1. DC
  2. Forum
  3. Offtopic
  4. Ozonfilter für Laserdrucker

Ozonfilter für Laserdrucker

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo Leser,

Gibt es evtl. für den Laserdrucker oder das Laserfaxgerät einen Staubfilter den man direkt am Ausgang befestigt ? Die Firma www.dexwet.de aus Österreich bietet solch eine Alternative an, jedoch für einen hohen Preis.
Kennt jemand evtl. andere Hersteller ?

Grüße
Tommy
Seite 1 von 2‹‹12››
von
Bist du sicher, dass du sowas brauchst?
Die meisten neueren Laserdrucker stoßen ja so gut wie kein Ozon mehr aus ...
von
Aber es gibt noch viele ur alt Geräte, die noch einen hohen Ausstoß haben.
von
Von solchen Filtern kann ich nur abraten,da die Luftmenge, die das Gerät innerhalb einer bestimmten Zeit genau berechnet ist. Wenn nun ein Filter am Ausgang befestigt wird, kommt es zu einem Hitzestau im Geräteinneren was in der Regel zu einem vorzeitigen verschleis der Bildtrommel führt. Sofern Ozon ausgestossen wird ist auch ein Ozonfilter vorhanden, der alle 1-2 Jahre getauscht werden sollte.
von
gibt es irgendwo eine Liste wo drin steht, welche drucker viel und welche wenig ozon produzieren?
von
Hallo,

meines Wissens entsteht Ozon nur dort, wo Toner und Belichtungseinheit KEINE Einheit bilden. Als Hersteller fallen mir dazu nur QMS und Brother auf Anhieb ein. Canon, Samsung und HP dagegen verbauen geschlossene Tonersysteme, d.h. Toner und Belichtungseinheit sind ein Bauteil, so dass Sauerstoff nicht zu Ozon reagieren kann.

Was sagt Ihr dazu?

MfG
von
Fast richtig,

allerdings hat es nichts mit dem Toner als solches zu tun.

Ozon entsteht Bei der Übertragung des Toners von der Bild-trommel auf das Papier. Dieses geschieht bei "modernen" Laserdruckern mittels Ladungsroller (Schaumstoffrolle). Dabei entstehen weniger als 0,01ppm (Particle per Million) Ozon. Der Grenzwert für den Ozonausstoss liegt bei 0,1ppm. Alte Geräte, wie der HP LJ III oder Kyocera F-Serie (alter als 1992) haben eine offene Corona, d.h. eine U-förmige Schiene in der sich ein Wolframdraht befindet. Duch die mit Wechselspannung überlagerte Gleichspannung von 500 - 800 Volt kann nur an dieser Stelle Ozon entstehen. Diese Geräte haben alle Aktivkohlefilter hinter den Lüftern.

Reicht die Erklärung?

Matty
von
Jo danke, die Erklärung reicht...
Schon wieder was gelernt ;)
Ich würd mir so nen zusatzfilter auch nicht zulegen. Die Hersteller werden den Lüfter nicht allzu Überdimensioniert haben. Durch das Anbringen eines Filters kann durchaus in den Geräten ein Hitzestau entstehen.
von
ab welchen Ozonwert wird es für den Menschen gefährlich?
von
Hate ich oben schon geschrieben. Ab 0,1ppm
von
@alle Ozon Experten
Ozon entsteht bei der Aufladung der Bildtrommel an der Corona ( aber nur bei negativer Ladung!!!!!!) Die meisten neuen Geräte laden die Trommel aber mit einer positiven Hochspannung auf. Also kann da gar kein Ozon entstehen und der nachträgliche Einbau von einem Ozonfilter ist vollkommener Unfug.
@Matty Ich hab in den letzten 15 Jahren noch kein Gerät gesehen, bei dem die Ladespannung eine Wechselspannug war die mit einer Gleichspannung überlagert wird. Die Ladespannung, ob diese nun positiv oder negativ ist, ist eine reine Gleichspannung.
Seite 1 von 2‹‹12››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
01:15
00:20
22:52
22:15
20:20
Advertorial
Online Shops
Artikel
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
26.04. Epson Workforce Pro ET-​8700 Ecotank (derzeit nur USA): Ecotank-​Version mit Farbpigmentinten auf Basis des WF-​C5710 in den Staaten erhältlich
16.04. Canon Tintendrucker Cashback April-​Juli 2018: Canon Pixma-​ und Maxify-​Tintendrucker mit Bargeld-​Rückerstattung
09.04. HP Envy Zero-​Gravity: HP löst Epson im All ab
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
ab 124,98 €1 Epson Workforce Pro WF-3725DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 155,43 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 248,50 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 96,89 €1 Epson Workforce Pro WF-3720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 193,44 €1 Brother MFC-J5730DW

Multifunktionsdrucker, A3 (Pigmenttinte)

ab 229,00 €1 Epson Workforce Pro WF-5620DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,88 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 144,88 €1 Epson Workforce Pro WF-4720DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 399,00 €1 Epson Ecotank ET-4750

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 239,99 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen