1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Color 1520
  6. Problem mit EPSON Stylus Color 1520

Problem mit EPSON Stylus Color 1520

Interesse am Epson Stylus Color 1520: Drucker, A2 (Tinte), kompatibel mit T0511, T0520, 1998er Modell

Passend dazu Epson T0511 ab 51,99 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Kann mir vielleicht jemand sagen was mit meinem Drucker los ist?

Die Lichter "Operate", "Ink-Schwarz-Out", "Ink-Farbe-Out" und "Pause" leuchten permanent, seit dem ich die Patronen
gewechselt habe, und ich kann nicht mehr drucken. Probier schon
den ganzen Tag rum - hab schon die Druckköpfe aus und wieder
eingebaut (wohl aus Verzweiflung), jedoch keine Veränderung.

Vielleich kann mir ja jemand sagen, wie ich den Kasten wieder zum
laufen bringen kann.
von
Hallo

waste Ink problem gehe so vor

gehe zuerst da hin

www.ssclg.com/...

und lade dir das SSCLG Tool herunter ( ganz am ende der seite )
dann folge der anweißung , danach sollte er wieder gehen .

Richtiges Resten Anleitung
Und Dann folge der Anleitung
Epson Reseten mit SCCLG : und zwar so nach dem man das SSC Service Utility v4.0 ( oder neuere Version ) Installiert hat und den Drucker Konfiguriert hat geht man so vor .
Als erstes wählt man seinen Drucker aus ( unter Coonfiguration Installed Printer sollte Stehen Epson ( beziehungsweiße die geanaue Bezeichnung des Drucker )

im Nexten Menue muss man seinen Drucker auswählen ( Printer Model ) dort auswählen Epson Stylus u.s.w nun klicke oben auf das Kreuz zum schliesen des Fenster .
Nun hast du unten in der leiste wo die Uhr ist ein Neues Symbol SCC Service Utility

1 : man Starte das SSC Service Utility und gehe auf Protetion Counter und wähle Dort Reset Protetion Counter , das klickt man an nun an es erscheint eine FRAGE die man

mit JA beantwortet .Die Nexte Frage auch mit ja beantworten

2 : Ist das getan geht man auf EXTRA und Klicke Dort auf SOFT RESET ----> nun fängt der Drucker an sich zu Inilistierten , man warte hier gedultigt bis der Drucker komplett fertig ist . Sollte hier nichts passieren einfach überspringen

3 : Nun kommt das wohl Wichtigste , man ziehe an Drucker das USBbild Kabel b.z.w das Parrarel Kabel ab ,worauf der Drucker anfängt zu Ratttern , und lasse es komplett ausrattern ...
Und wenn er ausgerattert hat stecke man es wieder ein

4 : wenn das Getan ist ziehe man den Strom Stecker worauf der Drucker anfängt zu Ratttern , und lasse es komplett ausrattern ... Danach steckt man den Strom wieder an .

5 : THE FINALE nun Starte man seinen PC Neu und siehe da der Angeblich Defekte Drucker ist nun wieder Bereit zum Drucken . Hiermit wird der Komplette Drucker zurück gestellt auf WERKSEINSTELLUNG also alle vorhanden Zähler werden auf Null gesetzt .

Wenn es nicht klappt vorher unter Extra die Funktion Power On Printer Intit anwenden und Soft Reset Dann die schritte 1 - 5 wiederholen

Ein Erneuern des Saug flies für die Rest Tinte wird empfohlen , Drucker öffnen im Hintern teil befindet sich Ein schwamm ( je nach Modell großer oder kleiner ,End nehmen , erneuern oder auswaschen Trocknen lassen das flies und wieder ein setzen )

Wer rechtschreib Fehler Darf sie beahlten , immer noch besser das als gar keine Hilfe .
Man muss nur Leute fragen die sich auskennen
MFG Mister X -
Beitrag wurde am 23.08.06, 23:47 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo misterix,

erst mal vielen Dank für Deine Hilfe!

Leider funktionierts bei meinem Drucker nicht. Hab alles so installiert, aber bei "Reset Protection Counter" kommt leider keine
Frage, sonder die Meldung " Printer off, or some other problem", obwohl der Drucker eingeschaltet ist und die Kabelverbindung zwischen Computer und Drucker besteht. Weißt Du noch andere Tricks um das Problem zu lösen? In Hoffnung heraton
von
Hallo!
Sehe mal hier nach ob es eine Lösung für dein Problem gibt esupport.epson-europe.com/...

Gruß sep.
von
Hallo

dann musst vorher den resttinten behälter entnehmen .
Printer off other some problem , bezieht sich auf den schwamm

ist nicht besonders kompliziert , wie es geht steht oben .
zum heraus nehmen des flies , Drucker elektronic gut ab decken größten teil der Brühe mit Spritze raus saugen , schwamm am besten mit Zange Rausholen , am besten Handschuhe tragen , aus waschen trocknen lassen , wieder einsetzen .

obiges wieder holen oder reseten per Hand

geht so

Turn on printer holding the following buttons : Alt, LF/FF, Load/Eject, Micro Adjust .

klappt eigentlich immer bei weitern problemen fragen .

mfg mister x
von
Hallo mister x,
ich habe alle Ihre Anweisungen und Ratschläge befolgt.
Leider hat sich der Zustand meines Drucker nicht verändert.

Den Resttintenbehälter hab ich geleert, den Schwamm gereinigt,
alles wieder zusammengebaut angesteckt, versucht mit SSCLG zu resent, aber wieder \" printer off or some other problem\".

Haben Sie noch eine andere Idee?

mit besten Grüßen Heraton
von
Sehe auch hier mal nach ob Du da eine Lösung findest
www.fixyourownprinter.com

Gruß sep.
von
Hallo

ist der über USB oder Parrarelport angeschlossen ??

du solltest mal andere Patronen nehmen hört sich fast so an als damit auch was nicht stimmt ( auch bei den Besten gibts mal defekte patronen )

mfg mister x
von
Hallo,

an den Patronen kann es nicht liegen, da der 1520 keine Chip-Patronen hat. Wenn eine beliebige Patrone, egal ob voll oder leer, eingesetzt wird, erkennt der Drucker die als voll und sollte funktionieren.

Der Drucker kann nur am Parallelport angeschlossen sein, da dieser Veteran kein USB hat. Könnte höchstens noch seriell sein, der hat für Mac einen seriellen Anschluss, glaube ich aber nicht. Vielleicht mal ein anderes Druckerkabel probieren, wenn es nicht bidirektional (voll belegter Stecker) ist, funktioniert das Service Utility möglicherweise nicht richtig.

Warum das Service Utility nicht funktioniert, könnte noch an einer falschen Konfiguration liegen. Alles richtig eingestellt im Hauptfenster ("Main Window")? Wird der Protection Counter-Zählerstand angezeigt (im Menü "Show Current Value")? Es muss nicht der Protection Counter sein, warum der Drucker nicht geht. Wenn ein Fremdkörper im Drucker den Druckkopf behindert, blinkt er auch.

Gibt der Epson Statusmonitor eine Fehlermeldung aus? Leider funktioniert der Statusmonitor nicht unter Windows XP. Wenn ein Rechner mit Windows 98 oder 2000 vorhanden ist, mal den Epson Druckertreiber und Statusmonitor darauf installieren. Vielleicht gibt er ja eine verwertbare Fehlermeldung aus.

Viel Erfolg,

Christof
Beitrag wurde am 01.09.06, 14:08 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo avak

deine ausführungen sind woll richtig nur ich mache mir nicht auch noch die Mühe eigenschaften eines Drucker zu prüfen .

aber bei diesen sicher Uralt Model würde ich sagen neuer wäre da mit sicherheit kein verbrechen .

mfg mister x
von
Hallo mister x,

ich denke, dass ein Reparaturversuch trotz des Alters lohnen könnte. Immerhin ist das ein Großformatdrucker für bis DIN A2. Auf meiner Arbeit setzen wir so ein Gerät im CAD-Bereich ein, und es arbeitet äußerst zuverlässig und dank kompatibler Verbrauchsmaterialien auch sehr, sehr kostengünstig. Ein neuer A2-Drucker geht schwer ins Geld!

Dass Du nicht alle Drucker kennst, will ich Dir nicht vorwerfen.

Ciao,

Christof
Beitrag wurde am 03.09.06, 16:55 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo

90 % kenne ich auf jeden fall wenn auch ( 70 % hatte ich schon )
arbeiite ehren amtlich auf einen wertstoffhof , was da alles weg geworfen wird .

z.b der PC mit dem ich gerade schreibe Pentium 2226 mhz Mainbord Cpu , speicher , festplatte , war nur Batterie leer .

mfg mister x
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:21
19:33
19:30
19:06
19:02
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 459,95 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen