Kyocera Laserdrucker ECOSYS P2235dw
  1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. [S] einen soliden SW-Laserdrucker mit günstigen Kosten

[S] einen soliden SW-Laserdrucker mit günstigen Kosten

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

ich habe bereits den IP3000 und suche dazu einen guten SW-Laserdrucker. Einsatzgebiet: Skriptausdrucke fürs Studium und allgemein Hausgebrauch.
Druckaufkommen wird wohl nicht mehr als 100 Seiten/Monat sein.
Ich habe mir dazu schon einige Berichte durchgelesen. Der Brother 2030 ist schon mal ok. Aber der soll sehr laut sein.
Kyocera wird wegen der niedrigen Folgekosten (Toner/Trommel) empfohlen.
Wichtig ist, dass die Folgekosten nicht so hoch sind.

Welchen Drucker könnt ihr mir empfehlen?
Mehr als 200€ wollte ich auf keinen Fall ausgeben.
Seite 1 von 10‹‹123››
von
Hi. Wenn Du schon einen Officetintendrucker wie den iP3000 hast, warum reicht der nicht?

Also Kyocera ist sicherlich ein guter Drucker mit günstigen Folgekosten (Kyo FS-720/820/920), kann aber nichts direkt zu denen sagen.

Vermutlich wird der HP LJ 1020 nicht an die niedrigen Druckkosten des Kyo dran kommen, aber ich persönlich kann ihn wärmstens empfehlen. Ist schnell, leise, günstig im Verbrauch, gut verarbeitet, über Verschleißteile wie beim Kyo brauchst Dir keine Gedanken machen.
von
Was hat denn der Kyo für Verschleßteile ? Die verwenden doch eine permanente Trommel. Musst nur den Toner tauschen (zumindest bei den höherpreisigen Modellen). Denke mal das ist hier auch so.

Beim LJ 1020 kannst Du auch problemlos Fremdtoner verwenden, kann ja nix kaputt gehen da die Trommel und der Toner eine Einheit sind. Mach ich mit nem 4000er LJ auch so.

Aber meine Meinung: Wenn Du nicht unbedingt Wischfestigkeit brauchst, behalt einfach den IP3000. Wie Steps schon sagte, in der Preisklasse kommt so gut wie kein Lasergerät an diese niedrigen Druckkosten. Bis auf die Kyos. Nur überleg mal, wenn Du pro Seite sagen wir mal 0,4 Cent sparst. Der Kyo kostet ca. 180 €. Der Anschaffungspreis amortisiert sich also nach 45000 Seiten. Was bei Dir 450 Monaten entspricht, oder auch 37,5 Jahre. Und so lange wird er nicht halten...

... und wenn, kriegste dann kein Toner mehr dafür...
Beitrag wurde am 03.08.05, 13:23 vom Autor geändert.
von
Habe nochmal geguckt.

Der Canon LBP 3200 hat in etwa die gleichen Druckkosten. Ist der, vom Seitenpreis her günstigste S/W Einstiegslaser. Kostet ca. 150 €. Nachteile: Fremdtoner gibts selten. Habe einen für 39 € gefunden, orginal kostet ca. 60 € aufwärts.
von
Danke schonmal für eure antworten.
Also eigentlich will ich mir einen Laser kaufen, da ich meist wirklich nur SW drucke.
Zudem ist mir vor wenigen Tagen der Druckkopf des 1,5 Jahre jungen i865 kaputt gegangen, sodass ich ihn billig verkaufen musste (Streifen im Bild bei Farbausdruck).
Ich befürchte, dass der IP3000 auch nicht soo lange halten wird. Daher ein solider Laser.
Zudem brauchen wir in der Familie wenn möglich noch einen Drucker, damit man nicht ständig hin und herlaufen muss.

Eine Grundsatzfrage:
Wie ist das genau mit Toner und Trommel?
Der besagte Brother hat die TN-2000 Toner, die 2500 Seiten halten. Kostet ca. 50€ bei Geizhals.at/de! Die Trommel hält ca. 12.500 Seiten durch und kostet ca. 100€.
Ihr sprecht jetzt von einer Trommel/Toner-Einheit. Was ist da der Unterschied und wie hoch liegen die Kosten?

Anderes Thema:
Habe mir wie es scheint zu günstige kompatible Patronen gekauft. (daran ist wohl der i865 krepiert?!) Jetzt habe ich einen Satz davon im IP3000 drin. Danach wollte ich mir andere Patronen kaufen. Die von Canon sind mir aber zu teuer. Nachfüllen will ich mir nicht antun. Was empfiehlt ihr mir da? Original-Patronen von Ebay? Oder eine gute Marke als kompatible Patr.?
Nur soll der Drucker davon nicht kaputt gehen!! (Der Defekt ist beim i865 erst nach einem Jahr eingetreten!)
von
Mit Fremdtinten hast du, vor allem bei geringem Druckaufkommen, immer eine deutlich höhere Gefahr, den Druckkopf zu schrotten. Ich würde zu Originalpatronen raten.

Bei manchen Laserdruckern (z. B. bei den Geräten von HP) sind Toner und Trommel eine Einheit. Die Kartuschen sind vielleicht etwas teurer (hält sich aber in Grenzen), dafür kannst du problemlos Fremdtoner einsetzen, ohne dir Sorgen um deine Trommel machen zu müssen.
von
Tja. Wenn das so ist, ist der Canon LBP 3200 keine schlechte Wahl. Oder ein HP 1020 mit Fremdtoner. Oder ein Kyocera FS-720. Ist geringfügig teurer, aber im Unterhalt günstiger.

Ich denke, ich würde den Kyo nehmen. Wenn ihr sowieso noch einen zweiten Drucker braucht, dann würde ich auch grad einen mit niedrigen Unterhaltskosten kaufen. Def facto die 3 genannten Möglichkeiten. Welcher jetzt der beste ist, kann ich nicht sagen.

Persönlich favorisiere ich allerdings Kyocera.
von
Lese grad, dass der LBP 3200 sehr schlecht Grafiken ausdruckt. Ist zwar nicht so schlimm, aber wenn das Feature dann doch gefragt ist und kein IP3000 in der Nähe ist, dann schon ärgerlich.

Kannst du bitte genauer erläutern, inwiefern die Druckkosten beim FS720 günstiger sind als bei der Konkurrenz?

@ll:
Das mit dem Toner und der Trommel verstehe ich. Doch was hat jetzt genau die Kartusche damit zu tun in Bezug auf die Druckkosten. Im Grunde kann ich nur Trommel und Toner austauschen.
Ich verstehe noch nicht ganz den Vorteil einer Trommel-Toner Einheit verglichen mit einem separaten Toner und Trommel.
von
Habe mir grad die News zum FS-720 durchgelesen.
Darin steht, dass der mit einem großen Toner für 6000 Seiten geliefert wird. Siehe hier:
www.geizhals.at/...

Zudem hält die Trommel ca. 100.000. Seiten. Also mehr als man als Student braucht. ;)
Beim Brother 2030 muss man die Trommel nach 12.500 Seiten wechseln.
Rechnet man 70€ für Toner durch 6.000 Seiten, dann kommt man auf einen Seitenpreis von 1ct, was sehr gut ist.

Habt ihr sonst noch Vorschläge?
Hat ein anderer Hersteller viell. dasselbe Prinzip mit der Trommel?

PS: Der Brother hat 600x2400dpi und der Kyo nur 600x600. Ist das weiter schlimm? Wird der Druck dadurch merklich schlimmer?
Beitrag wurde am 03.08.05, 14:53 vom Autor geändert.
von
Das Problem ist, dass eine Trommel bei Kyocera ein kleines Vermögen kostet. Wenn du also einen Fremdtoner erwischen solltest, der dir die Trommel gleich am Anfang versaut, wird's teuer.

Bei Geräten mit kombinierter Toner/Trommel-Einheit kaufste dann eben für 30-40€ 'ne neue Kartusche. Kleiner Unterschied :).
von
Mhhm, aber gibt Kyo nicht auf 100.000 Seiten bzw. 3 Jahre auf die Trommel Garantie?
Wenn ich Original-Toner kaufe, dann dürfte doch eigentlich nichts passieren, oder?

Oder würdest du mir doch zum Brother 2030 raten, der ja separate Komponenten hat?
Dieser hat auch eine Auflösung von 600x2400. Macht sich das nun stark auf die Druckqualität bemerkbar oder weniger?
Seite 1 von 10‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
00:58
14:37
11:24
10:10
07:59
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 155,38 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 198,99 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 221,05 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 118,86 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,88 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 82,00 €1 Canon Pixma TS6150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 198,98 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen