1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Canon
  5. Canon Pixma iP5200
  6. Mal wieder Probleme mit Epson Premium Glossy...

Mal wieder Probleme mit Epson Premium Glossy...

Interesse am Canon Pixma iP5200   - Drucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich habe hier wieder mal ein ärgerliches Problem mit der Farbdarstellung eines Fotoausdrucks. Ich möchte auf dem IP5200 ein Digitalfoto auf Epson Premium Glossy-Papier als A2-Poster ausdrucken. Leider zeigt dieses Papier bei Tageslicht einen ziemlich starken Grünstich, so daß ich gezwungen bin, im Druckertreiber das Magenta auf ca. +18 hochzuziehen. Das führt aber zu einer sehr unschönen Darstellung des Himmels, wie man auf den hochgeladenen Ausschnitten sehen kann. Links ist das Originalbild, in der Mitte ein Ausdruck ohne Magenta-Korrektur, rechts mit Magenta +18. Man beachte die grobe Struktur des Himmels.

Zum Ausgangsbild ist zu sagen, daß ich dort mit Photoshop die Sättigung der Blau- und Rottöne etwas angehoben habe, um kräftigere Farben zu bekommen. Aber das kann nicht die Ursache sein, denn sogar wenn ich Rot oder Magenta völlig übersättige, passiert am Blau des Himmels überhaupt nichts. Das grieselige Muster muß also vom Druckertreiber kommen. Auf den Originalen sieht man, daß der Himmel schon leicht Richtung Lila tendiert. Ein Grünstich ist aber immer noch zu sehen.

Kennt jemand einen Weg, wie ich dieses Bild vernünftig und ohne Grünstich aufs Papier bannen kann? Bringt es was, das Magenta schon in Photoshop zu korrigieren, z.B. über die Farbbalance? Kann mir da jemand Erfahrungswerte sagen?
Ich habe leider nur noch ca. 15 Blatt von dem Papier, also keinen Spielraum für große Experimente. Das Epson-Papier ist schon ca. 5 Jahre alt, vielleicht ist deshalb der Grünstich so stark? Äußerlich sieht man aber keine Veränderungen und es war auch immer gut verpackt.
Beitrag wurde am 13.05.06, 20:17 Uhr vom Autor geändert.
Seite 2 von 2‹‹12››
von
Der Eindruck der gescannten Bilder täuscht etwas. Das linke hat im Original bei Tageslicht auch für sich allein einen deutlichen Grünschleier. So als ob es schon ein bißchen zu lange an der Sonne gelegen hätte. Die anderen beiden würde man für sich allein betrachtet sicher als gut einstufen (habe ich beim mittleren auch, bis ich verglichen habe). Die gescannten Bilder entsprechen eher dem Eindruck bei Kunstlicht. Auch der Rotstich rechts kommt etwas schwächer als in Wirklichkeit. Das Optimum wäre m.E. irgendwo zwischen dem mittleren und dem rechten.

Ja ja, so schnell wird man pingelig. Solange mein BJC-610 noch funktioniert hat, habe ich mich über grobpixelige, etwas blasse Ausdrucke noch gefreut. Sowas wie das hier hätte mich begeistert. Der hatte übrigens wieder gar kein Problem mit dem alten Epson-Papier.
von
Hallo,

In der Tat wirken Drucke (unter Tageslicht im Vergleich zu Kunstlicht/ Scannerlampe) auf Epson Premium Glossy Papier wie mit einem leichten Grünschleier überzogen. Der Effekt erhöht sich mit steigendem Tintenauftrag.

Da die Canon Drucker in der Regel in Richtung zu bunt/ Rot neigen, gleicht sich das jedoch ziemlich gut aus. Bei "dezenteren Tinten", wie auch die von Inktec und offensichtlich Compedo, könnte das dann störend wirken. Mit Canon Papier sollte der Druck hier schöner werden. Alternativ auch das "Epson Ultra Glossy". Dieses zeigt auch einen Grünschleier, jedoch nicht in dem Umfang. Das liegt vor allem am höheren Weißheitsgrad.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Gibt es eigentlich irgendeine Software, die in der Lage ist, zwei Fotos auf Farbunterschiede zu vergleichen? Ich meine nicht Pixel für Pixel, das würde bei einem eingescannten Foto ja kaum funktionieren, sondern indem es z.B. eine Art Statistik/Histogramm über größere Flächen erstellt, an der man ablesen kann, wie sehr das Vergleichsbild nach rot, grün oder blau tendiert. Mit solchen Werten könnte man dann vielleicht bereits in der Bildbearbeitung entsprechende Korrekturwerte einstellen, um solche Farbverschiebungen etwas auszugleichen. Ich war nämlich überrascht, wie gut mein oller Scanner diese Unterschiede wiedergegeben hat.
von
Hallo,

Farbmanagement alleine über den Scanner gibt es auch, jedoch muß man bedenken, daß sich Fehler des Scanners hier in das Druckerprofil einrechnen. Dazu ist die Lichtquelle des Scanners ein Problem. Diese empfindet zumeist kein Tageslicht nach.

Gerade bei hoher Metamerie muß neben den Achsen Tinten und Papier zusätzlich noch die Lichtquelle bedacht werden.
Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Ich dachte hier weniger an die Erstellung eines Farbprofils, sondern an Anhaltspunkte, wohin ich die Farbbalance z.B. in Photoshop verschieben muß, um beim Ausdruck etwa das gleiche Ergebnis zu bekommen wie auf einem anderen Papier.
Natürlich müßten dann beide Bilder auf demselben Scanner eingescannt werden und es würde sicher trotzdem noch ein fehler bleiben durch das andere Scannerlicht.
Ich habe z.B. mal versucht, nur "nach Sicht" das grünstichige Bild in Photoshop an das auf Compedo-Papier anzupassen und bekam Werte für die Farbbalance von Cyan +18, Magenta +31 und Gelb -3. Der Ausdruck wurde dann deutlich rotstichig, aber zumindest war der Grünstich weg. Ich stelle mir ein Programm vor, das so einen Korrekturvorschlag aus dem Vergleich zweier Bilder berechnen kann.
Seite 2 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
13:38
13:09
11:56
10:50
10:10
09:05
17:40
Advertorial
Online Shops
Artikel
17.09. "Instant Toner"?: HP plant Abo für Tonerkartuschen
16.09. Lexmark MC3426adw und C3426dw: Gut ausgestattete Farblaser mit moderaten Druckkosten
15.09. Epson Ecotank L3110, L3150, L3151, L3156 und L5190: Epson verkauft Ecotanks, die für Osteuropa bestimmt waren
04.09. Ökodesign-​Richtlinie der EU für Drucker: Originalhersteller strecken Hände in Richtung Wiederbefüller aus
01.09. Brother Tintenpatronen und Tonerkartuschen: Gefälschte Tinte und Toner auf Amazon
01.09. IDC Marktzahlen Q2/2020: Im Jahresvergleich wurden 10,2 Prozent weniger Drucker abgesetzt
01.09. Epson Workforce Pro WF-​3820DWF, WF-​4820DWF und WF-​4830DTWF: Langsamer in Farbe und teurer im Unterhalt
25.08. IDC Q2/2020 Westeuropa: Druckermarkt in Deutschland überdurchschnittlich stark eingebrochen
13.08. Epson Ecotank ET-​15000: Breite Version vom Ecotank ET-​4750 mit A3-​Einzug
28.07. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette
23.07. HP 117A/118A-​Serie: Drucker-​Firmwareupdate durch Patronenkauf?
23.07. HP Firmware 2020B, 2021A, 2022A, 2024A, 2025A und 2026B: Firmware-​Update für viele HP-​Tintendrucker ausgerollt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu ab 62,98 €1 HP Deskjet 2622

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu   Epson Ecotank ET-16150

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 209,85 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 167,93 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 188,00 €1 Epson Ecotank ET-2715

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 176,67 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 237,80 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,17 €1 Epson Expression Premium XP-7100

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen