1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. IP4000 Druckt kein Schwarz mehr!! habe sogar einen neuen Druckkopf

IP4000 Druckt kein Schwarz mehr!! habe sogar einen neuen Druckkopf

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
mein Schwarz 3ebk wird nichtmehr gedruckt!!
Ich habe einen IP4000 in EBay ersteigert, welcher als defekt deklariert war. Die beschriebung " Schwarz druckt nicht mehr.."
Da dachte ich mir, dass der druckerkopf eingetrocknet ist, also hab ich gleich einen neuen Druckerkopf gekauft.
NUn habe ich jetzt heir zwei Druckerköpfe und bei beiden geht kein Schwarz. (Text-schwarz) Es gibt nochnichtmal schlieren oder so. Wenn ich schwarzen Text in Word drucke dann macht der DSrucker die KLassischen druck-Geräuasche, aber heraus kommt ein komplett weisses Blatt.

Ich benutze keine original Tinite, sondern compoatible ink, welche beim Drucker dabei war. Das schwarz ist auch nicht eingetrocknet. Keine AHnung was das für ein Hersteller ist (Patrone) drauf steht nur "S400/S600 i550/i850 BJC-6000 Series"
Kann das an der TInte liegen? nein oder? ich müsste doch (selbst bei sehr schlechter Tinte) wenigstens irgendwas sehen können.
Jemand ne idee, wie ich dem Problem/Fehler auf die Schliche kommen kann?
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Hallo!
Wenn der Drucker keine Blinkzeichen gibt sehe hier www.wagner-ohg.de/...
könnte mir vorstellen das das Problem bei der Reinigungseinheit liegt,das da was verstopft ist.

Gruß sep.
von
@ sep

Reinigungseinheit glaube ich nicht den beim einsetzen des neuen Druckkopfes müsste was kommen.Oder??...;)

@ Stonimahoni
Hast du die gleichen Patronen wieder im neuen Druckkopf eingesetzt??Wenn ja dann versuch es mal mit anderen Patronen.
Es kann auch sein das die schwarze Patrone defekt ist.
Beitrag wurde am 13.07.06, 02:42 Uhr vom Autor geändert.
von
@mitsara
Der neue Druckkopf wird ja quasi ´trocken´ in den Drucker gesteckt. Der Drucker bemerkt das der Druckkopf gewechselt oder zumindest herausgenommen wurde und macht anschließend die Initialisierung. Dabei wird die Tinte aus den Patronen erst runter zu den Düsen gesogen.
Wenn der Teil der Reinigungseinheit verstopft ist welcher für das Schwarz-Düsensegment verantwortlich ist dann kann es zu solchen Ausfällen kommen.
Ich würde es aber auch erstmal mit einer besseren Patrone versuchen.
von
Hallo Sven


Ich weiß was du meinst.Aber der Druckkopf enthält eine Flüßigkeit damit der erste Betrieb nicht zu einen Trockenbetrieb wird und die Düsen dabei draufgehen.Eigentlich müsste da was rauskommen auch wenn die Reinigungseinheit keine Tinte abgesaugt hat.
Zuerst würde die Flüßigkeit rauskommen und dann eben Tinte.
Beim ersten Druckkopf würde ich auch denken das es etwas mit der Reinigungseinheit zu tun hat.
von
Hallo,
Ich habe das gleiche problem.Habe zwar einen MP780 aber der besitzt den gleichen Druckkopf.Nachdem ich auch nicht mehr das kleinste Pünktchen bei schwarz erhalten hatte, habe ich mir auch einen neuen Druckkopf gekauft.Der funzte sofort aber nach einer Woche stillstand habe ich das gleiche problem mit dem neuen DK.Ich habe den DK mit Düsenfit gesäubert und meiener meinung nach(Auf sicht) war alles OK.Also DK in den Drucker einemal Reinigen und wieder entäuchung.Die anderen Farben sind einwandfrei aber die Schwarze wieder kein Pünktchen.Ich glaube ich mus die Reinigungseinheit attackieren, leider weiss ich nicht mal wie ich den Drucker zerlegen kann und was ich mit der Reinigungs einheit tun soll.Weiss jemand Rat?
von
In den neuen Druckerkopf habe ich eine neue Pelikanpatrone reingetan. Habe mir schon gedacht das es ja evt. an der tinte liegen könnte. Aber leider geht es nicht. Er Druckt zwar und rattert sein ganzes Programm runter (keine Fehlercodes oder ähnliches) nur sehe ich leider kein schwarz.
Wie würdet ihr weiter vorgehen? Wieviel zeit müsste man bei einer Komplettsäuberung investieren? Also kompletten Drucker zerlegen! ODer ist hiervon sowieso abzuraten. Ansich macht der Drucker einen sehr sauberen eindruck. wahrscheinlich ist doch was an der elektronik kaputt, nur weiss ich nicht wie ich diese vermutung bestätigen könnte! Ist es eigentlcih auch möglich für Text (schwarz) die Phototinten zu verwenden? Ich weiss das ist nicht im sinne der HErsteller, aber so könnte man den Drucker wenigstens noch verwenden.

Also wenn jemand noch ideen hat, dann immerher damit, bin für jede anregung dankbar

mfg
von
Die Fotopatrone kannst du benutzen indem du Hochauflösendes Papier einstellst.
Du kannst es versuchen mit der Reinigungseinheit aber ich denke es
liegt an einen defekt an der Elektronik.(Hauptplatine z.B)
von
Denke nicht das die Druckköpfe defekt sind. Bei Pelikan gibt es oft probleme mit den Tinten das die Düsen zu sind. Also Druckkopf mal ins warme Wasser in eine Untertasse Stellen dann auf einem Taschentuch abtupfen und schauen ob der Schwarze große Düsenbereich auf dem tuch zu sehen ist. Dann würde ich mir mal eine Orginale Schwarze Canon 3EBK kaufen und die einlegen wirst sehen deine Probleme sind weg!! Berichte mal.

P.s.: Hatte auch immer Probleme aber seit dem ich mir Nachfülltinte im Set von InkTec bestellt habe sind alle Probleme weg. Keine Düsen verstopft oder verfälschte farben brauche nicht mal nach einer Standzeit eine Düsenreinigung zu machen weil einfach alles geht! Vorher hatte ich faste jeden zweiten tag den Kopf reinigen müssen.

Gruß Thorsten
Beitrag wurde am 13.07.06, 09:01 Uhr vom Autor geändert.
von
Stimmt, die Pelikanpatronen sind nicht besser als Noname-Ware. Am sichersten laufen noch die Canon- oder Inktecpatronen.
Ich habe schon einige Drucker mit diesem Druckwerk (i865/ iP3000/ 4000/ 5000/ MP750/ 780) auseinandergepflückt. Ein Totalausfall der schwarzen Düsen Aufgrund eines elektronischen Defektes wäre zwar denkbar habe ich aber noch nicht erlebt.
Die richtige Reihenfolge bei der Fehlersuche wäre vielleicht:
1. Patrone gg. Origniale oder Inktec tauschen/ mehrfach über den Treiber reinigen
2. Druckkopf manuell reinigen (wässern)
3. Reinigungseinheit auf Durchgang prüfen/ spülen (Lesertest: Canon PIXMA iP4000: IP4000 - Aufgeschraubt hier ist zumindest beschriben wie man den ip4000 zerlegt. An den Schlauch der Schwarz-Einheit kommt man dann leicht ran.)
4. Elektronik prüfen (da wüßte ich aber ehrlich gesagt keine andere Möglichkeit als die Hauptplatine zu tauschen)
von
So wie Sven sehe ich das auch. Aber wenn die Elektronik Defekt wäre würdest du 100% einen Blinkcode vom Drucker erhalten es wird nämlich beim einschalten jeder Sensor bzw. der komplette Drucker überprüft. Die Elektronik meldet auch einen fehlercode im Treiber!! Also von Daher schließe ich einen Defekt aus. Ich habe auch schon meinen kompletten IP4000 zerlegt gehabt um die Resttintenschwäme zu Reinigen. Dabei habe ich auch die Reinigereinheit gereinigt und eingestellt. Weil mein ip4000 3x bei einer canon Fachwerkstatt war und die mir 2x eine neue Reinigereinheit eingebaut haben. Das ergebnis war das ich immer am Druckkopf tinte hatte die auf dem Blatt verschmiert wurde. Bei mir kammen die wischerlippen unten nicht an den Druckkopf, weil der von der höhe falsch stande. Wenn er reinigen wollte war der Kopf oben wenn die wischer kammen. Dann habe ich das Große weiße Zahnrad mir angeschaut und sah das die Kerbe auf der anderen seite war. Also habe ich das zahrad ab und wieder richtig aufgesteckt siehe das es geht wieder alles!! Super Fachwerkstatt!!

Gruß Thorsten
Beitrag wurde am 13.07.06, 09:17 Uhr vom Autor geändert.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:23
22:17
20:47
19:30
18:37
14.10.
13.10.
12.10.
11.10.
11.10.
Advertorials
Artikel
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
25.08. IDC Marktzahlen Q2/2021: Druckermarkt knapp über Vor-​Pandemie-​Niveau
24.08. Canon Pixma TR4650 und TR4651: Einfache Fax-​Multis mit Duplexdruck
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 408,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 394,00 €1 HP Smart Tank 7305

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 269,00 €1 Epson Ecotank ET-2750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 218,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4830DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 748,99 €1 Epson Ecotank ET-8550

Multifunktionsdrucker, A3 (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen