1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Kyocera FS-3800 - Streifen

Kyocera FS-3800 - Streifen

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

hoffe Ihr könnt mir mal wieder weiterhelfen. Einer unserer FS-3800 Drucker macht seit gestern auf ca. jedem 6. Blatt einen "eierschalfarbenen" sehr gleichmäßigen Streifen.
Anbei ein Beispiel dazu (ist aber eingescannt nicht so gut zu sehen wie Original).
Was könnte das sein?

ThX & MfG
Uncle_J

Bild -> www.directupload.net/...
Beitrag wurde am 09.08.06, 12:18 Uhr vom Autor geändert.
von
Versuch' doch mal den Korona-Draht zu reinigen. Normalerweise wäre der Streifen zwar wohl ein bisschen dunkler, aber ich denke einen Versuch ist es wert. Wenn das nichts hilft, dann würde ich den Toner von der Magnetwalze des Entwicklers abwischen, bis dieser wieder gleichmäßig verteilt ist. Dies ist zwar eigentlich nur bei Gruschleichern der Fall, aber wenn an einer Stelle der Toner dicker aufgetragen wird, kann das auch schon mal zu soetwas führen.

MfG

mr.checker
von
So wie der Streifen auf Ihren Ausdruck zu erkennen ist
sehen Sie den mit Sicherheit auch irgendwo im Gerät .
Gehen Sie in folgender Reihenfolge vor :

1. Toner Raus
2. Dev Station raus
-> kontrollieren Sie die Magnetwalze .
wenn der Streifen dort sichtbar ist saugen Sie die
komplette Entwicklereinheit aus , bis sie komplett leer ist.
dann reinigen Sie die Magnetwalze mit Alkohol oder etwas
Vergleichbarem . Dann setzen Sie alles wieder ein und
starten Sie den Drucker . Dann lösen sie den Entwickler
modus im Bedienerprogramm aus . Glaube das ist unter
Extras dann Service und dann Entwickler .

DAS MUSS AUCH ÜBERINGS BEI WOLKENBILDUNG GEMACHT
WERDEN , ES IST NICHT IMMER EINE NEUE EINHEIT NÖTIG !!!

Wenn 2. nichts gebracht hat wie folgt weitergehen :

Ziehen Sie den kompletten Mitteltransport nach Vorne (grüner Hebel rechts über 1. Kasette) . Kontrollieren Sie die Übertragungswalze (schwarze weiche Rolle , ca. in der mitte vom Mitteltransport) . Wenn der Streifen dort
zu sehen ist die Rolle Vorsichtig absaugen . MIT KEINER FLÜSSIGKEIT DRAN GEHEN !!!

Wenn 3. nichts gebracht hat wie folgt weitergehen :

Toner raus , DEV-Station (Entwicklereinheit) raus , Mittel-
transport nach vorne raus ziehen , Resttonerbehälter raus ,
Trommel vorsichtig rausziehen und Kontrollieren ob der
Streifen sichtbar ist . Schildglas (vom Laser) reinigen .

Wenn der Streifen sichtbar auf der Trommel ist könnte
der Trommelwischer defekt sein , die Trommel selbst oder
die Laderolle schmutzig.In allen Fällen muss ne neue Trommel-
einheit rein , es sei denn Sie trauen sich die Trommel rauszunehmen .
(Metallachse rausziehen! (zuerst kleinen schwarzen Stift runter
drücken)) ABER VORSICHT IST GEBOTEN . Trommel gibt es nicht
einzeln .

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit im Bedienerprogramm
die "Trommelpolitur" auszulösen . Dazu wieder alles zusammen
bauen und dann :

glaube wieder Extras dann Service und dann Trommel .

das hilft auch manchmal . Hoffe konnte erstmal helfen

MFG RENE TRUCH
von
@dudrtruch: Wer hat denn schon einen Tonerstaubsauger zu Hause? Deshalb würde ich sagen, fällt das Aussaugen schon mal ins Wasser. Wenn der Transferroller schmutzig wäre, wäre der Strifen auf der Rückseite und nicht auf der Vorderseite. Die Laserreinigung ist genauso unsinnig, da der Streifen ja nicht weiß ist.

Das das Cleaningblade abgenutzt ist, wäre jedoch durchaus möglich, aber erstmal würde ich halt die Mgnetwalte mit einem Stück Klopapier o.ä. abwischen und unbedingt den Koronadraht saubermachen. Evtl. mal noch das MCH-Gitter anschauen, ob das auch sauber ist.

MfG

mr.checker
von
Nicht immer beeinträchtigt Toner die Qualität sondern auch oft einfach nur Papierstaub oder Staub . Ausserdem ist es überhaupt kein Problem für die paar Sek. den normalen Staubsauger zu nehmen .
Wenn an der Transferrolle Schmutz sitzt wird nicht mehr richtig
übertragen und es bildet sich an den Stellen ein schlechtes Druckbild . Schmutz auf der Rückseite muss nicht immer sein .
Wenn man die Trommeleinheit demontiert hat ist es immer sinnvoll gleich das Schildglas zu reinigen . Alles andere wäre unsinnig .
Beitrag wurde am 09.08.06, 15:29 Uhr vom Autor geändert.
von
Naja, wie es gesundheitstechnisch aussieht, kann ich nicht sagen, aber ich denke schon, dass da auch Toner im Schlauch hängenbleibt, der dann auf die Dauer dann auch langsam "aus dem Staubsauger herauskommt". Ich selbst nehme auch nur einen Alten, den ich aber dann auch NUR zu diesem Zweck nutze.
Wie du richtig sagtest: wird nicht richtig übertragen. Es ist aber ja so, dass "zu viel" übertragen wird. Fest steht auf jeden Fall, dass der dunkle Streifen (wie auch immer) auf die Trommel gekommen sein muss.
Da magst du schon recht haben (abgesehen davon, dass es bei einem Kyo ja kein Problem ist die Lasereinheit gleich ganz auszubauen. Ich selbst würde meine Hand z.B. niemals durch diese "Trommel-Öffnung" bekommen) aber in diesem Fall ist es sicherlich nicht die Ursache für diesen Streifen.

MfG

mr.checker
von
Vielen Dank für die bisherigen Beiträge!

Das seltsame an der ganzen Sache ist, dass der Streifen nur alle paar Seiten auf der Rückseite beim Duplexdruck kommt bzw. kam.

Habe aber ausser, dass ich den Koronadraht und das Blech auf der Papierzuführeinheit sauber gemacht hab, eigentl. nichts weiter getan.
MCH-Gitter + Trommel sind sauber + Entwicklereinheit sieht ok aus.

Im moment ist der Streifen weg - aber mal sehen obs auch so bleibt. ;)

Nochmals Danke und
mfG

Uncle_J
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:57
20:45
20:43
20:16
20:06
12:00
19.10.
19.10.
19.10.
19.10.
Toshiba TEC B-EV4 CanK.
Advertorials
Artikel
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 265,01 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 219,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen