1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Billige Patronen für Canon BIJ 2300 ?

Billige Patronen für Canon BIJ 2300 ?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!
Da ich beim Katalogdruck mit Stanard-Druckern viel Probleme habe, habe ich meiner Agentur einen gebrauchten,sogenannten \"office-Printer\" abgekauft. In der Hoffnung, dass der Papiereinzug nicht so schnell versagt wie bei den Druckern, die ich bis lang benutzt habe. Nun habe ich folgendes Problem: Offensichtlich bin ich wohl dazu verdammt diese kostspielige Originalpatronen zu kaufen, die ich mir bei der anstehenden Druckmenge nicht leisten kann.
Kennt einer von Euch zufällig ´ne Bestell- oder Kaufadresse für die Billigpatronen für meinen Canon BIJ 2300 ?
Die üblichen Verdächtigen unter den Billigtintenanbietern im Netz habe ich schon abgecheckt, aber leider ohne Erfolg......
Dummerweise arbeitet der Drucker -so viel habe ich durch die Eigenrecherche erfahren- mit Chips bestückten Patronen, was das Refillen sehr schwierig macht.

Ihr seid nun meine letzte Hoffnung.......
Mfg
von
Die Patronen sind aufgrund ihrer grossen Füllmenge tatsächlich ziemlich teuer, auf den ml umgerechnet entspricht der Preis allerdings ungefähr dem der druckkopflosen Originaltinten von Canon. Welches sind denn die Minimalpreise, die Du bisher gefunden hast- vielleicht können wir die noch unterbieten?! Bei ebay findet sich für den Drucker leider nichts!
von
Hallo, goofy2!
Erst einmal: Ich habe mich sehr gefreut, dass sich jemand um mich "kümmert".
Ich habe heute im Büro -unerlaubterweise- im Netz recht planlos rumgesurft und habe auf irgendeiner amerikanischen Seite Patronen für 39 US Dollar gesehen.Ich glaube das waren die Originalpatronen von Canon. Bei "computeruniverse.net" kosten sie 41-53 Euro je nach Farbe. Aber es muss doch irgendwo Nachbauten zu kaufen sein, oder?!
Mfg
von
Ich glaube weniger, dass es so viele Nachbauten, wenn überhaupt, geben wird. Der Drucker ist nicht wirklich weit verbreitet. Und bei so einem Druckerpreis würd ich mir auch überlegen, ob ich das Risiko eingehen will, dass mir der Druckkopf verreggt....
von
Das Problem ist, dass sich die Entwicklung von Nachbauten bei weniger verbreiteten Druckern nicht unbedingt lohnt. Wenn dann noch ein komplizierter Patronenaufbau und ein Chip hinzukommen, wird, wie seggel schon sagte, das Angebot sehr klein sein, sofern es überhaupt Nachbauten gibt.
von
Oh, je......
Ich fürchte, ich muß wohl meinen Canon weiterverkaufen. Ich bin jetzt ganz wirr von der sinnlosen Suche nach billigen Patronen. Mein Arbeitskollege vom Büro rief mich gerade an und meinte, es gäbe evtl. ´ne Möglichkeit, einen Chip-Resetter aus China für dieses Modell zu kaufen. Dann könnte man ja immerhin in heimischer Bastelarbeit die Tinte selber nachtanken...oder?
Ich glaub´, ich gib´ jetzt auf.
Trotzdem: Vielen Dank für Eure Hilfe.
von
Mit Nachfüllen könntest du es natürlich versuchen. Allerdings muss dir klar sein, dass man sich damit ganz schnell den Druckkopf schrotten kann. Ich weiß nicht, ob der Druckkopf bei dem betroffenen Modell permanent ist, oder ob er mit jeder Patrone ausgewechselt wird.

Wenn der Druckkopf an der Patrone ist, kannst du es natürl. probieren ...
von
Der Druckkopf ist permanent. Unser Marktbarometer Canon BIJ 2300
zeigt für Schwarz 37,40€ unter
server3.gs-shop.de/...
für die Farben 47€ unter
www.mindfactory.de/...
und
www.mindfactory.de/...
an. Cyan gibts bei MF sicherlich auch! Falls Du einen Chipresetter bekommst und refillen willst, wären sicherlich die Preise für einen Erstzdruckkopf (bei ca. 800€ für ein neues Gerät) interessant! Aber bei hohem Druckaufkommen kann das ja klappen...
von
Moment mal, jetzt ist mir wieder der Vergleich des BIJ1300 mit einem HP hier bei DC eingefallen.

Der BIJ2300 ist genau gleich nur kann dieser bis A3+ bedrucken. Dabei waren beim S/W druck beide Drucker sagenhaft günstig mit 1,1 cent/Seite, beim Canon erreichten sie bei 43Euro für die schwarze Patrone 3940 Seiten, auch beim Farbdruck war der Canon sehr günstig.

Aber sieh doch selbst:
HP Business-Inkjet 2300 versus Canon Business Inkjet 1300

Also wenn du die Originalen, und da wird es sicher keine Nachbauten geben, um 37 Euro bekommst bist du sicher sehr günstig unterwegs.

PS: zum Thema Nachfüllen -» ein Druckkopf kostet mehr als der Drucker.
Beitrag wurde am 01.06.05, 10:58 vom Autor geändert.
von
Huch!
Eigentlich habe ich seit vorgestern Abend gar nicht damit gerechnet, dass ich noch mehr Antworten, besser: Hilfestellungen bekomme.
Ich hoffe, ich kann das irgendwann mal wiedergutmachen.
Dank goofy2 kann ich bestimmte Patronen so um 10 Euro günstiger bekommen. Ohne die Warnungen von seggel und Fr@nk hätte ich wahrscheinlich meinen Druckkopf mit Fremdtinte kaputt gedruckt. Im übrigen dachte ich bis vor kurzem so ein Druckkopf kostet so 20-50 Euro. Durch den Hinweis von albedo habe ich erfahren, dass der Drucker recht wirtschaftlich arbeitet. Also kurzum: Ich kann mich jetzt an die Arbeit machen und schiebe nicht mehr meine "Kosten-Paranoia".
Danke an Euch alle.

Freundliche Grüsse aus Hamburg
Beitrag wurde am 02.06.05, 01:40 vom Autor geändert.
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:55
22:29
20:59
20:54
20:51
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CX622ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,95 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 215,90 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 417,11 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen