1. DC
  2. Forum
  3. Laserdrucker
  4. Farblaser
  5. Brother MFC-L3770CDW
  6. Große Farbflächen sehen unschön aus. Testdruck ist jedoch optimal.

Große Farbflächen sehen unschön aus. Testdruck ist jedoch optimal.

Brother MFC-L3770CDW

Frage zum Brother MFC-L3770CDW: Multifunktionsdrucker (Laser/LED) mit Kopie, Scan, Fax, Farbe, 24,0 ipm, 2.400 dpi, PCL/PS/PDF, Ethernet, Wlan, Duplexdruck, Dual-Duplex-ADF (50 Blatt), 2 Zuführungen (280 Blatt), Touch-Display (9,4 cm), kompatibel mit BU-223CL, DR-243CL, TN-243BK, TN-243C, TN-243M, TN-243Y, TN-247BK, TN-247C, TN-247M, TN-247Y, WT-223CL, 2018er Modell

Passend dazu Brother TN-243CMYK 4er-Multipack (für 1.000 Seiten) ab 152,55 €1

von
Hallo!
Wir haben den Brother MFC-L3770CDW und verwenden aktuell Nicht-Original-Toner und Nicht-Original-Trommeln.
Wenn ich die Testseite über die Druckereinstellungen drucke, dann sieht diese vollkommen ok aus! Texte sind gut lesbar in allen Farben und auch die großen schwarzen Buchstaben usw. sehen gut aus.

Wenn ich jetzt aber andere Dokumente mit großen Farbflächen drucke, dann sehen diese sehr unschön aus. Auf dem einen Blatt ist das grün sehr komisch und wirkt ungleichmäßig gemischt. Auf unserem Tintenstrahldrucker sieht das deutlich besser aus und überall ist der gleiche Grünton.

Auf dem Blatt mit der schwarzen Fläche auf der linken Seite sieht das auch alles sehr ungleichmäßig aus. Man erkennt vertikale und horizontale Streifen.

Die Trommeln hatte ich vor Kurzem gewechselt von Original-Trommeln mit 30% Lebensdauer auf neue Nicht-Original-Trommeln. Problem ist gleich.

Liegt das Problem also an den Nicht-Original-Tonern? Oder hängt das mit anderen Bauteilen zusammen oder ist das allgemein bei Laserdruckern so, dass man keine großen Farbflächen gleichmäßig drucken kann?
von
Ich hab schon mit beiden Teilen Toner wie auch Trommel von Alternativmarkt negative Erfahrungen gemacht. Aber hier sehe ich auch ein anderes Problem. Die mangelnde Fixierung... Vermutlich ist der Toner nicht besonders geeignet. Moderne Farblaser senken heute gerne den Stromverbrauch dadurch, das der Toner schon bei niedrigeren Temperaturen fixiert werden. Mancher Universaltoner berücksichtigt das aber nicht und wird dann eben nicht richtig fixiert. Das macht sich besonders mit ungleichmässigen Farbflächen bemerkbar und später auch mit verunreinigten Seiten bemerkbar. Testweise kann man das mit einer anderen Papiereinstellung ändern indem man dieses von Normalpapier auf dickes Papier ändert. Wenn das passier sollte der Toner gewechselt werden (ansonsten verschleißt die Fixiereinheit schneller)
Es kann aber auch an der Trommel liegen wenn diese nicht besonders hochwertig ist oder die Abstreifer nicht gewechselt wurden bei der Aufarbeitung. Das macht ähnlich Fehler wie z.B. Geisterbilder....
von
@hjk Verstehe ich das richtig?: Ich kann testweise mal die Papiereinstellung ändern, aber sollte im gleichen Zug auch unbedingt die Toner wechseln?

Wieso verschleißt die Fixiereinheit schneller, wenn ich den Toner nicht wechseln würde?
von
Meine Reparaturerfahrungen gleichen sich mit hjk.

Du bist Anwender und kein Techniker, deshalb gibt es Abläufe die dann schlecht nachzuvollziehen sind.
Nicht-Original Toner und -Teile sind oftmals qualitativ minderwertiger als Original.
Billigtoner hat einen anderen Schmelzpunkt. Der Nachteil liegt dann im Verschleiß.
Ein Toner der lose auf der Heizwalze liegt, wirkt auf die tausenden von Druckseiten wie Schmirgelpapier. Das Resultat weiß jeder.....
Papiereinstellung bedeutet anderes Papiergewicht verwenden, testweise.
Standard ist 80g, stärkeres Papier ist Karton. Z.B. 120 oder 160g, im Datenblatt des Druckers nachsehen, welches man verwenden kann, oftmals geht auch >200g.
Der Toner sollte immer auf Dauer umgestellt werden, von Alternativ zu Originaltoner.
Aber nur, wenn man nicht auf den Druckerhersteller schimpfen möchte. ;-)
Beitrag wurde am 28.03.22, 13:56 Uhr vom Autor geändert.
von
Hallo,

ich habe einen Drucker mit dem gleichen Druckwerk wie deiner, bisher alles mit Originalverbrauchsmaterial. Einfarbige Farbflächen sind bei mir, wenn man ganz genau hinschaut, auch nicht 100% homogen, was mich aber in der Praxis nicht stört (Siehe Bilder unten: Cyan, wo man ganz leichte horizontale Streifen sieht. Ich hatte aber auch keine Fotoqualität erwartet, wie man sie von Tintenstrahldruckern her kennt, sondern wollte halt nur hin und wieder mal bunt drucken - das funktioniert auch wunderbar, finde ich. Fotos hingegen lasse ich von Online-Diensten entwickeln). DC-Bilder von hier: DC-Testdokumente: Die Druckerchannel-Testdateien

In deinem Fall sieht aber insbesondere das Schwarz sehr unnormal aus. Ich würde sagen, dass das an den Fremdtonerkassetten liegt. Die horizontalen schwarzen Streifen beispielsweise sehen Pi*Daumen so aus, als würden sie sich alle 29 mm wiederholen, dies entspricht dem Umfang der Entwickler(Toner-)walze an der Tonerkassette.

Du kannst ja mal einfarbige CMYK-Farbflächen ausdrucken und dir das Ergebnis anschauen. Die sollten im Prinzip einfarbige Flächen ergeben. 100% homogen wird es zwar auch bei mir nicht, aber so ungefähr 98% homogen sollte es schon sein mit Originalverbrauchsmaterial (oder hochwertigen Nachbauten).

Helle CMYK-Flächen, 33% Deckung:
support.brother.com/... .pdf

Vollfarbige CMYK-Flächen, 100% Deckung:
www.druckerchannel.de/... .pdf

(Druckertreiber-Einstellungen: A4, Hochformat, Normalpapier, Fein, Farbe/Auto, Dokumentenart: "Dokument (Standard)". Also nicht z.B. Dokumentenart: "Foto/Bild" etc, da dort evtl. kein schwarzer Toner verwendet, sondern aus CMY zusammengemixt wird)

Du kannst dir auch mal die Tonerkassetten, die nicht gut drucken, aus der Nähe anschauen:
Die Entwicklerwalze sollte von einer hauchdünnen, total gleichmäßigen Schicht Toner überzogen sein.
www.youtube.com/...
www.youtube.com/...
Die Fixiertemperatur kannst du im Brother-Druckertreiber mal testweise erhöhen unter: Erweitert > Andere Druckoptionen > Druckergebnis verbessern.
Standardeinstellung ist "aus". "Tonerfixierung optimieren" erhöht die Fixiertemperatur, "gewelltes Papier vermeiden" senkt sie.

Ich persönlich würde da jetzt nicht in Panik verfallen und sagen, dass der Toner sofort raus muss, aber das ganze halt mal testen mit Farbflächen. Wenn das Druckbild jetzt so unzufriedenstellend ist, ist das ja ärgerlich.
Und halt auch mal schauen, ob der Toner richtig fixiert wird. (Also z.B. mal die Fixiertemperatur erhöhen und schauen, ob das einen Unterschied macht. Oder mal die Fixiereinheit anschauen, ob die beiden Rollen (die obere, dunkle Heizwalze; die rotbraune Druckwalze darunter) dreckig aussehen, www.youtube.com/... . Oder mal den Druck unterbrechen, bevor das Papier die Fixiereinheit erreicht DC-Forum "Farben Ausfall trotz vieler Neuteile" und schauen, ob da von Anfang an schon so wenig Toner aufs Papier kommt.)
Ich denke zwar, dass die (IMHO) einfach und robust aufgebauten Brother-Farblaser (haben z.B. keine Dauer-Developereinheiten, kein Entwicklerpulver, das man versehentlich raussaugen kann, brauchen keine speziellen Keramikpartikel im Toner wie Kyocera, haben normale Fixiereinheiten statt dieser dünnen Fuser-Sleeves, haben Koronadrähte statt Charge Roller etc) zu den Farblasern gehören, die Fremdtoner noch am besten verkraften. Aber am problemlosesten ist sicherlich Originaltoner.
Beitrag wurde am 28.03.22, 16:52 Uhr vom Autor geändert.
von
Habe mir gerade mal die Walzen angeguckt. Die sehen sauber aus.
Erhöhung der Fixiertemperatur über den Druckertreiber hat nichts verändert.

Anliegend das Testblatt wie es aktuell aussieht auf Recycling Papier.
Text sieht weiterhin ok aus, nur die Flächen und Bilder eher schlecht. Wir bleiben fürs erste so, da wir hauptsächlich schwarzen Text drucken, der ja einigermaßen passt.

In Zukunft probieren wir aber mal Original-Toner und Original-Bildtrommeln aus. So kann man zumindest mal sehen, was theoretisch an Druckqualität möglich wäre.

Vielen Dank für eure Tipps. Ich werde hier auf jeden Fall wieder reinschauen.
von
Wie ist denn der Stand der Dinge?
Die Unterstützer hätten sich ein Ergebnis verdient.
von
Hallo zusammen! Entschuldigt die Verspätung.
Anbei befindet sich das Ergebnis. Oben habe ich drauf geschrieben, ob original oder fake Toner/Trommel.

Der Austausch der Trommeln hat das Ergebnis nochmal leicht verbessert, wobei z.B. die gelbe Schrift im schwarzen Kasten etwas dunkler wurde.

Wir bleiben also (zumindest fürs Erste) bei Original.
Danke für eure Unterstützung. Ich hoffe, dass vielleicht auch anderen so gut geholfen werden kann bei Problemen, wenn sie diesen Thread lesen.

Eine Frage noch:
Wie kann man bei Nachmach-Tonern die Qualität im Voraus ermitteln? Gibt es auch gute Fake-Toner oder haben die alle eine eher schlechte Qualität?

Viele Grüße
Christian
von
Hallo Christian,
Nein, da lässt sich im Voraus die Qualität leider nicht ermitteln. Nach all den Problemen die du hattest, würde ich davon aber auch Abstand nehmen.

Mit zwei NON-OEM Herstellern habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht, die liefern allerdings eher Material für Business Geräte.

www.katun.com/...
www.scc-inc.com

Was die Farbflächen betrifft: Brother Farblaser sind dafür bekannt Probleme/deutliche Schwächen bei homogenen Farbflächen zu haben. Mehr als auf deinem dritten Bild ist mit Brother Geräten nicht möglich.
von
Es gibt auch einen sehr guten deutschen Hersteller mit eigenem Labor und Support. www. Printservice.de.
von
Gute Nachmachtoner (cmy) kosten nicht unter 60% des Originals, meiste eher um die 80%. Alles preislich darunter ist minderwertige Qualität, egal von welchem Hersteller.
Bilder einfügen .jpg.png.pdf (Seite 1)
Ich bestätige mit Absenden des Beitrags, dass ich im Besitz der Rechte für die Verwendung der hochgeladenen Bilder bin. Eingefügt Bilder können mit einem Klick ab- und wieder angewählt werden.
Weitere Einstellungen

Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an, oder registrieren Sie sich im nächsten Schritt per E-Mail.

Als registrierter Benutzer können Sie alle Funktionen von Druckerchannel nutzen, Ihre Beiträge nachträglich editieren, externe Links einfügen und Nachrichten an andere Benutzer senden.

Im nächsten Schritt können Sie sich anmelden oder registrieren. Der verfasste Beitrag wird gespeichert.

Schneller: Melden Sie sich mit nur einem Klick über ein soziales Netzwerk an.


Als Gast können Sie keine externen Links setzen. Alle Beiträge werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Eine nachträgliche Änderung ist nicht möglich.

Sie müssen Ihre E-Mail sowie Ihren Namen angeben. Diese Daten werden nicht veröffentlicht.

Hinweis: Es wird ein Cookie mit einer ID gespeichert, damit Sie unter dem selben Gast-Benutzer weitere Beiträge oder Antworten schreiben können.

1
Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Der Preis sowie die Verfügbarkeit können sich mittlerweile geändert haben. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Gerät. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wir erhalten bei einer Vermittlung zum Kauf oder direkt beim Klick eine Provision vom Anbieter (Provisionslink).

Forum Aktuell
10:10
09:41
07:07
23:46
18:25
17.5.
Advertorials
Artikel
17.05. Epson Workforce DS-​790WN: Scanner für Dokumente und schwere Karten
16.05. IDC Marktzahlen Westeuropa Q1/2022: Lieferschwierigkeiten halten an
13.05. Brother ADS-​4000er-​Serie: Leistungsfähige Dokumentenscanner
04.05. Fujitsu PFU: Ricoh kauft Hersteller von Dokumentenscannern
03.05. Markenschutzbericht 2021: Brother ahndete über 40.000 Verstöße
29.04. HP Laser 408dn und Laser MFP 432fdn: Nachfolge für Samsungs Mittelklasse
27.04. CVE-​2022-​1026: Sicherheitslücke bei vielen Kyocera-​Systemen
21.04. Kyocera Taskalfa MZ4000i und MZ3200i: S/W-​Kopierer im Baukastensystem
20.04. Context Marktzahlen Europa Q1/2022: Umsatzrückgänge trotz Konzentration auf teure Drucker
14.04. Epson 2022: Produktausblick und Ziele zur Ressourceneinsparung
14.04. Epson Garantie: Kostenlose Garantieverlängerung nur noch für Ecotank-​Serie
12.04. HP Dynamische Sicherheit Laserjet M400er-​Serie: Sicherheitsrelevante Firmware blockt Toner von Drittanbietern
Themen des Tages
Beliebte Drucker
ab 469,00 €1 Canon Maxify GX6050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 156,99 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 869,00 €1 Epson Ecotank ET-5850

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 235,24 €1 Epson Workforce Pro WF-4745DTWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 448,79 €1 Epson Ecotank ET-4850

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 584,79 €1 Canon Maxify GX7050

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 339,00 €1 Canon Pixma G7050

Multifunktionsdrucker (Tinte)

  Lexmark CX735adse

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

ab 728,99 €1 Epson Ecotank ET-5800

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 238,99 €1 Epson Ecotank ET-2820

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen