1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R800
  6. gloss optimizer mit rand

gloss optimizer mit rand

Interesse am Epson Stylus Photo R800: Fotodrucker (Pigmenttinte) mit Foto, Randlosdruck, nur USB, ohne Kassette, CD/DVD, Rollendruck, gerader Einzug (bis 1,0 mm), kompatibel mit T0540, T0541, T0542, T0543, T0544, T0547, T0548, T0549, 2004er Modell

Passend dazu Epson T0541 ab 15,18 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
hallo,

vielleicht weiss jemand rat:

beim druck mit dem r800 auf glossy-papier bleibt ein nicht-glossy-bedruckter, einige millimeter breiter rand an allen seiten (der bekannte, klassische) ... nicht tragisch, aber unschön.
nun könnte ich natürlich den r800 randlos-treiber im papierformat (macosx 10.4) wählen. der skaliert mir mein so sorgfältig positioniertes bild aber um 100 +x%. 5cm werden auf dem druck 5,irgendwas cm.
dem könnte ich nun mit runterskalieren im dokument oder beim druck entgegenarbeiten. das ist m.e. aber ein schlechter workaround.

dann dachte ich schon daran, erst mit dem "normalen" r800-treiber ohne gloss optimizer zu drucken und im zweiten durchlauf den optimizer mit dem randlos-treiber - eben randlos - aufzutragen.
ich befürchte aber, dass der optimizer nur im durchlauf mit dem bild richtig dosiert / funktioniert. der soll ja schliesslich die farbauftrag bedingten unregelmäßigkeiten ausgleichen.

bevor ich mich hier ins grosse testen stürze: hat sich schon jemand an diesem problem versucht?

unabhängig davon: gestern habe ich mir für diverse papiere profile erstellt und war doch sehr überrascht, wie ungenau die standard-profile von epson sind. verstehe nicht, wie man sowas verbreiten kann ...

besten gruss & dank! andreas
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hallo Andreas,

Du betreibst den Drucker am MAC?
Leider kenne ich den dortigen Treiber nicht, nur die Alternative Gutenprint unter Linux.
Ich fürchte, Dein Vorhaben läßt sich nur auf die von Dir beschriebene Methode realisieren. Unter Windows/Linux ist es auch nicht anders.
Der GO wird von der Druckerfirmware gesteuert, entweder vollflächig oder lückenfüllend. Letzteres reicht normalerweise, bei manchen Papieren liefert vollflächig IMHO sogar ein schlechteres Ergebnis.

Welches Problem hast Du mit den Epson Profilen?
Es stimmt, es gibt so einige Leutchen, bei denen sich keine 100 %ige Zufriedenheit einstellt.
von
"entweder vollflächig oder lückenfüllend" ... da muss es wohl ne einstellung geben, die mehr als die bei mir wählbaren (GO ein / aus) bietet. ich vermute aber fast, dass das ein windows-feature ist und beim mac nicht wählbar.
damit wäre mir auch schon geholfen, wenn er den GO tatsächlich nur über das bild spritzt (ein 27x13cm bild auf A4quer ohne andere elemente - mit weissem rand drumrum) und nicht "fast" vollformat (eben mit dem rand, den er nicht bedruckt).

tja, die profile. zugegeben, ich habs bisher nur an einem bild mit vielen rottönen getestet. und da weicht der druck mit dem epson standard-profil doch erheblich vom monitorbild ab - wobei "erheblich" natürlich ein recht dehnbarer begriff ist ... meinem empfinden nach käme ich mit den profilen etwa auf ne gefühlte 52,5%ige zufriedenheit ;o)
von
Ist der Monitor kalibriert? Wer übernimmt bei Dir das Farbmanagement, bzw. was hast Du eingestellt?

Stört Dich so der nicht bedruckte Bereich mit GO?

Welches Papier hast Du denn verwendet?
von
aktuelles monitorprofil (gemessen) 5000°K Gamma1,8

bilder adobergb, druck aus indesign, dokument auch adobergb, drucker-farbmanagement mit gemessenem profil - hier epson glossy auf ebenjenem papier.

passt schon ...

ja, der bereich stört (etwas ... hei, ich bin andreas, ich bin pixelzähler) ... ich kann damit auch leben, es sieht nur etwas unschön aus. fototechnisch würde ich sagen, dunkelt der go etwa ne drittel blende ab und gibt dem weiss nen leicht blauen schimmer ...

hat denn der mac-treiber irgendwo die option, nur den bildbereich zu optimizen und das restliche papierweiss auszusparen?
von
Auf der amerikanischen Epson-seite gibt es alternative Farbprofile.
Solltest Du andres Papier verwenden als Epson, schau auf die Webseite Deines Papierfabrikanten, vielleicht wirst Du dort fündig.
Wahrscheinlich ist Dein Monitor nicht richtig kalibriert.
Der MAC nutzt gänzlich andre Einstellungen als Windows. Vielleicht gibt es auch Profildurcheinander.
Hast DU Photoshop, dann nutze mal dessen Kalibrierung. ANsonsten
schau mal hier:
allgemein www.digitalkamera.de/...
Wikipedia de.wikipedia.org/...
Messgeräte www.digitalkamera.de/...

Bevor Missverständnisse entstehen, vollflächig bedeutet nicht randlos. Es wird dann die gesamte Fläche mit dem GO überzogen.
Beim Druck eines "berandeten" Bildes wird der "freie" Rand immer sichtbar bleiben! Die Einstellung "Lückenfüllung" gleicht nur ungleichmäßige Farbaufträge aus, damit Kantenreflexionen minimiert werden und unterschiedliche Glanzeffekt bei Stellen ohne Farbauftrag verhindert werdenj.

Probier doch mal Gutenprint aus:

gimp-print.sourceforge.net/...
von
danke für die profil-tipps ... ich bleibe trotzdem lieber bei meinen frisch eingemessenen.

und würde dann gerne wieder auf den gloss optimizer zurückkommen:
vorhin war die rede von "vollflächig oder lückenfüllend". da mir mein mac-treiber keine solche option anbietet (wenns sie gibt: bitte, wo finde ich sie?), kann mir jemand bestätigen, ob sie am pc wählbar ist? dann würde ich doch glatt meine alte dose zum drucken wiederbeleben.

und, die zweite: warum ist der artikel in die rubrik fotodrucker gerutscht? es handelt sich hier (gloss optimizer) doch um eine epson-spezifische frage?!
von
so, habe doch noch mal ins manual geschaut und siehe da: unter windows werden vier optionen für den gloss optimizer angeboten:

aus
ein
ein (auto) - nur bilddaten werden geglossed
ein (voll) - alles wird geglossed (nur nicht der rand, beim "standardtreiber")

mac bietet nur "ein" und "aus", wobei "ein" sich wohl wie "ein (voll)" verhält.
interessant klingt in anbetracht meines problems die einstellung "ein (auto)". so kann ich nun meine frage genauer stellen:

gibts beim mac für den gloss optimizer die option "ein (auto)"?
wenn ja, wo finde ich sie?
habe den menüpunkt gloss optimizer nun schon mehrere male beschworen, angefleht: er zeigt mir immer nur ein oder aus ...
von
Der Epson Stylus Photo R800 ist ein Fotodrucker.

Beim Mac wird es wohl kein "ein (auto)" geben, sonst wäre es ja auswählbar. Warum es diese Funktion nicht gibt, musste wohl Epson fragen.
von
Epson bietet einen Druckertreiber für den R800 unter Linux/BSD/Unix an. Der hat ebenfalls nur die Option Go an oder aus und kann eine ein paar Bildformate und Papiersorten.
Vielleicht ist der MAC-Treiber ebenfalls so spartanisch ausgestattet.
Der Gutenprint-Treiber verfügt über einen deutlich größeren Funktionsumfang.
von
Hallo,

Die Einstellung "GlossOptimizer: Auto" gibt es nur für den Windows Treiber. Beim Mac-Treiber kann der GO nur vollflächig aufgetragen werden.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:21
20:38
HP Smart AppGerdBr
20:30
16:50
16:21
10:56
09:08
14.10.
13.10.
12.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 391,69 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 269,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 748,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen