1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Brother HL-L3210CW
  6. Drucker druckt Farben verschoben

Drucker druckt Farben verschoben

Brother HL-L3210CW

Frage zum Brother HL-L3210CW: Drucker (Laser/LED) mit Drucker ohne Scanner, Farbe, 18,0 ipm, 2.400 dpi, PCL/PS/PDF, Wlan, nur Simplexdruck, kompatibel mit BU-223CL, DR-243CL, TN-243BK, TN-243C, TN-243M, TN-243Y, TN-247BK, TN-247C, TN-247M, TN-247Y, WT-223CL, 2018er Modell

Passend dazu Brother TN-247BKTWIN Twin-Pack (für 6.000 Seiten) ab 136,47 €1

von
Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem mit meinem Brother HL 3210cw Farblaserdrucker. Seit einiger Zeit druckt er plötzlich die Farben verschoben siehe unten. Bei schwarz-weiß Ausdrucken gibt es kein Problem. Haben schon desöfteren kalibriert, die Trommeleinheit gereinigt.
Leider hat das alles nix gebracht. Was könnte das Problem sein?
Danke schonmal im voraus.
von
Verwendest Du Originaltoner von Brother?
von
Nein ich verwende keinen Originaltoner. Davor hat er diesen immer ohne Probleme genommen.
von
Hallo,

hier wären zwei Threads zum Thema Farbregistrierung:

DC-Forum "Streifen beim Farbdruck trotz Kalibrierung"
DC-Forum "Druckversatz"

Beim ersten ließ sich das Problem über den Maintenance Mode beheben, beim zweiten behob ein Austausch des Transferbandes das Problem. (Ich würde jetzt aber nicht gleich ein neues Transferband bestellen, nur weil das dort so war. Die Teile sind eigentlich sehr selten das Problem.)

Ich würde ungefähr so vorgehen:

1. Einfach mal die LED-Leisten und Koronadrähte reinigen, support.brother.com/... , falls das noch nicht geschehen ist. Daran liegt es hier sicherlich nicht (Der Ausdruck sieht nicht so streifig aus, als dass er die Farbregistrierungsmuster nicht mehr vernünftig aufs Band drucken und dann einlesen könnte), aber kann man einfach mal machen: Dauert 2 Minuten und kann das Druckbild verbessern bei Problemen mit vertikalen Streifen.

2. Die automatische Farbregistrierung durchlaufen lassen, support.brother.com/... .

3. Wenn das das Problem nicht behebt, und der Toner nicht fast leer ist (sieht nicht so aus auf dem Bild, aber man sieht z.B. von den Farben nicht soo viel. Mit einem Farbflächen-Testdruck wie diesem support.brother.com/... .pdf könntest du ansonsten mal gucken, ob noch genug Toner jeder Farbe aufs Papier kommt, falls du nicht sicher bist), ist die Farbregistrierung vielleicht so verstellt, dass der automatische Modus diese nicht fixen kann (wie im ersten Link oben). Dann würde ich mal die manuelle Farbregistrierung über den Maintenance Mode (Funktionscode 66) durchführen, so wie dort beschrieben, DC-Forum "Streifen beim Farbdruck trotz Kalibrierung" .
Siehe auch Service Manual: www.manualslib.com/...
(Ein Firmwareupdate des Druckers würde ich, anders als dort beschrieben, zunächst versuchen zu vermeiden, da du Fremdtoner verwendest. Diese können durch Firmwareupdates manchmal von Brother gesperrt werden, und dann muss man erst wieder den Fremdtoneranbieter kontaktieren und nach neuen Chips fragen, die mit der neuen Druckerfirmware funktionieren.)
Achtung: Im Maintenance Mode etwas vorsichtig sein und anleitungsgemäß vorgehen. Wenn man da auf gut Glück irgendwie herumprobiert und unbekannte Funktionen verstellt, ist das vielleicht als Laie so später nicht mehr rückgängig zu machen.

Die manuelle Einstellung der Farbregistrierung im Maintenance Mode sollte das Problem hoffentlich beheben.
Falls nicht, könnte man danach darüber nachdenken, woran das noch liegen könnte (z.B. am Transferband wie im zweiten Link? Hat es vielleicht schon sehr viel gelaufen? Die Restlebensdauer der Transfereinheit kann man sich im Drucker anzeigen lassen: support.brother.com/...#KEY=Teilelebensdauer . Aber mit dem Transferband ist wie gesagt normal sehr selten etwas). Aber das wären Überlegungen für später.
Beitrag wurde am 20.11.22, 20:11 Uhr vom Autor geändert.
von
Vielen Dank für Antwort.

Ich bin nun im Maintance Mode, es sieht so aus als wäre er komplett verstellt. Eine automatische Farbregistrierung schlägt immer fehl. Nun möchte ich es manuell einstellen komme leider nur nicht ganz klar um welche Werte ich verstellen muss. Vielleicht kann mir jemand helfen.
von
Nehmen wir mal Cyan links (2) als Beispiel:
Siehe Bild 1 unten.

Auf Bild 1 unten ist links meiner, rechts dein Ausdruck.
Im Normalfall sieht man eine schwarze Nummernskala und schwarze, gestrichelte Farbfelder. Darüber gedruckt werden gestrichelte Cyan-Farbfelder. Von denen soll man sich später das beste aussuchen.

Das Problem bei deinem Ausdruck ist, dass Cyan viel zu hoch gedruckt wird. Oben schaut eine Menge Cyan raus, unten eine Menge Schwarz.
(Normal sollte es so sein, dass oben und unten gleichzeitig nur ein klein wenig Schwarz raussschaut, so 1 mm vielleicht, siehe links).

Wir müssen auf deinem Ausdruck also das Cyan tiefer kriegen.

Martin778 schrieb im oben erwähnten Thread: DC-Forum "Streifen beim Farbdruck trotz Kalibrierung"
Das bedeutet also wohl, dass du bei diesem Wert +12 eingeben solltest, um das Cyan tiefer zu bekommen.
(Bin mir nicht ganz sicher, ob plus oder minus richtig ist. Beobachte mal das Ergebnis, ob es nach dem Einstellen besser oder schlechter wird. Falls es noch schlechter wird, gibst du von da an nicht +12 ein, oder sondern -12. Aber ich verstehe das obige Zitat so, dass +12 richtig sein müsste.)

Eine einmalige Eingabe wird aber nicht reichen, weil das Cyan dabei nur so ca. 1-2 mm nach unten gebracht wird, also führst du diese Prozedur mehrere Male nacheinander durch. Jedes Mal rutscht Cyan ein wenig tiefer, bis es genau über die schwarzen Farbfelder gedruckt wird.


Und so machst du es bei den anderen Testfeldern auch.

Siehe Bild 2 unten:

A)
Ich würde erst mal Magenta und Cyan in der vertikalen Ausrichtung einstellen, also die Testfelder (1), (2), (7) und (8)

Dort würde ich ungefähr eingeben:

1. MAGENTA = -6 (Magenta links oben soll noch etwas höher, passt aber schon einigermaßen)
2. CYAN = +12 (Cyan links Mitte soll tiefer, ist viel zu hoch)
3. YELLOW = 0 (lassen wir erst mal so)
4. MAGENTA = 0
5. CYAN = 0
6. YELLOW = 0
7. MAGENTA = -12 (Magenta rechts oben soll um einiges höher kommen)
8. CYAN = +12 (Cyan rechts Mitte soll viel tiefer kommen)
9. YELLOW = 0
(Falls das Ergebnis danach noch schlechter sein sollte, dann habe ich mich mit den Vorzeichen geirrt. Dann gib beim nächsten Versuch das Gegenteil ein, also -12 statt +12 usw.)

Nach der Eingabe machst du einen neuen Testdruck und stellst wieder die Testfelder (1), (2), (7) und (8) ein, bis die vertikale Ausrichtung von Cyan und Magenta ungefähr passt.


B)
Danach kannst du dich um vertikal Yellow kümmern, also die Testfelder (3) und (9).
Die würde ich aber erst machen, nachdem Cyan halbwegs richtig eingestellt wurde, denn Cyan wird ja derzeit viel zu hoch gedruckt, das würde also beim Ablesen des Testfeldes stören.


C)
Und wenn du alle Farben grob richtig ausgerichtet hast, und es so aussieht wie bei mir (Bild 3), dann kommt am Ende das Feintuning:

Hier suchst du dir bei jedem der 9 Testbereiche aus den 25 Farbfeldern (+12 bis -12) dasjenige aus, das am besten aussieht, also wie eine möglichst gleichmäßige Farbfläche. Das ist das, wozu diese ganzen Farbfelder eigentlich da sind.

Aber bevor man das Feintuning machen kann, muss man aber erst mal schauen, dass die Farben grob richtig übereinandergedruckt werden.
Beitrag wurde am 27.11.22, 18:10 Uhr vom Autor geändert.
von
Vielen Dank für die Hilfe.
Hab mich nun heute durchgefuchst und nun
Werden die Farben wieder richtig gedruckt.
Wie kann es denn eigentlich sein, dass sich die Farben so extrem verstellen ohne externen Eingriff?
von
¯\_(ツ)_/¯
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
17:28
16:40
16:04
15:56
14:49
08:50
26.1.
Advertorials
Artikel
27.01. CVE-​2023-​23560 (und CVE-​2023-​22960): Erneut "kritische" Sicherheitslücke bei Lexmark-​Druckern
26.01. Nachahmung von Tinten-​ und Tonerpackungen: HP klagt gegen Design-​Täuschungen
25.01. "Moralischer Appell" der AGCM: Druckerhersteller müssen in Italien bei Sperrung von Fremdkartuschen informieren
23.01. Brother EcoPro: Tinten-​ & Tonerabo offiziell vorgestellt
18.01. Canon i-​Sensys LBP361dw: Flinker 61-​ipm-​Abteilungsdrucker mit Stauraum für viel Papier
12.01. Brother Tintendrucker-​Cashback 2023: Bis zu 50 Euro Cashback auf ausgewählte A4-​Drucker
06.01. Kyocera Ecosys PA6000x, PA5500, PA5000x & PA4500x: Oberklasse-​Modellpflege für mehr Sicherheit
04.01. HP Smart Tank 5105: Günstiger Wlan-​Tintentankdrucker ohne viel Extras
03.01. Epson Ecotank ET-​4810: Erweiterung um einfachen 4-​in-​1-​Tintentanker
20.12. Epson Ecotank-​Cashback 2022/23: Bis zu 100 Euro Cashback auf viele Tintentankdrucker
20.12. Pixma und Maxify Megatank (2023): Alle Tintentankdrucker von Canon im Überblick
16.12. Epson Ecotank ET-​2840 und ET-​2830: Tintentanker mit neuem Bedienkonzept und Wartungsbox
Themen des Tages
Beliebte Drucker
Neu   Avision Metamobile 10

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

Neu ab 204,81 €1 Avision Metamobile 20

Mobiler Einblatt-Dokumentenscanner

ab 815,99 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 390,00 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 507,00 €1 Brother MFC-L3770CDW

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 173,94 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 412,84 €1 Canon i-Sensys MF657Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 339,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 599,00 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 359,00 €1 Canon i-Sensys MF655Cdw

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Merkliste

×
Drucker vergleichen