1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus CX5400
  6. Druckt nicht mehr / Reinigungseinheit

Druckt nicht mehr / Reinigungseinheit

Bezüglich des Epson Stylus CX5400 - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem CX5400. Anfangs wurden meine Ausdrucke immer streifig und auch blasser. Nach erfolgter Druckkopfreinigung waren nur noch Schatten zu sehen und nach einer weiteren Reinigung überhaupt nichts mehr.
Nach einigem suchen habe ich entdeckt, dass sich der Schlauch unter der Reinigungseinheit gelöst hat.
War eine üble Fummelei den wieder aufzustecken. Danach Druckkopfreinigung durchgeführt und siehe da, es war wieder (wenn auch unterbrochenes) Düsentestmuster zu sehen. Also wie in diesem Fall üblich noch eine Reinigung - Testmuster fast komplett, ABER Schlauch wieder ab!!!
Erneute Fummelei um ihn wieder draufzubekommen, Reinigung durchgeführt und dabei gut zugehört. Es hört sich an als ob wärhrend des Reinigungsvorganges kurz Überdruck aufgebaut wird und ich kann genau hören, wie der Schlauch vom Nippel fliegt.
Hat da jemmand eine Idee?
Oder einen Tip, wie ich den Schlauch dauerhaft befestigen kann?
Kleben geht ja bei Silkon nicht.

Dank schon im vorraus für die Hilfe!
von
Es ist nicht das erste mal, dass ich von diesem Problem höre. Scheint mehr oder weniger ein Fertigungsfehler bei Epsons CX5200/CX5400 zu sein.

Ich hatte das Problem selbst aber noch nicht und kann dir leider auch nicht sagen, wie du den Schlauch befestigen könntest.
von
Hallo,

bei www.gedat-datentechnik.de/... gibt es für den C 82 eine Klammer die den Silikonschlauch festklemmt. Allerdings ist diese nicht an der Reinigungseinheit sondern am anderen Ende (Richtung Resttintenbehälter) befestigt.

Da die Klammer aber den gleichen Durchmesser hat könnte man probieren diese auch an der Reinigungseinheit anzubringen.

Vielleicht kannst Du auch die sicherlich vorhandene Klammer umsetzen.

Referenznummer bei Gedat 512 -» Artikelnummer 1175070 -»ca. 0,15 EUR

Gruß
Martin
von
Hallo zusammen, ich habe genau das gleiche Problem wie goose88. Auch bei mir wurde der Ausdruck immer schlechter. Auch nach mehrmaliger Druckkopfreinigung und Reinigung des Druckkopfes mit Druckkopfreiniger, immer noch keine Besserung. Heute habe ich den Drucker aufgeschraubt und gesehen, das sich genau der von goose88 beschriebene Schlauch unterhalb der Reinigungseinheit von dem besagten Nippel gelöst hatte. Mein Drucker ist mittlerweile etwa 1,5 Jahre alt und wurde bis jetzt mit 2 Sätzen Originaltinte und nunmehr 3 Sätzen Noname Tinte betrieben. Die Frage, die ich nun habe ist:

Meint ihr, das wenn ich den Schlauch wieder auf den Nippel stecke und ihn mit der von stelue beschriebenen Klammer befestige, ich wieder einwandfrei Drucken kann? Was bewirkt denn eigentlich dieser Schlauch? Schließlich muss es ja schon etwas sein, was den Drucker dazu bringt, die Tinte aufs Blatt zu bekommen!

Und noch eine andere Frage:

Bekomme ich diese besagte Klammer auch im normalen Computerfachladen? Bei Gedat kostet diese Klammer knapp 0,30 Euro. Dafür dann aber knapp 7 Euro Versand zu zahlen, finde ich dann doch zu viel! Zumal ich dann nicht weiss, ob der Drucker dann auch wirklich wieder funktioniert!
Oder hat noch jemand so eine Klammer zuhause, und kann mir diese überlassen, Kosten werden natürlich übernommen.

Vielen Dank schon mal für eure Mühe
Grüße Martin
von
Im normalen Computerfachladen wirst du diese Klammern icht bekommen, da es sich um ein recht spezielles Ersatzteil von Epson handelt.

Der Schlauch stellt die Funktion der Reinigungseinheit her: Ohne den Schlauch kann der Druckkopf nicht gereinigt werden.
von
Wenn der Schlauch die Funktion der Reinigungseinheit herstellt und damit dafür sorgt, das der Druckkopf gereinigt werden kann, warum hat mein Drucker denn dann ohne Schlauch gar nicht gedruckt und nachdem ich den Schlauch jetzt wieder aufgesteckt habe druckt er zwar wieder aber nur sehr mäßig? (viele weisse Stellen und blass) Habe nachdem ich den Schlauch wieder aufgesteckt habe nicht die Reinigung durchgeführt!

Jedoch ist der Schlauch mittlerweile wieder ab (und zwar genau so, wie goose88 das schon beschrieben hat -» Überdruck und dann "plopp" und der Schlauch ist wieder ab! :-( .
von
Naja, der Drucker führt bei so ziemlich jeder Gelegenheit eine kurze automatische Druckkopfreinigung durch. Wenn der Schlauch dran bleibt und du dann mal ein paar Druckkopfreinigungen hintereinander durchführtst, müsste wieder alles in Ordnung sein. Die automatischen Druckkopfreinigungen reichen eben nicht aus, wenn der Druckkopf gerade überhaupt nichts mehr druckt.
von
hallo,

bei fast allen piezodruckern, so auch epson ... muss die tinte ja irgendwie in den druckkopf kommen...
dazu dient die sog "reinigungseinheit" ... wobei tintenpumpe wohl der bessere begriff ist...
die tinte, die ja zumeist direkt über dem druckkopf ist ( z.b. in einer patrone) läuft nicht von alleine durch den druckkopf bis zur düsenplatte - sonst würden die partronen ja permanent auslaufen...
vielmehr muss zum drucken, die tinte durch die druckköpfe gesaugt werden, sobald die tinte unten am druckkopf steht reicht die kappilarkraft aus um tinte nachzuziehen...
daher macht z.b. jeder epsondrucker beim anschalten diesen "reinigungsvorgang", zum einem um den dreck , der sich an den düsen gesammelt hat, bzw die luft rauszuziehen, zum anderem natürlich, um den tintenfluss sicherzustellen...
wenn also der besagt schlauch ab ist, kann die pumpe keinen sog aufbauen und somit die tinte nicht in die köpfe ziehen, folglich ist luft drin und es kommt keine tinte raus...
sollte der schlauch wärend des drucken abgehen, verschwinden die farben nacheinander ( alle x-pass saugt die pumpe kurz tinte nach, weil der kappilarfluss theoretisch nach x-pass reisst und keine tinte nachfliesst ) ziemlich schlagartig...
wenn wie oben beschrieben ein überdruck-geräusch zu hören ist, oder sogar tinte aus den kleinen schwämmchen nach oben spritzt, ist entweder nach der bastelei der schlauch verkehrt durch die pumpe gezogen ( wohl eher nicht ) oder ein knick im schlauch oder - dies ist wohl die lösung eures problems - der schlauch am anderem ende verstopf...
dies passiert, wenn der schlauch bis ganz unten durch die tintenpads geführt ist und die tinte unten steht und gerinnt...
also, schlauch durchspühlen und das wars...
festkleben ist keine schlechte idee... cyan-acrylat ( gibt zu hauf auf ebay in kleinen flaschen ) hält da...

grüsse jan :-)
Beitrag wurde am 09.10.05, 18:09 vom Autor geändert.
von
Hallo zusammen!

Habe den Schlauch gereinigt und wieder aufgesteckt! Und siehe da: Farbig druckt er jetzt wieder. Nur schwarz macht Probleme. Man sieht zwar über die komplette Seite schwarz verteilte Tinte, aber lesen kann man nichts. Also sehr, sehr streifig würde ich sagen. Was kann ich jetzt daran noch machen? Wie gesagt, Farbe funktioniert super.

Ach so: Welchen Druckprozzesor muss ich eigentlich einstellen? Habe vor der Schlauchreinigung mal ein paar Einstellungen verändert.
Beitrag wurde am 26.10.05, 22:06 vom Autor geändert.
von
Hallo,



Auf dieser Seite gibt es zur Reinigung der Druckköpfe einen Artikel.

Ich habe bei meinem C82 folgendes gemacht (Schwarz hat versagt):

- Patrone entfernt
- Küchentuch/saugfähiges Papier unter den Druckkopf gelegt
- Spritze mit Silikonschlauch ausgerüstet und mit warmen Wasser gefüllt
- Silikonschlauch über den Dorn (Schwarz) gefummelt (gefummelt ist wörtlich zu nehmen)
- vorsichtig mit geringem Druck Wasser durchgedrückt (wird durch das Papier aufgefangen)
-sofort danach eine neue Parone eingesetz und wieder in Betrieb genommen

Hat ohne Probleme funktioniert.

Gruß
Martin
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
10:09
08:30
07:28
19:49
12:17
8.12.
Advertorial
Online Shops
Artikel
22.11. Canon Pixma GM4050: S/W-​Tintentankdrucker für Büros ohne Fax
21.11. Canon Pixma G7050: Fax-​Multifunktionsdrucker mit Tintentanks
18.11. Reaktion von HP: Verwaltungsrat lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab
14.11. HP Laserjet Pro MFP M428-​, M404-​ und M304-​Serie: Laserjet-​Mittelklasse von HP
07.11. Firmware für HP Officejet 6900er-​Serie: Update sperrt erneut Fremdpatronen für HP-​Drucker aus
06.11. Xerox will HP: Xerox liebäugelt mit HP-​Übernahme
31.10. HP Color Laserjet Pro MFP M479-​ und M454-​Serie: Aufgefrischte "Color Laserjet"-​Mittelklasse
28.10. Brother Farblaser-​Cashback 09/2019: Bis zu 100 Euro zurück aufs Konto
22.10. Canon i-​Sensys LBP852Cx: Erster A3-​Farblaser nach längerer Pause
21.10. Epson Surecolor SC-​P9500 (B0) und SC-​P7500 (A1): Epson Foto-​Großformatdrucker mit neuem Druckkopf
16.10. Leserwahl 2019/20: Brother, Canon, Epson, HP und Kyocera am beliebtesten
15.10. Epson Expression Photo XP-​970: Foto-​Multifunktionsdrucker mit A3-​Einzug
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Ricoh IM C300

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 185,40 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 167,98 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 207,68 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 398,90 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 161,26 €1 HP Laserjet Pro MFP M148dw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 113,05 €1 HP Laserjet Pro M118dw

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 166,58 €1 HP Laserjet Pro MFP M148fdw

S/W-Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 369,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 358,90 €1 Epson Workforce Pro WF-M5799DWF

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen