1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP4200
  6. Canon Pixma iP4200: Austrocknen von Druckkopf

Canon Pixma iP4200: Austrocknen von Druckkopf

Interesse am Canon Pixma iP4200: Drucker (Tinte) mit Farbe, Randlosdruck, nur USB, Duplexdruck, CD/DVD, 2 Zuführungen (300 Blatt), kompatibel mit CLI-8BK, CLI-8C, CLI-8M, CLI-8Y, PGI-5BK, 2005er Modell

Passend dazu Canon PGI-5BK Twin-Pack (für 1.020 Seiten) ab 28,26 €1

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich wollte heute den Pixma 4200 kaufen, aber der Verkäufer hat mich verunsichert, weil er sagte, dass wenn man diesen Drucker einen Monat lang nicht verwendet, trocknet der Druckkopf aus und man den Drucker dann wegschmeissen kann.

Hat er wirklich recht?
von
Hallo,

lass mich mal raten, er hat Dir zu einem HP geraten.

Grundsätzlich ist es so, dass der Druckkopf bei diesem Gerät immer im Drucker bleibt, es handelt sich um einen Permanentdruckkopf der ein ganzes Druckerleben lang hält oder halten soll.

Der Nachteil der Druckköpfe ist, dass mann sie ab und zu mal nutzen muß sonst kann er eintrocknen.

Mit Originaltinten kann die Standzeit recht lange sein und selbst wenn der DK mal eintrocknet kann man ihn durch eine Reinigung auch wieder frei bekommen.

Da sind wir beim nächsten Nachteil, dem Tintenverbrauch. Nach einer längeren Standzeit muß der DK eben mal gereinigt werden, damit er sauber druckt. Damit man nicht erst druckt dann flucht weil man nichts sieht oder der Druck unsauber ist übernimmt die Reinigung und die Festlegung der Intervalle der Reinigung der Drucker. Steht er einige Zeit reinigt er sich mehr oder weniger, je nach Pause, das braucht Tinte die dann weg ist.

Grundsätzlich Frage ist das Druckverhalten.

Druckst Du nur ab und zu einige Seiten wäre der HP ok, die witzigen Details wieDuplexdruck oder CD Druck hat er in der Preisklasse des 4200 nicht zu bieten oder sie sind überhaupt nicht erhältlich (CD Druck).

Eine Arbeitskollegin druckt mit dem IP 4200 nur ab und zu mal ein wenig und hat nonch keine Klagen hören lassen, sie nutzt aber O-Tinte. Ein neuer Satz Patronen war aber auch schon fällig, eben aufgrund der Reinigungen.

Vielleicht kannst Du uns ja mal Dein Druckaufkommen, Druchverhalten mitteilen.

Gruß
Martin
von
Hallo Martin,

Du hast recht: Der Verkäufer hat mir zum HP Photosmart 8050 geraten.

Nun bin ich am überlegen, was ich nehmen sollte, da ich nicht viel drucke - ab und zu ein paar Textseiten und Fotos.

Für wie lange darf man den Pixma iP4200 stehen lassen?
Mein HP PSC 750 kann ich mehrere Monaten nicht benutzen und dann normal weiterdrucken. Leider ist die Qualität von Fotos schlecht. Deswegen möchte ich ein gutes Gerät kaufen, womit ich ein mal in ein bis zwei Monaten 20-30 Fotos ausdrucken kann.

Danke
Rodriges
von
Der HP Photosmart 8050 ist ein schlechtes Gerät, besonders im Fotodruck enttäuscht er. Ich habe mit ihm gearbeitet und er ist in ALLEN Bereichen deutlich schlechter als der Canon ip4200. Der Canon ist besser im Textdruck, Fotodruck, ist schneller, billiger im Verbrauch und hat die wesentlich bessere Ausstattung.

Selbst als Wenigdrucker würde ich den Canon empfehlen, denn ihm machen auch Standzeiten von ca. 5-6 Monaten nicht viel aus. Die Geschichten die Dir der Verkäufer erzählt hat sind erstunken und erlogen und stammen von Geräten die gut 10 Jahre alt sind. Aktuelle Drucker haben selten Probleme, es sei denn, Du verwendest falsche Tinte und füllst selbst nach.

Selbst mit einigen Düsenreinigungen (die gemacht werden, damit der DK eben NICHT eintrocknet) ist es immer noch billiger mit dem Canon 4200 zu arbeiten als mit dem sehr teuren HP. HP baut gute Bürodrucker, aber der 8050 gehört definitv nicht dazu.

Ich denke, wenn Du erst das CD-Druck Feature entdeckt hast, dann wird der Canon auch keine langen Standzeiten haben. Es ist schlichtweg der beste Allrounder, der im Moment um 100€ zu bekommen ist. Qualitativ und von der Ausstattung her haben weder HP noch Epson irgendetwas vergleichbares im Angebot.
Beitrag wurde am 22.06.06, 20:44 Uhr vom Autor geändert.
von
Ich habe hier noch einen i865 (also, das Vor-Vorgängermodell) und ich drucke nur mit Originaltinte. Ich bin jetzt nach drei Jahren beim 2. Satz und bis jetzt ist noch nichts eingetrocknet. Ich drucke alle 3-4 Monate vielleicht ein bis zwei Fotos mit diesem Drucker und das scheint auch zu reichen. Aber ich muss sagen, dass gut die Hälfte der Tinte für Reinigungen draufgegengen ist...


MfG

mr.checker
von
Ich hatte bis jetzt keine Probleme mit eintrocknen bei meinen Ip4000 und bei meinen Ip4200 auch mit Fremdtinte von InkTec nicht.
Vereinzelte Streifen kommen immer mal vor aber lassen sich durch die Reinigung im Treiber wegkriegen.
von
Also ich benutze auch den Pixma ip4200 und bin voll zufrieden damit, drucke auch nicht jeden Tag damit und habe keinerlei probleme.

MfG der mupsi
von
Wenn Du wirklich lange Zeit nichts drucken "mußt" solltest Du vielleicht alle 3-4 Wochen einfach mal ein farbiges Dokument (z.B. die Testgrafik, die Du hier unter "Downloads" bekommst) im Entwurfsmodus ausdrucken. Damit bleibt der Druckkopf frisch und Du verbrauchst weniger Tinte als bei der Druckkopfreinigung!
Und wie schon oben erwähnt: Kauf Dir den Canon (wobei ich den 5200 habe, der ist schneller, sieht edler aus und kostet nicht wirklich viel mehr, ist aber Geschmacksache. Qualitativ sind sie gleich.), damit wirst Du lange Deine Freude haben!
von
Hallo,

so gut diew Canon-Drucker auch sein mögen und so sehr hier eine Begeisterung für die Firma vorherrscht, sollte man doch mit den Aussagen etwas vorsichtiger sein. Bei 5-6 Monaten passiert nix - halte ich für fragwürdig. Dafür habe ich schon zu viele eingetrocknete Canon-Drucker gesehen und eBay ist voll davon.
2 Monate OK, ab dem dritten wirds kritisch. Ich selbst habe 5 Spülvorgänge gebraucht um einen i550 wieder zum laufen zu bringen, der zwei Monate unbenutzt rumstand. Da ist ein Satz Patronen schon mal leer. Ich würde entweder zu einem Drucker raten mit Kombi-Patronen (vielleicht ein IP2200) oder zur regelmäßigen Druckkopfpflege, d.h. regelmäßig drucken, auch wenns nur die Testseite ist.

Gruß
von
Hallo Dogio!
Das hat mit Begeisterung nichts zu tun,so wie sockenschuss schon schreibt alle zwei-drei Wochen einen Ausdruck oder einfach mal in der Woche ein Düsentest- Muster Drucken und es sollte gut sein, wenn man den Drucker nicht öfters nutzt.
Ich denke das Die Drucker die bei eBay angeboten werden viele darunter sind wo dann der Druckkopf mit Biligtinte defekt gedruckt wurden.Naja 5-6 Monate,ich denke mit Orginaltinte was ja bei Wenigdrucker immer die bessere Lösung sein sollte, wurde hier auch schon darüber berichtet,sollten 3 Monate wohl kein Problem sein.

Gruß sep.
von
Das ist im Grunde, dass was ich sagen wollte.
Aber man sollte halt vorsichtig sein. Ein Eintrocknen nach 6 Mon. ist nicht ausgeschlossen und wenn es dann einem passiert ärgert derjenige sich. Es muss nicht, kann aber passieren. Und bevor sich ein MM-Mitarbeiter nach 6 Mon. rumärgert mit dem Kunden, empfiehlt er ihm halt lieber ein HP, ungeachtet der schlechteren Druckqualität. Allerdings hab ich auch schon Verkäufer erlebt, die sich irgendwie voll auf HP eingeschossen haben...verstehe ich nicht.
1
Provisionslink: Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf eine Provision vom Anbieter. Für den Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis kann mittlerweile höher sein. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
15:05
14:38
14:26
13:27
12:51
22:34
17:18
19.10.
19.10.
Toshiba TEC B-EV4 CanK.
19.10.
Advertorials
Artikel
19.10. Ergebnis der Leserwahl 2021/22: Drucker von HP, Epson, Canon und Kyocera besonders beliebt
18.10. Windows 11: Probleme mit Brother-​Druckern bei Anschluss über USB
13.10. Epson Workforce WF-​2880DWF und Expression Home XP-​5150-​Serie: Duplexdruck, Kassette und teure Tinte
06.10. Epson Workforce WF-​2840DWF, 2820DWF & Expression Home XP-​4150, XP-​3150, XP-​2150: Gute Ausstattung aber teuer beim Patronenkauf
29.09. HP Smart Tank 7000er-​Serie: Aufstieg in die Tintentank-​Mittelklasse
28.09. Xerox B310: Erweiterbarer S/W-​Laser mit niedrigem Straßenpreis
23.09. Epson Ecotank ET-​4850-​Serie, ET-​3850 und ET-​2850-​Serie: Mittelklasse-​Tintentanker mit Duplexdruck
21.09. Epson Ecotank ET-​4800, ET-​2820-​Serie, ET-​2810-​Serie und ET-​1810: Einfache Tintentanker mit Dyetinten
20.09. Huawei Pixlab X1 (China): Neuer Spieler im Druckermarkt?
06.09. Brother DCP-​J1140DW, DCP-​J1050DW & MFC-​J1010DW: Klein und flink, aber teuer im Unterhalt
31.08. Xerox B235, B225 und B230: S/W-​Laser für das Home-​Office mit recht hohen Folgekosten
26.08. Pixma Print Plan: Canon startet Tintenabo in den USA
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 214,99 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 389,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 172,26 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 255,37 €1 Epson Ecotank ET-2821

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 441,70 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 585,45 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Ecotank ET-2721

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 199,89 €1 Brother MFC-J4340DW

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 378,14 €1 Epson Ecotank ET-5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 451,56 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen