1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Suche sehr günstigen Drucker für meine Freundin

Suche sehr günstigen Drucker für meine Freundin

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hi Leute,

ich bin auf der Suche nach einem sehr günstigen Drucker, wobei die Folgekosten natürlich auch im Rahmen bleiben sollten. Folgendes habe ich soeben bei Alternate.de gefunden:

www.alternate.de/... (Canon Laser Shot LBP2900)

www.alternate.de/... (Samsung ML-1610)

www.alternate.de/... (Samsung ML-2010)

zu welchem würdet ihr mir raten? Meine Freundin studiert übrigens und daher ist das Geld leider recht knapp. Viel Drucken tut sie eigentlich nicht - kommt vielleicht so auf 40 - max.100 Seiten im Monat, aber durch das viele An- und Ausschalten des Epson R800 sind die Patronen auch ohne ständige benutzung relativ schnell leer geworden.

Viele Grüße und vielen Dank schonmal für eure Hilfe,

TF
von
Besorg Dir einen Kyocera FS-720 - der ist von den Verbrauchskosten in dieser Klasse konkurrenzlos und schlägt obige 3 Modelle in den Folgekosten locker.
von
Manchmal findet man noch irgendwo (Firmen stellen diese Dinger beim ´Roll-Out´manchmal in den Keller) ältere HP-Drucker. Die bekommt man dann geschenkt oder für wenig Geld mit. Wenn bei denen die Heizung noch i.O. ist kann man nichts verkehrt machen. Die Druckkosten sind bei Verwendnung von guten, alternativen Kartuschen unschlagbar günstig.
Samsung kann im Punkt Qualität nicht überzeugen. Zudem hat die Firma viele Kunden mit der schleppenden Umsetzung ihrer ´Cash-Back´-Aktion (manche warten schon Monate ohne Antwort) vor den Kopf gestoßen.
Der Kyo ist natürlich die beste Wahl wenn es um einen Neukauf gehen soll.
Beitrag wurde am 29.06.06, 09:09 Uhr vom Autor geändert.
von
finger weg von samsung......nur schrott
von
wenns bei der Anschaffung ruhig 150/160 Euro sein dürfen, dann ist der Kyocera FS-720 ein gutes Gerät.
An obigen von dir genannten Geräten stört mich persönlich, dass sie keine Papierkassette haben und dass Toner und Trommel eine Einheit bilden. Das ist bei Kyocera nicht der Fall, ebenso wenig bei dem Brother HL-2030, von dem ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass es ein sehr gutes Gerät ist, allerdings ist der Kyo in den Druckkosten etwas niedriger.
Auch einen Lexmark E120n oder einen HP ÖaserJet 1018/1020 würdde ich nicht empfehlen. Bei Lexmark sind die Druckkosten viel zu hoch, bei HP immernoch recht hoch und dazu sind die beiden genannten Geräte auch noch klapprig verarbeitet und wirken billig.

Gruß
von
Ich würde immer zu einem gebrauchten HP raten. Bei eBay bekommt man sie bereits sehr günstig und auch die Verbrauchsmaterialien halten sich dank kompatiblem Toner sehr in Grenzen. Ich nutze einen HP Laserjet 6P und bin sehr zufrieden damit. Man muss allerdings sehen, dass dieser doch einige Einschränkungen bietet, die in diesem Fall aber wohl zu verkraften sind.
1. Der Drucker kann nur über Parallelschnittstelle angesprochen werden und hat weder USB noch Ethernet.
2. Die Druckgeschwindigkeit ist gering (8 Seiten/Minute bei 600 dpi)
3. Er ist größer als die heutigen Drucker

Dafür ist er aber wirklich sauber verarbeitet und sehr robust. Die Trommel ist in die Tonerkartuschen integriert, man muss also nur diese wechseln. Ich habe jetzt bei eBay für drei erneuerte Toner 21 Euro gezahlt (inkl. Versand, jeweils 4000 Seiten/Toner), so günstig kommt man mit neuen Druckern niemals hin.
von
Also über 100€ ist im moment wirklich nicht zu denken, tut mir leid. Gibt es sonst alternativen in richtung SW-Tintendrucker? Wahrscheinlich eher weniger.

Was ist denn von einem gebrauchten HP LaserJet 1100 zu halten? Kosten bei eBay aber auch schon inkl. Versand ~ 112€ und ist dafür gebraucht. Daher häng ich grade etwas mehr an den o.g. modellen (zumal ich rund 5-10% nachlass bekomme).


Ach ja: Die Druckqualität muss nicht berauschend sein. Man darf ruhig erkennen, dass es sich nicht um ein Topprodukt handelt. Ich will nur 100€ ausgeben und dementsprechend darf es dann auch aussehen. ;)

Habe soeben mit meiner Freundin geredet und die Druckermenge liegt auch bei schlappen 30-40 Seiten pro Monat, wovon 1-2 vielleicht mal welche mit Grafiken sind. Demnach können die Folgekosten auch relativ hoch sein, solange sie unter den Folgekosten meines Epson R800 bleiben. Weitere Daten wie Druckgeschwindigkeit o.ä. interessiert bei den Mengen natürlich auch nicht -> wenn es fertig ist, dann ist es fertig. ;)
von
Von einem HP Laser Jet 1100 würde ich abraten. Diese Drucker haben immer Probleme mit dem Papiereinzug.

Habe einen Tintendrucker übrig. Canon i 550 - bedingt durch Neukauf. Drucker ist komplett mit Software, Handbuch USB Kabel und alles was dazugehört. Die Tintentanks sind voll und ich lege noch zusätzlich drei Ersatztanks bei. Dieser Drucker kann problemlos mit Billigtinte betrieben werden. Er macht dabei keine Probleme. Drucker ist etwa 2 1/2 jahre alt und technisch sowie optisch OK. Verkaufspreis 40,00 € + Versandkosten 7,90 €
Beitrag wurde am 30.06.06, 05:00 Uhr vom Autor geändert.
von
Wie wär es mit HP OfficeJet ProK550? Ist zwar etwas teurer in der Anschaffung als andere Tintenstrahler, allerdings ist er im Verbrauch fast mit einem Laser zu vergleichen und so hast du auch noch Farbe. Druckt auch recht schnell und hat nicht so Probleme. Hier ein netter Link zum Thema:
h41112.www4.hp.com/...
von
Der OfficeJet ist aber schon ein Gerät für den gewerblichen (Office) Einsatz. Hier vielleicht überdimensioniert.
Der i550 vom Opelmeister ist keine schlechte Option. Aber für 89 Euro bekommt man auch schon den iP4200 von Canon.
Ich denke zwar weiterhin, das du dir nochmal die alten HP-Laserdrucker (5er od. 6er Serie) anschauen solltest, wenn dich diese Geräte aber nicht begeistern dann sieh dir mal den Canon iP4200 an. Der hat vergleichsweise günstige Verbrauchskosten (mit dem R800 sollte man aber auch fairerweise diese Kosten nicht vergleichen). Selbst die, manchmal bemängelte, Wischfestigkeit ist brauchbar. Das Druckbild ist bei Verwendung von einigermaßen vernünftigen Papier gut. Also kann man mit dem Gerät nicht viel verkehrt machen.
von
Nunja, der IP4200 mag ein guter Drucker sein, allerdings in den Druckkosten doch Dimensionen von einen i550 mit Billigtinte entfernt. Dass der i550 wohl auch aus diesem Grund immernoch sehr beliebt ist, zeigen die Verkaufspreise bei eBay und damit ist obiges Angebot ein Schnäppchen.
Soll es ein neues Gerät sein, wefe ich hier auch mal den HP BusinessJet 1000 in die Runde, gibts teilweise für 99 Euro. Und solls was ganz billige sein, dann doch ein Epson D68. Aber vielleicht sollte man sich dann doch lieber den Samsung-Laserdrucker holen, oder wie gesagt, den Brother HL-2030, liegt zwar im Normalfall bei 119 Euro, aber ich habe ihn im Angebot für 95 Euro bekommen bei MM
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
21:21
19:33
19:30
19:06
19:02
06:28
23.10.
22.10.
22.10.
22.10.
Advertorials
Artikel
22.10. Klage gegen Canon USA: Kein Scan ohne Tinte?
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 218,49 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 179,92 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 437,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,56 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 573,30 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 295,99 €1 HP Officejet Pro 9022e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 416,23 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 459,95 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 225,85 €1 HP Officejet Pro 9012e

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen