1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. S/W-Laser
  5. Toner mit Nachfüllset selber befüllen?

Toner mit Nachfüllset selber befüllen?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

welche Erfahrungen habt Ihr zum Selberbefüllen der Toner? Geht das leicht oder gibt es 'ne Riesensauerei?

Siehe cgi.ebay.de/...

Danke im voraus.

Ciao
von
Ehrliche Antwort ???

Vergiss es....

so long
LC_Data
von
Würd' ich lassen!

Gruß

Marcel
von
Hallo Minze,

ich habe jahrelang die Tonerkassetten von meinem HP 5P nachgefüllt. Es gab keine Probleme. Ich habe die einfache Methode mit 2 Löchern angewendet: 1 Loch, um den Resttoner herauszuschütteln, 1 Loch, durch das der neue Toner eingefüllt wurde. Das funktioniert prima, auch für Leute mit 2 linken Händen. Die Anleitung findet sich beim Nachfülltoner. Man spart eine Menge Geld.
Zu den Nachteilen: Man macht sich sich die Finger mit dem Tonerpulver schmutzig und man atmet etwas Tonerpulver ein, das merkt man beim schneutzen am Taschentuch. Das muß man als Nachteil akzeptieren, ähnlich wie beim Nachfüllen von Tinte, sonst ist das Nachfüllen für einen nichts. Das Tonerpulver läßt sich mit Wasser und Seife ohne Probleme wieder abwaschen.
Jetzt habe ich einen HP 2420, dafür gibt es noch keinen Nachfülltoner.

Mit freundlichen Grüßen

Wilhelm
von
Das Einatmen des Tonerstaubes muß man nicht als Nachteil akzeptieren. Es gibt schliesslich Feinstaub-Filtermasken, die das verhindern. Besonders Allergiker sollten da etwas Vorsicht walten lassen, denn Auffüllen ist etwas anderes als der normale Betrieb eines Druckers/Kopierers. Beim Auffüllen bekommt man garantiert Partikel ab, die bis in die Lunge gelangen.

Die Mengen an ungesunden Zusatzstoffen halten wohl die maximal erlaubten Limiten ein, aber Toner enthält so schöne Dinge wie Cadmium, Quecksilber, Blei, Cobalt, Chrom, Nickel und Zinn. Das sind nur mal die Metalle, die man im Toner nachweisen kann.

Mehr Infos zu dieser Thematik für Interessierte gibt's in pdf-Form unter diesem Link vom Berufsgenossenschaftlichen Institut für Arbeitsschutz:
www.hvbg.de/... .pdf
von
Na ja, wenn man ein sehr sehr erhöhtes Krebsrisiko als einen kleinen Nachteil ansieht, dann kannst du nachfüllen.

@wilhelm: Das Tonerpulver lässt sich zwar leicht abwaschen, aber wie bitte wäscht man den aus den Atemwegen, wie z.B. Luftröhre wieder raus?


Leute lasst den Quatsch. Das Zeug ist hochgiftig. Spart euch nicht zu tode.
von
Hallo Blade2,

wenn man jeden Tag Tonerpulver nachfüllt, sollte man eine Filtermaske tragen. Wenn man nur alle paar Wochen nachfüllt, wie das bei den meisten von uns der Fall ist, dann sehe ich kein untragbares Risiko. Anscheinend sterben die Leute nicht daran wie die Fliegen, sonst würden der Gesetzgeber aktiv. Wenn man will, trägt man eine Filtermaske. Wenn man eine bessere Qualität für etwa 30 Euro kauft, dann ist die auch wirksam.
Im übrigen schwimmen wir in einer Suppe aus krebserregenden Stoffen. Wer raucht, der geht das Risiko von Lungenkrebs aus freiem Willen ein, wer an einer stark befahrenen Straße wohnt, oder in einer Industrieregion wie Rhein-Main, kann dem Feinstaub gar nicht ausweichen.
Ob wir schließlich an Lungenkrebs oder an was anderem sterben, weiß keiner.

Mit freundlichen Grüßen

Wilhelm
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
14:35
14:04
13:56
12:49
12:40
10:26
Bildeinheit wechseln Gast_49632
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 158,88 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 133,69 €1 Canon Pixma TS8150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 59,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 114,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 249,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,42 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

  Canon Pixma G4500

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 220,09 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen