1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. welche drucker-RIP kombination?

welche drucker-RIP kombination?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
ich mache mich jetzt schon seit wochen schlau - u.a. in diesem engagierten und kompetenten forum - kann mich aber trotzdem noch immer nicht so recht für eine kombination aus drucker und rip entscheiden.
in der hoffnung auf letzte argumente von euch für oder wider meine favorisierten bundles, fordere ich also zur "abstimmung" auf! :)

kurz zum anliegen:
ich bin freiberuflich als grafiker tätig und suche einen A3+ drucker, mit dem ich möglichst - zumindest für die internen zwecke - farbverbindlich arbeiten kann.
"rechtsverbindliche farbverbindlichkeit" habe ich mir mittlerweise schon abgeschminkt, da mein budget bei max 800-1000 euro liegt.

nach langer recherche tendiere ich zu:
alternative 1:
canon i9950 + PrintFAB als Rip (ca. 600 €)

alternative 2:
hp designjet 30 + efi designer edition (in der HP edition) als rip (ca. 700 €) (den drucker gibts günstzig als "renew" gerät, d.h. restposten / ausstellungsstück)

der drucker soll zum ausdruck von entwürfen benutzt werden (die gerne auch fotos enthalten), sowie herhalten, um präsentationsdrucke für den kunden anzufertigen bzw. dummys z.b. von broschüren, flyern oder plakaten herzustellen.
arbeiten tue ich unter mac os x.

bin gespannt auf eure ultimativen tipps und erfahrungswerte mit dem ein oder anderen produkt auf meiner liste. vorab schon mal danke schön!
von
Wichtig wäre noch zu wissen auf welchem Papier hauptsächlich gedruckt werden soll.
von
das wird sich zeigen müssen - es gibt ja unmengen an papieren und ich habe den drucker ja noch nicht in gebraucht - woher soll ich jetzt bereits wissen, worauf ich vorwiegend drucken werde?! ;)

generell möchte ich dahin kommen, dass ich 3,4 papiere finde, mit denen ich gebräuchliche offset papiere simulieren kann.

es wäre also schön, wenn die drucke nicht nur auf "photp glossy extra glanz" paieren gut aussehen würden - denn die sind eben fotopapiere und mit der optik von offset prints kaum zu vergleichen.
hilft das?
von
Also in dem Bereich kenn ich mich nicht wirklich aus, aber schon mal den Epson R2400 in Betracht gezogen?

www.epson.de/... .pdf
von
der scheidet aus budget- und kompatibilitätsgründen genau so aus wie der epson r1800.

selbst der oben erwähnte canon i9950 ist mit keinem (!) der gängigen rip lösungen (außer printFAB als low budget lösung) kompatibel.

eine alternative wäre noch der canon i6500, der aber so gut wie nirgends mehr neu zu erhalten ist...außerdem ist der mir schon zu betagt...

ich bin froh, dass ich die vielen möglichkeiten auf immerhin nur noch 2 kandidaten reduzieren konnte - daher wäre ich dankbar über hinweise, die mir die entscheidung zwischen diesen beiden erwähnten kombos leichter machen!

trotzdem danke fürs feedback!
von
keine designer / grafiker am start, die hier eine empfehlung aussprechen können?? :(
von
hallo papart

ne ich habe ja selber die farge nach dem a3+ hier gestellt und auch keine einzige antwort bekommen.

entweder stellen wir zu allgemeine fragen (was bei mir stimmen dürfte) oder hier tummeln sich fast alle hauptsächlich im günstigen a4 laser/tintensegment
Das soll bloss keine negative bewertung sein, ist ja auch schon sehr informativ, aber a3+ scheint wirklich eine spezielle, seltene druckerspezies zu sein und da werden alle alleingelassen.

so und nun mein bautip: Nimm Canon,
warum ?? HP hat mir noch nie so richtig gefallen (wie du siehst: wirklich ein Bauchtipp ;-) )

vielleicht kannst du nach deinem kauf mal eine kurzbeschreibung/Empfehlung hier reinschreiben, damit die nach uns was von unseren Fragen haben.


gruss

spor01
von
ich hab auch gemischte gefühle bei der firma HP - allerdings ist das RIP das viel entscheidendere Produkt!
denn die tatsache, dass von den namhaften RIPs (z.B. EFI) keines mit dem Canon funktioniert, vereitelt die entscheidung die ich gerne treffen würde, nämlich EFI + Canon.

übrig bleibt also nur die low budget lösung printfab, wenn man denn zu dem canon greifen möchte. und diesbezügl. erliege ich möglicher weise dem trugschluss (?) "was nix kostet, taugt auch nix" und bin bezügl. printfab tendenziell skeptisch eingestellt.
leider haben mich anrufe bei den printfab-machern mehr irritiert als vom gegenteil überzeugt...

meine hoffnung liegt jetzt darauf, dass der canon in kürze auch von anderen rips unterstützt wird (dito der epson R1800..*träum*), oder eine neue printfab version raus kommt die nen ticken professioneller ist.

und die sache mit den A3 infos kann ich nur beipflichten: es ist eigentlich unfassbar, wie wenig handfestes man zum thema A3 drucker im www findet. auch ist mir kein laden bekannt, wo man sich als kaufinteressierter mal ein paar geräte angucken oder gar vorführen lassen kann...so weit das auge reicht: A4, A4, A4...wär ich doch mal druckerverkäufer geworden ;)
von
Hallo,

habe genau deine Ansprüche an einen Drucker und arbeite seit ca. 6 Jahren mit dem Stylus 3000 und dem Epson StylusRip.
Nach meinem Umstieg auf OSX konnte ich das Rip nicht mehr nutzen weil es bis max. OS 9.2.2 kompatibel war. Aus diesem Grund benutze ich meinen alten Rechner mit OS 9.2.2 als Printserver was einwandfrei funktioniert.

Mein Tipp wenn du noch einen zweiten Rechner mit OS 9 hast und die Ausdruckzeit nicht wichtig ist (A2 in höchster Auflösung ca. 30 Minuten)!! besorge dir einen gebrauchten Stylus 1520 oder 3000 mit diesem Rip. Sehe diese Drucker/Rip-Konfiguration oft für um die 200 bis 300 Euro weil der Drucker für die heutigen Begriffe langsam ist und das Rip nicht mit OSX läuft.

Benutze nach dem Originaltintensatz Fremdtinten (inzwischen 5 Sätze) und habe keine Probleme. Als Papier kann ich dir das A2, 95g von Sigel empfehlen.

Da ich immer öfter mittlere Auflagen (50-100 St.) von Foldern in Überformaten brauche bin ich selber auf der Suche nach einem schnelleren A3+ Drucker und habe exact die gleichen unergiebigen Recherchen hinter mir. Ich liebäugle mit dem R2400 mit speziellem EpsonRip. Preis ca. 780,- Drucker/200,- Rip. Leider finde ich über diese Kombination auch keine Bewertungen!!
von
OS 9 - nein danke! :)
die epson rips sind dem hören nach auch nicht unbedingt granate.
auf der website des ripherstellers proofmaster adesso findest du im englischsprachigen pressebereich 2 pdf mit artikeln aus der macup, wo sich einige infos u.a. zu den epson rips finden.

proofmaster.net/...

mfg
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:00
16:41
15:39
14:54
14:52
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.01. Epson Ecotank ET-​M1100-​Serie, ET-​M2100-​Serie und ET-​M3100-​Serie: Weitere Monochrom-​Tintentank-​Drucker von Epson
08.01. Canon Pixma TS705: Pixma-​Fotodrucker soll in kleine Büros vordringen
08.01. Epson "Unbegrenzt drucken": Zwei Jahre lang "keine Folgekosten"
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Epson Ecotank ET-M3180

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-M3170

S/W-Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-M1140

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

Neu   Epson Ecotank ET-M1180

S/W-Drucker (Pigmenttinte)

ab 194,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,02 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 124,88 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,19 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 369,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen