1. DC
  2. Forum
  3. Tintendrucker
  4. Epson
  5. Epson Stylus Photo R800
  6. Suche Fotodrucker der Extraklasse

Suche Fotodrucker der Extraklasse

Bezüglich des Epson Stylus Photo R800 - Fotodrucker (Pigmenttinte)

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Ich will mir einen neuen Ducker kaufen.
Den letzten (SW Laser) habe ich nun schon seit 1994. Aber mein neuer Rechner hat halt kein Parallel mehr....:(

Da kam mir die Idee einen Fotodrucker zuzulegen (Bin eigentlich beim Textdruck vom Laser überzeugt). Wegen des schnellen Fotodruckes. Nun habe ich aber keine Ahnung.

Qualitativ sollte er Laborentwicklungen in nichts nachstehen. Habe bisher miz einer Spiegelrefelex fotografiert. Im Test war der R800 der beste....

Was aber noch wichtig ist, ist die Sache mit dem Papiereinzug (kein verdrecken, wenn länger nicht gedruckt). Weiterhin gib es bei einigen Herstellern die Möglichkeit direkt von der Kamera zu drucken. So mit Display.

Ist das am Ende nur Spielerei ???? Aber der Ausdruck würde halt schneller gehen.
Habe geplant 10x15 Fotopapier zu benutzen.

Faxen und Scannen sind nicht wichtig (Kombigeräte). Bei HP gibt es den 8450....
Allerdings soll wohl die Unterhaltung teuer sein.
Und das Thema Tinte auffüllen sieht alles sehr komisch aus (Bin halt aktuell Lasernutzer).

Wichtig: Nach diversen Windowserfahrungen bin ich vollkommen auf Debian umgestiegen. Für Canon gibt es für 29 Euro auch Treiber. (Turboprint). XP habe ich aber auch installiert - für Freundin und so....

Der R800 ist nach den Testergebnissen sehr gut, halt vermisse ich etwas altagstauglichkeit... Flash von der Kamera rein und los gehts...

Kann mir jemand einen Tip geben ? Habe keine Ahnung... Preis für einen Drucker ist egal, wollte vorher eh einen Farblaser kaufen. Nur die Druckkosten stören mich...
Beitrag wurde am 10.05.05, 11:18 vom Autor geändert.
Seite 2 von 4‹‹1234››
von
Naja eigentlich ist mein Laserdrucker mit seinem Blatteinzug am Ende. Er zieht immer schief oder mehrere Blätter ein.

Hat denn jemand mit dem HP 8450 Erfahrung ?
von
@Blauhans
Den Rotstich bekommste bei Canon auch nicht mit den richtigen Profilen weg, das stimmt nicht was sir-tec da sagt. Du kannst den Rotstich verlagern. Normalerweise siehst Du den Rotstich stark bei Tageslicht und kaum bei Kunstlicht, durch Treiberanpassung kannste dies z. B. umkehren. Allerdings wird darunter auch ein wenig das Bild leiden.
von
Bei Toms Hardware Guide ist der Rotstich aber gar nicht so dramatisch und grün am besten beim IP8500 (Canon)
von
Die Jungs haben ja auch keine Ahnung und dabei Bilder verwendet, die sogar mein alter HP Deskjet 720 gut gedruckt hätte... Um den Metamorismus festzustellen muss man unter unterschiedlichen Lichtbedingenen arbeiten.

Toms Hardware hat die Testbedingungen nicht öffentlich gemacht sondern sie haben gesagt, dass der Drucker so und so druckt. Sie haben aber beim SW Foto einen Farbstich festgestellt und der R800 war der einzige, der Farbneutral gedruckt hat. Fakt war, dass der R800 am Ende qualitativ der beste Drucker war und darum geht es Dir doch, oder???

Hier empfehlen Dir ausnahmslos ALLE den R800 wenn Du die beste Qualität haben willst, die im Moment machbar ist - darunter sind User mit langjähriger Erfahrung und keine Anfänger. Ich werde in zwei Wochen selbst auch einen R800 haben und das obwohl ich eigentlich gut versorgt bin...

Der R800 ist im Moment DER Fotodrucker, etwas besseres in Sachen Qualität und Haltbarkeit gibt es nicht.
von
@blauhans hast du mit dem iP8500 schon mal gearbeitet? Ich finde den Rotstich schon störend und farbneutral ist was anderes!!

Fotodrucker in der Klasse sollte man immer am besten ausschließlich mit O-Zubehör betreiben. Bei HP heißt das dann Gelantine-beschichtete Papiere -» keine Resistenz gegen Feuchtigkeit. Schon etwas schwitzige Hände machen so einen guten Ausdruck zunichte. Dazu kommen doch deutlich höhere Druckkosten.

Also eine klare Empfehlung zum R800. Eigentlich auch die Einzige. Außer vieleicht dem R1800 wenns auch mal etwas mehr sein darf ;)

Viel Spass :))
von
Druck z. B. den den Yieldtest von DC aus, da siehste unter Tageslicht einen gehörigen Rotstich im Auge (Hauttöne). Unter Kunstlicht ist er wenig bis gar nicht mehr auszumachen.

Aber wir haben Dir hier eine klare Empfehlung - R800 - gegeben, ob Du sie jetzt annimmst oder alle Warnungen in den Wind schlägst, liegt jetzt an Dir.

Falls Du Dich von der Qualität des R800 überzeugen willst, gg. Unkostenerstattung kann ich Dir einen Print zukommen lassen.
von
Also bei Tom's HarwareGuide habe ich mir die Bilder angeschaut... Rot ging so... Halt das Blau war etwas heftig.
Im Test hier im Druckerchannel gibt es eine Treiberkorrektureinstellung (manuell).

Da sagen sie ja auch, das es damit OK wäre.
Der R800 sieht halt etwas komisch aus. (Ist aber nicht das Problem).

Ich will auch Text drucken, so wie jeder halt mal seine Kontoauszüge drucken will. Und die sind aktuell nicht rot :-))

Was der IP8500 mehr hat:

Duplex (NiceToHave...)
PictBridge zum Schnelldruck (wenn es mal schnell gehen muß)
niedrigsten Druckkosten
Papierkasette

und Design.

Ist das mit dem Rot vielleicht nicht doch ein Treiberproblem ??? Die machen ja extra Werbung wegen dem Rot und Grün. Ach ja bei Grün soll er halt besser sein als der R800 und das eigentliche Problem ist die Farbe Blau und Grautöne...

Es gibt so viele Testberichte. Einer sah eine Rasterung und sagte die Pixma reihe ist totaler Mist..... Können die für über 300 Euro Irren bei Canon ?

Naja der R800 wirkt halt unhandlich auf dem Bild. So etwas bieder. Und dann muß ich jedesmal bei einem Textdruck das Papierrausziehen aus dem Schreibtisch herausnehmen. Das ist was mich nervt.
Beitrag wurde am 10.05.05, 21:38 vom Autor geändert.
von
Duplex ist wohl bei Tintenstrahlern kaum zu nutzen, da die Tinte gar nicht so schell trocknet, wie der Drucker drucken könnte. Da fährst Du wohl besser, wenn Du manuell umdrehst, da die Qualität der Ausdrucke im Duplex Mode deutlich einbüßt...

PictBridge ist letztlich überflüssig, sofern Du Deinen Drucker eh immer am Rechner hast und dieser, wie bei mir, eigentlich ständig an. In dem Falle bin ich mir sicher, daß ich bei dem Drucken einzelner Bilder auch schneller bin, da die Auswahl am Rechner schneller geht, als am Drucker bzw. der Camera. Insb. wenn Du auf Qualität Wert legst, ist der Umweg über den Rechner aber auch besser, da Du so ja auch die verschiedenen Farbprofile je nach Bild auswählen kannst. Also PictBridge macht meines Erachtens nur Sinn, bei portablen Druckern, die Du auch mal ohne Rechner betreiben mußt.

Für den Textdruck kann ich Dir nach wie vor nur einen SW-Laser empfehlen, als Ergänzung zum Fotodrucker meinetwegen. Aber das spart sowohl Zeit als auch Kosten. Die Textqualität des R800 ist aber auch durchaus akzeptabel, auch für Geschäftskorrespondenz.

Zu den anderen Kosten bin ich immer noch der Ansicht, daß ein Fotodrucker eh eine Luxusspielerei ist: Du bekommst beim professionellen Ausbelichter zumindest in den Standardgrößen die Bilder deutlich günstiger.

Bei der Papierkasette und dem Design stimme ich Dir zu: Die Pixmas haben mir auch auf Anhieb gut gefallen, während der Epson sehr gewöhnungsbedürftig ist. Allerdings macht er, wenn er vor Dir steht doch einen deutlich wuchtigeren Eindruck, als auf den Bildern. Und letztlich kaufe ich mir ja einen Drucker, damit ich mir schöne Ausdrucke und nicht damit ich mir einen schönen Drucker anschauen kann. Die Pixmas sollen auch nicht wirklich solide sein, beim R800 macht alles einen sehr durchdachten auf extensiven Gebrauch ausgerichteten Eindruck.

Aber nimm die Angebote an, und laß Dir Probeausdrucke zukommen, das lohnt sich.
von
Über Design lässt sich streiten, ich findes es genau umgekehrt. Die Pixmas sind nicht gerade stabil wirkend konstruiert (Material). Wirkt billig.

Duplexdruck ist zu Fuss eh schneller und qualitativ viel besser.

Wenn Du auf Druckkosten wert legst, sollteste Dir einen Officedrucker kaufen (z. B. iP4000). Und so viel teurer ist der R800 auch nicht im Fotodruck. Der Mehrpreis ist es es wert.

Allen Anschein nach haben die Pixmas Probleme mit dem Papierhandling (PR-101). Unschöne Streifen gg. Ende des Papieres.

Der R800 kann erheblich mehr Medien verwalten. Während der iP auf Papier bis max. A4 beschränkt ist, kann der R800 noch Rollenpapier bedrucken. Afaik kann der R800 sogar dickeres Papier bedrucken als der iP.

Die Lichtbeständigkeit und Farbneutralität ist erheblich besser als beim Canon. Der Canon druckt einen erheblichen Rotstich (drastisch bei Hauttönen). Den bekommste auch nicht durch Treibereinstellungen weg. Damit verlagerst Du ihn nur. Und das Foto leidet mit Sicherheit auch noch unter der Korrektur.

Die Tinte von R800 ist auf allen Medien wisch- und wasserfest.

Pictbridge halte ich für überflüssig. Über den PC kannste viel mehr machen (Bildausschnitte, Nachbearbeitungen,...) und mit Sicherheit geht das sogar schneller und def. qualitativ besser.

Und so schlimm kann das gar nett sein. Wie oft wechselst Du denn zw. Fotopapier und Normalpapier?

Der R800 lässt den iP ganz klar im Foto- und Textdruck, Medienhandling, Wisch- und Wasserfesitkeit, sowie Farbneutralität und Lichtbeständigkeit alt aussehen.
von
@steps

du solltest da vielleicht ein wenig vorsichtiger mit deiner persönlichen meinungsäußerung sein.....ich habe immerhin mit dem ip6000d so meine erfahrungen gemacht und zum schluß durch gekaufte profile durchaus den rotstich neutralisieren können...ohne dadruch die farbbalance zu zerstören....welches sind deine erfahrungen damit???

trotzdem ist das für einen drucker der 300 eur klasse absolut unbefriedigend und sicherlich nicht im sinne der benutzer. deshalb auch meine empfehlung z.zt. als non plus ultra im fotodruck r800 bzw r1800

oder halt wie ich ein älteres modell von canon den i950...gebraucht ca 80 eur (ebay) und ein neuer druckkopf kostet ca 110...dieser drucker hat definitiv keinen rotstich....

cu

sir-tec
Seite 2 von 4‹‹1234››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
17:30
15:39
13:42
01:45
20:10
Advertorial
Online Shops
Artikel
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
04.04. HP Laserjet Pro M15-​Serie und M28-​Serie: Kleinste S/W-​Laser von HP
03.04. Canon i-​Sensys LBP210-​, MF420-​ und MF520-​Serien: Neue Canon-​S/W-​Laser ab April
03.04. FESPA Global Print Expo 2018: Druckerhersteller bei der FESPA Expo 2018
15.03. HP Smart Tank Wireless 455: Tintenflaschen-​Drucker von HP erreichen Deutschland
01.03. Epson Expression Home XP-​5100 und Workforce WF-​2860DWF: Einstiegsdrucker mit horrenden Folgekosten
15.02. Brother QL-​1110 und QL-​1110 NWB: Etikettendrucker für den Versandhandel
01.02. HP Deskjet 2630 und Envy 5030: HP-​Tintendrucker mit höchsten Folgekosten
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 157,85 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 122,56 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 265,35 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 435,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 203,89 €1 Canon Maxify MB5450

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 348,00 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 440,40 €1 Epson Workforce Pro WF-6590DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 141,50 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 356,80 €1 Kyocera Ecosys M5526cdn

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen