1. DC
  2. Forum
  3. Kaufberatung
  4. Welche Drucker vertragen am besten billige Fremdtinte?

Welche Drucker vertragen am besten billige Fremdtinte?

Dieses Thema ist inaktiv: weitere Antworten sind nicht mehr möglich. Sie können jedoch ein neues Thema erstellen.

von
Hallo, ich habe schon eine Menge gesucht in diesem Forum, aber leider keine konkrete Anwort auf meine Frage erhalten.

Welcher Drucker vertragen am besten Fremdtinte? Ich meine damit besonders die billigen Tinten die man auf Ebay für ab 5€ für 400ml zum Selbstnachfüllen erhalten kann. Mich interessiert hierbei nicht die Druckqualität, die ist bei der Tinte die ich hier habe soweit ganz gut wenn auch nicht wirklich fototauglich. Für meine Zwecke vollkommen ausreichend.

Da ich einen Drucker suche der ausschliesslich für Bürodokumente dienen soll, und eh nur auf billigstem Papier zu drucken hat, ist die Tintenqualität, Farbrillianz oder gar Wischfestigkeit nicht weiter wichtig, es geht mir nur darum das der Drucker mit der Tinte klar kommt, sprich Sie ohne kaputt zu gehen aufs Papier sprüht.

ES GEHT ALSO NUR UM LOW-COST OFFICE PRINTS MIT DER BILLIGSTEN TINTE DIE MAN SICH VORTELLEN KANN!!!

PS: Mein Epson C84 hat nach 2 Wochen mit der Ebay-Tinte seinen Dienst eingtestellt, aus den Düsen kommt nichts mehr raus... :(, deshalb suche ich jetzt ein wirklich extrem robustes Tintenstrahlgerät. Wer ihn reinigen kann, der soll sich bei mir melden, gebe das Gerät günstig an Bastler ab...
Seite 1 von 5‹‹123››
von
Canon-Drucker sind am unempfindlichsten. Wobei ich da dann aber schon zu guten greifen würde (Jettec).
von
So'ne Tinte schrottet dir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit JEDEN Druckkopf.

Canon ist allerdings 'ne Ecke unempfindlicher als Epson.
von
Canons sind unempfindlicher wie die Epson DuraBrite Drucker. Aber von so billiger Tinte kann ich nur abraten. Ich drucke momentan mit 87 Cent Patronen, von Daremedia, da ist der Tintenpreis aber dann doch noch etwas höher. Ich rechne aber eigentlich auch damit, dass mir der Druckkopf über kurz oder lang kaputt geht. In den ersten paar Wochen mag das zwar noch gutgehen, aber auf lange Zeit betrachtet schrottest du dir damit JEDEN Druckkopf. Canon DKs kosten übrigens soviel wie n neuer Drucker.
von
Ja, lohnt sich sowieso nur, wenn man extrem viel druckt ...
Und dann muss man eben mit defekten Druckköpfen rechnen.
von
Es kommt GAR kein Drucker mit Billiger Tinte klar... Bei Mist geben sie alle den Geist auf und es stimmt nicht, das Epsondrucker empfindlicher sind als Canon. Die geben nämlich den Geist genauso schnell auf....

Aber wenn Du nicht weiter investieren willst: Kauf Dir einen Canon ip 1500 oder einen Epson C46, beide kosten unter 60€ und laufen sehr gut mit Billigtinte.
von
Genau. Dann aber nicht traurig sein, wenn der nach dem 5. Mal nachfüllen nichts mehr macht...
von
Erstmal danke für die vielen Antworten.

Schade, ich dachte es gibt bestimmt ne Kiste die sich den Ruf "Unzerstörbar" erworben hat. Gibt es denn wenigstens einen Drucker bei dem man den Druckkopf ohne großen Stress herausnehmen kann um ihn in Alkohol zu baden? Ich meine theoretsch sollte sich das ja wieder reinigen lassen, auch billige Tinte ist ja nur getrocknete Farbe.

Wenn nicht, welches Model in Kombinaton mit welcher Refill-Tinte könnt ihr empfehlen? Wenns sein muss kauf ich auch neue Tinte, solange man die Tinte halbwegs günstig als 400 ml Set oder mehr bekommen kann. Hauptsache das Ding gibt nicht wieder nach kurzer Zeit den Geist auf. Muss doch möglich sein ne Kombination zu finden die genauso zuverlässig ist wie mit original Tinte. Sehe es nicht ein diese kranken Tintepreise zu bezahlen.
Beitrag wurde am 29.03.05, 02:29 vom Autor geändert.
von
Hmm, echt schwierige Aufgabe-soll nix kosten, aber so gut halten wie mit Original-Tinte. Nur so ne Idee- die neueren Tintenstrahler haben immer feinere Düsen, die dann auch immer leichter verstopfen. Vielleicht brauchst Du was, was schon so 3-4 Jährchen auf dem Buckel hat (und gebraucht auch billiger ist...). Ansonsten laufen die Pixmas mit Jettec (ca. 3€ pro Patrone) zuverlässig, solange man regelmässig druckt, und kosten auch nicht die Welt. Gruss, goofy2
Beitrag wurde am 29.03.05, 02:52 vom Autor geändert.
von
Ja, das mit dem älteren Gerät hatte ich mir auch schon überlegt. Sollte halt schon robust sein, Druckqualität und Druckgeschwindigeit sind wie schon gesagt weniger wichtig. Softwareseitiger Duplexdruck wäre toll, und das Ding muss unter XP problemlos laufen. Ein XP-Treiber sollte also schon vorhanden sein.

Wer hat nen Tip? Welcher Drucker hat die gröbsten Düsen?

Viele Grüße
Tom
von
Mannomann, so langsam regt mich die Diskussion hier echt auf...

Es darf nix kosten, aber Duplexdruck wäre nicht schlecht... Was willst Du eigentlich???? Besorg Dir bei Ebay einfach irgendeinen gebrauchten Laserdrucker und lass uns in Ruhe mit diesem Nachfüllscheiss!

JEDER einigermaßen erfahrene User wird Dir damit hier abraten, weil es unkalkulierbar ist, viel Dreck und Arbeit macht, und Du (wenn Du Zeitaufwand durch Fehlversuche, Reinigungsprodzeduren etc mitrechnest) nicht wirklich billig damit fährst.

Also: entweder einen billigen Laser oder Canon ip1500/Epson C46 und billige Patronen rein (und das Ding Tag und Nacht laufen lassen, sonst trocknen Dir Düsen ein).
Seite 1 von 5‹‹123››
1
Alle Angaben ohne Gewähr. Die gelisteten Angebote sind keine verbindlichen Werbeaussagen der Anbieter! Preise in Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Verpackungs- und Versandkosten. Bitte beachten Sie die Lieferbedingungen und Versandspesen bei Online-Bestellungen. Weiß hinterlegte Preise gelten für ein baugleiches Modell.
Forum Aktuell
23:02
23:00
22:35
21:37
19:14
Advertorial
Online Shops
Artikel
11.07. Lexmark Firmware EC 7.0: Lexmark empfiehlt Firmwareupdate
04.07. HP 302 und 304 Original-​Patronen: HP sperrt eigene Tintenpatronen aus
21.06. Epson Workforce Pro WF-​47xx-​Serie: Epson irritiert mit 2,6-​fach höheren Druckerpreisen
13.06. HP Color Laserjet Pro MFP M180n und M181fw: Farblaser mit extrem hohen Tonerkosten
13.06. Brother Tonerbenefit (derzeit nur in Osteuropa): Einfache S/W-​Laser mit äußerst günstigen Tonerkosten
11.06. Brother Inkbenefit Plus 2018 (Osteuropa): Neue Drucker mit Tinte aus Flaschen
08.06. Kyocera Ecosys M3145, M3645, M3655 und M3660-​Serie: Erweiterbare S/W-​Lasermultis von Kyocera
04.06. Epson Workforce Pro WF-​M5799DWF und WF-​M5299DW: A4-​S/W-​Tintendrucker mit riesigen aber teuren Beuteln
04.06. Epson Workforce Pro WF-​C8190, WF-​C8610 und WF-​C8690: Epson aktualisiert seine Tinten-​A3-​Kopierer
01.06. Brother P-​touch Color VC-​500W: Flexibler Farbetikettendrucker auf Zink-​Basis von Brother
09.05. Epson Expression Home XP-​255, XP-​257, XP-​352, XP-​355, XP-​452 & XP-​455: Günstige Tintendrucker mit hohen Folgekosten
30.04. Kyocera Ecosys M6230-​Serie, M6630-​Serie, P6230-​Serie und P7240cdn: Sieben neue Kyocera-​Farbdrucker der oberen Mittelklasse
Themen des Tages
Newsletter
Beliebte Drucker
Neu   Lexmark CX522ade

Multifunktionsdrucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS622de

Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark MS315dn

S/W-Drucker (Laser/LED)

Neu   Lexmark CS421dn

Drucker (Laser/LED)

ab 208,57 €1 HP Officejet Pro 8730

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 150,49 €1 Canon Maxify MB5150

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 219,00 €1 Epson Workforce Pro WF-C5710DWF

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 61,89 €1 Canon Pixma TS5150

Multifunktionsdrucker (Tinte)

ab 132,16 €1 HP Officejet Pro 8710

Multifunktionsdrucker (Pigmenttinte)

ab 118,93 €1 Canon Pixma TR8550

Multifunktionsdrucker (Tinte)

Merkliste

×
Drucker vergleichen