1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. Welche Transparentfolie ist am besten?

Welche Transparentfolie ist am besten?

Interesse am Canon Pixma iP5200: Drucker (Tinte) mit Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2005er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 28,37 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich drucke momentan noch mit Compedo-Tinte, werde aber danach wohl auf InkTec umsteigen. Mich würden eure Erfahrungen interessieren, welche Transparentfolien sich am besten für diesen Drucker und diese Tinten eignen. Es geht mir dabei um einen möglichst lichtundurchlässigen und fein aufgelösten Druck mit dem pigmentierten Schwarz (ist für Belichtungszwecke).
von
Sehe mal hier nach DC-Forum "Welche Transparentfolie?"
von
Ich habe mir jetzt mal einen Pack billige Folie bei Mediamarkt geholt. Es war ein Restposten, 5 Euro für 50 Folien. Sie sind von Schneidersöhne. Den normalen Preis weiß ich nicht, weil ich die Artikelnummer beim Hersteller nicht gefunden habe.

Ich habe keine Erfahrung, wie gut es sich auf Transparentfolien überhaupt drucken läßt, aber irgendwie ist es jedenfalls mit diesen Folien nicht das Gelbe vom Ei. Der Druck an sich sieht eigentlich gut aus, aber die Tinte trocknet nur langsam (entgegen der Aussage auf der Packung; nach 5 Minuten kann man immer noch Fingerabdrücke in die Tinte machen) und die Tinte reibt sich m.E. zu schnell wieder ab, wenn man die Folie z.B. mit etwas Druck euf einem Blatt Papier hin und her schiebt. Auch meine ich, daß die Deckung trotz pigmentierter Tinte etwas zu wünschen übrig läßt. Zum Belichten könnte es reichen, aber ich hatte mir da eigentlich mehr erwartet.

Ist das nun alles ein grundsätzliches Problem bei Inkjet-Folien oder habe ich einfach nur eine schlechte Qualität erwischt? Groß experimentieren möchte ich da nicht, denn die Preise der Markenhersteller sind ja ziemlich gesalzen. Wobei Schneidersöhne ja auch nicht gerade unbekannt ist, zumindest im Bürobereich.
Beitrag wurde am 23.09.06, 02:16 Uhr vom Autor geändert.
von
Eigentlich sollte die Folie einigermaßen schnell trocknen!

Hast du auch die richtige Seite der Folie bedruckt? :)
von
Ich habe bisher mit Fremdtinte und allen möglichen Folien nur schlechte erfahrungen gemacht. Auch mit O-Tinte gibt es Folien die trocknen nie.

Auch Avery Folien lagen bei mir schon Tage rum und wurde nicht trocken. Da mir das zu blöd war hab ich den Foliendruck abgestempelt :)
von
Mit O-Tinte sind O-Folien (sofern angeboten) wohl erste Wahl. Kannst ja auch mit der Fremdtinte nutzen. Ansonsten einfach testen paar bekannter Firmen wie 3M oder so.
von
Benutze zur Zeit auch die Tinte von Compedo, meine Tochter hatte auch den Fehler gemacht und die Falsche Seite (ist die glatte) bedruckt habe dann nach 2 Tagen alles wieder abgewaschen :( und dann die andere Seite (fühlt sich etwas rauer an) neu bedruckt und siehe da, Tinte war nach einigen Minuten schon trocken.:)
Beitrag wurde am 23.09.06, 13:15 Uhr vom Autor geändert.
von
Foliendruck mit einem Tintenstrahler ist ein Kompromiss; bei Filmen - ein Dia über ein weisses Stück Papier gehalten ist auch kein dolles Bild, Farbstoffe zum Papierdrucken sind nur gerade mal so zu gebrauchen für Transparente. Und die Oberfläche ist ein anderes Problem, gerade die Beschichtung, mikrokristallin oder ähnlich auf Papieren, die so schnell abtrocknet, ist nicht klar durchsichtig, und daher sind Folien häufig mit einer gelartigen Schicht versehen, die eben sehr langsam, bis fast nie, abtrocknet, da hilft nur einzelblattdrucken. Und diese Schicht ist auch recht griffempflindlich. Und ungünstiger wird es noch mit Pgimenttinten, die bei Durchsicht nicht unbedingt dieselbe Farbe zeigen wie bei Aufsicht, häufig mit weniger Farbe. Es werden immer und überall in den Zeitungen Fotopapiere getestet, ich habe aber in der letzten Zeit keinen Folientest gesehen, vielleicht kann das mal Druckerchannel machen mit einigen gängigen Druckern und Folienmaterial.? Ich denke, da hilft nur Testen.
von
Na ja, die richtige Seite habe ich schon bedruckt. Dafür reicht die Schulbildung gerade noch ;^)
Die Tinte verschmiert zumindest nach dem Druck nicht mehr. Aber die bedruckte Schicht ist noch längere Zeit weich. Wahrscheinlich ist das so eine Art Gelatine, die durch die Tinte aufgeweicht wird.

@ Ede-Lingen: Das kann ich so bestätigen. Die Schicht ist ziemlich empfindlich gegen Fingerabdrücke. Aber zum Glück brauche ich keine Farbdrucke, sondern nur schwarze Belichtungsvorlagen.

@Steps: Nee, das wäre mir zu teuer. Gerade 3M hat ja mit die höchsten Preise überhaupt bei Folien. Mir geht es nur um Platinenbelichtung im hobbymäßigen Rahmen. Wenn die namhaften Hersteller Proben ihrer Folien kostenlos versenden würden, wäre das was anderes, aber so sind das teure Experimente.

Also das Thema Foliendruck scheint ja doch ein generelles Problem zu sein. Aber ich habe jetzt wenigstens eine Druckeinstellung gefunden, die eine bessere Deckung ergibt als meine ersten Versuche (Graustufen, höchstmögliche Qualität und Regler für Schwarz-Intensität am rechten Anschlag). Da sieht man kaum noch durch, das dürfte auf jeden Fall ausreichen. Nicht so gut sind Fehlerstellen auf der Beschichtung, wo die Tinte nicht richtig haftet. Aber die sieht man schon vorher, dann muß ich eben eine einwandfreie Folie raussuchen. Ich denke es wird gehen.
Beitrag wurde am 23.09.06, 20:28 Uhr vom Autor geändert.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:21
19:33
19:30
19:06
19:02
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 459,95 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen