Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus CX3650
  6. CX 3650 eingetrocknet oder falsche Tinte

CX 3650 eingetrocknet oder falsche Tinte

Bezüglich des Epson Stylus CX3650 - Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

mein Nachbar hat einen CX 3650 bei dem die schwarze Tinte leer war. Die Patrone hat er herausgenommen und erst einen Tag später durch eine kompatible (an den Namen kann ich mich jetzt nicht erinnern) ausgetauscht.

Nach dem Austausch ging die Tintenwechsel-LED nicht aus.

Woran kann das liegen?

Ist da evtl. die Tintenleitung eingetrocknet?

Oder verträgt der CX 3650 keine Fremdtinten?

Was kann man versuchen?

Gruß, Torquatus
von
Hallo,

Bei Canon oder Epson Druckern sollte man es möglichst vermeiden eine Patrone für eine längere Zeit (schon eine halbe Stunde) aus dem Slot zu nehmen, da die Tinte an der Eingangsdorne sonst sehr schnell antrocknet.

Falls reinigen nichts bringt würde ich es mit einer speziellen Reinigungsflüssigkeit probieren. Diese kann man über einen Silikonschlauch zuführen oder auch in fertigen Patronen kaufen.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Allerdings hat die 'Tintenwechsel-LED' nichts mit eingetrockneter Tinte zu tun, sondern nur dass die Patrone nicht erkannt wird -» falsche Patrone, Chip defekt... Also erstmal ein klarer Patronenfehler.
von
Hallo,

danke für Eure Antworten. Inzwischen habe ich nachgefragt.

Der Tintenpatronenwechsel wurde über das Bedienfeld gemacht.

Nun lese ich anderswo, dass beim Wechsel mit der Software eine Abfrage käme, ob wirklich eine "Fremdtinte" installiert werden soll und erst dann, wenn man das mit ja beantwortet hat, würde eine Fremdpatrone akzeptiert.

Könnte das auch beim CX 3650 der Fall sein?
(In der Bedienungsanleitung steht dazu natürlich nichts)

Gruß, Torquatus
von
Hallo,

das mit der Abfrage ist richtig. Wenn man ja drückt kann man mit der anderen Patrone Drucken, bei nein bleibt die Patrone gesperrt.

Wenn die Patrone dann nicht akzeptiert wird ist der Chip fehlerhaft. Entweder man probiert es mit einem Chip-Resetter oder mit einer anderen Patrone.

Gruß
Martin
von
Hallo,

gestern war ich beim Nacbarn und habe mir das selbst angesehen.

Des Nachbarn Problem ist, dass er den Patronenwechsel über die Drucker-Tasten "blind" gemacht hat. Da er fast ausschließlich schwarz druckt, war er der Meinung, dass "Schwarz" ausgegangen ist, nachdem der Drucker Tinten-Probleme (eine rote LED neben einem "schwarzen Tropfen-Pictogramm ;-) angezeigt hat. Also: Problemanalyse nach Instinkt.

Das EPSON-Utility (auf Nachbars MAC) zeigt aber, dass CYAN, MAGENTA und YELLO leer sein sollen!. Für die BLACK-Patronen wird ein Tintenstand angezeigt (ca. 50% für die Original-Patrone und 100% für die kompatible).

Ich habe alle Patronen herausgenommen und gut geschüttelt. In allen ist noch Tinte hörbar vorhanden. Und nach dem Schütteln, war auf dem Tempotaschentuch, mit dem ich die Tintenausgänge zugehalten hatte, auch jeweils Tinte ausgetreten.

Das Utility erkennt auch alle Patronen namentlich.

Nun zu meinen Fragen:

Warum zeigt das Utility für die Farben keinen Tintenstand an, obwohl kaum Farbtinte verbraucht wurde und offensichtlich auch noch Tinten drinnen ist?

Ist es möglich, dass alle 3 Farbtinten gleichzeitig zu Ende gehen?

Oder deutet das eher auf einen Fehler (wo auch immer) hin?

Ist möglicherweise die Firmware noch nicht an die Tatsache angepasst, dass der CX 3650 Einzelpatronen hat? Anhand des Handbuches ist zu sehen, dass der gemeinsam beschriebene CX 3600 nur "eine" Dreifarben-Patrone hat.

Ich habe dem Nachbarn empfohlen, den Drucker zum Händler zurückzubringen oder habt ihr einen besseren Vorschlag?

Gruß, Torquatus
von
Auch wenn der Drucker/PC meldet, die Patrone ist leer, wirst Du immer feststellen können, das noch Resttinte in den Patronen ist. Das ist normal und dient zum Schutz des Druckkopfes. Auch wenn man nicht farbig druckt, sind irgendwann die Patronen durch die nötigen autom. Reinigungen leer. Da ist es auch nicht verwunderlich, das die gleichzeitig leer sind. Weiter ist es nicht ungewöhnlich, wenn der erste Satz relativ zeitnah gleich leer wird.
Nimm es mir nicht übel, aber wer die falschen Tinten tauscht, braucht sich auch nicht wundern, wenn nichts funktioniert. Ersetzt die leeren Farbpatronen und dann sollte der Drucker wieder funktionieren.
von
Wie Bekannt brauchen die Epson Drucker relativ viel Tinte fürs Reinigen. Auch beim Anschalten geht Tinte fürs REinigen drauf, natürlich auch bei den Farben. Meistens ist eine große schwarze mit 13ml installiert und die kleinen farbigen mit 8ml. SO kann es schon vorkommen, wenn man sehr wenig druckt, dass der Tintenstand von schwarz noch bei 50% ist und die 3 farben leer. Sowas ist eigentlich eine richtige Frechheit, meiner Mutter gings aber nicht anders. Naja jetzt hat sie halt nur noch nen s/w Drucker, alles andere wäre mir zu teuer.
von
Frechheit ist relativ, das ist bei allen Druckern mit Permanentdruckkopf so, auch bei Canon. Da fällt es nur nicht so auf.

Wer wenig druckt ist nicht selten mit einem HP besser bedient, dort fallen keine Reinigungen an, zumindest keine autom. Textdruck ist bei HP i.d.R. gut und für den gelegentlichen Farbdruck reicht es auch aus.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:37
11:24
10:10
07:59
00:06
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 917,99 €1 Xerox Versalink C600DN

Drucker (Laser/LED)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 95,36 €1 HP Officejet Pro 6970

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen