1. DC
  2. Forum
  3. Refill
  4. Tinten-/Farbwiedergabe Echtheitstest - Wie?!?

Tinten-/Farbwiedergabe Echtheitstest - Wie?!?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hej,

wie finde ich am besten heraus ob meine Tinte die Farben real wiedergibt? Außer Bilddruck nach Bilddruck etc?!

Meine Tinte ist Fremdtinte. Ich dachte mir, vielleicht gibt es ein Programm das kurze Farbechtheitsdrucke erstellt, die nach dem Ausdruck von mir geprüft werden können?!

Danach könnte man eventuell eine intensivere Farbsättigung oder dergleichen vornehmen, wenn ich mit der Farbwiedergabe unzufrieden bin.

Versteht das jemand bzw. kann mir da jemand weiterhelfen?


Sebastian
von
Solche Programme gibt es schon, aber die Frage ist: Womit willst du die Ausdrucke vergleichen? Bei welchem Licht vergleichst du? Worauf druckst du? Und so weiter. Du brauchst ja irgendeine Referenz, die dir sagt, wie die Farben aussehen sollen. Schon das Druckpapier hat hier sehr großen Einfluß. Das Epson Premium Glossy ist z.B. bekannt dafür, bei diffusem Tageslicht einen relativ starken Grünstich zu erzeugen, während es bei Kunstlicht eine sehr gute Farbwiedergabe hat, die eher ins rötliche geht (bezogen auf die aktuellen Canon Pixma-Drucker).

Also die Frage bleibt: Was ist die "reale" Farbe? Alles was man tun kann, ist, die Ausgabe am Monitor mit der am Drucker möglichst zur Übereinstimmung zu bringen.

Bei professioneller Kalibriersoftware, die mit Hilfe von Farbmeßgeräten den Bildschirm, Scanner und Drucker kalibrieren kann, liegen oft Farbkarten mit definierten Referenzfarben bei. Nur so hat man ja eine Vergleichsmöglichkeit. Aber solche Software ist für den Heimgebrauch viel zu teuer.

Ich habe gute Ergebnisse mit dem Photoshop-Plugin AMS Color Darkroom erzielt. Es braucht etwas Einarbeitung, Ausdauer und Papier, aber dann kann man damit ein ziemlich gut korrigiertes Farbprofil für den Drucker erstellen. Falls es dich interessiert, such mal im Canon-Forum danach. Ich habe zu dem Plugin schon mal ausführlich geschrieben. Aber du brauchst halt Photoshop dazu. Viel einfacher geht es nicht, denn das Thema Farbmanagement wird sehr schnell sehr komplex.
Beitrag wurde am 16.08.06, 01:33 Uhr vom Autor geändert.
von
Hej Nobbi,

danke für deine Antwort.

Die Frage nach der "realen Farbe" ..
Hm, das ist ja nun eine Philosophiefrage, und deswegen: Sie liegt im Auge des Betrachters.

In meinem Auge, in deinem.
Ob es nun kalte, warme Farben sind, es liegt an jedem selbst wie er es mag.

Und dahin ging auch meine Frage. Zugegeben, das habe ich nicht deutlich gemacht.

Es geht mir um meinen persönlichen Farbeindruck. So wie ich sie mag, die Farben, so hätte ich sie auch gerne in meinen Bildern. Nach dem Druck.

Ich stelle es mir recht einfach vor: Dieses Rot nehme ich, dieses Blau ist meine Vorstellung von einem Blau etc pp..

Danke für den PlugIn Hinweis. Ich besitze selbst Photoshop.
Ist es Freeware oder wie komme ich daran?
Ich mache mich auf jeden Fall erstmal auf deinen Thread zu suchen.

Vielen Dank.
Beitrag wurde am 16.08.06, 13:06 Uhr vom Autor geändert.
von
Nein, es ist keine Freeware, aber es kostet auch nicht die Welt und es gibt eine Demoversion, mit der man glaube ich 5 mal ein Profil speichern kann.

So philosophisch ist das gar nicht mit der Farbe. Immerhin gibt es genau definierte Standards für diverse Anwendungen und im professionellen Bereich ist die Kalibrierung üblich, um konstante Ergebnisse über alle Bearbeitungsstufen sicherzustellen. Einige Farbräume sind perzeptiv, d.h. auf die menschliche Wahrnehmung optimiert, andere auf die möglichst genaue Übereinstimmung der Farbwerte. Das ganze ist eine regelrechte Wissenschaft.

Aber wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, dann dürfte Color Darkroom genau das sein, was du brauchst. Man kann damit die Farben allgemein anpassen, indem man mit Probedrucken den Graukeil einer als Bilddatei beiliegenden Farbkarte optimiert, aber man kann auch einzelne Farben auswählen und diese ganz gezielt korrigieren. Letztenendes wird ein korrigiertes Farbprofil erzeugt, das man dann beim Drucken benutzen muß. Die Ergebnisse sind damit auf jeden Fall besser als wenn man nur allgemein an irgendwelchen Sättigungsreglern spielt.
Aber wenn dir das doch zu aufwendig ist, dann kannst du das Plugin auch einfach nur zur Erzeugung von Farbtafeln benutzen, die du dann auf die einfache Art korrigieren und drucken kannst.

Hier mal die Adresse, wo du es runterladen kannst:
www.antelligent.com/...
Beitrag wurde am 17.08.06, 01:27 Uhr vom Autor geändert.
Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Jetzt Ihre leeren Toner+Tinten verkaufen

Leere Druckerpatronen zum Recycling verkaufen lohnt sich: Mit unserem Ankauf machen Sie Ihren Müll zu Geld. Mehr Infos...

www.geldfuermuell.de

1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:23
22:17
20:47
19:30
18:37
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 124,99 €1 Brother HL-L2310D

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 459,73 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 273,79 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 154,47 €1 Epson Expression Photo XP-8700

Foto-Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 554,00 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen