1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Brauche Kaufberatung, bin unschlüssig....

Brauche Kaufberatung, bin unschlüssig....

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo.

Obwohl ich mit meinem Canon S820D zufrieden bin, möchte ich mir einen neunen Drucker zulegen, der auch CDs/DVDs bedrucken kann.
Frage kurz vorweg: Gibt es einen (günstigen) Farb-Laserdrucker, der CDs/DVDs bedrucken kann?

Der neue Drucker soll in der Qualität mindestens wie der S820D oder besser sein.
Was kommt da in Frage???
IP6000: Da lese ich sehr viel vom Rotstichproblem
IP8500: Lt. dem Forum viel Geld für wenig Fotoqualität
Epson R800: Der Kostenfaktor schreckt mich ab. Da lese ich in Foren, daß beim Einschalten und beim Wechsel von nur einer Tinte daß ganze Tintensystem leer wird.

Nun bin ich auf der Suche und auf Eure Hilfe angewiesen.
Vielen Dank im Voraus.
Seite 2 von 3‹‹123››
von
Äh ja, sorry! Hab da wirklich was verwechselt. Richtig muss es wie gesagt natürlich heissen, das der IP 4000 und IP 5000 zusätzlich die Nr. 6 als "Fotoschwarz" nutzen und sowohl der IP 3000er, der 4000er als auch der 5000er die Nr. 3 zum Textdruck nutzen! Hoffe trotzdem es ist rübergekommen, was gemeint war! ;-)
Beitrag wurde am 05.04.05, 17:23 vom Autor geändert.
von
Zum Thema CD-Druck kann ich nur sagen, das es sehr auf die Rohlinge ankommt die man bedruckt. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Verbatim und den neuen beschichteten TDK gemacht. Keine Streifen beim Epson R 200 und das Raster ist auch recht gut. Beim IP 3000 habe ich ehrlich gesagt noch nicht so viele bedruckte CDs in der Hand gehabt, qualitativ habe ich eigentlich keinen Unterschied (z.B. Raster bzw. Körnung) gesehen. Mag aber sein, das er mit mehr Rohlingen zurecht kommt als der kleine Epson!

P.S.: Irgendwie klappt die Editierfunktion nicht! :-(
von
Ich sehe es genauso, die Auswahl der Rohlingsorte trägt beim Epson wesentlich zum Gelingen der Ausdrucke bei. Zu sagen, dass der Epson da schlechter ist, kann man so nicht stehen lassen.
von
Verbatims kommen gut mit dem R200/R300 zurecht. Dazu sind die Verbs auch sehr gut in der Qualität.

Die TDK weiß ich nicht wie sie sich beim r200 schlagen, beim r800 sind sie Drucktechnisch nicht schlecht, dafür vertragen sie sich, zumindest mit dem px-716a nicht so sehr.
von
Sparvariante:
CDs + Office = Canon iP3000
nur CDs = Canon iP3000
CDs + Fotos = Epson Stylus Photo R200

Höchstmögliche Qualität:
Epson Stylus Photo R800
von
Ich interessiert nun noch zum R800:

1.) Wieviel % der Tinte wird beim ein- und ausschalten des Druckers verbraucht?
(Drucker war vollkommen vom Netz)

2.) Wieviel % der Tinte (alle Farben) wird bei Wechsel von nur einer Farbe verbraucht?

Ich lese erschreckendes in div. Foren, daß, wenn man den Drucker mehrmals ein/aus schaltet, das Tintensystem sehr schnell alle wird. Auch beim Wechsel von nur einer Farbe werden alle anderen Farben geleert. D.h. wenn man jeden Tag eine Tinte wechselt, ist nach 6 Tagen das Tintensystem ~ 30% leer, ohne daß man etwas gedruckt hat.

Meinem S820D habe ich mehr ein/ausgeschalten als gedruckt, aber erst nach einem Jahr war die erste Patrone leer. Wie ist das beim R800?
Beitrag wurde am 06.04.05, 18:21 vom Autor geändert.
von
1) keine Ahnung, ist aber sehr gering. So wirklich hat das noch keiner festgehalten. Es kursieren Gerüchte rum von 1-2%, was dran ist, keine Ahnung.

2) Keine Ahnung, Fakt ist nur, das Canon und Epson !alle! Patronen initialisieren beim wechsel !einer!. Da der Epson 8 Patronen hat, wird da dann sicherlich einiges drauf gehen wenn man es so sieht.

Bei Epson mag das etwas mehr sein als bei Canon, sicherlich schon möglich.

Allerdings stellt sich mir nicht die Frage, was das Einschalten kostet, wenn ich das Optimum an Qualität haben will oder brauche. Wenn ich günstig drucken will, komme ich um einen Canondrucker (iP4000/iP5000) nicht rum. Und persönlich, komme ich mit einem Satz Patronen sehr lange aus und ich drucke wirklich nicht viel. Wieviele Seiten oder CDs mit dem Satz gedruckt wurde, habe ich aber nicht festgehalten.
von
Bei Canon kannste die Reinigung nach dem Tintenwechsel umgehen, indem du Patronen nimmst, die kein Prisma zur Tintenstandserkennung haben (z. B. JetTec).
von
Diese Horrorgeschichten um die Epson Reinigungen beim Ein und Ausschalten sind seeeeeeehr stark übertrieben und entsprechen kaum der Wirklichkeit. Meistens stammen solche Dinger von HP Verkäufern um Epson mies zu machen.

Fakt ist: wenn Du regelmäßig mit dem R800 druckst, dann wirst Du auf jeden Fall mehr drucken können, als wenn Du ihn nur alle 4 Wochen einschaltest.

Beim Epson sind in allen Patronen Sicherheitsreserven integriert, die gerade bei solchen Sachen wie Patronenwechsel angesprochen werden. Der Verbrauch beim Wechsel einer Patrone ist wirklich minimal. Die Folgekosten liegen immer noch weit unter denen eines HP Fotodruckers und sie übersteigen die Kosten der recht günstigen Epson 4Farbdrucker nur unwesentlich. (aber ok, der R800 hat 8 Tinten, nicht nur 4)

Positive Pluspunkte sind in jedem Fall die bombastische Druckqualität und die extrem gute Haltbarkeit auf allen Medien. Der Drucker hat praktisch keine Schwachstellen, denn obwohl er nicht so schnell ist wie der Canon i990 oder ip8500, so ist er doch trotzdem flinker als alles andere, was auf dem Markt ist und er hat einen ausgezeichneten Textdruck.
von
Ja, die Canon Fotodrucker sind wg. des ausgeprägten Rotstichs leider keine Alternative und nebenbei gesagt im Verbrauch auch nicht oder nur unwesentlich günstiger als die Epson Fotodrucker.

Wenn Qualität, dann Epson Fotodrucker.
Wenn billig, dann 4-Farb-Drucker (eventuell mit Fremdtinte -» Canon).
Seite 2 von 3‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
22:56
22:49
20:34
20:30
19:21
16:03
16.1.
15.1.
Advertorial
Online Shops
Artikel
19.01. Epson Workforce Pro WF-​C5210DW, WF-​C5290DW, WF-​C5710DWF & WF-​C5790DWF: Nachfolger für Epsons WF-​5620 bekommt Beuteltinte
11.01. Canon Pixma G1510, G2510, G3510 und G4510: Finetuning bei Canons Tintentank-​Druckern
09.01. Geplante Obsoleszenz bei Epson?: Staatsanwaltschaft prüft Klage gegen Epson wegen verbleibender Tinte in Patronen
18.12. Epson Expression Photo HD XP-​15000: Epson zeigt schlanken A3-​Fotodrucker mit Sonderfarben
05.12. Canon Pixma TS205 und TS305: Billige Pixma-​Drucker mit Schachbrett statt Scanner
07.11. HP Color Laserjet Pro M254-​Serie, MFP M280nw und M281-​Serie: Neue Einstiegs-​Farblaser von HP mit reduzierten Folgekosten
25.10. Epson Readyink im Kurztest: Epsons Tintenbestellservice
23.10. Brother DCP-​J772DW/J774DW sowie MFC-​J890DW/J895DW: Brother-​Drucker gibt's jetzt in Schwarz und Weiß mit teurer Tinte
29.09. HP Envy Photo 6230, 7130 und 7830: Teure aber einfache "Fotodrucker" von HP
19.09. Xerox' "lebenslange" Garantie: Teures Versprechen
18.09. Avision AM3021A S/W-​LED-​Multifunktionsgerät: Erstes Multifunktionsgerät von Avision
05.09. Brother und Epson: Neuheiten von Brother und Epson-​Nachzügler
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu ab 290,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G4510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Neu ab 366,80 €1 Epson Workforce Pro WF-C5790DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Neu   Canon Pixma G2510

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 137,87 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 321,37 €1 HP Pagewide Pro 477dw

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,98 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 234,90 €1 Epson Workforce Pro WF-4740DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 158,58 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen