1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. HP 6540 oder HP PSC 2533?

HP 6540 oder HP PSC 2533?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo,

nachdem mein aktueller Drucker (Canon i850) trotz voller Patrone kein Schwarz mehr druckt und auch eine Behandlung über Nacht mit Isopropyl-Alkohol keine Besserung brachte, liegt ja der Verdach tnahe, daß der Druckkopf hinüber ist.

Inzwischen weiß ich, daß ich als wenig-Drucker (es kommt durchaus mal vor, daß der Drucker drei, vier oder mehr Wochen ausgeschaltet bleibt) prädestiniert dafür war, den permanenten Druckkopf zu killen.

Da bei HP-Druckern mit jeder neuen Patrone auch ein neuer Druckkopf in den Drucker kommt, scheint für mich trotz bisheriger HP-Abneigung (v.a. wegen den hohen Patronenpreisen) ein Drucker eben dieser Marke sinnvoll und passend zu sein. Selbst eine Patrone für 20 bis 30 euro ist günstiger, als alle 2 Jahre einen Drucker für 220 Euro kaufen zu müssen (soviel hat mein Canon i850 im Februar 2003 gekostet).

Nun schwanke ich nur noch zwischen dem reinen Tintenstrahldrucker HP 6540 und dem AIO PSC 2355. Der reine Tintenstrahler ist natürlich wesentlich günstiger (89 Euro bei Amazon), andererseits ist bei dem AIO wie der Name schon sagt für ca. 170 Euro auch Kopierer und Scanner enthalten.
Der hier viel empfohlene Epson CX6600 kommt für mich aufgrund der geringen Nutzung kaum in Frage.

Nun meine Fragen:
- ist der AIO-HP was Text- und normalen Grafikdruck angeht viel schlechter als der reine Tintenstrahldrucker?
- Lohnt der Mehrpreis für den AIO (ich besitze bisher noch keinen Scanner, würde ihn ebenfalls nur wenig nutzen für hier und da mal ein Foto oder eine Textseite zu scannen)?
- wie sind beide Geräte überhaupt in ihrer Leistung einzuschätzen?
- gibt es irgendwo vielleicht ein spezielles HP-Forum mit ausführlicheren Infos und Reviews, da diese Seite ja "etwas" Canon-lastig ist (was mit meinem bisherigen Drucker okay war, aber nun nicht mehr so günstig ist)?

Über den teuren Preis der Patronen bin ich mir im Klaren, dies ist also kein entscheidendes Argument für/gegen den HP. Es sei denn, jemand kann mir einen anderen guten Drucker empfehlen, der Single-Ink nutzt und trotzdem auch lange ausgeschaltet sein kann, ohne gleich die Hälfte der Tinte für die nächste Reinigung rauszupusten und ohne das mir früher oder später wieder der Druckkopf eintrocknet.

Vielen Dank für jeden Tip.
Gruß,
Bluescreen
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Wenn man wirklich wenig druckt, ist ein HP durchaus sinnvoll, das bezweifelt hier wohl auch keiner.
Leider kenne ich mich mit den Modellen von HP nicht gut genug aus, um dir einen Tipp zu geben.
Handelt es sich um eine Originalpatrone?
Ist das Problem plötzlich gekommen, oder waren vielleicht erst Streifen da?
von
Die Frage wäre zum ersten, ob du den Farbdruck überhaupt brauchst.

Für Wenigdrucker ist ein HP die richtige Wahl. Die Seitenpreise beim Text sind in deinem Nutzungsfall sogar billiger als die des Canon. Ob du ein AIO brauchst musst du selber entscheiden. Willst du kopieren ohne Pc können, Platzsparen -»AIO. Willst du das gescannte sowiso am PC nachbearbeiten, Platz spielt keine Rolle -» 6540 + Scanner.
Wenn du nur s/w druckst -» Laser.
von
Schau Dir doch alternativ den HP 1640 an (oder so ähnlich) ist baugleich mit dem 2355 aber ohne Farbdisplay. Hat das gleiche Druckwerk wie der 6540 und verwendet auch die gleichen Patronen wie der 2355. Nur einen Tick langsamer. Kostet aber 50€ weniger. Ich würde Dir einen AIO empfehlen.
von
@ Fr@nk:
Nein, ich gestehe, es waren Fremdpatronen (KMP). Das schwarz jetzt gar nicht mehr ging, war plötzlich. Das letzte Mal war es noch okay, dieses Mal Null. Hatte aber vorher schon immer wieder mal Probleme mit Streifen, die aber durch Düsenreinigung immer noch zu handeln waren.

@seggel:
Ja, Farbdruck wäre schon wichtig, obwohl ich durchaus auch schon mal an einen S/W-Laser gedacht hatte. Die Verteilung ist wohl so ca. 85% S/W und 15% Farbe. Fotos eher «5%. Aber ich kenne mich, wenn ich mir einen SW-Laser holen würde, wäre ich ewig unglücklich, daß ich plötzlich nicht mehr farbig drucken kann, und dann auf einmal hätte ich tausend farbige Sachen, die gedruckt werden müssten und dann nicht könnten.
Platz ist das Stichwort, Platz habe ich nicht. Das macht den AIO ja so attraktiv, denn so würde ich mir nie einen Scanner holen, es sei denn, ich könnte ihn flach an die Wand tackern.

@VenomST:
Danke für den Tip, da werde ich direkt mal schauen. Dieses Farbdisplay wäre in der Tat nicht notwendig, und wenn die restlichen Daten vergleichbar sind, wäre das absolut passend für meine Bedürfnisse.
von
So wie dus beschreibst, schreit dass nach nem HP AIO. Kannste mal in Seiten ausdrücken wieviel gedruckt wird. Vorallem Textdruck. Wenn du bei HP auf die Fotopatrone verzichten kannst, sind die Fotos akzeptabel und auch noch bezahlbar.
von
Da du ja sowieso mit deinem i850 nicht so zufrieden zu sein scheinst, rate ich dir jetzt nicht dazu, eine Originalpatrone zu probieren, wie ich es sonst machen würde.

Wenigdrucker + Platzmangel + Textdruck + wenig Farbdruck + so gut wie keine Fotos + ... -» HP-AIO.
von
Also mein Druckaufkommen in Seiten auszudrücken, ist ziemlich schwer, da es so unregelmäßig ist. Mal ein Brief, mal drei-vier Seiten eines Artikels aus dem Internet. Wenn ich mal ein Dokument mit mehr als 20 Seiten drucke, ist dass schon eine echte Aktion mit Seltenheitswert.

Ich denke auch, daß ein HP AIO das Gerät der Wahl für mich ist. Das Modell, was vorher erwähnt wurde, ist übrigens das PSC 1610 (nicht 1640). Kostet zur Zeit etwa 130 Euro. Werde es vermutlich über kurz oder lang dann kaufen. Nur irgenwie kann ich mich noch immer nicht ganz damit abfinden, daß mein Canon Drucker schon dahin sein soll. Womöglich teste ich doch mal Originalpatronen, nur um sicher zu gehen. 130 Euro sind 130 Euro, und wenn ich den alten Drucker noch mal halbwegs flott bekomme, kann ich diese Anschaffung möglicherweise noch eine Weile hinauszögern.

Noch einmal Danke für alle Meinungen und Tips zum Thema.
Gruß,
Bluescreen
von
Nachtrag:
habe den Druckkopf doch noch retten können (siehe DC-Forum "Wie bade ich erfolgreich meinen eingetrockneten Druckkopf (Canon i850)").
Insofern ist ein Neukauf nun nicht mehr unbedingt nötig. Nichtsdestotrotz werde ich den HP PSC 1610 weiter im Hinterkopf behalten und ihn mir vielleicht in einem halben Jahr zulegen, da ich inzwischen denke, daß er besser zu mir und zu meinem Druckverhalten passt als der Canon.
von
Ich habe genau das gleiche Problem mit dem Wenig-Drucker-Tinten-Eintrockne-Phänomen.
Mein Entschluss: Ich steig auf Farblaser um. (Vermutlich HP 2550l)
Vielleicht wäre das ja auch für Dich eine überlegenswerte Alternative.
Meinen Berechnungen zu Folge liegen die Kosten auf ein paar Jahre gesehen gleichauf, wenn nicht sogar niedriger als bei Tinte. Egal, wie wenig gedruckt wird... Und so einem Laser ist es relativ egal, wie lange er Pause hatte. Der druckt. Und alleine das empfinde ich als riesen Vorteil. Nichts ist doch ärgerlicher als wenn man etwas wichtiges ausdrucken will und nichts außer ein weißes Blatt Papier aus dem Drucker kommt.
von
Prinzipiell stimme ich dir mit dem Vorschlag eines Farblasers zu, praktisch fehlt mir dazu momentan das Geld. 330 Euro sind 330 Euro (günstigster Preis des HP2550L bei Geizhals.at) , die man erst mal haben und ausgeben muss, um auf lange Sicht dann vielleicht Kosten sparen zu können.
Aber wer weiß, sicherlich werden die Farblaser auf lange Sicht auch noch günstiger und sind dann eines Tages tatsächlich für mich auch als Alternative denkbar.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
10:10
09:25
09:24
09:19
08:13
08:09
zum+Shop+von+Tonerfabrik+Berlin
Advertorial
Online Shops
Artikel
07.12. HP Laserjet Ultra: HP-​Laser mit Toner "für zwei Jahre"
06.12. HP Laserjet Pro M118dw und Laserjet Pro MFP M148dw/fdw: Alte Bekannte mit kleineren Tonern
03.12. Epson Ecotank ET-​4700: Einfach-​Tintentankdrucker mit ADF
28.11. Brother Jubiläum: Brother feiert 110. Geburtstag
08.11. Canon Pixma G1501, G2501 und G3501: Weitere Tintentankdrucker von Canon im Handel
01.11. Kritische Sicherheitslücke bei Lexmark: Angriffe über Faxfunktion auch bei Lexmark-​Druckern
26.10. Canon WG7200-​Serie: Canon kündigt 50-​ipm-​Kopierer mit Tinte an
22.10. Xerografie nach Chester F. Carlson und Otto Kornei: Die Fotokopie wird 80 Jahre
19.10. HP Sprocket New Edition: Neuer "Sprocket" soll schönere Fotos drucken
18.10. Brother MFC-​J5945DW, HL-​J6000DW, HL-​J6100DW, MFC-​J6945DW und MFC-​J6947: Bürodrucker für den professionellen Einsatz
17.10. Epson Workforce Pro WF-​C529RDTW und WF-​C579RDTWF: Großes Schwestermodell vom WF-​C5710 vorgestellt
09.10. Windows 10 Oktober Update (Version 1809): Online-​Druckertreiber im kommenden Windows-​Update
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 195,90 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 99,98 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 166,66 €1 Canon Pixma MX925

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 380,99 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 156,78 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 131,47 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 208,00 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 59,82 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 124,17 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 318,00 €1 Epson Ecotank ET-3700

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen