1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Brother
  5. Multifunktionsgerät von Brother - taugen die was?

Multifunktionsgerät von Brother - taugen die was?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Bin grade auf der suche nach einem günstigen Multifunktionsgerät.
Ich drucke Hauptsächlich Text, ab und an aber auch mal ein DinA4 Foto auf Glossypapier.
Nun bin ich auf die Marke Brother gestoßen.
Die haben ein neues Modell auf dem Markt, "DCP-315CN Multifunktionsdrucker", das das kompakteste auf dem Markt sein soll. Das fände ich gut, weil ich auf meinem kleinen Schreibtisch keinen großen Kasten stehen haben möchte.
Nur weiß ich über Brother gar nicht bescheid.

Folgende Eigenschaften sind mir wichtig:
- sparsam im Verbrauch
- günstige Patronenpreise
- gutes druckergebnis Text
- sehr gutes Druckergebnis Foto
- Mac kompatibel
- haltbar (wobei Brother ja von Haus aus 3 Jahre Garantie auf die Drucker gibt, was ja schon mal einiges an Sicherheit bietet).
- Nicht zu teuer in der Anschaffung (bis ca. 150,- Euro). Den Brother gibt's ab 105,- Euro
- W-Lan fähig. Glaube das geht beim Brother auch. So kann ich drahtlos von meinem Powerbook drucken und brauche den Drucker nicht vom iMac abstecken (hoffe zumindest, dass das geht).

Denkt ihr, dass das Multifunktionsgerät von Brother etwas für mich sein könnte?
Ich bin ja sehr von Canon Druckern angetan. Momentan steht noch ein Canon i865 bei mir auf dem Tisch. Bin mit diesem eigentlich sehr zufrieden (auch wegen der günstigen Patronen =» nicht original). Nur möchte ich eben noch die Scan- und Kopierfunktion haben und dazu nicht noch ein Gerät auf dem Fußboden platzieren (Platzmangel).

Wäre toll, wenn ihr mir was sagen könntet zu Brother im Allgemeinen und vielleicht zu den neuen Multifunktionsgeräten wie dem oben genannten!





Danke für jeden noch so kleinen Tipp!

zeitlos
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Ich hatte mal einen Brother MFC-4820C. Um es in einem Wort zu sagen: Schrottkiste. Das Gerät hat schon getan, was es sollte, aber eben auf einem Qualitätsniveau, das die drei großen Hersteller schon Jahre zurückgelassen hatten.

Das einzige, was die Geräte damals schon hatten, war eine sehr gute Ausstattung fürs Geld.

Druckqualität und -geschwindigkeit waren kaum zufriedenstellend, die miserabelen Treiber (Treiber und Gerät hängten sich des öfteren auf, usw.) sorgten für weiteren Ärger.

Die Druckkosten waren auf Grund der häufigen Druckkopfreinigung auch ziemlich hoch. Ich habe das Gerät wg. seiner schlechten Druckleistungen später nur noch als Fax-Gerät benutzt, das habe ich aber bald aus Kostengründen wieder aufgegeben. Besonders nervig ist auch, dass das Gerät im Bereitschaftsmodus für den Faxempfang immer mal wieder plötzlich anfängt, lautstark seinen Druckkopf zu reinigen. Ist also nichts, wenn man im gleichen Zimmer schlafen will. Auch bei konzentriertem Arbeiten kann dies stören.

Wie die heutigen Geräte von Brother sind, kann ich nicht sagen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sich in 2 Jahren da sonderlich viel getan hat. Deinen i865 solltest du auf jeden Fall für Fotos etc. behalten, da das genannte Gerät ein Rückschritt sein dürfte.

Falls du das Gerät von Brother dennoch kaufst, würden mich deine Erfahrungen damit interessieren.

Ein Gerät, dass alle deine Anforderungen erfüllt, wirst du nicht finden, jedenfalls nicht in dieser Preisklasse. Empfehlenswert wäre, wenn du auf die Fax-Funktion und die Netzwerkschnittstelle verzichten kannst, der Canon Pixma MP750 (basiert auf dem Druckwerk des iP4000, welches wiederum zu dem des i865 nahezu identisch ist). Auch der Epson DX4200 wäre dann empfehlenswert, wenn es etwas billiger und einfacher (allerdings dann eben langsamer, etwas schlechter im Druck und etwa teurer im Verbrauch) sein soll.

Wenn du ein Gerät mit integrierter Netzwerkschnittstelle suchst, solltest du dich mal bei HP umsehen. Canon und Epson haben meines Wissens keine entsprechenden AIOs im Sortiment.
von
Ich stimme Frank in den meisten Punkten zu. Brother ist klein, kompakt und billig in der Anschaffung. Die Ausstattung auf dem Papier ist klasse - die Praxis sieht leider anders aus. Der Fotodruck ist auf dem Level von 2002 und da auch nur auf dem Niveau von Mittelklassegeräten und wenn ich an den alten Canon S520 denke - da kommt der Brother nicht mit. Er ist langsam, der Scanner nicht sonderlich begeisternd und der Treiberprobleme gibt es auch ab und zu. Wenn Du keine Ansprüche stellst - nimm ihn. Willst Du was ordentliches, besonders im Fotodruck - besorg Dir einen Epson RX520, wobei Du auf ein Fax verzichten müsstest.
von
... und auf die Netzwerkschnittstelle.
von
150€ sind schon ein sehr enges Limit für ein AIO mit diesen anforderungen. Die Brother Geräte sind leider nicht auf dem Stand der heutigen Technik und ein deutlicher Rückschritt zu deinem i865.

Wenns für nen Scanner wirklich kein Platz mehr hat, dann läufts aufn AIO raus. Ich würde dann aber dann mindestens zu nem DX4200 greifen. Der MP750 ist quasi ein i865 Druckwerk mit Scanner, Duplex und ADF. Ein sehr schickes Gerät, allerdings kosts halt auch 200€. Fax und Netzwerk haben aber keine der genannten Geräte.
von
Ein gutes AIO mit FAX wäre der MP780, also wie der MP750 plus Fax, der ja wie gesagt auf dem iP4000/i865 aufbaut. Kostet aber auch € 280,-. Dann haste aber was vernünftiges. ;)

Bis € 150,- ist imho der EPSON DX4200. Bis € 200,- der MP750 von Canon.
von
Der HP Officejet 7310 mit Netzwerkschnittstelle kostet ca. 449€...
von
Ich kenne die Brother-Geräte ziemlich gut, da ich u.a. dafür schon Promotion gemacht habe.

-Sie wirken gegenüber den Epson oder Canon-Drucker schon mal etwas "biliger" verarbeitet, aber das Druckwerk der aktuellen Geräte ist auf dem Niveau der Epson DX 3850/4250/4850 bzw. Canon MP 130/150/170.

-Sie sind im Fotodruck vielleicht etwas schlechter, aber der Textdruck ist, auch dank der pigmentierten Tinte, sehr gut.

-Auch sind die Geräte sehr leise, da die Patronen nicht auf dem Druckkopf liegen.

-Ihre Ausstattung ist immer besser bei gleichem oder günstigeren Preis. Dazu kommen dann noch die drei Jahre Garantie.

-Patronen kosten 9,99€ für Cyan, Magenta und Yellow, 18,99€ für die etwas größere, pikmentierte Schwarzpatrone. Die Patronen reichen für 400 bzw 500 Seiten bei 5% Deckung.
Der beiliegende Satz ist zu 100% gefüllt (im Gegensatz zu Epson, HP oder Lexmark)

-Der Netzwerkanschluss ist kein WLAN-Anschluss, du müsstest das Gerät also an einen Router anschließen.

-Treiberprobleme habe ich bisher bei noch keinem Gerät erlebt (habe mehrere in Märkten installiert und betrieben).

-Die Multi-Card-Reader haben nicht nur eine Lese-, sondern auch eine Schreibfunktion (im Gegensatz zu allen anderen Herstellern)


Ich denke bei einem maximalen Budget von 150€ und den von dir geforderten EIgenschaften sind die Brother-Geräte ein ziemlich guter Kompromiss. Sie sind auch nicht so schlecht wie ihr Ruf dezeit. Allerding darfst du natürlich kein perfektes Gerät für den Preis erwarten. Aber einen Vergleich mit den Mitbewerbern in der Preisklassen braucht Brother nicht zu scheuen.
Beitrag wurde am 04.12.05, 23:16 Uhr vom Autor geändert.
von
Anmerkung:

Beziehe mich auf die Erfahrungen mit dem Brother DCP 215

Auch bei Epson und HP sind die Patronen immer gefüllt, der Epson braucht nur eine größere Menge Tinte um den Druckkopf zu befüllen, daher ist die Reichweite geringer als beim zweiten Satz. Der HP hat sehr kleine Patronen von Haus aus. Lexmark weiß ich nicht, wird sich wohl nicht verändert haben.

Das mit der Lese/schreibfunktion ist falsch, Du kannst mit allen Kartenlesern aus Epsongeräten auch Karten beschreiben. (Keine Ahnung wies beim HP ist)

Die Druckwerke bei Tintengeräten v. Brother sind meiner Meinung nach nicht auf aktuellem Niveau. Beim Text und Farbdruck ist trotz entsprechender Tinten und einem Piezodruckkopf eine deutliche Streifenbildung auzumachen, nur in höchster Auflösung verschwinden diese, wenn auch nicht immer. Der Fotodruck ist grobpixelig und die Farben werden stark übersättigt dargestellt um vom nicht so guten Druckraster abzulenken.

Der Scanner läßt Bilder matschig und braunstichig erscheinen.
von
Also meine Erfahrung bestätigt die von VenomSt.

Das Druckwerk ist eigentlich veraltet, auch schwarz wird nicht scharf gedruckt. Die Farben sind blass und erinnern mich eher an meinen alten HP 710c wobei der trotz des Alters im Textdruck klasse war !

Insgesamt bekommst Du bei Brother eine unbestritten sehr gute Ausstattung fürs Geld, wenn Du Wert auf Druckqualität legst, kauf ein anderes Gerät als Brother.

P.S. Außerdem reinigt er sich sehr oft !
von


"Der beiliegende Satz ist zu 100% gefüllt (im Gegensatz zu Epson, HP oder Lexmark"


Diese Aussage ist falsch: Epson hat immer volle Patronen. Das können andere User sicherlich bestätigen.
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:29
23:19
22:03
22:00
21:52
14:58
22.9.
Druckkopf QY6-0059 uselyuseful4you
Advertorial
Online Shops
Artikel
17.09. "Instant Toner"?: HP plant Abo für Tonerkartuschen
16.09. Lexmark MC3426adw und C3426dw: Gut ausgestattete Farblaser mit moderaten Druckkosten
15.09. Epson Ecotank L3110, L3150, L3151, L3156 und L5190: Epson verkauft Ecotanks, die für Osteuropa bestimmt waren
04.09. Ökodesign-​Richtlinie der EU für Drucker: Originalhersteller strecken Hände in Richtung Wiederbefüller aus
01.09. Brother Tintenpatronen und Tonerkartuschen: Gefälschte Tinte und Toner auf Amazon
01.09. IDC Marktzahlen Q2/2020: Im Jahresvergleich wurden 10,2 Prozent weniger Drucker abgesetzt
01.09. Epson Workforce Pro WF-​3820DWF, WF-​4820DWF und WF-​4830DTWF: Langsamer in Farbe und teurer im Unterhalt
25.08. IDC Q2/2020 Westeuropa: Druckermarkt in Deutschland überdurchschnittlich stark eingebrochen
13.08. Epson Ecotank ET-​15000: Breite Version vom Ecotank ET-​4750 mit A3-​Einzug
28.07. HP Envy Pro 6420/6432 und Envy 6020/6032: Günstige Tintendrucker ohne Display aber mit Papierkassette
23.07. HP 117A/118A-​Serie: Drucker-​Firmwareupdate durch Patronenkauf?
23.07. HP Firmware 2020B, 2021A, 2022A, 2024A, 2025A und 2026B: Firmware-​Update für viele HP-​Tintendrucker ausgerollt
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-16150

Drucker, A3 (Pigmenttinte)

Neu ab 62,98 €1 HP Deskjet 2622

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 209,89 €1 HP Smart Tank Plus 559

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 387,90 €1 Kyocera Ecosys M5526cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 168,90 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 290,31 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 159,90 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 379,39 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 237,80 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 432,00 €1 Canon i-Sensys MF744Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen