1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Drucker fürs Studium

Drucker fürs Studium

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!
Vorweg, ich weiß von dem Beitrag ein paar Seiten weiter, wo ein Student nach einem Drucker fragt, jedoch hat er mir nicht viel geholfen.

Vor allem drucke ich Textdokumente, aber auch farbige Grafiken kommen häufig vor. Die Dokumente sollten wischfest und die Grafiken nicht pixelig sein. Fotos drucke ich damit nicht. Außerdem muss er mit OS X.3.9 funktionieren.

Leider habe ich absolut keine Ahnung, was die Preise und den Verbrauch der Tinte angeht, da ich bisher kein Drucker hatte. Habe aber gerade wo gelesen, dass man bei Tintenstrahldruckern öfters was reinigen muss??

Also, könnt ihr mir ein Gerät empfehlen? Ausgeben wollte ich maximal 150 Euro, lieber drunter. Und wenn sich für das Geld noch ein Multifunktionsgerät finden würde, wäre das super. Muss aber nicht unbedingt sein. Wichtiger wäre mir, dass das Gerät möglichst kompakt ist.

Freue mich auf eure Antworten.
Gruß Azureus.
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Hmm Deine Preisgrenze macht das ganze schwierig.
Sonst hätt ich Dir als Student einen günstigen Farblaser wie z.b. den Epson Aculaser C1100 empfohlen o.ä.

So würde ich entweder einen günstigen S/W Laser oder eben einen Tinten-Allrounder wie den IP4000 empfehlen.

Wenn Du noch etwas wartest kannste mal nach den demnächst erscheinenden Canon AIO's schauen. Ansonsten gibst für 150 Eus nicht viel, ausser vllt. noch den etwas schlechteren HP PSC 1610.

Siehe auch links "Druckertests & Tabellen".
Beitrag wurde am 30.08.05, 17:13 vom Autor geändert.
von
Für den Anwendungszweck wäre ein Farblaser ideal.

Für wenig mehr als 150€ könntest du höchstens den Epson Stylus CX6600 (Multifunktionsgerät) nehmen.
Unter den Tintenstrahlern wirst du außer bei Epson keine Geräte mit wisch- und wasserfestem Textdruck finden. Die Wisch- und Wasserfestigkeit geht aber natürlich auch beim Epson verloren, wenn du Fremdtinte einsetzt.
von
..und Textdruck ist nicht gerade Epsons Stärke. ;-)
von
Danke für die Antworten!

Hm, ein Farblaser wäre natürlich schon toll aber für ein Studenten doch ein wenig zu teuer oder nicht?

Bei Wischfestigkeit muss ich also bei Epson schauen?

@relict: Den ip4000 hatte ich mir auch schon angeschaut, besonders gefällt mir hier den automatischen doppelseitigen Druck. Und außerdem hatte ich es eigentlich auf Canon abgesehen, da mir die Preise für die Patronen noch recht human erscheinen.

Naja, werde mal weiter schauen, vielleicht fällt euch ja auch noch etwas ein.

Gruß
Azureus.
von
Die einzige Drucker, die auf Normalpapier wisch- und wasserfest sind, sind der Epson C86, C66 und der R800. Kein anderer Anbieter ist ansonsten wasserfest. Manche HPs allerdings rel. gut wischfest.

Der Canon iP4000 fällt aus dem Rennen, wenn es wirklich auf Wischfestigkeit ankommt.

Der c66 ist der kleine Bruder vom c86 und ist keine wirkliche Empfehlung, der Aufpreis zum c86 ist lohnenswert.

Der R800 ist mit knapp 300,- zu teuer und ein Fotodrucker, worauf es Dir nicht ankommt.

Der genannte AIO Cx6600 basiert vom Druckwerk auf dem c86 mit zusätzlicher Möglichkeit halt zu kopieren und scannen.

Der Textdruck beim Epson ist ok, aber nicht weltbewegend. Kommt halt drauf an, wie Anspruchsvoll Du bist, was die Textdruckquali anbelangt.

Ein Farblaser wäre natürlich ideal, bekommste auch schon für knapp unter 300,-. Ggü. den Tintenstrahlern sind zwar bei leeren Tonern die Anschaffungskosten neuer Toner enorm hoch ggü. Tintenpatronen, haben aber auch eine extrem höhere Reichweite. Summa sumarum wirste vermutlich mit einem Farblaser besser bedient sein, wenn es jetzt nicht wirklich an den höheren Anschaffungskosten scheitert.

Folgekosten Canon vs. Epson: Im Textdruck sind der c86 und iP4000 fast identisch. Im Farbdruck gewinnt das Duell ganz klar der Canon. Wenn Du wenig (farbig) druckst wird es in sofern auch teu(r)er, da beim einschalten auch die farbigen Patronen gereinigt werden (müssen).
Allg. kann man wohl sagen, das der Canon beim reinigen wohl etwas kundenfreundlicher ist, aber auch den Vorteil hat, zumindest bisher, das man es nicht wirklich feststellt, wie viel verreinigt wird, man sieht es halt nicht so wie beim Epson.

Also, wenn es Dir auf Wischfestigkeit ankommt: Epson C86 oder Farblaser. Ansonsten ist der Canon iP4000 eine gute Wahl. Wenn Du mit Wischfestigkeit Markereinsatz meinst, schau mal, es gibt spezielle Textmarker für Tintenstrahler.
von
Ich weiß nicht warum hier Studenten ständig Laser- oder sogar Farblaserdrucker empfohlen werden.

Soetwas braucht man als Student überhaupt nicht!


Mir reicht ein einfacher iP4000 den ich mit Certtonepatronen bestücke.

Den automatischen doppelseitigen Druck kann man übrigens beim ausdrucken von Skripten oder Mitschriften vergessen, da das manuelle umdrehen der Blätter wesentlich schneller geht, und die Qualität besser ist.
von
Der iP4000 ist für den Preis ein sehr guter Drucker, nur bei der Wischfestigkeit schwarzer Texte sieht es nicht so gut aus.
von
Was bedeutet denn bei euch Wischfestigkeit? Ich möchte einfach verhindern, dass die Schrift verschmiert, wenn die Blätter im Ausgabefach liegen und ein neues nachkommt. Und spätestens nach ein paar Minuten sollte die Tinte doch trocken sein oder nicht?

Wie ist das denn eigentlich, ich hatte hier irgendwo was von reinigen des Druckers gelesen. Macht der das nicht selber? Der 5 Jahre alte Drucker meines Vaters jedenfalls macht das glaube ich automatisch. Oder haben wir 5 Jahre lang was falsch gemacht?
von
Unter Wischfestigkeit verstehen wir hauptsächlich Einsatz von (herkömmlichen) Textmarkern.

Die Tinte ist natürlich auch beim Canon trocken sobald das nächste Blatt im Ausgabefach liegt. Solange Du beim Canon nicht mit Textmarker ocer feuchten Fingern auf's Blatt fast, passiert da auch nicht wirklich was.

Der Canon reinigt sich autom. Je nach Standzeit ohne Drucken kann es allerdings mal nötig sein, das man eine manuelle anstarten muss.
von
Wischfestigkeit bedeutet, dass Du auch mal mit einem Finger über den Ausdruck reiben kannst oder z.b. einen Markerstift ohne zu verschmieren drüberziehen kannst.
Blätter übereinander verwischen bei keinem Drucker.

Doch auch beim Canon ist das mit der Wischfestigkeit nicht sooo schlimm. Die Leute hier im Forum sind oft auch sehr kritisch und pingelig, was einem Normalsterblichen in der Regel nicht so drastisch auffallen wird. *rofl*

Wasserfest, also auch mal im Regen anschauen, "duschen" oder bei zu feuchter Aussprache sind die Ausdrucke allerdings nicht.

Klar Tintenstrahler reinigen sich von selber und das sowohl vollautomatisch, wie auch durch manuelles Starten der Reinigung im Treiber.

Nur bei längerem Nichtgebrauch von mehreren Wochen oder mancher Fremdtinte kann das nicht mehr ausreichen, um die Düsen freizubekommen und die Tinte ist bereits eingetrocknet. Dann kann man sich nur noch manuell durczh Ausbau des Druckkopfes und folgliches Baden selbigen behelfen und hoffen, wie hier im Forum bereits unzählig gepostet. :-)

Laser haben wieder den Vorteil, dass der Toner/Farbe sehr wischfest eingebrannt wird und auch Toner - da pulverförmig nicht eintrocknen kann.

Wie auch immer, letzendlich kommt es bei der Wahl des Druckers auf Dein Druckvolumen, Ansprüche/ Einsatz, Praxistauglichkeit und die Verbrauchskosten an.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:37
11:24
10:10
07:59
00:06
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 917,99 €1 Xerox Versalink C600DN

Drucker (Laser/LED)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 95,36 €1 HP Officejet Pro 6970

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen