1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Welchen Laserdrucker für Homeoffice (Ersatz für Epson 7750)

Welchen Laserdrucker für Homeoffice (Ersatz für Epson 7750)

von
Ich nutze aktuell noch den Epson Ecotank 7750 (Multifunktionsgerät).
Nunmehr seit fast 3 Jahren. Es ist megasparsam, das ist das gute. Es druckt auch DinA3. Auch gut. Es druckt, wenn es denn druckt, auch Fotos recht gut.
Aber es gibt laufend Probleme. Verkleckerte schwarze Farbe, Eintrocknen usw. usf.

Ich habe mir nun endlich einen richtigen Fotodrucker (EPSON P900) bestellt. Ich hoffe, keine Fehlinvestition, da ich mich dem schon seit längerem vorherrschenden Drang nach einem richtigen Fotodrucker (noch dazu einer, der Dina2(+) drucken kann) gebeugt habe.

ich möchte meinen ET7750 in Rente schicken. Auch wenn ich die Düsen gerade gestern erst nach 10 mal Reinigung wieder frei bekommen habe und er jetzt mal wieder fehler/streifenfrei druckt. Dennoch, ich bin es leid…

Meine überlegung war zunächst, einen Farblaser zu kaufen. Ich unterrichte, drucke also zuhause in erster Linie Kopiervorlagen für den Unterricht aus. Zu 95% (oder mehr?) nur text. Zu 95% (oder mehr). Ich habe mir schon vor 1-2 Jahren einen größeren Fotodrucker dazu kaufen wollen. Dachte, dann drucke ich die „Entwürfe“ erst mal auf dem ET7750, um zu sehen, ob es grundsätzlich passt (Bildfehler von der Nachbearbeitung usw.) und dann die guten Ausdrucke auf dem P900.

jetzt wäre mein Gedanke, dass ich auf einen Monochrom Laserdrucker gehe (um auch das Thema des Eintrocknens usw. endlich los zu sein) und eben, die wenigen Sachen, die ich wirklich mal in Farbe drucken muss (abgesehen vom eigentlichen Verwendungszweck, dem Fotodruck natürlich), auf dem P900 drucke. Gute Idee?

Eigentlich wollte ich einen Farblaserdrucker, aber wenn ich das mache, sollte der 1. auch Grafiken/Fotos (also nur für den Schulgebrauch auf Arbeitsblättern) etc. einigermaßen annehmbar drucken – und da lese ich über Farblaser nichts gutes…
2. sollte er im Unterhalt nicht so teuer sein, aber was ich da so an Preisen für die Farbtoner lese, ist dann schon krass. Kyocera bringt neue Modelle, die mich interessiert hätten, also z.b. Der PA2100cwx wäre interessant gewesen. Aber da komme ich auf 400 Euro oder so nur für die Toner. Wobei… ich drucke ja nicht so viel (was einerseits wieder gegen einen Laser spricht). Nach knapp 3 Jahren habe ich wohl ca. 4000-5000 Seiten auf dem ET 7750 Tintenstrahler gedruckt… dann könnte ich ja mit einem Toner oder so fast 2-3 Jahren durchkommen…

Dennoch, ich glaube, ich gehe lieber Richtungs SW-Laser. Oder seht ihr das als keine gute Idee an? Ich will kein Multifunktionsgerät mehr, einfach nur einen (möglichst) platzsparenden Drucker (der P900 nimmt in meinem kleinen Büro dann genug Platz weg ;)). Hättet ihr eine Empfehlung für mich? Ich denke, er sollte wohl 1200x1200 können oder reicht 600x600 auch?

Habt ihr vielleicht noch einen (guten) Farblaserdrucker im Sinn, wo man nicht gleich 300-400 Euro für die Toner hinlegen muss?

Danke Euch für jeden Tipp!
von
Hallo zeitlos,
den hat der Samsung auch

Grüße
Jokke
von
Danke Euch!

Ja, der Samsung hätte Duplex. Ich denke, ich könnte es eventuell so bewerkstelligen, dass der Samsung am Mac Mini per Kabel hängt. Wenn ich es richtig verstanden habe, wäre dann Airprint sogar möglich, aber (auch hier: wenn ich es richtig verstanden habe) nur, wenn der Mini immer läuft. Das ist dann auch unpraktisch.

Ich hatte noch aktuelle (glaube, die sind auch alle von 2016!) Kyoceras auf dem Schirm. Und eventuell noch HPs, da ich mehrmals gelesen habe, dass HPs bei Laserdruckern gut sein sollen.
von
Hallo,

ich würde dann jetzt hier aber auch nicht großartig rumexperimentieren und dem Fall zu einem nativen Wlan-Drucker greifen.

Ich würde jetzt mal so von 1.000 Seiten jährlich ausgehen - das ist ja nicth die Welt.

Da ist der Brother HL-L2350DW doch recht gut. Dann sind das halt alle 2-3 Jahre ein neuer Toner für dann wohl so um die 70 Euro. Ähnlich wäre es mit dem etwas exotischeren Xerox B230.

Oder nen Canon i-Sensys LBP223dw - aber der hat imo zu große Toner für dich. Kyocera ist halt aktuell etwas teurer, dafür ist der 3.000er Toner dann etwas günstiger. In dem Fall der Kyocera Ecosys P2235dw.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
von
Danke. Jetzt geht‘s langsam Richtung Finalisierung. Spräche gegen den hier was?
HP Laserjet Pro M404dw

War zu Beginn meiner Recherche so ziemlich mein erster Treffer.

Danke auf jeden Fall für den guten Input. Sehr, sehr hilfreich. Bin fast am Ziel.
von
Ich würde mir auch mal den Canon LBP623Cdw anschauen. Preiswert, kompakt, Duplex, annehmbare Farbqualität.
von
Vielen Dank für den Tipp! Ist das der, der bei Spiegel.de(?) als einzig „vernünftig“ druckender Farblaser getestet wurde?

Das Problem sehe ich da, dass der nicht mehr zu haben ist bzw. bei idealo nur noch bei einem Händler. Und dann halt gleich für 800 Euro.

Ich habe mich zwischenzeitlich noch mal schlau(er) gemacht. Es gibt sogar s/w Tintenstrahler von Epson. 1170 z.B. Da scheinen die Druckkosten sogar noch niedriger zu sein als mit einem Laserdrucker. S/W drucke ich fast täglich, klar, keine großen Mengen, aber immerhin. D.h. die Gefahr des Eintrocknens wäre da nicht gegeben. Ist bei mir dann eher immer bei den Farbpatronen der Fall.

Mein Alternativplan sieht also jetzt so aus: Epson 1170 für die s/w Textdrucke (bei mir wohl aktuell 99% der Fälle (oder mehr)). Und ein P900 für Farbfotos plus vereinzelte Farbdrucke für die Arbeit (wobei ich nicht weiß, wie teuer so eine DinA 4 im einfachen druck auf einem P900 dann ist).

Aber der 1170 s/w spricht mich sehr an.
von
Hallo,

wobei man schonmal rechnen muss, ob sich der Tintendrucker für 1.000 Seiten jährlich lohnt. Billiger als der Epson Ecotank ET-M1170 ist übrigens der Epson Ecotank ET-M2170 mit Scanner.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Beitrag wurde am 15.04.22, 13:32 Uhr vom Autor geändert.
von
Woher diese Infos "nicht mehr zu haben", "800 Euro" ?
Der Drucker kam 2018 auf den Markt und wurde bei test.de 2019 als bester Drucker seiner Klasse bezeichnet.
von
@maksimilian: siehe idealo.de. wo schaust Du?

@budze: dass heisst du denkst dass mich die genannten Laserdrucker in Summe doch günstiger kommen???
Beitrag wurde am 15.04.22, 13:52 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

das musst du dir ausrechnen. Der Canon i-Sensys LBP623Cdw kostet mit günstigem Kauf des Originaltoners rund 2,5 Ct die Seite. In Farbe und einfacher Deckung sind es mind. 10 Ct.

Farblaser sind teuer. Erstrecht in dieser Klasse. Ist ja auch ein eher einfaches Gerät.

Gruß,

Ronny Budzinske
www.druckerchannel.de
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Dieses Thema ist bereits seit mehr als 30 Tage nicht mehr aktiv. Bitte Antworten Sie nur dann, wenn Sie Wesentliches zum Sachverhalt beitragen können.

DC-Benutzer

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
07:07
23:46
18:25
16:16
15:49
17.5.
Advertorials
Artikel
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
12.04. HP Dynamische Sicherheit Laserjet M400er-​Serie: Sicherheitsrelevante Firmware blockt Toner von Drittanbietern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,24 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,79 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 605,71 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 339,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Lexmark CX735adse

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 728,99 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 238,99 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen