1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo
  6. Tintenpatronen für Epson Photo RX420

Tintenpatronen für Epson Photo RX420

Bezüglich des Epson Stylus Photo - Fotodrucker (Tinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo!

Ich habe seit 1 Monat den Epson Stylus Photo RX420 und die Originalpatronen gaben geraden ihren Geist auf, nach 100 einseitigen Briefen in Normaldruck:-(. Nun muss ich mir neue Patronen besorgen und habe lange gesucht welche in Fragen kämen. Meine Entscheidung fiel auf die von Jettec, scheinbar schneiden diese bei Epsondruckern am besten ab.

Nun würde ich einfach gerne wissen, ob schon jemand mit diesen Patronen Erfahrung gemacht hat? Und ob es vielleicht für mich noch bessere Alternative (geringe Druckkosten bei s/w) gibt?

Danke und Grüße
nawrat
Seite 1 von 3‹‹123››
von
Jettec ist ganz ok. Kann man nehmen.
von
gibt es etwas besseres?

(weil es kann nicht sein, dass ich 0,40 euronen pro schwarz/weiße Textseite mit den Original - Epson - Patronen bezahlen muss)

hoffentlich ich Jettec da besser bei gleicher Qualität.
von
könnte es vielleicht passieren, dass der Drucker die (Rest)Füllmenge der (Original-)Patronen falsch anzeigt? D.h. sie wären mehr gefüllt, als dass der PC/Drucker tatsächlich zu wissen glaubt?
von
Hm Reichweite der Black lt. Epson 280 Seiten bei 5% Deckung. 5% ist nicht sonderlich viel. Normal bedruckte Briefseiten haben locker 10-15%. Das könnte schon passen so.
von
das wäre aber sehr teuer Druck mit 40 cent pro Brief, und warum alle 4 Patronen gleichzeitig/gleich leer sind, hmm....?? Und laut Tests (heise, etc) sind diese Druckkkosten nicht so hoch, abgesehen von Epson selbst.
von
Bei diesen Test´s wird in aller Regel ein Dokument mit 5 oder 15% (je nach Meßvorgabe des Herstellers) Blattdeckung ohne Unterbrechung solange gedruckt, bis die Patrone leer ist. Das entspricht nicht unbedingt dem Druckverhalten von Otto-Normaluser. Der druckt mal eine Seite, mal zwei und schaltet dann das Gerät wieder ab. Bei längeren Pausen führt das Gerät dann eine Reinigung durch und verbraucht hierbei alle Tinten gleichmäßig. Deshalb sind auch bei einfachen Textdruck irgendwann die Farbpatronen leer. Die Anzahl der Reinigungen und damit verbunden die dabei verbrauchte Tintenmenge werden bei den meißten Test´s nicht berücksichtigt.
Übrigens enthalten die Jettec-Patronen für diesen Typ doppelt soviel Tinte als die Epson-Patronen.
von
Was regst Du Dich auf, das ist bei allen Multis in dieser Klasse so, teilweise sogar noch schlechter. Die Canons sind auch nicht besser und der CX3650 kommt zwar länger mit der SW Tinte aus, ist aber auf Hochglanzpapier nicht zu gebrauchen.

40cent sind auch weit übertrieben, die Druckdeckung entspricht 280seiten, wenn Du hintereinanderwegdruckst. Aber dafür kostet eine SW Patrone nur 7€ bei steckenborn.de - mit Jettec kommst du nur unwesentlich billiger und das mehr drin ist, muss gar nichts heißen! bei meinem R300 funktionierten die 30% extra Tinte nur bei jeder 3 Patrone...
von
Ich rege mich schon auf, weil ich seit vielen Jahren drucke und verschiedene Drucker hatte, immer die billigsten und noch nie waren die Druckkosten so hoch. Das heißt, abgesehen von allen Tests habe ich meinen persönlichen Vergleich und dieser ist schlechter als schlecht. Das die Druckkosten mit fortschreitendem Fortschritt ist meines Erachtens ein Betrug oder noch mehr eine Sabotage der Kundenkasse anstatt der Produktqualitätsverbesserung.

Nun stellt sich für mich persönlich die Frage, wie ich die Druckkosten laufend senken kann, wenn ich bis zu 95 Prozent bis höchstens 2 Seiten per ein Einschalten des Druckers drucke. Das ist wohl bei meinem Drucker nur noch per Einsatz anderer Tintenpatronen möglich. Nur leider gibt es hierzu keine auf jeden Drucker abgestimmte Tests auf dem Markt. Also vertraue ich auf Eure Hilfestellung und Empfehlungen.

Nun weiß ich, dass ich zu Jettec greifen kann. Obwohl mir noch nicht ganz klar ist, dass diese Patronen die besten sind.

Ich hoffe sehr, dass ich so die Kosten mindestens bis zu 50% je Brief/Seite senken kann. Doch auch dann lande ich immer noch nicht bei den niedrigeren Druckkosten meiner alter Drucker. Schade.

Danke und Gruß
nawrat
von
Welche Drucker haste denn bisher verwendet, wenn man mal fragen darf?

Warum Jettec gut ist? Sagen wir es mal so: Jettec produziert die Tinte selber und ist somit immer gleich, was die Quali angeht (nicht wie bei Anderen die die Tinte von Zeit zu Zeit wechseln weil Hersteller B plötzlich billiger ist als A).

Viele erfahrene User hier auf DC habe sich bisher über Jettec hier nicht beschweren können. Bei anderen treten z. B. vermehrt Druckkopfausfällen, regelmäßig Düsenausfall, etc.. auf. Heißt jetzt natürlich nicht, dass das mit Jettec nicht passieren kann, aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer als bei vielen anderen.
von
ich hatte:

Nadeldrucker Espon
s/w Canon Tinte (bj 210 oder so, lange her)
Epson Stylos Color 640 oder 540 (weiß nicht mehr genau)
hp (laser)

wobei ich die Kosten bei Laser nicht betrachte
Seite 1 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
08:04
07:32
07:30
07:29
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

ab 150,45 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 231,68 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 423,20 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,68 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 213,44 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen