1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Welchen: XP-7100 oder ET-4850/56 ?

Welchen: XP-7100 oder ET-4850/56 ?

Brother MFC-J4540DWXL

Entscheidung für den Brother MFC-J4540DWXL: Multifunktionsdrucker (Tinte) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 20,0 ipm, 19,0 ipm (Farbe), 7,0 ppm (ADF-Scan), Randlosdruck, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Simplex-ADF (20 Blatt), 2 Zuführungen (400 Blatt) + Bypass, Touch-Display (6,8 cm), kompatibel mit LC-426BK, LC-426C, LC-426M, LC-426XLBK, LC-426XLC, LC-426XLM, LC-426XLY, LC-426Y, "EcoPro für Tinte"-fähig, 2021er Modell

Passend dazu Brother LC-426VAL 4er-Multipack (für 1.500 Seiten) ab 63,65 €1

von
Liebes Forum,

ich stehe vor der Entscheidung für einen neuen Drucker, und die beiden kommen für mich in die engere Wahl. Ich habe auch den Canon GX6050 Geräte noch nicht ganz abgeschrieben, aber vielleicht kann mir ja das Forum bei der Entscheidungsfindung anhand folgender Kriterien weiterhelfen...

Also ich suche grundsätzlich diesmal eher wieder Tinte, Farblaser brauchen doch sehr viel Platz und nur s/w ist mir zu unbunt für die Skripten und so, die ich in nächster Zeit drucken werde müssen.
Was soll er unbedingt können:
- Farbe
- Duplexdruck
- Scan
- Linuxunterstützung für die wichtigsten Dinge (auch Duplex muss gehen)

Was wäre schon gut:
- ADF (D-ADF wäre besser, aber nicht das wichtigste)
- Papierlade (ab 100 Blatt ist alles ok)
- LAN-Port
- weißes Gehäuse (im Notfall verhandelbar)

Warum die beiden Geräte in der Überschrift:
XP-7100:
Vorteile: DADF, Papierlade, ziemlich günstig für die Ausstattung
Nachteile: Resttintenbehälter offenbar nicht einfach tauschbar, Originalpatronen zahle ich sicher nicht, Nachbauten haben Restrisiko eines Druckkopf-GAUs (hab mir wahrscheinlich meinen letzten Epson mit solchen nach einigen Jahren des Wenigdruckens dann doch ruiniert, nur meine Vermutung)

Ecotank ET-485x:
Vorteile: Tintentank (eigentlich ein Nobrainer, wäre da nicht der Anschaffungspreis), Resttintenbehälter tauschbar, Papierlade, gibt es auch in weiß
Nachteile: "nur" ADF, Anschaffungspreis

Warum Epson: HP kenne ich und fliegt raus, die Firma ist unerträglich. Trotz gar nicht so schlechter Linux-Unterstützung, aber so toll funkt es auch wieder nicht. Außerdem haben die keine interessanten Tanker. Canon hat - angeblich, ich weiß es nicht - keine gute Linuxunterstützung, vllt. weiß da jemand mehr und aus eigener Erfahrung. Außerdem bin ich noch etwas traumatisiert von meinem letzten Canon (MP-530 oder sowas), der hat nämlich im Duplexdruck ungefragt Photoschwarz statt Textschwarz verwendet, was nirgendwo angegeben war... das ist für mich schon an der Grenze zum Betrug, darum hat Canon keinen guten Stand bei mir. Und andere Marken, soweit ich weiß, haben entweder gar keine Tintendrucker, keine Tanker bzw. keinen Linuxsupport. Brother kenne ich nur von den Lasern, aber die sind mir zu wuchtig fürs Homeoffice. Mein "Traumdrucker" wäre wohl so etwa der ET-5850 in weiß, aber das ist einfach zu teuer. Mehr als 400-max. 500 gebe ich nicht aus.

Bei beiden fraglich, daher kein Kriterium für diese Entscheidung (allerdings schon eins, Canon wäre auch denkbar) ist die Linuxunterstützung. Mein letzter Epson (Modell vergessen, der Vorgänger der Workforce-MuFu) wurde zwar unter Linux so lala unterstützt, aber zB ohne Duplexdruck, was dann eher sinnfrei ist... ich hoffe, das ist mittlerweile besser, aber vielleicht weiß da jemand mehr dazu. Und bzgl Papierlade schwanke ich noch ein wenig, tendiere schon zu Tintentank und aufgrund der Preise käme schon auch der ET-285x in Frage, aber das nur am Rande. Die Grundfrage ist: teurer Tanker mit wenig Ausstattung oder billiger Patronendrucker mit guter Ausstattung, dafür mit Nachbautintenrisiko und ohne Resttintenbehältertausch.

Zum Thema Scan kann ich noch ergänzen: ich hätte schon gerne ADF, aber das ganz große Hammerthema ist das nicht für mich, derzeit scanne ich sehr wenig. Und wenn mal wieder eine Zeit kommt mit mehr Scanaufwand wäre ich auch bereit mir einen extra Doku-Scanner zu leisten. Soll nur erwähnt werden, falls jemand den ansonsten perfekten Superdrucker kennt, der nur daran scheitern würde.

Vielleicht hat noch jemand andere Kriterien, an die ich noch nicht gedacht habe, und/oder eine Meinung zur Gewichtung der Kriterien (wie dringend ist zB der Tausch des Resttintenbehälters wirklich...) oder kennt sich mit den Canon-Tankern aus, vor allem unter Linux. Man findet doch immer wieder neue Aspekte, je tiefer man gräbt. Und falls jemand einen kompakten Farblaser kennt, der auch unter Linux funkt, würde ich mir das auch genauer ansehen. Ich hab nur nichts gefunden bei meiner Suche bisher.

Danke und schönen Sonntag.
Werner
Beitrag wurde am 27.11.22, 11:28 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo Werner,

einige Fragen ...

- wie viel druckst du monatlich?
- Druckst du Fotos oder mehr Dokumente auf Normalpapier?
- Brauchst du wischfestes Schwarz oder wischfeste Farben?
- Was spricht eigentlich gegen einen Canon Maxify MB5150? ;-)

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Gute Frage, das sollte ich vielleicht noch oben ergänzen. Also es ist eher wechselhaft. Allerdings Fotodruck ist kaum Thema bei mir, vielleicht mal ein Passfoto in 8 Jahren... 99,99% Normalpapier, A4. Ich drucke hauptsächlich Skripten aus meinen Ausbildungen, und die üblichen Haushaltsdinge wie mal einen Vertrag zum Unterschreiben, eine Kündigung etc. Da die Skripten recht umfangreich sind brauche ich Duplex. Jahrelang drucke ich kaum was, dann wie jetzt wieder 100-200 Seiten im Monat, viel mehr wird's wohl trotz Ausbildung nicht werden, jedenfalls nicht längerfristig. Wischfest soll natürlich alles sein, aber Schwarz hat da sicher Priorität. Ich kenne mich mit Pigment vs Farbstofftinte nicht aus, habe erst vor 3 Tagen durch diese Seite davon erfahren, dass da ein Unterschied besteht ;) Aber jetzt verstehe ich auch, warum mein alter Canon bei Duplex auf das Photoschwarz gewechselt hat - dass er das aber still und heimlich macht, ohne dass man das irgendwo erfährt (erst bei einem Verbraucherzentrale-Test), das nehme ich ihnen schon sehr übel. Pigment ist sicher schöner, oder?

Dieser MB5150 schaut ja nicht schlecht aus, scheint in etwa dem XP7100 zu entsprechen, oder? Hat der dann auch dieses Duplex-Photoschwarz-Problem? Was zeichnet diesen MB5150 gegenüber dem Epson aus? Wie ist das mit Nachbaupatronen bei Canon, geht das überhaupt, nervt der Drucker dann, Druckkopf-Risiko...? Die Druckkosten scheinen da trotz Original-Patrone überschaubar zu sein, oder?
Beitrag wurde am 27.11.22, 12:13 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,
Pigment ist leider nicht Pigment. Fast alle Drucker verwenden ein Pigmentschwarz. Dieses gibt es jedoch in "wischfest" und "nicht wischfest".

Pigmentschwarz beim Epson ist immer wischfest. Bei Canon nur bei den Maxifys. Von daher würde ich dir keinen Pixma empfehlen.

Zum Canon Maxify MB5150 ...

Epson hat Pimentschwarz und Fotoschwarz. Der kann super Fotos drucken und wischfesten Text. Der MB5150 hat alle Tinten pigmentiert (wie auch die meisten Epson-Workforce-Drucker oder der Epson Ecotank ET-5800). Für Dokumente auf Normalpapier ist das ideal.

Canon sperrt keine Drittanbieterpatronen durch die Firmware. Das Gerät ist halt größer und vielleicht nicht wahnsinnig elegant. Aber wenn das kein Problem ist, würde ich zugreifen. Nachteile: Fotodruck auf Glanzpapier mäßig und keine Randlosfunktion.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke für den Vorschlag... gibt's zu den Maxifys Linux-Erfahrung? Ist ja auch nicht bei jedem Modell dasselbe. Wäre blöd, wenn dann alles geht außer Duplexdruck oder sowas...

Elegant ist er tatsächlich nicht, das ist schon ein Kriterium in meinem eher kleinen HO. Aber Pigment klingt nun doch interessant... kenne leider den Unterschied nicht aus direktem Vergleich oder eigener Erfahrung. Was sagst Du zum GX6050, wenn wir schon über Canon und Pigment sprechen? Der wäre einerseits hell, andererseits auch mit Tank.
Beitrag wurde am 27.11.22, 12:32 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

der Canon Maxify GX6050 hat halt kein Duplex-ADF. Ansonsten ein gutes Gerät. Mit Duplex-ADF gibts den Canon Maxify GX7050 und dann Epson Ecotank ET-5800.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Habe mir jetzt mal die 1:1 Vergleichsbilder angesehen, sehr praktisches Feature! Also da schlägt der GX7050 den ET-4850 aber ordentlich, in allen Disziplinen eigentlich, und zwar deutlich?! Sogar beim Text. Täuscht das irgendwie, oder ist das tatsächlich so? Hat das was mit Pigment vs Farbstoff zu tun? Die Farben sind viel echter und kräftigerUnd was ist denn mit diesem Testdruck passiert, war das ein Hoppala, oder hat der ET-4850 da ein generelles Problem? Und darf ich fragen, warum der Texthintergrund so bläulich ist beim Epson? Liegt das am Scan oder kommt das tatsächlich so raus, sollte das nicht weiß sein?
von
Hallo,

der Et4850 ist obere Einstiegsklasse, der gx7050 die obere Mittelklasse. Besser wäre der Et5850

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
@budze Eine Frage, gibt es nennenswerte Unterschiede zwischen Dye und Pigment (bzw auch Laser) beim Duplex-Druck auf 80g Papier? Ich habe gerade gelesen, dass hier tw. das Papier stark "bewässert" wird mit Dye-Tinte, ist das auch so mit Pigment? Gerade wenn man Farbe druckt, vielleicht auch Grafiken, dann möchte ich nicht so durch Feuchtigkeit verwelltes Papier rauskriegen. Schneidet da Pigment bzw. Laser besser ab? Lasertoner hat keine Feuchtigkeit, schon klar, aber da kann ich mich auch erinnern an verwellte Ausdrucke, wohl wegen der Hitze, die dort im Spiel ist. Ist aber lange her und keine Ahnung, ob das noch so ist oder das nur bei dem damals so war (war einer der ersten Samsung Farblaser).
von
Hallo,

ja, das ist nicht so ganz eindeutig. Pigmenttinte ist klar besser als Dyetinte. Im Schnitt tendiert Tinte schon stärker durchzuschreiben, als ein Laserdruck.

Bei gewellten Ausdrucken gibt es aus meiner Sicht nicht unbedingt einen großen Unterschied. Die Hitze tut halt auch ihr übriges.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Super danke, also dann doch Pigment oder Laser... mal sehen. Ich stehe jetzt mal bei Canon GX6050 vs. Brother HL-L3230CDW bzw DCP-L3510CDW bzw MFC-L3730CDN oder sowas. Ich muss mich erst mal in die Brothers einlesen, aber im Grunde: Farblaser mit Duplex und mit oder ohne ADF... je nach Preis. Zum Scannen kann ich mir, falls mal nötig, auch so einen Dokuscanner um 150-200 EUR kaufen mit DADF. Normalerweise reicht mir aber auch ein Flachbett, für die 2-3 mal im Jahr wo mal ein paar Seiten mehr anfallen, was soll's.

Die Epsons haben ja anscheinend alle ihre Macken: 28XX / 48XX hat Dyetinte und wird anscheinend eher abgeraten, 51XX zickt beim ADF und die 58XX sind schon schweineteuer.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
15:19
PrintFABSpiegel
13:32
13:14
10:10
10:07
27.1.
26.1.
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Avision Metamobile 10

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

Neu ab 207,23 €1 Avision Metamobile 20

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

ab 173,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 599,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 363,99 €1 Epson Ecotank ET-3850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 345,99 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 487,90 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen