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen